Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Konfiguration von Prozessen

    Translatable

    Wenn Sie einen Normalisierungsprozess für Primo VE erstellen, siehe Erstellen von Normalisierungsprozessen für externe Datenquellen.

    Prozesse werden verwendet, um Funktionen zu automatisieren, um Datensätze und Vorgänge für die folgenden Einheiten zu aktualisieren:
    • Normdatei-MMS
    • Titelsatz
    • Physischer Titel
    • Publishing-Menge
    • Bestellposten
    • Repräsentation
    • Posten recherchieren - Nur relevant, wenn Sie Esploro verwenden. Siehe Ppsten-Normierung in der Esploro-Dokumentation.
    • Benutzer
    • Lieferant
    Prozesse können Ihren spezifischen Anforderungen entsprechend erstellt und angepasst werden. Sie werden verwendet, wenn Sie manuelle Prozesse ausführen. Für Prozesse, die Sie immer wieder mit denselben Parametern ausführen, beseitigt das Erstellen eines Prozesses die Erfordernis, bei jeder Ausführung desselben Prozesses dieselben Parameter eingeben zu müssen. Siehe Manuelle Prozesse an definierten Sets ausführen für weitere Informationen.
    Normalisierungsprozesse, die Sie für die Einheiten Normdatei-MMS und Titelsatz erstellt haben, sind auch zur Verwendung im MD-Editor mit der Option Datensatz erweitern verfügbar (Bearbeiten > Datensatz erweitern). Siehe Datensatz erweitern für weitere Informationen.
    Prozesse, die konfiguriert werden können, finden Sie in der nachfolgenden Tabelle.
    Optionen für Prozesslisten
    Geschäftseinheit Prozesstyp Beschreibung
    Normdatei-MMS MARC 21 Normdatei - Normalisierung
    UNIMARC Normdatei - Normalisierung
    CNMARC Normdatei - Normalisierung
    Löschen
    Für die Einheit Normdatei-MMS können Sie MARC 21, UNIMARC und CNMARC-Normalisierungsprozesse oder Lösch-Prozesse zur Verwaltung Ihrer lokalen Normdatensätze erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Marc 21 Normdatei - Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • marc21AuthClearEmptyFieldsTask
    • marc21AuthResequenceTask
    • MARC-Normierungsregeln
      Wenn Sie die Option MARC-Normalisierungsregeln im Prozesslistenspeicher auswählen und mit dem nächsten Schritt im Assistenten fortfahren, zeigt die Dropdown-Liste Drools-Dateischlüssel-Parameter alle Normalisierungsregeln an, die Sie im MD-Editor unter der Registerkarte Regeln erstellt haben. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Normalisierungsregeln.
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul/Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    • AuthorityGeneralControlNumberSequence
    Der Prozesstyp UNIMARC-Normdatei - Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • UNIMARCAuthClearEmptyFieldsTask
    • UNIMARCAuthResequenceTask
    • Unimarc-Normalisierungsregeln
      Wenn Sie die Option Unimarc-Normalisierungsregeln im Prozesslistenspeicher auswählen und mit dem nächsten Schritt im Assistenten fortfahren, zeigt die Dropdown-Liste Drools-Dateischlüssel-Parameter alle Normalisierungsregeln an, die Sie im MD-Editor unter der Registerkarte Regeln erstellt haben. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Normalisierungsregeln.
    • UnimarcAuthTag100OopenDateTask
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul/Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    • AuthorityGeneralControlNumberSequence
    Der Prozesstyp CNMARC-Normdatei - Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • CNMARCAuthClearEmptyFieldsTask
    • CNMARCAuthResequenceTask
    • Cnmarc-Normalisierungsregeln
      Wenn Sie die Option Cnmarc-Normalisierungsregeln im Prozesslistenspeicher auswählen und mit dem nächsten Schritt im Assistenten fortfahren, zeigt die Dropdown-Liste Drools-Dateischlüssel-Parameter alle Normalisierungsregeln an, die Sie im MD-Editor unter der Registerkarte Regeln erstellt haben. Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit Normalisierungsregeln.
