Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Beitragen zur Gemeinschafts-Zone - Regeln und Vorlagen

    Translatable
    Um Regeln und Vorlagen in der Gemeinschaftszone zu teilen, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Katalogisierer
    • Katalogisierer, erweitert
    • Katalog-Manager
    • Katalog-Administrator
    In der Alma-Gemeinschaftszone gibt es einen zugewiesenen Bereich zum Teilen von Regeln und Vorlagen der Normalisierung, Anzeige, Zusammenführung, Kurztitel-Ebenen und Normdateien zwischen Institutionen. In den Registerkarten Regeln und Vorlagen im MD-Editor können private oder geteilte Regeln und Vorlagen zur Gemeinschaftszone beigetragen werden.
    Für weitere Informationen siehe Beitrag von Normalisierungsregeln zur Gemeinschaftszone (3:09 min.).

    Teilen von Regeln und Vorlagen in der Gemeinschaftszone

    Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie Normalisierungsregeln in der Gemeinschaftszone teilen. Die Schritte sind bei allen Regeln, die Sie über die Registerkarten Regeln und Vorlagen im MD-Editor erstellen und teilen können, gleich.

    Um Normalisierungsregeln in der Gemeinschaftszone zu teilen:
    1. Öffnen Sie den MD-Editor (Ressourcen> Katalogisierung>Metadaten-Editor öffnen).
    2. Wählen Sie die Registerkarte Regeln, erweitern Sie den Ordner Normalisierungsregeln und den Ordner Privat oder Geteilt, in dem sich die Regel befindet, die Sie in der Gemeinschaftszone teilen wollen.
    3. Suchen Sie die Regel, die Sie teilen wollen. Verwenden Sie die Möglichkeit der Filter, um eine kürzere Liste an Regeln zu erhalten, aus denen Sie auswählen können.
    4. Wählen Sie die Regel aus, die in der Gemeinschaftszone geteilt werden soll. Die Liste der Aktionen, die ausgeführt werden können, erscheint.
      Rules_Actions_NewUI_02_TC.png
      Aktionen der Regeln
    5. Wählen Sie Beitragen, um die Regel in der Gemeinschaftszone zu teilen. Das Dialogfenster Regel teilen erscheint.
      Der Parameter Name ist ein Pflichtfeld und muss einmalig sein. Wenn das System eine andere Regel mit demselben Namen in der Gemeinschaftszone findet, fügt es ein numerisches Suffix hinzu (Beigetragen 1, Beigetragen 2, Beigetragen 3 usw.), um den Namen einmalig zu machen.
      Die folgenden Parameter sind zwar optional, enthalten aber wichtige Informationen, die die effektivste Nutzung der geteilten Regel ermöglichen und daher für das optimale Teilen von Regeln angegeben werden sollten.
      • Beschreibung
      • Kontaktname
      • E-Mail-Kontakt
      Die Parameter Kontaktname und E-Mail-Kontakt werden im Dialogfenster Regel teilen vorab automatisch mit den Informationen des Benutzers ausgefüllt (Sie können diese manuell mit anderen Kontaktnamen/E-Mail-Informationen überschreiben).
      Automatisch ausgefüllter Kontaktname und E-Mail-Kontakt
      Wenn Regeln in der Gemeinschaftszone gespeichert werden, können andere Benutzer diese Informationen sehen. Eine vollständige, detaillierte Beschreibung ermöglicht es interessierten Benutzern, festzulegen bzw. zu bestätigen, ob eine Regel ihren Bedürfnissen entspricht, ohne sie öffnen und die Details der Regel überprüfen zu müssen. Der Parameter Beschreibung kann eine Länge von maximal 4.000 Zeichen haben.
      Die Angabe von Kontaktinformationen ermöglicht es Benutzern, zusammenzuarbeiten, um möglicherweise eine Erweiterung zu einer Regel zu entwickeln oder eine Benachrichtigung zu senden, wenn eine Regel nicht funktioniert.
    6. Klicken Sie auf Ok. Nach dem erfolgreichen Beitrag einer Regel erscheint eine Bestätigungsmeldung. Die Regel wurde in die Gemeinschaftszone kopiert und erschient im Ordner Gemeinschaft, wenn Sie ihn erweitern.
      Im Ordner Gemeinschaft ist die Regel mit den folgenden Elementen gekennzeichnet:
