Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Suchen in Alma

    Translatable
    Jeder Benutzer kann Alma durchsuchen (aber beachten Sie die Tabelle unten für Beschränkungen bei bestimmten Sucharten).
    Suchen in Alma sind im festen Suchfeld verfügbar, das sich am Anfang jeder Seite befindet [das feste Suchfeld erscheint nicht oben auf der Seite Portfolio-Liste; Dies ist ein bekanntes Problem]. Sie können Suchanfragen auch speichern und jederzeit wieder verwenden (siehe Speichern und erneutes Verwenden von Suchanfragen).

    Wonach Sie suchen können

    Sie können viele Exemplare im Bestand von Alma suchen, darunter:
    • Metadaten-Datensätze, die von Ex Libris oder lokal zu Ihrer Institution oder einem Kooperationsnetzwerk zusammengestellt wurden (siehe Metadatenverwaltung und Bestand). Diese Datensätze enthalten:
      • Lokaler Bestand, darunter Bestände für physische Exemplare, elektronische Portfolios sowie digitale Repräsentationen und Dateien
      • Bibliographische Titel, einschließlich Top-Level-Sammlungen, physische Titel, elektronische Sammlung und Portfolio-Titel sowie digitale Titel
      • Normdatensätze
      Die Ergebnisse erscheinen auf der Seite; siehe Ergebnisse der Bestandsliste unten.
    • Abhängig von Ihrer Rolle können Sie auch nach Folgendem suchen:
      • Benutzerbestellungen; die Ergebnisse erscheinen auf der Seite Überwachung der Bestandsbestellungen (siehe Bestellungen in Alma).
      • Depots; die Ergebnisse erscheinen auf der Seite Depots Depots).
      • Benutzer; die Ergebnisse erscheinen auf der Seite Benutzer suchen und verwalten (siehe Verwalten von Benutzern).
      • Erwerbungsinformationen, einschließlich Bestellposten, Etats, Rechnungen, Lieferanten und Lizenzen (siehe Erwerbungen) Die Ergebnisse erscheinen auf der Seite der entsprechenden Erwerbungen.
      • Literaturlisten; die Ergebnisse erscheinen auf der Seite Literaturlisten-Aufgabenliste (siehe Verwalten von Literaturlisten).
      • Neu ab Juni! Literatur der Literaturlisten; die Ergebnisse erscheinen auf der Seite Literatur bearbeiten (siehe Literatur verwalten).
    Die durchsuchbaren Felder hängen von dem Suchtyp ab. Wenn Sie beispielsweise eine Alle Titel Suche durchführen, basieren die suchbaren Felder auf Metadaten, die alle Datensatzformate gemeinsam haben, sie enthalten aber keine Felder, die für elektronischen oder digitalen Bestand spezifisch sind. Sie können diese spezifischen Felder durchsuchen, wenn Sie nach dem relevanten Format suchen.
    Jedes physische Exemplar, jedes elektronische Portfolio/Sammlung und jede digitale Datei ist mit den bibliografischen Metadaten indexiert, mit denen es verknüpft ist, zusätzlich zu den bestandsspezifischen (Institution/Netzwerk) Daten. Siehe Suchindizes für weitere Informationen. Die Suche ist dieselbe, unabhängig vom Format der Katalog-Datensätze (wie beispielsweise MARC 21 oder Dublin Core).
    Das feste Suchfeld bietet Ihnen die folgenden Suchmethoden:
    • Einfache Suche – Suche mit einem einzelnen Suchfeld (siehe Durchführen einer einfachen Suche).
    • Erweiterte Suche – Erstellen sie Suchkriterien, einschließlich Suchbedingungen, um Ihre Suche zu verfeinern (siehe Durchführen einer erweiterten Suche) Die erweiterte Suche ist für Literatur, Benutzer, Bestellungen, Etats, Lieferanten und Rechnungen nicht verfügbar.

    Durchführen einer einfachen Suche

    Das feste Suchfeld erscheint am Anfang jeder Seite. Dieses Tool bietet eine einfache Such-Schnittstelle zum Durchsuchen des Bestandes (Bücher, Artikel, Normdateien usw.)und anderer Bereiche von Alma (Bestellposten, Lieferanten usw.). Für eine Liste der Stichwort-Suchindizes während einer Bestandssuche siehe Indizes. Die Standard-Suche ist eine Bestandssuche nach Allen Titeln.
    Um eine vorherige einfache oder erweiterte Bestandssuche (einschließlich Suchtyp, Feld und Suchbegriff) erneut auszuführen, klicken Sie auf das Textfeld und wählen Sie eine vorherige Suche aus der Dropdown-Liste aus; die Suche wird sofort ausgeführt. Diese Funktion ist für Nicht-Bestandssuchen (Bestellposten, Etats usw.) nicht verfügbar, aber Sie können einen vorherigen Suchbegriff mithilfe Ihres Browser-Verlaufs auswählen. Andernfalls führen Sie die folgenden Schritte aus.
    Um eine einfache Suche durchzuführen:
    1. Wählen Sie den Suchtyp aus der Dropdownliste aus.
      Feste Suche - Dropdown-Liste der Optionen
      Benutzer mit den folgenden Rollen können jeden Suchtyp ausführen.
      Benutzerrollen für Sucharten
      Suchart Benutzerrollen
      Alle Titel
      Physische Titel
      Physische Exemplare
      Elektronische Titel
      Elektronische Portfolios
      Elektronische Sammlung
      Digitale Titel
      Digitale Dateien
      Sammlung
      Normdateien
      Alle
      Bestellposten Rechnungs-Manager, Rechnungs-Mitarbeiter, Rechnungs-Mitarbeiter - erweitert, Einkaufs-Manager, Einkaufs-Mitarbeiter, Auswähler, Probe-Manager, Probe-Mitarbeiter
      Rechnungen Rechnungs-Manager, Rechnungs-Mitarbeiter, Rechnungs-Mitarbeiter - erweitert, Einkaufs-Manager, Einkaufs-Mitarbeiter, Auswähler
      Lieferanten Lieferanten-Manager
      Etats Etat-Manager, Etat-Konto-Viewer, Einkaufs-Manager, Einkaufs-Mitarbeiter, Auswähler
      Lizenzen Lizenz-Manager, Auswähler, Einkaufs-Mitarbeiter, Einkaufs-Manager
      Vormerkungen Eingangs-Mitarbeiter, Eingangs-Mitarbeiter -eingeschränkt, Leihstellen-Manager, Leihstellen-Mitarbeiter, Benutzungsservice-Manager, Benutzungsservice-Mitarbeiter, Vormerkungen-Mitarbeiter, Bearbeitungsauftrags-Mitarbeiter
      Benutzer Benutzer-Administrator, Benutzer-Manager, Allgemeiner Systemadministrator
      Literaturlisten
      Literatur
      Seminarapparat-Mitarbeiter, Seminarapparat-Manager, Benutzungsservice-Mitarbeiter, Benutzungsservice-Manager
      Bestände Bestandsmanager, Depotmitarbeiter, Depotmitarbeiter, erweitert, Allgemeiner Systemadministrator
    2. Wählen Sie das Feld aus, in dem in der zweiten Dropdown-Liste gesucht werden soll: Stichworte oder Alle (je nach Auswahl in der ersten Dropdown-Liste für eine allgemeine Suche in mehreren Feldern. Sei können den Standard-Feldnamen auswählen und einen Teil oder den gesamten Feldnamen eingeben, um die Liste der Felder zu filtern. Für weitere Informationen siehe Suchfeld-Beschreibungen suchen; für Bestellposten siehe Bestellposten-Suchfelder; für Literaturlisten siehe Literaturlisten-Suchfelder; für Literatur siehe Literatur-Suchfelder. Um die verfügbaren Suchfelder zu konfigurieren, siehe Konfiguration verfügbarer Suchindizes.
    3. Geben Sie einen Suchbegriff im Textfeld ein.
      Um zum Textfeld auf jeder Seite zu springen, die keine andere Art von Suchfeld hat, drücken Sie / (Schrägstrich) auf Ihrer Tastatur.
      In Bezug auf den Suchbegriff:
      • Sie können in Ihren Suchinhalt Worte einbeziehen oder weglassen, die Artikel sind (wie etwa der, die, das, ein, eine).
      • Alle ISBN sind im Format ISBN-13.
      • Sonderzeichen wie Bindestrich, Gedankenstrich, Schrägstrich usw. werden ignoriert. Für weitere Sonderzeichen, siehe Suchen nach Sonderzeichen.
      • Das Sternchen ( * ) kann als Platzhalter in Ihrem Suchbegriff verwendet werden, wenn das Sternchen am Ende des Suchbegriffes positioniert wird.
        • Platzhalter werden nicht unterstützt, wenn die Zeichenfolge einen Bindestrich enthält, zum Beispiel: $a (Aleph)003858461UCD01-Aleph.
        • Das Fragezeichen (?) Wird nicht als Platzhalterzeichen unterstützt.
      • Alma findet Sonderzeichen, wenn in der Suchanfrage englische Standardschrift verwendet wird.
        Wenn die Benutzer Ihrer Institution eine Suchanfrage unter Verwendung von diakritische Zeichen durchführen, stellen Sie sicher, dass Ex Libris die Suchanfragen Ihrer Institution konfiguriert hat, um Ergebnisse für diakritische Zeichen zurückzugeben. Für die Suche sind die Sprachen Deutsch, Norwegisch, Dänisch, Schwedisch, Koreanisch, Chinesisch und Hongkong TSVCC verfügbar.
      • Kontaktieren Sie Ex Libris, um die folgenden erweiterten Suchoptionen zu aktivieren:
        • Suchen in traditionellem Chinesisch/Kanji oder vereinfachtem Chinesisch/Kanji und Ergebnisse in traditionellem Chinesisch/Kanji und vereinfachten Chinesisch/Kanj
        • Suchen in Hangul (Koreanisch) und Ergebnisse in Hangul und Hanja
        • Suchen in Hiragana (Japanisch) und Ergebnisse in Hiragana und Katakana
      • Ein Administrator kann mehrere zusätzliche Kriterien für die Suche konfigurieren. Für weitere Informationen siehe Konfiguration der Suche.
      • Alma speichert die letzten 10 Suchen in der Such-Historie für Titel- oder Bestandseinheit-Suchen. Diese Liste wird zeitlich unbegrenzt gespeichert. Derzeit gibt es keine Möglichkeit, die Liste zu löschen (außer durch die Durchführung neuer Suchen).
    4. Wählen Sie optional die Registerkarte für die ersten Ergebnisse aus, indem Sie die Dropdown-Liste Suchbereich links neben der Lupe verwenden: institution_icon.png Institution, community_icon.png Gemeinschaft oder network_icon.png Netzwerk (wenn verfügbar). Beachten Sie, dass die Suche in der Institution keine Option bei der Suche nach Normdateien ist, wenn Ihre Institution Normdateien nicht lokal verwaltet. Weitere Informationen zu diesen Optionen finden Sie unter Registerkarten Institution, Gemeinschaft und Netzwerk.
    5. Klicken Sie auf die Lupe oder drücken Sie die Return-Taste auf der Tastatur, um die Suche durchzuführen. Die Exemplare, die mit Ihrer Suchanfrage übereinstimmen, erscheinen auf der Seite.
      Für Standorte, die RFID haben (siehe RFID-Support), klicken Sie auf das Symbol RFID lesen, um den Inhalt (Barcode) einzugeben und auf die Lupe zu klicken.
      Symbol RFID lesen
      Die Suche nach physischen Exemplaren zeigt, wenn RFID aktiviert ist, den Sicherheitsstatus an, wenn dieser verfügbar ist. Das Feld enthält entweder Ausgeliehen oder Verfügbar. Ausgeliehen zeigt an, dass das Exemplar ausgeliehen ist un die Bibliothek möglicherweise verlässt. Ein Exemplar, das verfügbar ist, kann die Bibliothek nicht verlassen.

    Durchführen einer Benutzersuche

    Die Durchführung einer Benutzersuche funktioniert ähnlich wie bei anderen Suchen. Es kann jedoch eine Beschränkung dahingehend bestehen, welche Operatoren Benutzersuchen durchführen können, wenn die Suche in funktionalen Kontexten erfolgt, beispielsweise auf der Seite Benutzerservices oder auf dem Bestellformular. Wenn diese Funktion aktiviert ist, wird das Standard-Benutzersuchfeld durch ein Texteingabefeld ersetzt. Dies bedeutet, dass die ID weiterhin eingegeben oder eingescannt werden kann, aber die Auto-Vervollständigen-Funktion für den Namen, die Abholliste Benutzer suchen und verwalten und die Schaltfläche Letzte Suche werden ausgeblendet. Mitarbeiter mit den folgenden Rollen können eingeschränkt werden:
    • Rollen der Leihstelle - Manager, Mitarbeiter und Mitarbeiter, eingeschränkt
    • Rollen des Benutzungsservice-Managers - Manager und Mitarbeiter
    • Bestellungen-Mitarbeiter
    Standardmäßig ist diese Funktion deaktiviert. Wenden Sie sich zur Aktivierung an den Kundendienst von Ex Libris.