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul/Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    • AuthorityGeneralControlNumberSequence
    Eine Beschreibung der Normalisierungsprozesse finden Sie in der Tabelle Optionen im Prozesslistenspeicher im Abschnitt Arbeiten mit Normalisierungsprozessen.
    Die Normalisierungsprozesse, dies Sie auf der Seite Prozesslisten-Konfiguration erstellen und speichern (Konfigurationsmenü > Ressourcen > Abschnitt Allgemein > Prozesse) erscheinen auch in der Registerkarte Normalisierungsprozesse in der Metadaten-Konfiguration (Konfigurationsmenü > Ressourcen > Abschnitt Katalogisierung > Metadaten-Konfiguration). Ein Beispiel für die Registerkarte Normalisierungsprozesse in den Profildetails der Metadaten-Konfiguration für MARC 21 - Normdatei finden Sie unten.
    Registerkarte Normalisierungsprozesse der Metadaten-Konfiguration für MARC 21 - Normdatei
    Siehe den Abschnitt Durchführung allgemeiner Änderungen an lokal verwalteten Normdatensätzen für weitere Informationen zum Hinzufügen und zur Konfiguration von Normalisierungsprozessen in der Metadaten-Konfiguration.
    Der Prozesstyp Löschen bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Lokale Normdatensätze löschen
    Titelsatz Marc 21 BIB-Normierung
    UNIMCARC BIB-Normalisierung
    KORMARC BIB-Normalisierung
    CNMCARC BIB-Normalisierung
    DC Bib Normierung
    Export
    Metadatenverwaltung
    Löschen
    Für die Einheit Titelsatz können Sie MARC 21-, UNIMARC-, KORMARC- und CNMARC-Normalisierungsprozesse oder Export-, Metadatenverwaltungs- oder Lösch-Prozesse für die Verwaltung Ihrer Titelsätze erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Marc 21 BIB-Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • marc21BibResequenceTask
    • MarcDroolNormalization
    • marc21BibClearEmptyFieldsTask
    • MmsTagSuppressed
    • MmsTagSyncExternal
    • marc21createControlNumber
    • MmsTagsyncNationalCatalog
    • Informationen zum Ursprungssystem aktualisieren
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanzi zu Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    • Identifikation von Kurztitel-Ebenen
    • BibGenerateControlNumberSequence
    • BibGenerateHandle
    • MARC 21 - Verfasser-Signatur erzeugen
    • BibGenerateControlNumberFrom009
    • BibGenerateControlNumberFrom009-2nd
    • addBibtoCollectionNormalizationTask
    • Verknüpfte Felder umblättern
    Der Prozesstyp UNIMARC BIB-Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • UnimarcBibResequenceTask
    • UnimarcBibClearEmptyFieldsTask
    • UnimarcBibAdd005Task
    • Normierungsregeln
    • UnimarcBibTag100Task
    • UnimarcBibTag100OpenDateTask
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    • BibGenerateControlNumberSequence
    • Informationen zum Ursprungssystem aktualisieren
    Der Prozesstyp KORMARC BIB-Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Informationen zum Ursprungssystem aktualisieren
    • KormarcBibResequenceTask
    • KormarcBibClearEmptyFieldsTask
    • MarcDroolNormalization
    • BibGenerateControlNumberSequence
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    Der Prozesstyp CNMARC BIB-Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • CnmarcBibResequenceTask
    • CnmarcBibClearEmptyFieldsTask
    • MarcDroolNormalization
    • CnmarcBibAdd005Task
    • CnmarcBibTag100Task
    • CnmarcBibTag100OpenDateTask
    • Informationen zum Ursprungssystem aktualisieren
    • BibGenerateControlNumberSequence
    • BibGenerateControlNumberFrom009
    • BibGenerateControlNumberFrom009-2nd
    • Create210BasedOn010
    • Erzeugen einer chinesischen Verfasser-Signatur
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul CK
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanzi zu Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Hangul MOE
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Hanja zu Pinyin
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu Hangul
    • Hinzufügen von Transkriptionen von Kana zu romanisiertem Kana
    Der Prozesstyp DC BIB-Normalisierung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Qualifizierter Dublin-Core BIB: bei SRU-Suche normalisieren.