      • Regelname
      • Beigetragen <numerisches Suffix>, wenn erforderlich, um die Regel einmalig zu machen
      • Beigetragen durch: <Institutionsname> (Für durch Ex Libris beigetragene Regeln wird Beigetragen durch: Alma-Gemeinschaftszone angezeigt.)
    Um eine geteilte Normalisierungsregel von der Gemeinschaftszone zu kopieren:
    1. Erweitern Sie den Ordner Gemeinschaft im Ordner Normalisierungsregeln unter der Registerkarte Regeln im MD-Editor (Ressourcen > Katalogisierung > Metadaten-Editor öffnen).
    2. Wählen Sie die Regel, die Sie verwenden wollen. Wenn Sie mit dem Cursor auf die Regel zeigen, erscheint die Beschreibung der Regel. Diese bietet zusätzliche Informationen, um Ihnen bei der Identifizierung der Regel zu helfen, die Sie kopieren wollen. Das System verwendet auch charakteristische Symbole, die Ihnen helfen, zu erkennen, welche im Ordner Gemeinschaft angezeigten Regeln lokal von Ihrer Institution erstellt wurden oder Regeln der Gemeinschaftszone sind, die von einer anderen Institution erstellt wurden.
    3. Klicken Sie in der Liste der Aktionen auf Kopieren. Das Dialogfenster Normierungsregeln - Eigenschaften erscheint. Zusätzlich zum Namen und zur Beschreibung der Regel enthalten die Eigenschaften die folgenden Informationen:
      • Name der Institution, die die Regel erstellt und beigetragen hat
      • Kontaktname und E-Mail-Adresse für die beigetragene Regel
      • Datum der letzten Änderung
    4. Wählen Sie aus den OptionenPrivat, Geteilt und Aktiviert, um die Merkmale der Regel zu kennzeichnen, nachdem sie von der Gemeinschaftszone in Ihre Institution kopiert wurde.
    5. Wählen Sie Speichern. Die Regel wird im Arbeitsraum des MD-Editors geöffnet.
    6. Wählen Sie Speichern.
    Zusätzlich zur Aktion Kopieren:
    • Wenn Sie die beitragende Institution sind, haben Sie die Möglichkeit, die Regel aus der Gemeinschaftszone zu Löschen – sowohl für die Normalisierungsregel-Vorlagen, die in der Registerkarte Regeln aufgelistet sind, als auch Vorlagen, die unter der Registerkarte Vorlagen aufgelistet sind.
      Wenn Sie versuchen, eine beigestellte Normalisierungsregel aus der Gemeinschaftszone zu löschen und sie von einem anderen Prozess, einem Importprofil usw. verwendet wird, gibt es eine Validierungsprüfung, die verhindert, dass sie gelöscht wird, und es wird eine Popup-Meldung angezeigt, die darauf hinweist, dass die Normalisierungsregel nicht gelöscht werden kann, und dass Sie den entsprechenden Prozess zuerst entfernen müssen.
      Für Institutionen, die eine Kopie der Regel haben, die in der Folge aus der Gemeinschaftszone gelöscht wird, kann diese Regel weiterhin verwendet werden, als ob sie von der Institution erstellt wurde.
    • Alle Institutionen haben die Aktionsoption Ansicht
    • Die Aktion Eigenschaften ist für die Ansicht der Eigenschaften einer Regel aus der Gemeinschaftszone verfügbar.
    Wenn Sie in einen Kooperationsnetzwerk Normalisierungsregeln von der Gemeinschaftszone in die Netzwerkzone und nicht in die Institutionszone kopieren wollen, sollten Sie dies im Netzwerk tun. Das heißt, dass Sie in der Netzwerkzone die Aktion Kopieren ausführen und die Regel in diesem System vom Ordner Gemeinschaft zum Ordner Geteilt kopieren müssen. Wenn sie auf diese Art kopiert wurde, erschient die Netzwerk-Kopie für alle Mitgliedsinstitutionen im Ordner Geteilt.
    Beachten Sie, dass:
    • Kurzinformationen enthalten neben dem Regelnamen die Information Beigetragen durch
    • Nicht benötigte Beschriftungen (Beigetragen durch, Kontaktname und E-Mail-Kontakt) wurden vom neuen Regel-Dialogfenster im MD-Editor entfernt (Datei > Neu > Normalisierungsregeln; Datei > Neu > Zusammenführungsregeln; und Datei > Neu > Anzeigeregeln)