    Durchführen einer erweiterten Suche

    Die Logik, wie fortgeschrittene Suchen aufgebaut werden, änderte sich in der neuen Alma-UI der klassischen Alma-UI. Daher können gespeicherte erweiterte Suchabfragen (logische Sets), die in der klassischen UI erstellt wurden, nicht in der neuen UI bearbeitet werden (und umgekehrt). See Erweiterte Suche Logik: Unterschiede zwischen klassischer und neuer UI.
    Siehe Durchführen einer einfachen Suche für Suchinformationen, die zu beiden Sucharten gehören. Eine erweiterte Suche unterstützt eine wirksamere, verfeinerte Suche, die mehrere Felder und Suchfelder für andere Ressourcentypen enthält. Wenn Sie beispielsweise nach physischen Titeln suchen, können Sie an einem bestimmten Bestand-Standort nach einem Titelsatz suchen.
    Um eine vorherige einfache oder erweiterte Bestandssuche (einschließlich Suchtyp, Feld und Suchbegriff) erneut auszuführen, klicken Sie auf das Textfeld und wählen Sie eine vorherige Suche aus der Dropdown-Liste aus; die Suche wird sofort ausgeführt. Diese Funktion ist für Nicht-Bestandssuchen (Bestellposten, Etats usw.) nicht verfügbar, aber Sie können einen vorherigen Suchbegriff mithilfe Ihres Browser-Verlaufs auswählen. Andernfalls führen Sie die folgenden Schritte aus.
    Um eine erweiterte Suche durchzuführen:
    • Die erweiterte Suche ist für Literatur, Benutzer, Bestellungen, Etats, Lieferanten und Rechnungen nicht verfügbar.
    • ODER ist nicht für erweiterte Suchen nach Bestellposten, Lizenzen und Literaturlisten verfügbar.
    • UND wird für erweiterte Suchen nach physischen Titeln nicht unterstützt.
    1. Klicken Sie im festen Suchfeld auf Erweitert. Das feste Suchfeld erweitert sich mit der Option, zusätzliche Zeilen mit Suchkriterien hinzuzufügen (zusätzliche Felder und Werte).
      Erweiterte Suche
      Die Dropdown-Suche des Suchtyps verschiebt sich nach links. Die Suche beginnt mit einer einzelnen Zeile. Jede Zeile enthält eine Suchfeld-Dropdown-Liste (Sie können einen Text eingeben, um die Optionen zu filtern), eine Vergleichs-Dropdown-Liste, eine Suchkriterien-Textfeld- / Auswahlliste und einige Symbole. Felder im Feld Dropdown-Liste können von der Entität gruppiert werden, auf die sie sich beziehen. Bei der Suche nach elektronischen Titeln werden die Felder beispielsweise in jeder Zeile in Titel, elektronische Sammlung und elektronische Portfoliofelder gruppiert. Um die verfügbaren Suchfelder zu konfigurieren, siehe Konfiguration verfügbarer Suchindizes.
    2. Wählen Sie den Bestand, um Folgendes zu suchen: lokal (Institutionszone), Alma (Gemeinschaftszone) oder Ihre Kooperationsnetzwerke (nur für Netzwerkzonen)).
    3. Um weitere Zeilen hinzuzufügen, klicken Sie auf das Symbol Zeile duplizieren () oder das Symbol Zeile hinzufügen (). Um eine Zeile zu entfernen (außer der ersten), klicken Sie auf das Symbol Zeilen löschen (). Für weitere Informationen zu den Feldern siehe Feldbeschreibungen suchen.
      advanced_search_multiple_options.png
    4. Standardmäßig stellt jede Zeile zusätzliche Suchkriterien dar, die auch übereinstimmen müssen (UND). Wählen Sie ODER in einer Zeile (außer in der ersten), um den Kombinationstyp auf ODER zu ändern. Es werden implizite Klammern um alle Suchreihen hinzugefügt, die durch UND verbunden werden.
    5. Wählen Sie je nach gewähltem Feld den Übereinstimmungstyp im Dropdown-Menü Vergleich aus. Zu den üblichen Match-Typen zählen Enthält Stichwörter (Wörter in beliebiger Reihenfolge, getrennt durch Leerzeichen), Enthält Phrase, Ist leer (siehe Suchen nach Exemplaren ohne spezifische Information), Beginnt mit (auch bekannt als Suche mit „linker Verankerung“ oder „linker Übereinstimmung“), Ist gleich, Ist nicht gleich, Größer als, Größer als oder gleich, Weniger als, Weniger als oder gleich, Nicht in, Enthält nicht Stichwörter, Enthält nicht Phrase und Ist nicht leer
      Derzeit gibt es ein bekanntes Problem mit Bedingungen für die elektronische Sammlung, bei dem die Vergleichsoptionen für die Bedingungen in der Dropdown-Liste Titel nicht enthalten sind:
      • Titel – Enthält keine Stichwörter, Enthält keine Phrase, Ist nicht leer, Ist nicht gleich und Ist leer
      • Namen – Enthält keine Stichwörter, Enthält keine Phrase, Ist nicht leer, Ist nicht gleich und Ist leer
      • Serien – Enthält keine Stichwörter, Enthält keine Phrase, Ist nicht leer, Ist nicht gleich und Ist leer
      • Andere Systemnummer – Enthält keine Stichwörter, Enthält keine Phrase, Ist nicht leer, Ist nicht gleich und Ist leer
      • Elektronischer Standort und Notiz – Enthält keine Stichwörter, Enthält keine Phrase, Ist nicht leer, Ist nicht gleich und Ist leer
      Advanced_Search_Title_Drop_Down_List_02_TC.png
      Erweiterte Suche Titel Dropdown-Liste
    6. Abhängig von der Übereinstimmungstyp, die Sie auswählen, geben Sie den Voll- oder Teilwert im letzten Feld in der Zeile ein oder wählen Sie ihn aus. Dieses Feld kann ein Textfeld sein, um Freitext, eine Dropdown-Liste oder ein Kalenderauswahl-Tool einzugeben. Für bestimmte Dropdown-Listen, wie Bibliothek und fester physischer Standort, können Sie mehrere Übereinstimmungswerte auswählen (siehe obiges Beispiel für Bibliothek).
    7. Klicken Sie auf Suche, oder drücken Sie auf die Taste Return auf Ihrer Tastatur. Die Ergebnisse einer erweiterten Suche erscheinen auf der Seite, unterhalb des erweiterten Suchformulars. Sie können die erweiterte Suche bearbeiten und eine neue Suche auf der Ergebnisseite ausführen. Ihre aktuelle Suchlogik erscheint oberhalb der Ergebnisse, wie im nachfolgenden Beispiel dargestellt.
      Erweiterte Suchergebnisse
    Alle Titel- oder Standard-Normdatei-Suchen extrahieren Text aus den Unterfeldern eines Feldes, entsprechend der alphabetischen Reihenfolge der Unterfelder.

    Suche - Feldbeschreibungen

    Die meisten Felder sind selbsterklärend. Siehe die folgende Tabelle für zusätzliche Informationen. Für eine Zuordnung Suchindizes - Feldcodes MARC - Bibliografisch, siehe Suchindizes.
    Zusätzliche Informationen für die Optionen Erweiterte Suche – Neue Bedingung
    Optionen Beschreibung
    Aktivierungsdatum (elektronische Sammlungen, Portfolios) Lokalisieren Sie elektronische Ressourcen basierend auf dem Datum, an dem sie aktiviert wurden.
    • Normdatei-ID
    • Normdatei-Wortschatz
    Suche
    $0 (Kennung)
    $2 wenn der zweite Indikator 7 ist
    In den folgenden Feldern:
    100, 110, 111, 130, 600, 610, 611, 630, 700, 710, 711, 730, 800, 810, 811, 830, 648, 650, 654, 651, 655, 751, 754, 245, 440, 490, 382, 050, 060, 070, 090, 091, 092, 093, 094, 095, 096, 097, 098, 099, 052, 055, 080, 082, 083, 084, 085, 086
    • Verfügbar für Gruppe (Portfolios)
    • Verfügbar nur für Gruppe (Portfolios)
    • Sammlung verfügbar für Gruppe (elektronische Sammlungen)
    • Sammlung nur verfügbar für Gruppe (elektronische Sammlungen)
    Wählen Sie die Bestandsverwaltungsgruppe, auf die diese Ressource eingeschränkt ist. Siehe die nachfolgende Liste für eine vergleichende Beschreibung der erweiterten Suchoptionen Verfügbar für:
    • Verfügbar für - Ressourcen lokalisieren, die für einen bestimmten Campus oder eine Institution verfügbar sind.
    • Verfügbar für Gruppe - Ressourcen lokalisieren, die für Gruppen von Campus oder Institutionen verfügbar sind.
    • Nur verfügbar für - Ressourcen lokalisieren, die explizit für einen Campus oder eine Institution verfügbar sind.
      Die Ressource kann auch für andere Campus oder Institutionen verfügbar sein, wurde aber in den Einstellungen Verfügbar für explizit als für einen spezifischen Campus oder eine spezifische Institution verfügbar identifiziert.
    • Verfügbar nur für Gruppe - Ressourcen lokalisieren, die explizit für Gruppen von Campus oder Institutionen verfügbar sind.
      Die Ressource kann auch für andere Campus oder Institutionen verfügbar sein, wurde aber in den Einstellungen Verfügbar für explizit als für spezifische Gruppen von Campus oder Institutionen verfügbar identifiziert.
    Die auswählbaren Kriterien variieren abhängig von den definierten Verfügbar-für-Einstellungen.
    Sehen Sie das nachfolgende Video an, um eine Demonstration zu sehen, wie diese erweiterte Suchmöglichkeit durchgeführt wurde.
    Für weitere Informationen siehe Suchergebnisse mit eingeschränktem Zugriff. Informationen zur Einschränkung der Verfügbarkeit für elektronische Ressourcen finden Sie unter Konfiguration des zugeteilten Zugriffs auf elektronische Ressourcen.
    Für weitere Informationen zum Suchen nach elektronischen Ressourcen durch Bestandsverwaltungsgruppen siehe das Video Suche nach Verfügbar für Gruppen (4:11 min).
    Notiz - Bindung 563 $a durchsuchen
    Kurztitel-Ebene Wählen Sie eine spezifische Kurztitel-Ebene, nach der gesucht werden soll. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Kurztitel-Ebenen.
    Sammlungs-Zugriffstyp Wählen Sie Aktuell oder Unbefristet.
    Inhaltsbezogene Daten 580 $a, 773 $t durchsuchen
    Bereitgestellt von (für elektronische Sammlungen und elektronische Portfolios) Verwenden Sie dies in der Registerkarte Gemeinschaftszone, um elektronische Ressourcen zu lokalisieren, die bereitgestellt wurden.
    Bestandszeitraum in Verwendung Wählen Sie Nur lokal, Global UND lokal, Global ODER lokal oder Nur Global.
    Lokalisieren Sie elektronische Ressourcen, basierend auf der verwendeten Art der Erfassung.
    Aktueller Standort Suchen Sie am aktuellen Standort nach Exemplaren.
    Bestandszeitraum überschreiben Wählen Sie Nein oder Ja.
    DOI-Feld (Digitale Objekt-Kennung) Gespeichert in $a von2, wenn if $2 doi enthält.
    Allgemeine Retentions-Richtlinien Wenn Sie nach physischen Titeln suchen, suchen Sie nach der Position 12 im Feld 008 im Lokalsatz.
    Hat Exemplare Wählen Sie Nein oder Ja, um nach Beständen ohne Exemplaren bzw. nach Beständen mit Exemplaren zu suchen.
    Hat lokale Erfassungsinformationen Wählen Sie Ab Datum ignorieren oder Sperre.
    Lokalisieren Sie elektronische Ressourcen, die eine lokale Erfassung haben.
    Ist verknüpft Lokalisieren Sie Datensätze, die mit der Gemeinschaftszone verknüpft (oder nicht verknüpft) sind.
    Wenn dieser Index (für Alle Titel Suchen) in erweiterten Suchen in der Registerkarte Institution verwendet wird, erscheinen alle Titelsätze, die mit der Gemeinschaftszone verknüpft sind.
    Ist lokal (für lokale elektronische Sammlungen und lokale Portfolios) Wählen Sie Nein oder Ja.
    Lokalisieren Sie lokal verwalteten elektronischen Ressourcen.
    ISNI - International Standard Name Identifier Kann in $0 in verschiedenen Feldern gespeichert sein, insbesondere 1XX, 6XX und 7XX.
    Exemplar-PID Suchen Sie nach der internen, systemgenerierten ID für das Exemplar.
    Verknüpfte Institution Verwenden Sie diese Funktion, um Titelsätze abzurufen, die entweder mit der Gemeinschaftszone oder mit der Netzwerkzone (Mitgliedsinstitutionen) verknüpft sind. Die Optionen sind: Gemeinschaft or Netzwerk.
    MMS-Erstellungsdatum Verfügbar, wenn Sie eine erweiterte Suche nach Normdateien durchführen. Dies finden Sie vielleicht hilfreich, wenn Sie mit der Aufgabenliste Normdaten-Kontrolle arbeiten.
    Änderungsdatum Aus der Spalte mit dem Änderungsdatum des MMS-Datensatzes
    Open Access
    Durchsuchen Sie 506 nach einer Übereinstimmung des Folgenden:
    C C_ $f Unbeschränkt Online ZUGRIFF $C Stern
    ORCID - Open Researcher and Contributor ID Diese ID kann in $0 in verschiedenen Feldern gespeichert sein, insbesondere 1XX, 6XX und 7XX.
    Ursprungssystem Suchen Sie nach dem Namen des Systems, aus dem das Exemplar in Alma importiert wurde.
    Ursprungssystem-ID Suchen Sie nach der Datensatz-ID, die in dem System erstellt wurde, aus dem das Exemplar importiert wurde.
    Andere Klassifizierungsnummer Suchen Sie nach einer Klassifizierungsnummer eines Schemas, das nicht von einem der anderen Nummernfelder erfasst wird.
    Andere Systemnummer
    Suchen in den Feldern 035.
    Wenn 035 ein Präfix enthält, wird das Feld 035 mit und ohne Präfix indexiert. Daher führt eine Suche nach der anderen Systemnummer mit und ohne Präfix zu einer erfolgreichen Übereinstimmung. Beispiele finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.
    035-Wert des Datensatzes Gesuchter Wert Suchergebnisse
    (OCoLC)556677 (OCoLC)556677 Findet den Datensatz
    (OCoLC)556677 556677 Findet den Datensatz
    (OCoLC)556677 (NMC)556677 Findet den Datensatz nicht
    Begutachtet
    Durchsuchen Sie 500 nach einer Übereinstimmung des Folgenden:
    500 __ $a Referiert/Begutachtet
    Herkunftscode Suchen Sie nach einem Code, der von der Institution definiert wurde, der die Herkunft des Materials kennzeichnet.
    Datensatzformat Wählen Sie, nach welchem Verzeichnis/Datensatz-Format gesucht werden soll (DC=Dublin Core).
    Ressourcentyp Dieser Index wird aus bestehenden Titelfeldern, wie LDR und 008, erstellt. Er ergänzt das bestehende Materialart-Feld, ohne es zu ersetzen. Siehe Das Feld Ressourcentyp.
    Feldcode Sync. Externer Katalog Ob der MMS-Datensatz mit einem externen Katalog, wie etwa OCLC WorldCat, synchronisiert werden muss.
    Temporäre Bibliothek Nach dem eigentlichen physischen Standort des Exemplars suchen.
    Temporärer physischer Standort Nach Exemplaren suchen, die im temporären Standort-Feld des Systems gekennzeichnet sind, unabhängig davon, ob sich das Exemplar aktuell am temporären Standort befindet (das heißt, auch wenn Exemplar am temporären Standort=Nein ist).
    URL Dies ist eine Option unter der elektronischen Sammlung, wenn Sie nach elektronischen Titeln suchen.
    Mit dieser Option können Sie nach URLs suchen, um ihre Genauigkeit zu erhalten.
    Es gibt ein bekanntes Problem mit dieser Bedingung und sie funktioniert nicht korrekt. Siehe die Freigabenotizen für Juli 2016.
    Die folgenden Dublin Core (DC)-Felder sind als Bedingungen für die erweiterte Alma-Suche verfügbar:
    • dc:contributor
    • dc:coveragedc:Abdeckung
    • dc:creator
    • dc:date
    • dc:description
    • dc:format
    • dc:identifier
    • dc:language
    • dc:publisher
    • dc:relation
    • dc:rights
    • dc:Quelle
    • dc:subject
    • dc:Titel
    • dc:type
    Alma unterstützt RDA-Felder und -Unterfelder für Systeme, die RDA nutzen. In der folgenden Tabelle erhalten Sie weitere Informationen.
    Titelsatz, Normdatei und Bestandstypen erscheinen unter Indexuntereinträgen in der Tabelle unten. Wiederholbare Felder werden in der Beschreibung durch "(R)" gekennzeichnet. Nicht-wiederholbare Felder werden als "(NR)" gekennzeichnet.
    In Alma unterstützte RDA-Felder
    Feld Beschreibung
    Bibliographisch
    028 Herausgeber-Nummer (R)
    264 Produktion, Veröffentlichung, Vertrieb, Herstellung und Copyright-Vermerk (R)
    336 Inhaltstyp (R)
    337 Medientyp (R)
    338 Trägertyp (R)
    340 Physisches Medium (R)
    344 Toneigenschaften (R)
    345 Projektionsmerkmale von bewegtem Bild (R)
    346 Video-Eigenschaften (R)
    347 Eigenschaften der digitalen Datei (R)
    377 Verbundene Sprache (R)
    380 Arbeitsform (R)
    381 Andere Unterscheidungsmerkmale des Werks oder Bezeichnung (R)
    382 Aufführungsmedium (R)
    383 Numerische Bezeichnung des musikalischen Werks (R)
    384 Schlüssel (NR)
    Stelle
    046 Speziell verschlüsselte Daten (R)
    336 Inhaltstyp (R)
    368 Andere Merkmale einer Person oder Körperschaft (R)
    370 Verbundener Ort (R)
    371 Adresse (R)
    372 Tätigkeitsfeld (R)
    373 Verbundene Gruppe (R)
    374 Beschäftigung (R)
    375 Geschlecht (R)
    376 Familien-Informationen (R)
    378 Umfassendere Form des Personennamens (NR)
    377 Verbundene Sprache (R)
    380 Arbeitsform (R)
    381 Andere Unterscheidungsmerkmale des Werks oder Bezeichnung (R)
    382 Aufführungsmedium (R)
    383 Numerische Bezeichnung des musikalischen Werks (R)
    384 Schlüssel (NR)
    Bestand
    337 Medientyp (R)
    338 Trägertyp (R)