    Der Prozesstyp Export bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Für zukünftige Verwendung
    Der Prozesstyp Metadaten-Verwaltung bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Ein Datensatz-Set mit der Netzwerkzone verknüpfen
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Serielle Übereinstimmungs-Methode
      • Matchmethode für Nicht-Zeitschriften
      • Bei keiner Übereinstimmung/IZ-Datensätze beitragen
    • Verknüpfung von Titelsätzen mit Normdatensätzen löschen
    • Identifizieren nicht benutzter Datensätze im Netzwerk
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Ausgabe-Setname
      • "Nicht in Verwendung"-Datensätze übernehmen für:
        • Datensätze, die mit keinen Sammlungen verknüpft sind
        • Datensätze, die mit keinen Bestellposten verknüpft sind
        • Datensätze ohne Ressourcen-Vormerkungen
        • Datensätze ohne aktiven Fernleihbestellungen
        • Datensätze ohne aktiven Fernleihbestellungen
        • Datensätze, die Teil einer Bindung an Zuordnungen sind
    • Erinnerungen hinzufügen
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Datum
      • Typ
      • Status
      • Text
    • Verknüpfung eines Sets an Datensätzen mit der Netzwerkzone löschen
    Der Prozesstyp Löschen bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Gelöschte Titelsätze
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Nicht löschen, falls mit anderen Datensätzen verknüpft
      • Alle verbundenen Bestandsressourcen löschen
    CN-Import CZ-Mitglieder CN_IMPORT_CZ_RECORDS
    Dies ist eine Option für Kooperationsnetzwerke.
    Diese Option bietet die Möglichkeit, mit der Gemeinschaftszone verknüpfte elektronische Datensätze von Mitgliedern in einer Netzwerkzone zu sammeln und diese Datensätze in der Netzwerkzone an als mit der Gemeinschaftszone verknüpft anzuzeigen. Siehe Aufgabe CZ-Datensätze von CN/NZ-Mitgliedern importieren.
    Der Prozesstyp CN-Import CZ-Mitglieder bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Aufgabe CZ-Datensätze von CN-Mitgliedern importieren
    Discovery-Titelsätze Discovery DC Normierung
    Discovery generische XML - Normalisierung
    Diese Option bietet nur für Primo VE-Umgebungen die Möglichkeit, Normalisierungsprozess-Aufgaben zu erstellen, die von Discovery-Importprofilen zur Normalisierung von Datensätzen aus externen Quellen in der Primo VE verwendet werden.
