Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Konfiguration von Rota-Vorlagen

    Translatable
    Um Rota-Vorlagen zu konfigurieren, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Fernleihpartner-Manager
    Für weitere Informationen über Rotas, Partner und Rota-Vorlagen siehe Bestellungen in Alma.
    Rota-Vorlagen können entweder sortiert oder nicht sortiert sein. In einer sortierten Rota-Vorlage wird die nicht erfüllte Bestellung zum nächsten Partner in der Liste weitergegeben. In einer nicht sortierten Rota werden Bestellungen in zufälliger Reihenfolge an Partner gesendet.
    Sie können Rota-Vorlagen auf der Seite Rota-Vorlagen konfigurieren (Benutzung > Fernleihe > Rota-Vorlagen):
    Seite Rota-Vorlagen
    In einen Kooperationsnetzwerk können Sie Rota-Vorlagen in der Netzwerkzone konfigurieren und die Änderungen über einen Prozess an die Mitgliedsinstitutionen verteilen lassen. Für weitere Informationen siehe Konfiguration der Benutzungsinformationen in der Netzwerkzone.
    Rota-Vorlagen können auf Institutions- oder Bibliotheks-Ebene konfiguriert werden. Wählen Sie die gewünschte Institution im Filter Konfigurieren aus.
    Die folgenden Aktionen können auf dieser Seite ausgeführt werden:
    • Eine Rota-Vorlage hinzufügen (siehe Hinzufügen von Rota-Vorlagen)
    • Bearbeiten einer Rota-Vorlage (wählen Sie Bearbeiten aus der Zeilen-Aktionsliste)
    • Duplizieren einer Rota-Vorlage (wählen Sie Duplizieren aus der Zeilen-Aktionsliste; ist nur verfügbar, wenn eine Bibliothek im Filter Konfigurieren auf der Seite Benutzungskonfiguration ausgewählt wurde).
    • Vorlagen-Mitglieder neu sortieren (wählen Sie Mitglieder neu sortieren aus der Zeilen-Aktionsliste; nur für bestellte Vorlagen verfügbar)
    • Löschen einer Rota-Vorlage (wählen Sie Entfernen aus der Zeilen-Aktionsliste)
    Erfahren Sie mehr über das Verwalten von Rota-Vorlagen auf Bibliotheks- und Institutionsebene im Video Rota-Vorlagen pro Bibliothek und Institution verwalten (6:06 Min.).

    Rota-Vorlagen hinzufügen

    Sie können eine Rota-Vorlage hinzufügen.
    Um Rota-Vorlagen zu konfigurieren:
    1. Klicken Sie auf der Seite Rota-Vorlagen (Benutzung > Fernleihe > Rota-Vorlagen) auf Neue Vorlage. Die Seite Allgemeine Informationen erscheint.
    2. Geben Sie in den Feldern Code und Name die Werte für den Vorlagen-Code und Namen ein.
    3. Wählen Sie im Feld Typ die Option Nicht sortiert oder Sortiert aus.
    4. Klicken Sie auf Speichern und Mitglieder hinzufügen Die Seite Vorlagen-Mitglieder wird angezeigt.
    5. Suchen Sie im Feld Partner nach einem Partner (Sie können mehrere Partner wählen) und klicken Sie auf Neue Partner. Die ausgewählten Partner erscheinen in der Tabelle auf der Registerkarte Vorlagen-Mitglieder.
    6. Für eine sortierte Vorlage ändern Sie die Reihenfolge der Partner auf eine der folgenden Methoden:
      • Verwenden sie die Pfeile Nach oben/Nach unten, um die genaue Reihenfolge der anzuzeigenden Partner festzulegen.
      • Wählen Sie die Partner aus und wählen Sie in der Dropdown-Liste am unteren Rand der Seite die Position in der Liste, an die die ausgewählten Partner verschoben werden sollen. Klicken Sie auf den Button Auswahl verschieben.
      Partner erhalten nicht erfüllte passive Ressourcen-Fernleihbestellungen entsprechend der Bestellung in Rota.
    7. Klicken Sie auf Speichern.

    ILLiad als Lieferant der letzten Instanz

    ILLiad kann in Alma in direkter Rota als Lieferant für die letzte Instanz integriert werden. Wenn kein Rota-Partner die Bestellung erfüllen kann, kann sie automatisch an ILLiad übertragen werden, wo die Bestellung mit der größeren, von ILLiad verwalteten Rota bearbeitet werden kann. Dadurch wird ein Schritt für den Benutzer gespeichert, der zuvor eine E-Mail erhalten hat, dass die Bestellung nicht erfüllt werden konnte, mit einem Link zu ILLiad.
    Aber wenn der Partner im Systemtypfeld als ILLiad definiert ist, erstellt die Aktion Senden eine Nachricht mit den Bestellungsdetails und den Metadaten der Bestellung, die direkt an eine konfigurierte E-Mail-Adresse geschickt wird. ILLiad sollte konfigurieren werden muss, um E-Mails hochzuladen, die von der E-Mail-Adresse gesendet wurden, und ihre Inhalte zu benutzen, um eine interne passive Fernleihbestellung zu erstellen. Die Metadaten, die gesendet werden, hängen von den Feldern ab, die in der Bestellung verfügbar sind.