    Bestellposten-Suchfelder

    Bei der Suche nach Bestellposten können Sie die folgenden zusätzlichen Kriterien eingeben (einige davon sind in Manuelles Erstellen eines Bestellpostens beschrieben):
    • Zugriffs-Anbieter (nur für erweiterte Suche) - Stimmt mit dem Zugriffs-Anbietercode überein
    • Erwerbungsart (nur für erweiterte Suche) - Aus der Liste auswählen
    • Zusätzliche Bestellpostenreferenz - Bestellposten-Nummer eingeben
    • Name des Verfassers
    • Einschränkung der Stornierung (nur für erweiterte Suche) - Ob der Bestellposten storniert werden kann, Ja oder Nein.
    • Etatcode
    • Etatbezeichnung
    • Importprozess-ID - Diese ID existiert, wenn der Bestellposten durch einen Prozess importiert wurde.
    • Interessierte Benutzer (nur für erweiterte Suche) - Ob der Bestellposten interessierte Benutzer hat, Ja oder Nein
    • Lizenzcode (nur für erweiterte Suche)
    • MMS ID
    • Materialart – Den sekundären Typ des Bestellpostens auswählen
    • Bestellposten - Die Bestellposten-Nummer
    • Bestellposten-Typ - Den primären Typ des Bestellpostens auswählen (siehe Aktivieren/Deaktivieren von Bestellposten-Typen)
    • Bestellnummer - Eingabe der Bestellnummer, falls vorhanden
    • Bestell-Status (nur für erweiterte Suche) - Der Status der Bestellung
    • Name des physischen Standorts
    • Veröffentlichungsort
    • Jahr der Veröffentlichung
    • Herausgeber
    • Eingangs-Notiz
    • Berichtscode - Primärer Berichtscode
    • Eilt (nur für erweiterte Suche) - Ob als Eilbestellung markiert, Ja oder Nein
    • Sekundärer Berichtscode
    • SIP-ID - Diese ID existiert, wenn der Bestellposten durch einen Prozess importiert wurde. Siehe Konfiguration von Such-Indizes.
    • Standard-Nummer - Siehe Indizes
    • Tertiärer Berichtscode
    • Titel
    • Titel - beginnt mit
    • Lieferantenkonto-Code
    • Lieferantencode
    • Lieferanten-Rechnungsnummer - Die Rechnungsnummer, falls vorhanden
    • Lieferantenname
    • Arbeitsablauf - Ein Arbeitsablauf-Schritt oder Bestellposten-Status

    Suchfelder für Literaturlisten

    Wenn Sie nach Literaturlisten suchen, können Sie die folgenden zusätzlichen Kriterien hinzufügen (Beschreibungen finden Sie unter Verwalten von Literaturlisten):
    • Code - Der Code der Literaturliste
    • Seminar - Der Seminarcode oder Name
    • Name - Der Name der Literaturliste
    • Besitzer - Die primäre ID oder der Name von einem der Besitzer der Literaturliste
    • (Nur für erweiterte Suchen) Seminar-Startdatum/Enddatum - Das Start- oder Enddatum des Seminars

    Literatur-Suchfelder

    Wenn Sie nach Literatur suchen, können Sie die folgenden zusätzlichen Kriterien eingeben (für Beschreibungen siehe Literatur verwalten):
    • Literatur ID
    • Seminarcode
    • Seminarbezeichnung
    • Ersteller - Die primäre ID oder der Name des Benutzers, der die Literatur erstellt hat
    • ISBN / ISSN
    • MMS ID
    • Literaturlisten-Name
    • Titel - Literatur–Name

    Suchen nach Exemplaren ohne spezifische Information

    Sie können nach fehlenden Feldern suchen (für Datensätze, die ein spezifisches Feld enthalten, das nicht ausgefüllt ist). Beispielsweise können Sie nach physischen Titeln/Exemplaren ohne Strichcodes oder andere Informationen suchen. Wählen Sie nach der Auswahl des gewünschten Feldes die Option Ist leer. Eine Liste mit Beispielen der Konditionen mit dieser Option finden Sie unten.
    Musterliste Ist leer
    Alle Titel
    (Nicht vorhanden)
    Bestand
    (Nicht vorhanden)
    Physische Exemplare
    (Nicht vorhanden)
    LC-Signatur permanenter Signaturtyp Bestandsnummer
    Dewey Dezimalklassifizierungsnnummer Permanenter physischer Standort Öffentliche Notiz
    UDC Bibliothek Benutzungs-Notiz
    Andere Klassifizierungsnummer Signatur-Suffix Interne Notiz 1
    Zusätzliches Veröffentlichungsjahr Bestandsübersicht Interne Anmerkung 2
    Sprache Bestandsnotiz Interne Notiz 3
    LC-Kontrollnummer   Exemplar-Sequenznummer
    ISBN   Bestellposten
    ISSN   Alternative Signatur
    ISSN-Link   Alternativer Signaturtyp
    Andere Standard-ID   Erstellungsdatum
    Nummer des Regierungsdokuments   Aktuelle Bibliothek
    Nationalbibliotheksnummer   Aktueller Standort
    Herausgebernummer   Rückgabe ab temp. Signaturdatum fällig
    Standardnummer   Voraussichtliches Eingangsdatum
    Andere Systemnummer   Inventarisierungsdatum
    Notizen   Ist magnetisch
    Lokale Notizen   Exemplar-Richtlinie
    Beschreibung   Datum des letzten Regalberichts
    MMS-SIP-ID (eine Nummer, die einem Set an Datensätzenzugeordnet ist, die von einem Prozess betroffen sind)   Materialart
    Physikalische Beschreibung   Änderungsdatum
    Erscheinungsland   Im Regal - Datum
    Genre - Form   Im Regal Seq.
    Herausgeber Standort   Seiten
    Materialart   Teile
    Medientyp   Prozesstyp
    Ursprungssystem-ID    
    Ursprungssystem    
    Feldcode unterdrückt    
    Feldcode Sync. Externer Katalog    
    Lokales Feld 900    
    Erzähler    
    Um beispielsweise physische Titel ohne Strichcodes zu suchen:
    1. Öffnen Sie die Erweiterte Suche.
    2. Wählen Sie Physische Exemplare als Suchart.
    3. Wählen Sie für das Feld, das durchsucht werden soll Physisches Exemplar > Strichcode.
    4. Wählen Sie Ist leer aus der Bedingung-Dropdown-Liste aus.
    5. Klicken Sie auf Suche. Die Suchergebnisse zeigen alle physischen Exemplare ohne Strichcode an.
      Is_Empty_Advanced_Search_Condition_NewUI_08.png
      Erweiterte Suchbedingung Ist leer

    Suchen nach Sonderzeichen

    Wenn Sie die Alma-Bestandssuche verwenden (oder wenn Sie nach Benutzern, Kaufbestellungen und Benutzungsbestellungen suchen), können Sie nach Sonderzeichen und diakritischen Zeichen suchen. Für die Suche (von Ex Libris eingestellt) sind die Sprachen Deutsch, Norwegisch, Dänisch, Schwedisch, Koreanisch, Chinesisch und Hongkong TSVCC verfügbar. Für die meisten dieser Sprachen verwendet Alma die Standard-Implementierung zum Arbeiten mit Sonderzeichen. Siehe die folgenden Abschnitte für weitere Informationen:
    Die Normalisierung für diese Sprachen ist spezifisch zu Textfeldern wie Titel und Autor. Die Normalisierung wird jedoch nicht für numerische Felder oder Felder mit einem normalisierten Wert, etwa eine Signatur, durchgeführt.

    Deutsche Zeichen

    Wenn Ihr System für Deutsch als Standardsuchsprache konfiguriert ist, werden deutsche Zeichen vom System wie folgt behandelt:
    Deutschsprachige Zeichen / Zeichenkombinationen In der Alma-Datenbank gespeichert
    ß ss
    ä, Ä ae
    ö, Ö oe
    ü, Ü ue
    ae ae
    oe oe
    ue (wenn nicht auf einen Vokal oder ein q folgend) ue
    Wenn Ihr System für Deutsch als Standardsprache konfiguriert ist und die deutschen Sonderzeichen im System als in der obigen Tabelle identifiziert gespeichert sind, können Sie mit den speziellen Umlaut und Eszett-Zeichen oder der erweiterten lateinischen Version dieser Zeichen eine Suche durchführen (wie in der zweiten Spalte oben gezeigt) und die Ergebnisse werden auf die gleiche Weise verarbeitet. Wenn Sie beispielsweise nach Müller suchen, wird das System Ergebnisse für beide Müller und Mueller ausgeben, aber nicht für Muller.
    Für Systeme, deren Standardsprache nicht deutsch ist, wird eine Suche nach Müller die Suchergebnisse für Müller und Müller zurückgeben, aber nicht für Mueller.
    Wenn Ihre Institution (und die Netzwerkzone, falls Sie mit einer Zone arbeiten) für Deutsch als Standardsuchsprache konfiguriert ist, steht diese standardmäßige Sonderzeichen-Suchfunktion für deutsche Sprachen in der Institutionszone, Netzwerkzone und Gemeinschaftszone zur Verfügung.
    Für Institutionen, die Deutsch als Standard-Suchsprache konfiguriert haben, werden die Ergebnisse der Bestandssuche, die Suchergebnisse der Benutzer und Suchergebnisse der Benutzungsanfrage nach DIN 5007-1/2, Abschnitt 6.1.1.4.1/2 sortiert. Zusätzlich zur Berücksichtigung der deutschsprachigen Sonderzeichen werden Bindestriche beim Sortieren der Suchergebnisse ignoriert.
    Bei der Sortierung von bibliographischen und Normdatei-Indexeintrag- Inhalten entfernt Alma Bindestriche für Sortierzwecke in Institutionen, die den Suchsprachenparameter auf Deutsch setzen.
    Wenn Sie die Alma-Funktion Titel-Indexeinträge durchsuchen verwenden, wird derselbe Sortier-Standard verwendet (DIN 5007-1/2, Abschnitt 6.1.1.4.1/2), wie für die Sortierung von Titel-Indexeinträgen. Siehe Titel-Indexeinträge durchsuchen für weitere Informationen.

    Spanische (und katalanische) Zeichen

    Alma unterstützt die folgenden Sonderzeichen, die in Spanisch und/oder Katalanisch verwendet werden: Ñ/ñ, Ç/ç, und L·L/l·l. Um diese Sonderzeichen zu verwenden,müssen Sie Ex Libris kontaktieren, um die Systemparameter für Spanisch zu konfigurieren und Ihre Daten neu zu indexieren.
    Wenn Sie nach Ñ/ñ suchen, wird dieses Zeichen nicht als N/n behandelt. Daher dürfen keine Ergebnisse mit N/n übereinstimmen oder in ihren Suchergebnissen erscheinen. Ñ/ñ wird in den Suchergebnissen nach N/n eingereiht.
    Wenn Sie nach Ç/ç suchen, wird dieses Zeichen nicht als C/c behandelt. Daher dürfen keine Ergebnisse mit C/c übereinstimmen oder in ihren Suchergebnissen erscheinen. Ç/ç wird in den Suchergebnissen nach C/c eingereiht.
    L·L/l·l wird in den Suchergebnissen nach LL/ll eingereiht.
    Diakritische Zeichen werden in der folgenden Reihenfolge sortiert:
    • Ohne diakritischen Zeichen
    • Akut
    • Gravis
    • Trema

    Skandinavische Zeichen

    Alma normalisiert die austauschbaren skandinavischen Zeichen ae ae ä Ä ö Ö ø Ø und zusammengesetzte Varianten (aa, ao, ae, oe und oo) durch Transformation in åÅæÆøØ.
    Beachten Sie, dass für skandinavische Institutionen andere Sonderzeichen, die in nicht-skandinavischen Sprachen katalogisiert sind (wie etwa französische Buchstaben mit Akzentzeichen), während der Indexierung nicht normalisiert werden. Daher werden beispielsweise die Akzentzeichen von französischen Buchstaben nicht entfernt.
    Die Sortierung norwegischer und dänischer Sonderzeichen erfolgt auf die folgende Art:
    Norwegische und dänische Sortierung
    ...
    Ad/ad
    Ae/ae
    Af/af
    ...
    Od/od
    Oe /oe
    Of/of
    ...
    Ud/ud
    Ue/ue
    Uf/uf
    ...
    X/x
    Y/y + Ü/ü (Außer für Tremas wie Leüs)
    Z/z
    Æ/æ + Ä/ä
    Ø/ø + Ö/ö
    Å/å + Aa/aa
    Das Sortieren der schwedischen Sonderzeichen erfolgt nicht auf dieselbe Weise wie bei norwegischen und dänischen Sonderzeichen. Die schwedischen Sonderzeichen werden folgendermaßen bearbeitet:
    Schwedische Sortierung
    ...
    Ad/ad
    Ae/ae + Æ/æ
    Af/af
    ...
    Od/od
    Oe /oe
    Of/of
    ...
    Ud/ud
    Ue/ue
    Uf/uf
    ...
    X/x
    Y/y + Ü/ü
    Z/z
    Å/å
    Ä/ä
    Ö/ö + Ø/ø
    Die Normalisierung für Norwegisch und Dänisch erfolgt auf die im Skandinavischen Normalisierungsfilter beschriebene Weise. Für Schwedisch normalisiert Alma die skandinavischen Zeichen auf der gleichen Weise.

    Chinesische und koreanische Zeichen

    Alma führt Transkriptionen von Hiragana zu Katakana und von traditionellem Chinesisch zu vereinfachtem Chinesisch durch und teilt Wörter in Bigramme und Unigramme. Siehe den ICU-Transformationsfilter für weitere Informationen.
    Alma führt auch Transkriptionen von Hanja zu Hangul durch. Doe Sortierung ist für die koreanische Sprache einzigartig.

    CJK Interpunktion

    Neu ab Juni! Für Institutionen, die den Alma Such-Sprachparameter (Solo) auf Chinesisch oder Hongkong eingestellt haben, werden bei der Durchführung einer Bestandssuche alle Interpunktionszeichen entfernt, wenn diese in CJK-Texten erscheinen. Dies hilft, das erfolgreiche Abrufen von Suchergebnissen zu gewährleisten. Beachten Sie, dass die Interpunktion bei der Anzeige von CJK-Inhalten weiterhin angezeigt werden. Da diese Änderung eine Neu-Indexierung erfordert, hat diese Änderung nur Auswirkungen auf neue und geänderte Datensätze, bis die vollständige Neu-Indexierung mit der Freigabe im Juli 2018 abgeschlossen ist.

    Hongkong TSVCC

    Alma implementiert die Hongkong Innovative Users Group (HKIUG) TSVCC (Traditional, Simplified, and Variant Chinese Characters), Standard Version 1.0., veröffentlicht am 18. Juni 2006. Zusätzlich zur Handhabung traditioneller und vereinfachter chinesischer Zeichen bearbeitet Alma auch unterschiedliche Varianten chinesischer Zeichen, wenn Sie folgendes tun:
    • Suchen nach Metadaten-Datensätzen
    • Titel-Indexeinträge durchsuchen
      Dies umfasst auch die Suche nach TSVCC-Zeichen, die für den Suchwert in Titel-Indexeinträge durchsuchen eingegeben werden, sowie eine korrekte Sortierung von Indexeinträgen, die zum Durchsuchen erscheinen. Wenn derselbe Titel in unterschiedlichen chinesischen Formen erscheint (einschließlich unterschiedlicher Varianten chinesischer Zeichen), werden alle Titel, die gleichwertig sind, gemeinsam in der Liste der Indexeinträge zum Durchsuchen sortiert.
    • Suchen nach chinesischen Benutzernamen
    Die Bearbeitung der chinesischen TSVCC-Schriftzeichen ist für Institutionen verfügbar, deren Alma Such-Sprachparameter auf Hongkong eingestellt ist. Kontaktieren Sie den Ex Libris Support, wenn Sie diesen Institutionsparameter aktivieren möchten.
    Eine vollständige Tabelle der HKIUG TSVCC (UNICODE-Version) finden Sie unter http://hkiug.ln.edu.hk/unicode/hkiug_tsvcc_table-UnicodeVersion-1.0.html.