    Physischer Titel Löschen Mit der Einheit Physischer Titel können Sie Lösch-Prozesse für Ihre physischen Titelsätze erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Löschen bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Lokalsätze ohne Exemplare löschen
    Publishing-Menge (1) Veröffentlichung Mit der Einheit Publishing-Menge können Sie Publishing-Prozesse zum Verwaltung von Publishing-Datensätzen erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Publishing-Menge (die erste Option Publishing-Menge aus der Dropdown-Liste) beintet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Erstes Primo-Publishing
    • Schrittweises Primo-Publishing
    • Schritteweises OCLC-Publishing
    • Exemplare des RSS-Publishing
    • Titelsätze beim OCLC-Publishing synchronisieren
    • Primo-Republishing eines Titel-Sets
    • Primo Central HERAUSGEBER
    • Google-Scholar-Publishing
    • LA-Publishing
    • Netzwerkzonen-Republishing eines Titel-Sets
    • Netzwerkzonen-Republishing eines Titel-Sets (Impl)
    • Prozess Datensätze zum Republishing durch die NZ markieren
    • Prozess Datensätze zum Republishing durch die Netzwerkzone markieren (Impl)
    • Summon E-Bestände und Zero-Titel-Publishing
    • Summon-Katalog-Publishing
    Publishing-Menge (2) Veröffentlichung Mit der Einheit Publishing-Menge können Sie Publishing-Prozesse zum Verwaltung von Publishing-Datensätzen erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Publishing-Menge (die zweite Option Publishing-Menge aus der Dropdown-Liste) beintet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Bestand-OCLC Republishing eines Titel-Sets
    • Bib-OCLC Republishing eines Titel-Sets
    Bestellposten Bestellposten-Informationen ändern
    Bestellposten-Vorgänge ändern
    Bestellposten-Arbeitsablauf ändern
    Bestellposten-Status ändern
    Bestellposten-Informationen ändern – Erweitert
    Mit der Einheit Bestellposten können Sie Prozesse zur Verwaltung Ihrer Bestellposten erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Bestellposten-Informationen ändern bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Bestellposten-Informationen ändern
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Materiallieferant – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Zugriffs-Anbieter – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Rechnungsstatus – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Eingangs-Notiz – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Kulanzfrist für Mahnung (Tage) – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Kaufnotiz – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Materialart (physisch) – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Materialart (elektronisch) – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Lizenz – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Eilt – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Manuelle Verlängerung – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Manuelle Verpackung – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Berichtscode – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
    Der Prozesstyp Bestellposten-Vorgänge ändern bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Bestellposten-Vorgänge ändern
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Listenpreis – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Menge – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Verbleibende Bestellbelastung freigeben – ohne Bedingung, wenn Feld leer oder wenn Feld nicht leer
      • Etat (Prozent)
    Der Prozesstyp Bestellposten-Arbeitsablauf ändern bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Bestellposten-Arbeitsablauf ändern
      Mit dieser Prozessoption können Sie die folgenden Aufgaben-Parameter festlegen:
      • Speichern und fortfahren - Die Auswahl dieser Option wird versuchen, die Bestellposten im Arbeitsablauf von 'zur Prüfung' einen Schritt weiter zu bewegen
      • Auf 'zur Prüfung' einstellen - Die Auswahl dieser Aktion wird den Bestellposten von 'Bereit' auf 'zur Prüfung' setzen
      • Geschlossene/stornierte Bestellposten wieder öffnen - Durch die Auswahl dieser Option wird versucht, geschlossene oder stornierte Bestellposten wieder zu öffnen und sie auf "zur Prüfung" zu setzen
    Der Prozesstyp Bestellposten-Status ändern bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Bestellposten-Status ändern
    Der Prozesstyp Bestellposten-Informationen ändern - Erweitert bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Kauftyp
      Mit dieser Prozessoption können Sie den neuen Wert für den Kauftyp festlegen.
      • Gedrucktes Buch - einmalig
      • Gedrucktes Buch - zur Fortsetzung
      • E-Book - einmalig
      • E-Book - Abonnement
      • Mikroform
      • Manuskript
      • Datensatz - einmalig
      • Datensatz - Abonnement
      • Externer Datensatz - einmalig
      • Externer Datensatz - Abonnement
      • Gedruckte Zeitschrift - einmalig
      • Gedruckte Zeitschrift - Abonnement
      • Elektronische Zeitschrift - einmalig
      • Elektronische Zeitschrift - Abonnement
      • E-Book - zur Fortsetzung
      • Tonaufnahme
      • Sonst. phys. Material - einmalig
      • Sonst. phys. Material - Abonnement
      • Sonst. phys. Material, monogr. - zur Fortsetzung
      • Elektronische Sammlung - einmalig
      • Elektronische Sammlung - Abonnement
      • Elektronischer Titel - einmalig
      • Elektronischer Titel - Abonnement
      • Elektronischer Titel - zur Fortsetzung
      • Partitur
      • Karte
      • Gemischtes Material
      • visuelles Material
      • Servicegebühr E-Medien - fortlaufend
      • Servicegebühr E-Medien - einmalig
      • Anderer Service - einmalig
      • Anderer Service - fortlaufend
      • Sonst. phys. Material, nicht monogr. - zur Fortsetzung
      • Physisch - Archivierung
      • Digital - Keine Archivierung
    • Erwerbungsart
      Mit dieser Prozessoption können Sie den Bestellposten für die folgenden Erwerbungsmethoden aus der Bestellung entfernen:
      • Kauf
      • Genehmigungsplan
      • Geschenk
      • Kauf im Lieferantensystem
      • Hinterlegungsstelle
      • Tausch
      • Technisch
    • Bestellposten-Inhaber
      Mit dieser Prozessoption können Sie nach dem Auswählen einer Bibliothek den Bestellposten und Bestellpostenstatus wie folgt ändern:
      • Wenn es keine Erwerben für-Zuordnung zwischen dem neuen Eigentümer und der Bibliothek des Exemplars gibt, entfernt Alma das Exemplar, wenn es nicht erhalten wird. Wenn es erhalten wird, wird der Link entfernt.