    Speichern und erneutes Verwenden von Suchanfragen

    Bei vielen Suchergebnissen können Sie Suchen für eine spätere Verwendung speichern. Das Speichern einer Suchanfrage ist eine andere Bezeichnung für das Erstellen eines logischen Sets. Ein logisches Set ist dynamisch und wird mit jedem Zugriff neu berechnet - mit anderen Worten, die Suche wird erneut durchgeführt und die Ergebnisse werden ausgegeben. Wenn Sie eine Suchanfrage (ein Set) speichern, speichern Sie ein Set von Suchkriterien, die wiederverwendet werden können. Jedes Mal, wenn Sie eine Suchanfrage durchführen, kann das Ergebnis unterschiedlich sein, wenn sich der Datensatz seit der vorherigen Durchführung verändert hat. Im Gegensatz dazu ist ein spezifiziertes Set eine fixe Sammlung von Exemplaren, die möglicherweise manuell eingegeben wurden, von einer Datei hochgeladen wurden oder das Ergebnis einer vorherigen Suche sind (aber nicht mehr mit den Suchbegriffen verknüpft sind). Beachten Sie, dass Sie logische Sets zu spezifischen Sets machen können.
    Für weitere Informationen zu Sets siehe Verwalten von Suchanfragen und Sets.
    Um eine Suchanfrage zu speichern:
    1. Nach der Durchführung einer Suche klicken Sie auf Suche speichern in den Suchergebnissen.
      Die Seite Set-Details erscheint.
      Seite Set-Details
    2. Befolgen Sie den Vorgang in Erstellen logischer Sets.

    Durchführung einer Suche mithilfe einer gespeicherten Suchanfrage

    Durchführen einer gespeicherten Suche; Suchen Sie auf der Seite Sets verwalten (Administration > Prozesse und Sets verwalten > Sets verwalten) die gespeicherte Suche (logisches Set) und wählen Sie Aktionen > Ergebnisse. (siehe Verwaltung von Suchanfragen und Sets).
    Ihre letzten Suchvorgänge (gespeichert oder nicht gespeichert) können ausgeführt werden, indem Sie einen aus der Dropdown-Liste auswählen, die angezeigt wird, wenn Sie in das Suchtextfeld klicken. Um eine vorherige einfache oder erweiterte Bestandssuche (einschließlich Suchtyp, Feld und Suchbegriff) erneut auszuführen, klicken Sie auf das Textfeld und wählen Sie eine vorherige Suche aus der Dropdown-Liste aus; die Suche wird sofort ausgeführt. Diese Funktion ist für Nicht-Bestandssuchen (Bestellposten, Etats usw.) nicht verfügbar, aber Sie können einen vorherigen Suchbegriff mithilfe Ihres Browser-Verlaufs auswählen.

    Ergebnisse der Bestandssuche

    Die Suchergebnisse erscheinen in einer Ergebnisliste, die entsprechend dem für Ihre Suche gewählten Ressourcentyp angezeigt werden. Sie können die Felder und Aktionen konfigurieren, die für jedes Ergebnis erscheinen; für weitere Informationen siehe Ergebnislisten.

    Sortierung der Suchergebnisse

    Standardmäßig werden die Suchergebnisse nach einem internen Rangordnungs-Mechanismus angezeigt, der auf Apache Solr basiert; für weitere Informationen siehe http://www.solrtutorial.com/solr-search-relevancy.html. Die Rangordnungs-Faktoren sind:
    • Semester-Häufigkeit - Je höher die Semester-Häufigkeit im Dokument, desto höher ist die Dokument-Punktzahl.
    • Umgekehrte Dokumenthäufigkeit - Je seltener ein Begriff im Index aller Dokumente auftaucht, desto höher ist sein Beitrag zu dem Ergebnis.
    • Koordinationsfaktor - Je mehr Abfragebegriffe in einem Dokument gefunden werden, desto höher ist das Ergebnis.
    • Feldlänge - Je mehr Worte ein Feld enthält, desto niedriger ist sein Ergebnis. Dieser Faktor wirkt sich nachteilig auf Dokumente mit längeren Feldwerten aus.
    Für einige Suchtypen können Sie die Sortierung mit den Dropdown-ListenSortieren nach und Sekundäres Sortieren nach mithilfe der folgenden Optionen ändern:
    • Rang
    • Titel - steigend
    • Titel - fallend
    • Ersteller - steigend
    • Ersteller - fallend
    • Veröffentlichungsdatum - steigend
    • Veröffentlichungsdatum - fallend
    Diese Optionen stehen für Sucharten zur Verfügung:
    • Alle Titel
    • Physische Titel
    • Physische Exemplare
    • Elektronische Titel
    • Elektronische Sammlungen (nur Sortieren nach)
    • Digitale Titel
    • Sammlungen (Sortieren nach Nur)
    Für Informationen zur in der Ergebnisliste der Bestandssuche verwendeten Terminologie siehe das Video “Verwaltet von Abteilung” wechselte zu “In Bearbeitung” (2:58 min).
    Die Sortierreihenfolge für Bestände, die in einem einzelnen Suchergebnis angezeigt werden, wird auf folgende Art behandelt:
    • Temporäre Bestände werden zuerst angezeigt.
    • Unter den Beständen desselben Typs (permanent/temporär) werden die Bestände mit mehreren verfügbaren Exemplaren zuerst angezeigt.
    • Unter Beständen desselben Typs (permanent/temporär) mit derselben Anzahl verfügbarer Exemplare werden die Bestände alphabetisch sortiert.
    Die Sortierreihenfolge der Bestände kann nicht konfiguriert werden.

    Suchergebnisse filtern

    Suchergebnisse können durch Verwendung der Facetten, die im linken Fensterbereich der Suchergebnisse angezeigt werden, gefiltert werden. Die verfügbaren Facetten sind von der Art der Suche und den Exemplaren in den Suchergebnissen abhängig.
    Suchergebnis-Facetten
    Suchtyp Angebotene Facetten
    Alle Titel Materialart
    Sprache (wird anhand der Inhalte in den Positionen 35-37 des Feldes 008 und eines oder mehrerer Einträge in 041 $a ermittelt)
    Jahr der Veröffentlichung
    Ressourcentyp
    Physische Titel Exemplar-Materialtyp
    Sprache (wird anhand der Inhalte in den Positionen 35-37 des Feldes 008 und eines oder mehrerer Einträge in 041 $a ermittelt)
    Jahr der Veröffentlichung
    Ressourcentyp
    Elektronische Titel Materialart
    Sprache (wird anhand der Inhalte in den Positionen 35-37 des Feldes 008 und eines oder mehrerer Einträge in 041 $a ermittelt)
    Ressourcentyp
    Digitale Titel Sprache (wird anhand der Inhalte in den Positionen 35-37 des Feldes 008 und eines oder mehrerer Einträge in 041 $a ermittelt)
    Jahr der Veröffentlichung
    Sammlung
    Verwendungstyp
    Digitale Dateien Entitätstyp
    Datei MIME-Typ
    Dateigröße in Bytes
    Dateiendung
    Ressourcentyp
    Physische Exemplare Exemplar-Materialtyp
    Bibliothek
    Prozesstyp
    Ressourcentyp
    Elektronisches Portfolio Typ
    Schnittstelle
    Art der elektronischen Sammlung
    Service
    Elektronische Materialart
    Verfügbarkeit
    Sammlung Bibliothek
    Elektronische Sammlung Typ
    Schnittstelle
    Art der elektronischen Sammlung
    Verfügbarkeit
    Normdateien Indexeintrag - Verwendung
    Wortschatz
    Für die Facetten Art der Elektronischen Sammlung werden die Ergebnisse durch die folgenden Faktoren beeinflusst:
    • Datensätze der Gemeinschaftszone werden mit dem korrekten elektronischen Sammlungstyp aktualisiert, wie Zeitschrift, Buch usw.
    • Lokal migrierte elektronische Sammlungen werden in jedem Fall mit dem Typ Zeitschrift migriert (unabhängig davon, welchen Typs sie sind)
    • Neue lokale elektronische Sammlungen haben keinen elektronischen Sammlungstyp.
    Die Facetten enthalten einen Zählwert in Klammern neben der Facetten-Beschriftung.
    Facetten-Anzahl in Klammern
    Die Facetten-Anzahl in Klammern ist direkt mit der Gesamtanzahl verbunden, die mit Ihren Suchergebnissen angegeben werden.
    Gesamtanzahl in Suchergebnissen
    Manchmal wird die Gesamtzahl mit einem ungefähren Wert angegeben. Dies kann vorkommen, wenn Sie nach einem häufig vorkommenden Begriff in einem allgemeinen Index suchen (beispielsweise eine Alle Titel-Suche mit dem Stichwort Studien). Um eine angemessene Reaktionszeit mit einer großen Anzahl an Suchergebnissen zu bieten, gibt Alma eine ungefähre Anzahl für die Suchergebnisse und Facetten-Zähler an. Es wird angenommen, dass die exakte Anzahl nicht notwendig ist, da die Anzahl der Ergebnisse so hoch ist, dass Sie nicht vorhaben, durch alle Ergebnisse zu blättern. Wenn nötig, können Sie die genaue Anzahl der Ergebnisse bestimmen, indem Sie die Ergebnisse auf einen Satz und die Positionierung speichern (siehe Umwandeln logischer Sets in spezifizierte Sets). Die Anzahl der Ergebnisse, die für ein spezifiziertes Set angezeigt wird (wenn Sie das Set erstellen, sehen Sie den Prozessbericht und das spezifizierte Set an), ist exakt.
    Ungefähre Gesamtzahl
    Klicken Sie auf die Facette, um die Suchergebnisse einzugrenzen. Sie können mehr als eine Facette auswählen, wenn mehrere Facetten verfügbar sind (siehe unten). Sie können Ihre Auswahl von zuvor ausgewählten Facetten wieder löschen, indem Sie auf das Symbol neben der ausgewählten Facette klicken. Klicken Sie auf Alle löschen, um alle Facetten zu löschen.
    Mehrere Facetten

    Registerkarten Institution, Gemeinschaft und Netzwerk

    Die Ergebnisse Ihrer Institution erscheinen auf der Registerkarte Institution. Die Registerkarte Gemeinschaft enthält Ergebnisse für Datensätze in der Gemeinschaftszone; dies sind Datensätze, die für alle Alma-Institutionen verfügbar sind (siehe Einführung in die Ressourcen-Verwaltung).
    Wenn Ihre Institution Mitglied eines Kooperationsnetzwerks ist, das mit einer Netzwerkzone arbeitet, ist die Registerkarte Netzwerk auch verfügbar. Die Registerkarte Netzwerk enthält Ergebnisse aus Ihrer Netzwerkzone. Für weitere Informationen zur Registerkarte Netzwerk sieheBestandssuche in Kooperationsnetzwerken. Sie können Ex Libris bitten, eine Funktion zu aktivieren, mit der Sie Ergebnisse Ihrer Netzwerkzone in der Registerkarte Institution anzeigen können; siehe Kombination der Suchergebnisse für Institution und Netzwerkzone.
    Ein Administrator kann konfigurieren, welche Registerkarte für bestimmte einfache Sucharten standardmäßig vorab ausgewählt ist; siehe Anpassung der Bestandssuche.

    Symbole für Suchergebnisse

    Die folgenden Symbole können neben einem Suchergebnis erscheinen, abhängig von der Registerkarte, die Sie ansehen. Verknüpfte Datensätze werden geändert, wenn ihre Ziel-Datensätze (in der Gemeinschaftszone oder der Netzwerkzone) geändert werden.
    Symbole für Suchergebnisse
    Registerkarte Symbol Datensatz-Bedingung Klicken Sie auf das Symbol zum Öffnen des Exemplars in
    Institution
    Datensatz erscheint nicht
    NICHT in der Institution definiert
    N/A
    Von einer Bestandsverwaltungsgruppe eingeschränkt N/A
    Kein Symbol Verknüpfung gelöscht, nicht-elektronische Ressource N/A
    Unterdrückt N/A
    Peer_Reviewed_Icon_02.png
    Begutachtet
    Wenn Sie eine Alle Titel, Elektronische Titel, Elektronische Portfolios, Elektronische Sammlung, Physische Titel, Physische Exemplare, Digitale Titel, Digitale Dateien oder Sammlungen Suche durchführen, wird dieses Symbol für MARC 21-Titelsätze angezeigt, die Folgendes enthalten:
    500 __ $a Referiert/Begutachtet
    N/A
    Open_Access_Icon_02.png
    Open Access
    Wenn Sie eine Alle Titel, Elektronische Titel, Elektronische Portfolios oder Elektronische Sammlung Suche durchführen, wird dieses Symbol für MARC 21-Titelsätze angezeigt, die Folgendes enthalten:
    C C_ $f Unbeschränkt Online ZUGRIFF $C Stern
    N/A
    Verknüpfung gelöscht, deaktivierte elektronische Ressource N/A
    Verknüpfung gelöscht, elektronische Ressource aktiviert
    Dieses Symbol wird auch für Titelsätze der elektronischen Sammlung angezeigt, wenn eine URL für die elektronische Sammlung konfiguriert ist und der Datensatz nicht unterdrückt wird (auch wenn für die elektronische Sammlung kein Service oder keine aktiven Portfolios verfügbar ist).
    N/A
    Mit einem Gemeinschaftszonen-Datensatz verknüpft (Beachten Sie, dass Schwarz für einen inaktiven elektronischen Titel, Sammlung oder Portfolio steht)
    Registerkarte Gemeinschaft
    Mit einem Netzwerkzonen-Datensatz verknüpft
    Registerkarte Netzwerk
    Gemeinschaft
    Datensatz erscheint nicht
    NICHT in der Gemeinschaftszone definiert
    N/A
    Peer_Reviewed_Icon_02.png
    Begutachtet
    Wenn Sie eine Alle Titel, Elektronische Titel, Elektronische Portfolios, Elektronische Sammlung, Physische Titel, Physische Exemplare, Digitale Titel, Digitale Dateien oder Sammlungen Suche durchführen, wird dieses Symbol für MARC 21-Titelsätze angezeigt, die Folgendes enthalten:
    500 __ $a Referiert/Begutachtet
    N/A
    Open_Access_Icon_02.png!
    Open Access
    Wenn Sie eine Alle Titel, Elektronische Titel, Elektronische Portfolios oder Elektronische Sammlung Suche durchführen, wird dieses Symbol für MARC 21-Titelsätze angezeigt, die Folgendes enthalten:
    C C_ $f Unbeschränkt Online ZUGRIFF $C Stern
    N/A
    Kein Symbol Mit einem Datensatz in der Netzwerkzone verknüpft
    UND
    Von einer Bestandsverwaltungsgruppe eingeschränkt
    N/A
    Mit einem Datensatz in der Netzwerkzone verknüpft
    UND
    NICHT mit einem Datensatz in der Institution verknüpft
    UND
    NICHT von einer Bestandsverwaltungsgruppe eingeschränkt
    Beachten Sie: Dieses Symbol erscheint auch, wenn ein Institutions-Datensatz mit dem übergeordneten Netzwerkzonen-Datensatz verknüpft ist.
    Registerkarte Netzwerk
    Mit einem Datensatz in der Institution verknüpft
    Das Symbol ist schwarzicon_institution_inactive_uxp.png, wenn die Sammlung aktiv ist, die Portfolios in der Sammlung jedoch nicht.
    Registerkarte Institution
    Mit einem Datensatz in der Netzwerkzone verknüpft
    UND
    Mit einem Datensatz in der Institution verknüpft
    Das Symbol ist schwarzicon_institution_inactive_uxp.png, wenn die Sammlung aktiv ist, die Portfolios in der Sammlung jedoch nicht.
    Der zuletzt hinzugefügte Link.
    Netzwerk
    Datensatz erscheint nicht
    NICHT in der Netzwerkzone definiert
    N/A
    Peer_Reviewed_Icon_02.png
    Begutachtet
    Wenn Sie eine Alle Titel, Elektronische Titel, Elektronische Portfolios, Elektronische Sammlung, Physische Titel, Physische Exemplare, Digitale Titel, Digitale Dateien oder Sammlungen Suche durchführen, wird dieses Symbol für MARC 21-Titelsätze angezeigt, die Folgendes enthalten:
    500 __ $a Referiert/Begutachtet
    N/A
    Open_Access_Icon_02.png
    Open Access
    Wenn Sie eine Alle Titel, Elektronische Titel, Elektronische Portfolios oder Elektronische Sammlung Suche durchführen, wird dieses Symbol für MARC 21-Titelsätze angezeigt, die Folgendes enthalten:
    C C_ $f Unbeschränkt Online ZUGRIFF $C Stern
    N/A
    Kein Symbol NICHT mit einem Gemeinschaftszonen-Datensatz verknüpft
    UND
    NICHT mit einem Datensatz in der Institution verknüpft
    N/A
    Mit einem Gemeinschaftszonen-Datensatz verknüpft
    UND
    NICHT mit einem Datensatz in der Institution verknüpft (Beachten Sie, dass Schwarz für einen inaktiven elektronischen Titel, Sammlung oder Portfolio steht)
    Registerkarte Gemeinschaft
    Mit einem Datensatz in der Institution verknüpft
    Das Symbol ist schwarzicon_institution_inactive_uxp.png, wenn die Sammlung aktiv ist, die Portfolios in der Sammlung jedoch nicht.
    Registerkarte Institution
    Alma versucht, ein Miniaturbild für digitale Titel anzuzeigen (entweder nur für digitale Titel oder für alle Arten von Titeln - siehe Anpassung der Miniaturbild-Anzeige). Wenn der Titel eine digitale Datei enthält, erscheint ein Miniaturbild dieser Datei. Wenn der Titel nur physische Exemplare enthält, versucht Alma, ein Miniaturbild des Covers zu erhalten, wofür die ISSN oder ISBN des Titels verwendet wird. Wenn kein Miniaturbild verfügbar ist, erscheint ein allgemeines Bild der Materialart (Buch, Video, Musik usw.).

    Bestand ansehen/andere Details

    Für Titel-Suchergebnisse erscheinen die Registerkarten Bestand (Physisch, Elektronisch, und/oder Digital), Verfügbar-für-Informationen (siehe Suchergebnisse mit eingeschränktem Zugriff) und die Registerkarte Sonstige Details unter jedem Ergebnis (für weitere Informationen siehe Registerkarten Suchergebnisse). Die Anzahl der Bestände/Portfolios/Repräsentationen erscheint im Namen der Registerkarte in Klammern. Wählen Sie eine Registerkarte aus, um weitere Informationen zum Ergebnis zu erweitern oder einzuklappen.
    Wenn Sie möchten, dass alle physischen oder elektronischen Bestandsinformationen für jede Suche standardmäßig erweitert werden, wählen Sie die entsprechende Option für Erweitern aus. Neu ab Juni! Wenn Sie alle Registerkarten standardmäßig erweitern möchten, wählen Sie Erweitern > Alle Erweitern. Ihre Auswahl bleibt von Sitzung zu Sitzung aktiv.
    Suchergebnisse
    Registerkarten Suchergebnisse
    Registerkarte Beschreibung
    Physisch Zeigt Titel-Bestände und Exemplar-Informationen mit Links zur Seite Bestandsliste und zur Seite Liste der Exemplare an.
    Im Registerkarten-Dateikopf erscheint ein grüner Punkt, wenn es Bestände gibt und zumindest einer ein verfügbares physisches Exemplar enthält. Es erscheint ein grauer Punkt, wenn es Bestände gibt, aber keiner von diesen verfügbare physische Exemplare enthält.
    Elektronisch Zeigt elektronische Titel-Bestände an, einschließlich Sammlungsname, Servicetyp, Verfügbarkeit sowie einen Link (Ansicht) zum Portfolio im Editor für elektronische Portfolios. Klicken Sie auf Portfolio-Liste, um die Seite Portfolio-Liste zu öffnen (siehe Arbeiten mit der Portfolio-Liste.
    Im Registerkarten-Dateikopf erscheint ein grüner Punkt, wenn es Bestand gibt und zumindest eine der Ressourcen aktiv ist. Es erscheint ein grauer Punkt, wenn es Bestand gibt, aber keine der Ressourcen aktiv ist.
    Digital Zeigt digitalen Titel-Bestand an. Diese Registerkarte zeigt für jede digitale Repräsentation die Beschriftung, den Verwendungstyp, den Bestand und die Anzahl der Dateien an; zudem bietet sie einen Link zur Ansicht der Repräsentation.
    Klicken Sie auf Alle Repräsentationen, um die Seite Editor für digitale Ressourcen für alle Repräsentationen zu öffnen.
    Sammlungen Zeigt digitale Titel-Sammlungen an, einschließlich Sammlungsname und einen Link für jede Sammlung zum Sammlungs-Ressourcen-Editor.
    Weitere Details Anzeige:
    • Verknüpfte Datensätze – Number of Verknüpfte Datensätze
    • Publishing-Informationen für den physischen Bestand – Die PID (Publishing-ID)
    • Publishing-Informationen für den digitalen Bestand – Die PID (Publishing-ID)
    • Bestellung abgeschlossen - Häufigkeit, mit der dieses Exemplar angefordert wurde
    • Lizenzen – Anzahl der Lizenzen
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
    • Erinnerungen – Anzahl der Erinnerungen
    Klicken Sie auf die Nummer oder die ID, um weitere Details zu erhalten.

    Aktionen auf der Seite Ergebnisse der Bestandssuche durchführen

    Siehe die Tabelle unten für eine Beschreibung der Aktionen, die Sie vornehmen können, wenn Sie die Ergebnisse der Bestandssuche verwenden.
    Die angezeigten Aktionen sind von der Suchart und den Rollen des Benutzers abhängig. Nicht alle Aktionen erscheinen für alle Benutzer.
    Suchergebnisliste - Aktionen
    Suchart Aktion Beschreibung
     