      • Wen der Lieferant für diese Bibliothek nicht verfügbar ist und der Bestellposten noch nicht versendet wurde, wird der Bestellposten-Status auf Zur Prüfung eingestellt und der Lieferant wird vom Bestellposten entfernt.
      • Wen der Etat für diese Bibliothek nicht verfügbar ist und der Bestellposten noch nicht versendet wurde, wird der Bestellposten-Status auf Zur Prüfung eingestellt und der Etat wird vom Bestellposten entfernt.
    Repräsentation Löschen Mit der Einheit Repräsentation können Sie Lösch-Prozesse zur Verwaltung Ihrer digitalen Repräsentation-Datensätze erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Löschen bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Digitale Repräsentationen Löschen
    Benutzer Benutzer Mit der Einheit Benutzer können Sie Benutzer-Prozesse zur Änderung oder Benachrichtigung eines Benutzersets erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Benutzer bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Benutzer ändern/benachrichtigen
    Lieferant Gültiger Bestand, jährlicher Empfang Mit der Einheit Lieferant können Sie Prozesse Gültiger Bestand, jährlicher Empfang, zur Verwaltung der Aufgaben Gültiger Bestand, jährlicher Empfang, erstellen. Diese Prozesse können abgerufen/verwendet werden, wenn Sie Prozesse an definierten Sets ausführen.
    Der Prozesstyp Gültiger Bestand, jährlicher Empfang, bietet die folgenden Prozessoptionen zur Auswahl:
    • Gültiger Bestand, jährliche Empfang-Aufgabe

    Erstellen von Prozessen

    Erstellen und speichern Sie Prozesse, um bei der Ausführung manueller Prozesse Zeit zu sparen. Zudem können Sie Normalisierungs-Prozesstypen erstellen, um die Erweiterung von Datensätzen bei der Katalogisierung von Datensätzen im MD-Editor zu unterstützen.
    Um einen Prozess zu erstellen:
    1. Öffnen Sie die Seite Prozessliste (Konfigurationsmenü > Ressourcen > Allgemein > Prozesse).
    2. Klicken Sie auf Neuer Prozess.
    3. Wählen Sie auf der Seite Prozessdetails die Geschäftseinheit, die Sie erstellen möchten, aus der Dropdown-Liste der Optionen aus.
    4. Wählen Sie den Prozesstyp aus, den Sie konfigurieren möchten. Die Optionen variieren, abhängig von der ausgewählten Geschäftseinheit. Der Prozesstyp, den Sie auswählen, entspricht der Spalte Typ, die auf der Seite Einen Prozess ausführen - Auszuführenden Prozess auswählen erscheint. Die vollständige Liste finden Sie in der Spalte Prozesstyp in der Tabelle oben, Optionen für Prozesslisten.
    5. Klicken Sie auf Weiter und beenden Sie die verbleibenden Schritte des Konfigurationsassistenten.
    6. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.