    Entfernen
    Entfernen eines Exemplars aus einem spezifizierten Set.
    Diese Aktion ist nur bei der Verwaltung eines spezifizierten Sets verfügbar; siehe Ansehen und Entfernen von Elementen spezifizierter Sets.
    Alle Titel Zuordnung freigeben Den Titelsatz freigeben, wenn er einem anderen Mitarbeiter zugeordnet ist. Wenn Sie alle Zuweisungen von Titelsätzen an einen bestimmten Mitarbeiter entfernen wollen, siehe Menü- und Werkzeugleisten-Optionen des MD-Editors. Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie die Rolle eines Katalog-Managers innehaben.
    Zur Literaturliste hinzufügen Wenn Ihnen Literaturlisten zugewiesen sind, verwenden Sie diese Option, um diesen Literaturlisten Titel hinzuzufügen. Siehe Verwalten von Literaturlisten für weitere Informationen.
    Anzeige in Discovery
    Verwenden Sie diese Option, um einen Titel in Primos Vollanzeige-Seite zu öffnen.
    Diese Option ist nur vorhanden, wenn Primo VE installiert ist.
    Seite Services anzeigen
    Verwenden Sie diese Option, um den Titel in Primos Services-Seite zu öffnen.
    Diese Option ist nur vorhanden, wenn Summon über Alma installiert ist.
    Die Ergebnisse für eine Suche Alle Titel umfasst physische, elektronische und digitale Titel, und die Aktionen unter jedem Datensatz variieren entsprechend dem Datensatztyp. Siehe die folgenden Titel-bezogenen Abschnitte in dieser Tabelle für die Beschreibungen der übrigen Aktionen.
    Physische Titel Bestand Ansicht der Bestandsinformationen. Öffnet die Seite MARC-Satz - einfache Ansicht (einzelner Datensatz) oder die Seite Bestandsliste (mehrere Datensätze). Für weitere Informationen siehe Metadaten schreibgeschützt auf der Seite Datensatz - einfache Ansicht anzeigen und Arbeiten mit der Bestandsliste.
    Exemplare Ansicht der Exemplarinformationen. Öffnet eine der folgenden Seiten
    Datensatz bearbeiten Bearbeiten des Titelsatzes. Öffnet den MD-Editor (siehe Öffnen des Metadaten-Editors).
    Suchergebnisse enthalten Datensätze, die gesperrt werden können, weil ein anderer Mitarbeiter den Datensatz bearbeitet hat. Gesperrte Datensätze erscheinen ohne Angabe, dass sie gesperrt sind, in den Suchergebnissen. Eine Nachricht, dass der Datensatz gesperrt ist, erscheint nur, wenn Sie den Datensatz im MD-Editor öffnen. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf Datensatz bearbeiten, um den Datensatz im MD-Editor zu öffnen.
    Anmerkung Gesperrt von
    Diese Anmerkung zeigt an, dass es einen offenen Entwurf für den Datensatz gibt und dass jemand anders als Sie daran arbeiten. Dieser Datensatz kann nicht bearbeitet werden, bis der Mitarbeiter, der ihn gesperrt hat, Freigabe oder Speichern und Freigabe im MD-Editor wählt, oder die Einstellungen für den Parameter working_copy_lock_timeout abgelaufen sind. Die Standardeinstellung für working_copy_lock_timeout ist eine Stunde. Siehe working_copy_lock_timeout for Weitere Informationen.
    Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Vormerkung Einleiten einer Benutzungsanfrage für den Titel. Zeigt die Seite Vormerkung erstellen an (siehe Erstellen einer Vormerkung).
    Auf der Seite Vormerkung erstellen können Sie eine Anfrage zu Physische Titel aus der Dropdown-Liste Bestelltyp auswählen, wie etwa Temporär verschieben oder Benutzer-Digitalisierungsanfrage.
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Sehen Sie das Video Eine Fernleihbestellung aus einer Suche erstellen an (1 Minute).
    Der Sammlung hinzufügen. Den Titel zu einer Sammlung hinzufügen. Diese Aktion wird nur angezeigt, wenn Sie Sammlungen konfiguriert haben. Siehe Verwalten von Sammlungen für weitere Informationen.
    Publishing-Informationen Ansicht der Publishing-Informationen. Öffnet die Seite Publishing-Informationen mit den folgenden Informationen (nur für allgemeine System-, Bestands- und Katalog-Administratoren sowie Depot-Managern verfügbar):
    • PID
    • Datum der letzten Veröffentlichung
    • Wert der letzten Veröffentlichung
    • RTA-Link
    • Prozess-Historie
    Wählen Sie im Feld Publishing-Profil das entsprechende Profil.
    Erfahren Sie mehr über die Fehlersuche bei Publishing-Informationen im Video Fehlersuche bei Publishing-Informationen (1:52 min).
    Verknüpfte Daten Anzeige verknüpfter Daten. Siehe den Abschnitt Verwenden verknüpfter Daten aus den Ergebnissen der Bestandssuche unten für weitere Informationen.
    Erinnerung hinzufügen Erstellen und bearbeiten Sie Erinnerungen für Titelsätze durch die Eingabe der folgenden Informationen:
    • Datum für die Erinnerung
    • Art der Erinnerung
    • Status der Erinnerung
    • Textbeschreibung der Erinnerung
    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Erinnerungen.
    Weitere Informationen Ansicht weiterer Informationen. Öffnet das Dialogfenster Weitere Informationen, das die folgenden Informationen anzeigt:
    • Titel
    • Verknüpfte Datensätze - Anzahl der verknüpften Datensätze (oder Keine verknüpften Datensätze)
    • Bestellungen/Bearbeitungsaufträge - Anzahl der Bestellungen/Bearbeitungsaufträge (oder Keine Bestellungen/Bearbeitungsaufträge). Dieser Wert umfasst keine abgelaufenen Buchungsanfragen und zeigt nur die Anzahl der Anfragen/Arbeitsaufträge, die mit dem Titel verbunden sind; er sagt nichts über die Position der Anfrage in der Warteschlange aus.
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
      Klicken Sie auf die Links, um auf zusätzliche Details zuzugreifen.
    Für Informationen zur Anzeige der mit einem Titel verbundenen Seminare siehe das Video Ansicht der mit einem Titel verbundenen Seminare (2:43 min).
    Elektronische Titel (Registerkarte Institution) Elektronische Sammlung - Liste Ansicht der Liste der mit diesem Titel verbundenen Portfolios. Öffnet die Seite Portfolio-Liste. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit der Portfolio-Liste.
    Ansehen Ansicht des mit diesem Titel verbundenen elektronischen Services. Öffnet die Seite Alma Link-Resolver - Elektronische Services.
    Für weitere Informationen zur Seite Alma Link-Resolver - Elektronische Services siehe Verwenden der Seite OpenURL-Link-Resolver - Elektronische Services.
    Um eine direkte Verknüpfung zu elektronischen Services über die Seite Alma Link-Resolver - Elektronische Services zu aktivieren, siehe Konfiguration der Direktverknüpfung.
    Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Wenn Sie Bestellungen für elektronische Ressourcen platzieren (aus den Suchergebnissen auf Titeldaten-/Titelebene), die mehrere URLs (856 $u Felder) enthalten, erstellt Alma ein Portfolio für jede URL.
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Dokumentenlieferung Einleiten einer Bestandsbestellung für diesen Titel. Zeigt die Seite Vormerkung erstellen an (siehe Erstellen einer Vormerkung).
    Der Sammlung hinzufügen. Den Titel zu einer Sammlung hinzufügen. Diese Aktion wird nur angezeigt, wenn Sie Sammlungen konfiguriert haben. Siehe Verwalten von Sammlungen für weitere Informationen.
    Publishing-Informationen Ansicht der Publishing-Informationen für diesen Titel. Öffnet die Seite Publishing-Informationen mit den folgenden Informationen (nur für allgemeine System-, Bestands- und Katalog-Administratoren sowie Depot-Manager verfügbar):
    • PID
    • Datum der letzten Veröffentlichung
    • Wert der letzten Veröffentlichung
    • RTA-Link
    • Prozess-Historie
    Wählen Sie im Feld Publishing-Profil das entsprechende Profil.
    Erfahren Sie mehr über die Fehlersuche bei Publishing-Informationen im Video Fehlersuche bei Publishing-Informationen (1:52 min).
    Verknüpfte Daten Anzeige verknüpfter Daten. Siehe den Abschnitt Verwenden verknüpfter Daten aus den Ergebnissen der Bestandssuche unten für weitere Informationen.
    Erinnerung hinzufügen Erstellen und bearbeiten Sie Erinnerungen für Titelsätze durch die Eingabe der folgenden Informationen:
    • Datum für die Erinnerung
    • Art der Erinnerung
    • Status der Erinnerung
    • Textbeschreibung der Erinnerung
    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Erinnerungen.
    Weitere Informationen Ansicht weiterer Informationen für diesen Titel. Öffnet das Dialogfenster Weitere Informationen, das die folgenden Informationen anzeigt:
    • Titel
    • Verknüpfte Datensätze - Anzahl der verknüpften Datensätze (oder Keine verknüpften Datensätze)
    • Bestellungen/Bearbeitungsaufträge - Anzahl der Bestellungen/Bearbeitungsaufträge (oder Keine Bestellungen/Bearbeitungsaufträge). Dieser Wert umfasst keine abgelaufenen Buchungsanfragen und zeigt nur die Anzahl der Anfragen/Arbeitsaufträge, die mit dem Titel verbunden sind; er sagt nichts über die Position der Anfrage in der Warteschlange aus.
    • Lizenzen - Anzahl der Lizenzen (oder Keine Lizenzen)
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
      Klicken Sie auf die Links, um auf zusätzliche Details zuzugreifen.
    Für Informationen zur Anzeige der mit einem Titel verbundenen Seminare siehe das Video Ansicht der mit einem Titel verbundenen Seminare (2:43 min).
    Elektronische Titel (Registerkarte Gemeinschaft) Elektronische Sammlung - Liste Ansicht der Liste der mit diesem Titel verbundenen Portfolios. Öffnet die Seite Portfolio-Liste. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit der Portfolio-Liste.
    Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Wenn Sie Bestellungen für elektronische Ressourcen platzieren (aus den Suchergebnissen auf Titeldaten-/Titelebene), die mehrere URLs (856 $u Felder) enthalten, erstellt Alma ein Portfolio für jede URL.
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Datensatz bearbeiten Bearbeiten des Titelsatzes. Öffnet den MD-Editor (siehe Öffnen des Metadaten-Editors).
    Suchergebnisse enthalten Datensätze, die gesperrt werden können, weil ein anderer Mitarbeiter den Datensatz bearbeitet hat. Gesperrte Datensätze erscheinen ohne Angabe, dass sie gesperrt sind, in den Suchergebnissen. Eine Nachricht, dass der Datensatz gesperrt ist, erscheint nur, wenn Sie den Datensatz im MD-Editor öffnen. Klicken Sie in den Suchergebnissen auf Datensatz bearbeiten, um den Datensatz im MD-Editor zu öffnen.
    Anmerkung Gesperrt von
    Diese Anmerkung zeigt an, dass es einen offenen Entwurf für den Datensatz gibt und dass jemand anders als Sie daran arbeiten. Dieser Datensatz kann nicht bearbeitet werden, bis der Mitarbeiter, der ihn gesperrt hat, Freigabe oder Speichern und Freigabe im MD-Editor wählt, oder die Einstellungen für den Parameter working_copy_lock_timeout abgelaufen sind. Die Standardeinstellung für working_copy_lock_timeout ist eine Stunde. Siehe working_copy_lock_timeout for Weitere Informationen.
    Digitale Titel Ansehen Ansicht des digitalen Objekts. Öffnet die Seite Alma Link-Resolver - Services, wo Sie das Objekt ansehen können (wenn Sie Berechtigung/Zugriff für das Objekt haben).
    Für weitere Informationen zur Seite Alma Link-Resolver - Services siehe Verwenden der Seite Alma Link-Resolver - Elektronische Services.
    Repräsentationen Bearbeiten der digitalen Repräsentation. Öffnet den Editor für digitale Ressourcen. Für Informationen siehe Verwaltung digitaler Ressourcen.
    Export Exportieren des Titels. Oben auf der Seite Bestandssuche (über den Optionen Suchkriterien) erscheint eine Notiz, die den Standort des exportierten digitalen Titels angibt.
    Neue Repräsentation Neue Repräsentation Öffnet die Seite Repräsentationsdetails. Für Informationen siehe Verwaltung digitaler Ressourcen.
    Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Publishing-Informationen Ansicht der Publishing-Informationen für diesen Titel. Öffnet die Seite Publishing-Informationen mit den folgenden Informationen (nur für allgemeine System-, Bestands- und Katalog-Administratoren sowie Depot-Manager verfügbar):
    • PID
    • Datum der letzten Veröffentlichung
    • Wert der letzten Veröffentlichung
    • RTA-Link
    • Prozess-Historie
    Wählen Sie im Feld Publishing-Profil das entsprechende Profil.
    Erfahren Sie mehr über die Fehlersuche bei Publishing-Informationen im Video Fehlersuche bei Publishing-Informationen (1:52 min).
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Verknüpfte Daten Anzeige verknüpfter Daten. Siehe den Abschnitt Verwenden verknüpfter Daten aus den Ergebnissen der Bestandssuche unten für weitere Informationen.
    Erinnerung hinzufügen Erstellen und bearbeiten Sie Erinnerungen für Titelsätze durch die Eingabe der folgenden Informationen:
    • Datum für die Erinnerung
    • Art der Erinnerung
    • Status der Erinnerung
    • Textbeschreibung der Erinnerung
    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Erinnerungen.
    Weitere Informationen Ansicht weiterer Informationen für diesen Titel. Öffnet das Dialogfenster Weitere Informationen, das die folgenden Informationen anzeigt:
    • Titel
    • Verknüpfte Datensätze - Anzahl der verknüpften Datensätze (oder Keine verknüpften Datensätze)
    • Bestellungen/Bearbeitungsaufträge - Anzahl der Bestellungen/Bearbeitungsaufträge (oder Keine Bestellungen/Bearbeitungsaufträge). Dieser Wert umfasst keine abgelaufenen Buchungsanfragen und zeigt nur die Anzahl der Anfragen/Arbeitsaufträge, die mit dem Titel verbunden sind; er sagt nichts über die Position der Anfrage in der Warteschlange aus.
      Für weitere Informationen zur Bestell-Warteliste/Priorität siehe Bestell-Warteliste.
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
      Klicken Sie auf die Links, um auf zusätzliche Details zuzugreifen.
    Für Informationen zur Anzeige der mit einem Titel verbundenen Seminare siehe das Video Ansicht der mit einem Titel verbundenen Seminare (2:43 min).
    Digitale Dateien Ansehen Ansicht des digitalen Objekts. Öffnet die Seite Alma Link-Resolver - Services, wo Sie das Objekt ansehen können (wenn Sie Berechtigung/Zugriff für das Objekt haben).
    Für weitere Informationen zur Seite Alma Link-Resolver - Services siehe Verwenden der Seite Alma Link-Resolver - Elektronische Services.
    Repräsentationen Bearbeiten der digitalen Repräsentation. Öffnet den Editor für digitale Ressourcen. Für Informationen siehe Verwaltung digitaler Ressourcen.
    Download Die digitale Datei herunterladen.
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Physische Exemplare Bearbeiten Das Exemplar bearbeiten. Öffnet die Seite Editor für physische Exemplare (siehe Ändern der Exemplar-Ebenen-Informationen).
    Bestand Ansicht der Bestandsinformationen. Öffnet die Seite MARC-Satz - einfache Ansicht (einzelner Datensatz) oder die Seite Bestandsliste (mehrere Datensätze). Für weitere Informationen siehe Metadaten schreibgeschützt auf der Seite Datensatz - einfache Ansicht anzeigen und Arbeiten mit der Bestandsliste.
    Exemplare Ansicht der Exemplarinformationen. Öffnet eine der folgenden Seiten
    Vormerkung Leitet eine Benutzungsanfrage ein (siehe Erstellen einer Vormerkung).
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Bearbeit.- auftrag Einleiten eines Bearbeitungsauftrags für das Exemplar, wie eine Anfrage zum Binding oder die Durchführung eines Rückrufs (siehe Erstellen einer Bestellung).
    Weitere Informationen Ansicht weiterer Informationen zum Exemplar. Öffnet das Dialogfenster Weitere Informationen, das die folgenden Informationen anzeigt:
    • Titel
    • Verknüpfte Datensätze - Anzahl der verknüpften Datensätze (oder Keine verknüpften Datensätze)
    • Bestellungen/Bearbeitungsaufträge - Anzahl der Bestellungen/Bearbeitungsaufträge (oder Keine Bestellungen/Bearbeitungsaufträge). Dieser Wert umfasst keine abgelaufenen Buchungsanfragen und zeigt nur die Anzahl der Anfragen/Arbeitsaufträge an, die mit dem Exemplar verbunden sind; er sagt nichts über die Position der Anfrage in der Warteschlange aus.
      Wenn Sie auf diesen Wert klicken, erscheinen sowohl mit dem Exemplar verbundene Bestellungen, als auch Bestellungen, die das Exemplar erfüllen kann.
    • Anzahl der Ausleihen
    • Datum der letzten Ausleihe
    • Anzahl hausinterner Benutzungen
    • Datum der letzten hausinternen Benutzung
    • Ausleihen seit Jahresbeginn (zeigt die Anzahl der während des aktuellen Kalenderjahres übermittelten Ausleihen an)
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
      Klicken Sie auf die Links, um auf zusätzliche Details zuzugreifen.
    Für Informationen zur Anzeige der mit einem Titel verbundenen Seminare siehe das Video Ansicht der mit einem Titel verbundenen Seminare (2:43 min).
    Elektronisches Portfolio (Registerkarte Institution) Bearbeiten Portfolio-Editor bearbeiten Öffnet die Seite Editor für elektronische Portfolios. Für weitere Informationen siehe Bearbeiten eines Portfolios unter Verwendung des Editors für elektronische Portfolios.
    Ansicht Ansicht des Portfolios. Öffnet die Seite Editor für elektronische Portfolios im Ansichtsmodus.
    Aktivieren / Deaktivieren Aktivieren oder Deaktivieren des Portfolios. Das Symbol der Ressource ändert sich, wenn sich der Aktivierungsstatus ändert. Wenn ein nicht verknüpftes Portfolio aktiviert ist, wird das Symbol farbig angezeigt (). Wenn das Portfolio deaktiviert ist, erscheint das Symbol grau ().
    Bestellung / Zusätzliche Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Mit der Gemeinschaft verknüpfen Leitet den Prozess ein, ein lokales Portfolio mit einem Gemeinschaftszonen-Portfolio zu verknüpfen. Diese Option ist nur verfügbar, wenn ein lokales Portfolio als selbständiges Portfolio und nicht als Teil einer elektronischen Sammlung erstellt wurde.
    Sie können diese Option beispielsweise verwenden, wenn Sie während des Erwerbsprozesses ein lokales Portfolio erstellt haben und das Portfolio später mit einer elektronischen Sammlung in der Gemeinschaftszone verknüpfen wollen.
    Wenn Sie auf Mit der Gemeinschaft verknüpfen klicken, wird der Assistent Selbständiges Portfolio mit einer Gemeinschaftszonen-Sammlung verknüpfen geöffnet, in dem Sie 1) ein übereinstimmendes Gemeinschaftszonen-Portfolio auswählen, 2) eine lokale elektronische Sammlung auswählen, mit der das selbständige Portfolio verbunden werden soll und 3) auswählen, die beschreibenden Metadaten aus dem Gemeinschaftszonen-Titelsatz zu verwenden oder die beschreibenden Metadaten der IZ beizubehalten.
    Wenn Sie sich entschieden haben, die beschreibenden Metadaten der Institutionszone beizubehalten, werden die beschreibenden Metadaten nicht mit Updates aus der Gemeinschafts-Zone synchronisiert werden.
    Nachdem das lokale Portfolio mit einem Gemeinschaftszonen-Portfolio verknüpft wurde, wird die Suchergebnis-Aktion Mit der Gemeinschaft verknüpfen nicht mehr erscheinen und das Symbol wechselt vom Symbol Institutionszone zum Symbol Gemeinschaftszone (siehe Symbole für Suchergebnisse).
    E-Aktivierungsaufgabe erstellen Erstellen einer elektronische Aktivierungsaufgabe und Anzeige einer Bestätigungsmeldung nach erfolgreicher Erstellung.
    Testzugriff Testzugriff auf das Portfolio und Anzeige der Ergebnisse auf der Seite Alma Link-Resolver - Elektronische Services (siehe Verwenden der Seite Alma Link-Resolver -Elektronische Services).
    Löschen Löschen eines lokalen Portfolios.
    Bericht an Ex Libris Senden einer Anfrage zum Ändern, Hinzufügen, Entfernen oder der Erfassung eines Portfolios an Ex Libris. Öffnet die Seite An Ex Libris senden. Die auf der Seite An Ex Libris senden angegebenen Kontaktinformationen werden von einem Administrator definiert; siehe Konfiguration der CRM-Kontakte.
    Für Informationen zur Verwendung dieser Option in der Registerkarte Institution siehe das Video “An Ex Libris senden" für lokale Sammlungen (3:03 min).
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Weitere Informationen Ansicht weiterer Informationen zu diesem Portfolio. Öffnet das Dialogfenster Weitere Informationen, das die folgenden Informationen anzeigt:
    • Titel
    • Verknüpfte Datensätze - Anzahl der verknüpften Datensätze (oder Keine verknüpften Datensätze)
    • Zusätzliche Bestellungen - Anzahl der zusätzlichen Bestellungen
    • Lizenzen - Anzahl der Lizenzen
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
    • Kombinierte Verwendung (letzte 12 Monate) - Anzahl der Verwendungen. Klicken Sie hier, um die graphischen Daten vom Schalter Verwendung der Zeitschrift der COUNTER-Berichte in Analytics anzuzeigen (Verwendungsdaten-Details > Verwendungsdaten). Insbesondere ist dies das Verwendung nach Titel – Diagramm, das sich unter Geteilte Ordner/Alma/Nutzung/Berichte befindet.
      Die Anzahl der Monate, die für den zwölfmonatigen Zeitraum erscheint, ist abhängig davon, welche Monate in den COUNTER-Berichten einbezogen werden, die von der Bibliothek geladen wurden. Für weitere Informationen siehe Verwalten von COUNTER-kompatiblen Verwendungsdaten.
    Klicken Sie auf die Links, um auf zusätzliche Details zuzugreifen.
    Für Informationen zur Anzeige der mit einem Titel verbundenen Seminare siehe das Video Ansicht der mit einem Titel verbundenen Seminare (2:43 min).
    Elektronisches Portfolio (Registerkarte Gemeinschaft) Aktivieren Einleiten des Prozesses zum Hinzufügen und Aktivieren von Portfolios aus der Gemeinschaftszone für eine Bibliothek.
    Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Bericht an Ex Libris Senden einer Anfrage zum Ändern, Hinzufügen, Entfernen oder der Erfassung eines Portfolios an Ex Libris. Öffnet die Seite An Ex Libris senden. Die auf der Seite An Ex Libris senden angegebenen Kontaktinformationen werden von einem Administrator definiert; siehe Konfiguration der CRM-Kontakte.
    Fernleihbestellung Einleiten einer passiven Fernleihbestellung für den Titel. Öffnet die Seite Passive Fernleihbestellung (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche). Diese Aktion erscheint nur, wenn Sie eine der Rollen Benutzungsservice-Mitarbeiter oder Benutzungsservice-Manager im Umfang der Fernleihbibliothek innehaben.
    Sammlung Datensatz bearbeiten Bearbeiten des Titelsatzes (Titel-Datensatz) für die Sammlung. Öffnet den MD-Editor.
    Sammlung
    Verwalten der Sammlung.
    Aktion Sammlung
    Öffnet die Seite Sammlungs-Ressourcen-Editor, wo Sie eine Übersicht der Informationen für die Sammlung ansehen, nach der mit dieser Sammlung verbundenen Historie suchen, Titel in der Sammlung ansehen und Untersammlungen zur Sammlung hinzufügen können.
    Die Aktion Sammlung öffnet den Sammlung-Ressourcen-Editor
    Titelliste
    Zeigt die Liste der Titel in der Sammlung an.
    Aktion Titelliste
    Zeigt die Liste der Titel in der Sammlung an.
    Sammlungs-Ressource ansehen Sehen Sie alle verbundenen Services und Bestandteile der Kollektion an, ohne die Möglichkeit, Daten zu ändern oder hinzuzufügen.
    Elektronische Sammlung (Registerkarte Institution) Bearbeiten Bearbeiten der elektronischen Sammlung. Öffnet den Editor für elektronische Sammlungen.
    Löschen
    Löschen der elektronischen Sammlung.
    Ein Bestätigungs-Dialogfenster zeigt die Option an, die elektronische Sammlung zu löschen (zusammen mit dem Löschen verbundener elektronischer Sammlungsservices, Portfolios und E-Aktivierungsaufgaben und der Entfernung der Verknüpfung mit Bestellposten), sowie eine Dropdown-Liste Optionen (löschen, unterdrücken oder nichts tun), um 'kinderlose' Titelsätze zu bearbeiten, wenn Sie die elektronische Sammlung löschen.
    Electronic_Collection_Delete_Confirmation_02_TC.png
    Bestätigung: Elektronische Sammlung löschen
    Nachdem Sie auf Bestätigen geklickt haben, wird ein Prozess im Hintergrund ausgeführt, der die E-Sammlung und ihre zugehörigen Komponenten löscht.
    Während der Prozess ausgeführt wird, sind die Aktionen-Buttons für den Datensatz nicht verfügbar. Die Prozess-ID erscheint oben auf der Seite. Um den Prozess zu überwachen und seinen Bericht anzusehen, siehe Prozessbericht: Elektronische Sammlung löschen.
    Wenn der Prozess für eine lange Zeit läuft und die Aktionen immer noch deaktiviert sind, können Sie beim Ex Libris Support anfordern, die Aktionen-Buttons wiederherzustellen.
    Wenn die E-Sammlung leer ist, wird der Löschvorgang online ausgeführt, d. h. ohne laufenden Prozess.
    Ansicht Ansicht der elektronischen Sammlung. Öffnet die Seite Editor für elektronische Sammlungen im Ansichtsmodus.
    Portfolio-Liste (Anzahl) Ansicht der Portfolio-Liste. Öffnet die Seite Portfolio-Liste. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit der Portfolio-Liste.
    Bestellung / Zusätzliche Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Mit der Gemeinschaft verknüpfen Einleiten des Prozesses zur Verknüpfung einer lokalen elektronischen Sammlung mit einer elektronischen Sammlung in der Gemeinschaftszone. Das Verknüpfen einer lokalen elektronischen Sammlung mit der Gemeinschafts-Zone bietet den Vorteil von Gemeinschaftszonen-Updates für die elektronischen Sammlungen, die Sie mit der Gemeinschafts-Zone verknüpfen. Siehe Lokale elektronische Sammlung mit der Gemeinschafts-Zone verbinden für entsprechende Information.
    E-Aktivierungsaufgabe erstellen Erstellen einer elektronische Aktivierungsaufgabe und Anzeige einer Bestätigungsmeldung nach erfolgreicher Erstellung.
    Publishing-Informationen Ansicht der Publishing-Informationen zur elektronischen Sammlung. Öffnen Sie die Seite Publishing-Informationen mit den folgenden Informationen (nur für allgemeine System-, Bestands- und Katalog-Administratoren sowie Depot-Managern verfügbar):
    • PID
    • Datum der letzten Veröffentlichung
    • Wert der letzten Veröffentlichung
    • RTA-Link
    • Prozess-Historie
    Wählen Sie im Feld Publishing-Profil das entsprechende Profil.
    Erfahren Sie mehr über die Fehlersuche bei Publishing-Informationen im Video Fehlersuche bei Publishing-Informationen (1:52 min).
    Service bearbeiten Bearbeiten des elektronischen Services. Öffnet den Editor für elektronische Services. Siehe Ändern eines elektronischen Services.
    Bericht an Ex Libris Senden einer Anfrage zum Ändern, Hinzufügen, Entfernen oder der Erfassung eines Portfolios an Ex Libris. Öffnet die Seite An Ex Libris senden. Die auf der Seite An Ex Libris senden angegebenen Kontaktinformationen werden von einem Administrator definiert; siehe Konfiguration der CRM-Kontakte.
    Weitere Informationen Ansicht weiterer Informationen zur elektronischen Sammlung. Öffnet das Dialogfenster Weitere Informationen, das die folgenden Informationen anzeigt:
    • Titel
    • Verknüpfte Datensätze - Anzahl der verknüpften Datensätze (oder Keine verknüpften Datensätze)
    • Zusätzliche Bestellungen - Anzahl der zusätzlichen Bestellungen
    • Lizenzen - Anzahl der Lizenzen
    • Seminare - Anzahl der verknüpften Seminare (Kein Seminar)
      Klicken Sie auf die Links, um auf zusätzliche Details zuzugreifen.
    Für Informationen zur Anzeige der mit einem Titel verbundenen Seminare siehe das Video Ansicht der mit einem Titel verbundenen Seminare (2:43 min).
    Elektronische Sammlung (Registerkarte Gemeinschaft) Portfolio-Liste (Anzahl) Ansicht der Portfolio-Liste. Öffnet die Seite Portfolio-Liste. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit der Portfolio-Liste.
    Beschreibender Datensatz Ansicht einer einfachen Ansicht der elektronischen Sammlung. Öffnet den Titelsatz auf Gemeinschaftszonen-Ebene, der für die elektronische Sammlung verfügbar ist, auf der Seite MARC-Satz - einfache Ansicht. Für weitere Informationen siehe Metadaten schreibgeschützt auf der Seite Datensatz - einfache Ansicht anzeigen und Arbeiten mit Titelsätzen und URLs elektronischer Sammlungen, die zur Gemeinschaftszone hinzugefügt wurden.
    Aktivieren Aktivieren der elektronischen Sammlung. Öffnet den Aktivierungsassistenten (siehe Aktivierung einer elektronischen Sammlung unter Verwendung des Aktivierungsassistenten).
    Bestellung Einleiten einer Bestellung. Öffnet die Seite Bestellposten-Inhaber und -Typ (siehe Erstellen von Bestellposten).
    Bericht an Ex Libris Senden einer Anfrage zum Ändern, Hinzufügen, Entfernen oder der Erfassung eines Portfolios an Ex Libris. Öffnet die Seite An Ex Libris senden. Die auf der Seite An Ex Libris senden angegebenen Kontaktinformationen werden von einem Administrator definiert; siehe Konfiguration der CRM-Kontakte.
    Normdateien (Registerkarte Institution)
    Es gibt ein bekanntes Problem, dass die Suchergebnis-Links für GND-Normdatensätze nicht erwartungsgemäß funktionieren.
     
    Wenn verfügbar, wird die Gesehen von-Information in den Suchergebnissen bereitgestellt. Diese Information stammt aus den 4XX-Feldern.
    Siehe auch
    Wenn verfügbar, wird die Siehe auch-Information mit Links zu den Informationen in den Suchergebnissen bereitgestellt. Diese Information stammt aus den 5XX-Feldern.
    Nach Titelsätzen suchen, die mit diesem Wert übereinstimmen
    Wenn Sie auf die Verknüpfung Nach Titelsätzen suchen, die mit diesem Wert übereinstimmen klicken, sucht Alma nach Titelsätzen, die den Normdatensatz verwenden, über den Sie auf diese Verknüpfung geklickt haben.
    Bearbeiten Bearbeiten lokaler Normdatei-Informationen.
    Normdateien (Registerkarte Gemeinschaft)
    Es gibt ein bekanntes Problem, dass die Suchergebnis-Links für GND-Normdatensätze nicht erwartungsgemäß funktionieren.
     
    Wenn verfügbar, wird die Gesehen von-Information in den Suchergebnissen bereitgestellt. Diese Information stammt aus den 4XX-Feldern.
    Siehe auch
    Wenn verfügbar, wird die Siehe auch-Information mit Links zu den Informationen in den Suchergebnissen bereitgestellt. Diese Information stammt aus den 5XX-Feldern.
    Nach Titelsätzen suchen, die mit diesem Wert übereinstimmen
    Wenn Sie auf die Verknüpfung Nach Titelsätzen suchen, die mit diesem Wert übereinstimmen klicken, sucht Alma nach Titelsätzen, die den Normdatensatz verwenden, über den Sie auf diese Verknüpfung geklickt haben.
    Zudem bietet die Schaltfläche Export oben auf der Seite für alle Sucharten die Option, Suchergebnisse in eine Excel-Datei zu speichern. Die Informationsspalten in der Excel-Datei variieren, abhängig von der verwendeten Suchart.
    Excel-Dateien für alle Sucharten mit Ausnahme von Sammlungen und Normdateien haben eine Spalte MMS-ID.
    Für weitere Informationen siehe Zu Excel exportieren.

    Ergebnisse einer Beispiel-Bestandssuche

    Da die Bestandssuche-Funktion in Alma die Flexibilität bietet, eine Vielzahl an Suchen durchzuführen, enthalten die Suchergebnisse Informationen, die mit physischen, elektronischen und digitalen Ressourcen verbunden sind. Folglich variiert der Inhalt der Suchergebnisse und diese sind spezifisch für die Art der Suche, die Sie durchgeführt haben. Die Titel-Suchergebnisse (alle, physisch, elektronisch und digital) enthalten beispielsweise Titeldaten-Informationen; und die Bestands-Suchergebnisse (wie etwa Exemplare, Portfolios und Dateien) enthalten Details zu importierten Daten oder Daten, die Sie unter Verwendung des Editors für physische Exemplare eingegeben haben (siehe Informationen auf Exemplar-Ebene aktualisieren) oder mit dem Editor für elektronische Portfolios (siehe Bearbeiten eines Portfolios unter Verwendung des Editors für elektronische Portfolios). Im allgemeinen enthalten die Ergebnisse der Bestandssuche Folgendes:
    • Materialtyp - Siehe In den Suchergebnissen gekennzeichnete bibliografische Materialarten für weitere Informationen zu den bibliografischen Materialarten. Siehe Suchindizes für eine Liste der MARC-Feldcodes, die mit allen angezeigten Feldern verbunden sind.
    • Ressourcentyp (siehe Das Feld Ressourcentyp für weitere Informationen)
    • Inhaltstyp
    • Medienart
    • Trägerart
    • Autor
    • Veröffentlichungsort
    • Veröffentlichungsdatum
    • Herausgeber
    • Schlagwort
    • Bibliothek
    • Standort
    • Kopieren
    • Strichcode
    • Exemplar-Richtlinie
    • Bestellungen - Die Anzahl der Bestellungen, die für den Titel/das Exemplar/das Portfolio/die Sammlung aufgegeben wurden. Klicken Sie auf die Zahl, um mit dem Eintrag verknüpfte Bestellposten anzuzeigen.
    • Identifikationsnummern
      • Alma-Datensatznummer (die erste Nummer in 035a, die andere Systemnummer)
      • ISSN/ISBN
      • Signatur
    • Daten
    • Verfügbarkeit - bietet einen Link für den Zugang zu zusätzlichen Datensatz-Details.
    • Verfügbarkeit verknüpfter Datensätze
      Die Verfügbarkeit verknüpfter Datensätze wird in den Suchergebnissen angezeigt, wenn ein Titelsatz gefunden wird, der ein 773-Feld mit Verknüpfungsinformationen zu einem anderen Titelsatz mit Exemplaren enthält. Nachfolgend finden Sie ein Beispiel für Suchergebnisse nach einem elektronischem Exemplar, in denen verknüpfte Datensätze für zwei physische Exemplare angezeigt werden.
      Related_Records_Search_Results_04.png
      Suchergebnisse mit verknüpften Datensätzen
      Sie können die Erscheinungsweise von Standort und Bibliothek in der Zeile Verfügbarkeit konfigurieren. Für weitere Informationen siehe Anpassen der Erscheinungsweise von Bibliothek und Standort.
      Für Informationen zur erweiterten Sichtbarkeit von verknüpften Datensätzen siehe das Video Erweiterte Sichtbarkeit für verknüpften Datensatz-Bestand (1:42 min).
    • Service
    • Symbole - Siehe Symbole für Suchergebnisse
    Die Abbildungen unten zeigen die folgenden Beispiele für Suchergebnisse: Für nicht-bibliographische / berechtigungsbezogene Suchen siehe die Seite am Ende von Durchführen einer einfachen Suche.
    Alle Titel - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Bestandssuche.png
    Seite Bestandssuche mit den Ergebnissen der Suche Alle Titel
    Physische Titel - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Ergebnisse der Bestandssuche für eine Suche Physische Titel
    Elektronische Titel - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Seite Bestandssuche mit den Ergebnissen einer Suche Elektronische Titel
    Digitale Titel - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Seite Bestandssuche mit den Ergebnissen einer Suche Digitale Titel
    Digitale Dateien - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Ergebnisliste der Suche Digitale Dateien
    Physische Exemplare - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Seite Bestandssuche mit den Ergebnissen einer Suche Physische Exemplare
    Elektronisches Portfolio - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Ergebnisse der Suche Elektronisches Portfolio
    Sammlung - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Ergebnisse Sammlung (teilweise)
    Elektronische Sammlung - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Elektronische Sammlung - Suchergebnisse - Registerkarte Institution
    Elektronische Sammlung - Suchergebnisse (Registerkarte Gemeinschaft):
    Elektronische Sammlung - Suchergebnisse - Registerkarte Gemeinschaft
    Normdateien - Suchergebnisse (Registerkarte Institution):
    Normdateien - Suchergebnisse in der Registerkarte Institution
    Normdateien - Suchergebnisse (Registerkarte Gemeinschaft):
    Normdateien - Suchergebnisse in der Registerkarte Gemeinschaft

    Das Feld Ressourcentyp

    Das Feld Ressourcentyp wird auf Basis bestehender Titelfelder, wie LDR und 008, oder den GFeldern dc:type oder dcterms:type beim Dublin Core, erstellt. Das Feld Ressourcentyp ergänzt (aber ersetzt nicht) das bestehende Feld Materialart.
    Das Feld Ressourcentyp ist suchbar, verfügbar als eine Facette und wird zu Analytics extrahiert. Es ist viel detaillierter als das bestehende Feld Materialart. Damit ist es eine hilfreiche Möglichkeit, detaillierte Berichte zu erstellen.
    Für Details zum Feld Ressourcentyp und die Kriterien für seine Erstellung siehe die folgende tabelle.
    Die Reihenfolge dieser Tabellen hängt davon ab, wie die Regeln von Anfang bis Ende verarbeitet werden, um das Feld Ressourcentyp zu erstellen. Sobald eine Bedingung erfüllt ist, wird die Tabelle nicht mehr konsultiert. Wenn ein Titelsatz die Bedingungen von mehr als einem Ressourcentyp erfüllt, wird daher der erste in der Tabelle verwendete Datensatz verwendet.
    Nachdem ein Datensatz gespeichert oder indexiert ist, erscheint die Feldinformation Ressourcentyp in den Suchergebnissen.
    Feld Ressourcentyp
    Ressourcentyp ist als Facette und in der Erweiterten Suche als Option verfügbar.
    Regeln für die Erstellung des Feldes Ressourcentyp – MARC 21/KORMARC und UNIMARC
    Ressourcentyp MARC 21 / KORMARC UNIMARC
    In dieser Tabelle werden die folgenden Bezeichnungen verwendet:
    • != bedeutet nicht gleich - Zum Beispiel "008 pos. 06 != d" bedeutet 008 Position 6 wird alles sein außer d
    • , (Komma) bedeutet oder - Zum Beispiel "008 pos. 23 != a,b,c,o,f " bedeutet 008 Position 23 ist nicht gleich a oder b oder c oder o oder f
    • Physisch = gedruckte Bücher, gedruckte Zeitschriften, Musik-CDs, CD-ROMs, DVDs, usw. (ausgenommen Mikroformen)
    • Elektronisch = Online (E-Books, E-Zeitschriften usw.)
    2D nicht-projizierbare Grafik - Elektronisch LDR Pos. 06 = k UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 33 = a,c,i,k,l,n,o UND 008 pos. 29 = o LDR Pos. 6  = k   und 106 $a/0 = s
    2D nicht-projizierbare Grafik - Physisch LDR Pos. 06 = k UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 33 = a,c,i,k,l,n,o UND 008 pos. 29 != a,C,c,o,f LDR Pos. 6 = k
    3D-Artefakt - Physisch LDR Pos. 06 = r UND 008 pos. 33 = r,w UND 008 pos. 29 != o LDR Pos. 6 = r
    Atlas - Elektronisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 = o UND 008 pos. 25 = d LDR Pos. 6 = e, f  UND 121 $a/8 = c UND 106 $a/0 = s
    Atlas - Physisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 != a,b,c,o UND 008 pos. 25 = d LDR Pos. 6 = e, f  UND 121 $a/8 = c
    Audio-Musik - Elektronisch LDR Pos. 06 = j UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = o LDR Pos. 6  = j   und 106 $a/0 = s
    Audio-Musik - Physisch LDR Pos. 06 = j UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 != a,C,c,o,f LDR Pos. 6 = j
    Audio-nichtmusikalisch - Elektronisch LDR Pos. 06 = i UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = o LDR Pos. 6  = i   und 106 $a/0 = s
    Audio-Nichtmusik – Physisch LDR Pos. 06 = i UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 != a,C,c,o,f LDR Pos. 6 = i
    Buch - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = o,q,s LDR Pos. 6 = l UND LDR pos. 7 = m
    Buch - Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 != a,b,c,o,f,q,s LDR Pos. 6 = a UND LDR pos. 7 = m
    Blindenschrift-Buch – Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = f LDR Pos. 6 = a, b UND LDR pos. 7 = m UND 106 $a/0 = f
    Blindenschrift-Karte – Physical LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 = f LDR Pos. 6 = e, f UND LDR pos. 7 = m UND 106 $a/0 = f
    Blindenschrift-Musik – Physisch LDR Pos. 06 = c UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = f LDR Pos. 6 = c, d UND LDR pos. 7 = m UND 106 $a/0 = f
    Blindenschrift-Zeitschrift – Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 23 = f LDR Pos. 6 = a, b UND LDR pos. 7 = s UND 106 $a/0 = f
    Sammlung LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = c  
    Zeitschrift (Eingestellt) – Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 = d UND 008 pos. 21 = p UND 008 pos. 23 = o,q,s  
    Journal (Ceased) – Physical LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 = d UND 008 pos. 21 = p UND 008 pos. 23 != a,b,c,f,o,q,s  
    Zeitschrift - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 != d UND 008 pos. 21 = p UND 008 pos. 23 = o,q,s LDR Pos. 6 = l UND LDR pos. 7 = s
    Journal – Physical LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 != d UND 008 pos. 21 = p UND 008 pos. 23 != a,C,c,o,f LDR Pos. 6 = a UND LDR pos. 7 = s
    Satz - Physisch LDR Pos. 06 = o UND 008 pos. 33 = b UND 008 pos. 29 != a,C,c,o,f LDR Pos. 6 = m
    Manuscripts – Electronic
    Musik und Textmanuskripte
    LDR Pos. 06 = d,t UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = o
    Kartografische Manuskripte
    LDR Pos. 06 = f UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 = o
    Musik und Textmanuskripte
    LDR Pos. 6  = b  UND LDR pos. 7 = m und 106 $a/0 = s
    Manuskripte – Physisch
    Musik und Textmanuskripte
    LDR Pos. 06 = d,t UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 != a,C,c,o,f
    Kartografische Manuskripte
    LDR Pos. 06 = f UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 != a,C,c,o,f
    Musik und Textmanuskripte
    LDR Pos. 6 = b
    Karte - Elektronisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 = o UND 008 pos. 25 = d (LDR pos. 6  l UND 120 $a/0 = a,b) OR (LDR pos. 6 = e, f UND  106 $a/0 = s)
    Karte - Physisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 29 != a,b,c,o UND 008 pos. 25 = d LDR Pos. 6 = f UND LDR pos. 7 = m
    Mikroformen 008 Pos. 23 = a,C,c LDR Pos. 6  = a  UND  106 $a = t
    Zeitung (Eingestellte Veröffentlichung) – Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 = d UND 008 pos. 21 = n UND 008 pos. 23 = o,q,s  
    Zeitung (Eingestellte Veröffentlichung) – Physisch LDR Pos. 06 = a,e UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 = d UND 008 pos. 21 = n UND 008 pos. 23 != a,b,c,f,o,q,s  
    Zeitung - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 != d UND 008 pos. 21 = n UND 008 pos. 23 = o,q,s LDR Pos. 6 = l UND LDR pos. 7 = s und 110  $a/0 = c
    Zeitung - Physisch LDR Pos. 06 = a,e UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 != d UND 008 pos. 21 = n UND 008 pos. 23 != a,b,c,f,o,q,s LDR Pos. 6 = a UND LDR pos. 7 = s und 110  $a/0 = c
    Ausnotierte Musik - Elektronisch LDR Pos. 06 = c UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 = o LDR Pos. 6  = c   und 106 $a/0 = s
    Ausnotierte Musik- Physisch LDR Pos. 06 = c UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 23 != a,C,c,o,f LDR Pos. 6 = c
    Anderes Material - Elektronisch LDR Pos. 06 = m LDR Pos. 6 = l
    Sonstige Zeitschrift (Eingestellte Veröffentlichung) – Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 = d UND 008 pos. 21 != n,p UND 008 pos. 23 = o,q,s  
    Sonstige Zeitschrift (Eingestellte Veröffentlichung) – Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 = d UND 008 pos. 21 != n,p UND 008 pos. 23 != a,b,c,f,o,q,s  
    Andere Zeitschrift - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 != d UND 008 pos. 21 != n,p UND 008 pos. 23 = o,q,s LDR Pos. 6 = l UND LDR pos. 7 = s und 110  $a/0 = b, e
    Andere Zeitschrift - Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = i,s UND 008 pos. 06 != d UND 008 pos. 21 != n,p UND 008 pos. 23 != a,b,c,f,o,q,s LDR Pos. 6 = a UND LDR pos. 7 = s und 110  $a/0 = b, e
    Projiziertes Medium - Elektronisch LDR Pos. 06 = g UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 33 = d,f,i,m,p,s,t,v AND 008 pos. 29 = o,s,q LDR Pos. 6  = g   und 106 $a/0 = s
    Projiziertes Medium - Physisch LDR Pos. 06 = g UND LDR pos. 7 = m UND 008 pos. 33 = d,f,i,m,p,s,t,v AND 008 pos. 29 != a,b,c,o,f,q,s LDR Pos. 6 = g
    Nicht definiert Alles außerhalb der definierten Kategorien. Diese Kategorie kann auch als Checkliste dienen, um Fehler in den Kontrollfeldern zu finden. Alles außerhalb der definierten Kategorien. Diese Kategorie kann auch als Checkliste dienen, um Fehler in den Kontrollfeldern zu finden.
    Regeln für die Erstellung des Feldes Ressourcentyp - CNMARC
    Ressourcentyp CNMARC
    In dieser Tabelle werden die folgenden Bezeichnungen verwendet:
    • != bedeutet nicht gleich - Zum Beispiel "008 pos. 06 != d" bedeutet 008 Position 6 wird alles sein außer d
    • , (Komma) bedeutet oder - Zum Beispiel "008 pos. 23 != a,b,c,o,f " bedeutet 008 Position 23 ist nicht gleich a oder b oder c oder o oder f
    • Physisch = gedruckte Bücher, gedruckte Zeitschriften, Musik-CDs, CD-ROMs, DVDs, usw. (ausgenommen Mikroformen)
    • Elektronisch = Online (E-Books, E-Zeitschriften usw.)
    Mikroformen has 130
    Selten - Physisch LDR Pos. 09 = r,#
    2D nicht-projizierbare Grafik - Elektronisch LDR Pos. 06 = k UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    2D nicht-projizierbare Grafik - Physisch LDR Pos. 06 = k UND LDR pos. 7 = m
    Atlas - Elektronisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m AND 124$b = a AND has 135
    Atlas - Physisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m AND 124$b = a AND 106$a = r
    Karte - Elektronisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Karte - Physisch LDR Pos. 06 = e UND LDR pos. 7 = m AND 106$a = d,r
    Audio-Musik - Elektronisch LDR Pos. 06 = j UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Audio-Musik - Physisch LDR Pos. 06 = j UND LDR pos. 7 = m AND has 125
    Audio-nichtmusikalisch - Elektronisch LDR Pos. 06 = i UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Audio-Nichtmusik – Physisch LDR Pos. 06 = i UND LDR pos. 7 = m AND has 125
    Manuscripts – Electronic
    Musik und Textmanuskripte
    LDR Pos. 06 = b,d AND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Manuskripte – Physisch
    Musik und Textmanuskripte
    LDR Pos. 06 = b,d AND LDR pos. 7 = m AND 106$a = h
    Buch - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Buch - Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = m AND 106$a = d,g,j,r
    Manuscripts – Electronic
    Kartografische Manuskripte
    LDR Pos. 06 = f UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Manuskripte – Physisch
    Kartografische Manuskripte
    LDR Pos. 06 = f UND LDR pos. 7 = m
    Ausnotierte Musik - Elektronisch LDR Pos. 06 = c UND LDR pos. 7 = m AND 125 pos. 0 = a,b,c,d,e,g,m,u,x,z AND has 135
    Ausnotierte Musik- Physisch LDR Pos. 06 = c UND LDR pos. 7 = m AND 125 pos. 0 = a,b,c,d,e,g,m,u,x,z
    Projiziertes Medium - Elektronisch LDR Pos. 06 = g UND LDR pos. 7 = m AND has 135
    Projiziertes Medium - Physisch LDR Pos. 06 = g UND LDR pos. 7 = m
    Selten - Physisch LDR Pos. 06 = v AND LDR pos. 7 = m
    Reiben – Physisch LDR Pos. 06 = u AND LDR pos. 7 = m
    Zeitschrift - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = s AND 110 pos. 0 = a AND has 135
    Journal – Physical LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = s AND 110 pos. 0 = a
    Zeitung - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = s AND 110 pos. 0 = c AND has 135
    Zeitung - Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = s AND 106$a = e
    Andere Zeitschrift - Elektronisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = s AND 110 pos. 0 = z AND has 135
    Andere Zeitschrift - Physisch LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = s AND 110 pos. 0 = z AND 106$a = d,r
    3D-Artefakt - Physisch LDR Pos. 06 = r
    Anderes Material - Elektronisch LDR Pos. 06 = l
    Sammlung LDR Pos. 06 = a UND LDR pos. 7 = c
    Nicht definiert Alles außerhalb der definierten Kategorien. Diese Kategorie kann auch als Checkliste dienen, um Fehler in den Kontrollfeldern zu finden.
    Regeln für die Erstellung des Feldes Ressourcentyp - Dublin Core
    Ressourcentyp Dublin-Core
    Buch Digital Text
    Computerdatei – Digital
    Dies ist der Standardressourcentyp, wenn dc:type oder dcterms:type vorhanden sind, aber nicht mit der Zuordnung übereinstimmen.
    Datensatz / Software
    Zeitschrift Digital  
    Karte Digital  
    Gemischtes Material – Digital Vorgang / InteractiveResource / Interaktive Ressource / Service
    Musik – Digital Ton
    Bildmaterial - Digital Image / MovingImage / Bewegendes Bild / StillImage / Standbild
    3D artifact – Digital PhysicalObject / Physisch Objekt
    Wenn kein dc:type oder dcterms:type im Datensatz vorhanden ist, wird kein Ressourcentyp oder -facette angezeigt.

    Materialarten in Suchergebnissen

    Die folgenden bibliografischen Materialarten werden in Almas Suchergebnissen gekennzeichnet:
    • Bücher
    • Zeitschriften
    • Computerdateien
    • Karten
    • Musik
    • Visuelle Materialien
    • Gemischte Materialien
    Bibliografische Materialarten werden durch das Format MARC 21 für Titeldaten gekennzeichnet (beschrieben in der Tabelle Umfang des bibliografischen Formats und in der Tabelle Felder, welche die bibliografische Materialart kennzeichnen, beide unten).
    Umfang des bibliografischen Formats
    Umfang des bibliografischen Formats (MARC
    21 - www.loc.gov/marc/bibliographic)
    Das MARC 21 Format für bibliografische Daten ist ein Träger für bibliografische Informationen über gedruckte Materialien und handschriftliches Textmaterial, Computerdateien, Karten, Musik, Zeitschriften, visuelle Materialien und gemischte Materialien. Bibliografische Daten enthalten üblicherweise Titel, Namen, Schlagwörter, Notizen, Veröffentlichungsdaten und Informationen über die physische Beschreibung eines Exemplars. Das bibliografische Format enthält Datenelemente für die folgenden Materialarten:
    • Bücher (BK) - wird verwendet für gedrucktes, elektronisches, handschriftliches und Mikroform-Textmaterial, das dem Wesen nach monografisch ist.
    • Zeitschriften (CR) - wird verwendet für gedrucktes, elektronisches, handschriftliches und Mikroform-Textmaterial, das in Teilen mit einem wiederkehrenden Veröffentlichungsmuster herausgegeben wird (zB. Fachzeitschriften, Zeitungen, Jahrbücher). (BEACHTEN SIE: Vor 2002 wurden Zeitschriften (CR) als Serien (SE) bezeichnet.)
    • Computerdateien (CF) - wird verwendet für Computersoftware, numerische Daten, computerorienterite Multimedia, Online-Systeme oder -Services. Andere Klassen elektronischer Ressourcen werden nach ihren bedeutendsten Aspekt kodiert. Material kann dem Wesen nach monografisch oder seriell sein.
    • Karten (MP) - wird verwendet für alle Arten gedruckter, elektronischer, handschriftlicher kartografischer Materialien und kartografischer Materialien in Mikroform, einschließlich Atlanten, Kartenblätter und Globusse. Material kann dem Wesen nach monografisch oder seriell sein.
    • Musik (MU) - wird verwendet für gedruckte, elektronische, handschriftliche und Mikroform-Musik, sowie für musikalische Tonaufzeichnungen und nicht-musikalische Tonaufzeichnungen. Material kann dem Wesen nach monografisch oder seriell sein.
    • Visuelle Materialien (VM) - wird verwendet für projizierte Medien, nicht-projizierte Medien, zweidimensionale Grafiken, dreidimensionale Artefakte oder natürlich vorkommende Objekte, sowie Kits. Material kann dem Wesen nach monografisch oder seriell sein.
    • Gemischte Materialien (MX) - wird primär verwendet für archivarische und handschriftliche Sammlungen einer Mischung an Materialarten. Material kann dem Wesen nach monografisch oder seriell sein. (BEACHTEN SIE: Vor 1994 wurden Gemischte Materialien (MX) als Archivarisches und handschriftliches Material (AM) bezeichnet).
    Diese Materialarten werden durch die bibliografischen Felder gekennzeichnet, die in der Tabelle Felder, welche die bibliografische Materialart kennzeichnen unten markiert sind.
    Felder, welche die bibliografische Materialart kennzeichnen
    LDR-Position 6 LDR Position 7 007 Position 00 Alma - Bibliografisches Material Alma - Materialart-Begriff
    a a c d m   BK Buch
    tt     BK Buch
    a b i s   cr Zeitschrift
    c d i j     MU Musik
    e f     MP Karte
    g k r o     VM visuelles Material
    m     cf Computerdatei
    p     MX Gemischtes Material
    <Standard>     BK Buch

    Suchergebnisse mit eingeschränktem Zugriff

    Suchergebnisse für elektronische Ressourcen können Details zur Einschränkung des Zugriffs auf bestimmte Gruppen von Bibliotheken, Campus und/oder Institutionen enthalten. Wenn Einschränkungen aktiviert sind, erscheint eine Beschriftung/Zeile Verfügbar für in den Suchergebnissen, gefolgt von einer Liste der Gruppen, die Zugriff haben. Bewegen Sie Ihre Maus über die Liste, und die vollständige Liste anzusehen.
    Die Suchergebnis-Facetten zeigen, welche Gruppen mit dem Campus oder der Bibliothek verknüpft sind.
    Verfügbar für in Suchergebnissen
    Informationen zur Einschränkung der Verfügbarkeit für elektronische Ressourcen finden Sie unter Konfiguration des zugeteilten Zugriffs auf elektronische Ressourcen.

    Verknüpfte Daten aus den Ergebnissen der Bestandssuche

    In den Ergebnissen der Bestandssuche können Sie verknüpfte Datenelemente für die folgenden Sucharten anzeigen:
    • Alle Titel
    • Physische Titel
    • Elektronische Titel
    • Digitale Titel
    Für weitere Informationen zu verknüpften Daten siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/linked_data.
    Um auf verknüpfte Daten zuzugreifen:
    1. Führen Sie einen Titelsuche für die Ressource durch, auf deren verknüpfte Datenelemente Sie zugreifen wollen.
    2. Wähen Sie die Aktion Verknüpfte Daten. Eine Liste mit verknüpften Daten erscheint.
      Listenseite Verknüpfte Daten
      Die Liste zeigt die folgenden Informationen an:
      • Wortschatz-Feld
        Nach Kontext. Der Standard-Kontext ist https://open-na.hosted.exlibrisgroup.com/alma/contexts/bib. Wenn es ein aktives Integrationsprofil Verknüpfte Daten (siehe Verknüpfte Daten) mit einem Pfad zu diesem Kontext gibt, wird dieser Kontext verwendet.
        Ein Integrationsprofil Verknüpfte Daten muss nicht definiert sein, um in den Suchergebnissen auf verknüpfte Daten zuzugreifen. Allerdings ist ein Integrationsprofil Verknüpfte Daten erforderlich, um verknüpfte Daten im Format JSON-LD darzustellen (siehe Verknüpfte Daten für weitere Informationen).
      • URI verknüpfter Daten
      • Beschreibung
        Für ISBN, ISSN und OCLC wird der Feldinhalt angezeigt. Für Ersteller und Schlagwort wird der Wert des Indexeintrages angezeigt.
    3. Klicken Sie auf einen Link, um auf die verknüpften Daten zuzugreifen.
    Für weitere Informationen siehe das Video Verknüpfte Datenservices (1:50 Min.).
    Siehe auch Verwenden verknüpfter Daten beim Arbeiten mit Titelsätzen für weitere Informationen zu verknüpften Daten im MD-Editor.

    Ghost-Datensätze (gelöschte Datensätze) in den Ergebnissen der Bestandssuche

    Ghost-Datensätze sind Datensätze, die zu existieren scheinen, jedoch nicht vorhanden sind; es sind übrig gebliebene Informationen über gelöschte Datensätze. Für den seltenen Fall, dass ein Ghost-Datensatz in den Suchergebnissen erscheint, identifiziert und entfernt Alma den Datensatz automatisch.
    Ein Ghost-Datensatz erscheint mit der Meldung Bei dem Datensatz wurde ein Indexierungsproblem erkannt, das für die nächste Suche behoben wird.
    ghost_record_ux.png
    Meldung: Ghost-Datensatz
    Wenn Sie beim nächsten Mal eine Suche durchführen, sind die Meldung und der Ghost-Datensatz entfernt. Da der Datensatz eigentlich ein gelöschter Datensatz ist, erscheint er nicht im Analytics-Bericht.
    • Was this article helpful?