Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Externe Systeme

    Translatable

    Konfigurieren von Integrationsprofilen

    Zur KOnfigurationen von Integrationsprofilen müssen Sie folgende Rolle einnehmen:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Über Standardprotokolle (wie S/FTP) arbeitet Alma mit externen Systemen (wie Lieferantensystemen, ERP-Systemen, Katalogsystemen, Systemen für die externe Lagerung usw.). Einige Integrationsprofile erstellen Prozesse, die verwendet werden können, um Informationen zu oder aus einem externen System zu importieren. Einige Integrationsprofile bieten Tokens und Codes, um sie für die Konfiguration in externen Systemen zu verwenden. Siehe auch Integrationen mit externen Systemen.
    Die Konfiguration von Integrationsprofilen erfolgt auf der Seite Integrationsprofilseite (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > Integrationsprofile).
    Seite Liste der Integrationsprofile
    Die Seite Liste der Integrationsprofile enthält eine Liste der Integrationsprofile.
    Seite Liste der Integrationsprofile
    Auf dieser Seite können Sie die folgenden Aktionen durchführen:
    Für Informationen zum Hinzufügen eines Integrationsprofils siehe die folgenden Abschnitte:
    Links zu Informationen über Integrationsprofile
    Profiltyp Beschreibung Weitere Informationen
    Normdatei - Datensatz-Beitrag   Für zukünftige Verwendung
    Bursar Benutzer-Gebühren ins Bursar-System der Institution exportieren. Export von Benutzergebühren in Bursar-Systeme
    CAS Authentifizierung und Authentifizierungsdaten für Single Sign-On mit externen Systemen austauschen. CAS-Basiertes Single Sign-On/Sign-Off
    Zentrale Katalogintegration Integration eines externen Zentralkatalogs mit Alma Integration eines Aleph-Zentralkatalogs
    Cloud-IdP   Für zukünftige Verwendung
    Seminar-Lader Seminar von einem Seminar-Management-System importieren Konfiguration des Seminar-Ladens
    Digital Content Store Integration mit dem Digital Content Store von UK CLA. Integration mit dem Digital Content Store von UK.
    Discovery-Interface Konfigurieren Sie den Link Standort-Karte im Get It Tab. Konfiguration der Lieferung-Tabs
    Finanzen Bestellungen und Rechnungen von Lieferanten von und zum Finanzsystem einer Institution importieren und exportieren. Finanzsystem
    LDAP Informationen von einem Lightweight Directory Access Protokoll (LDAP)-System importieren. LDAP unterstützend
    LTI-Werkzeug Authentifizierung zwischen Leganto und Ihrem Seminar-Management-System Konfiguration von Learning Tools Interoperability (LTI)
    Link-Resolver-Plugin Führt externe Überprüfungen durch, unter Verwendung einer API, die die genaueste verfügbare URL für den Volltext festlegt. Konfiguration des Link-Resolver-Plugins für die Überprüfung der EBSCOhost Volltext-URLs
    Link-Resolver-Statistiken Integriert die Verbindung zwischen Alma und bX für die gemeinsame Nutzung der Datenstatistiken des Alma Link-Resolvers. Teilen von Alma Link-Resolver-Datenstatistiken mit bX
    Verknüpfte Daten Strukturierte verknüpfte Daten publishen. Verknüpfte Daten
    Bearbeiten der Postsendungen Bearbeiten der ausgehenden E-Mails Konfiguration der ausgehenden E-Mails
    Neue Bestellung API Datensätze von einer Lieferanten-Datenbank zu den Angeboten einer Einkaufs- oder Lizenzierungbibliothek synchronisieren. Echtzeit-Erwerbungen
    OAI-Bestandsdefinition Datensätze als OAI-Typen publishen. Einrichtung der OAI-Integration
    OCLC-Verbindung Datensätze über OCLC Connexion importieren. Importieren von Datensätzen über OCLC-Verbindung
    Online-Zahlung Zahlungsbelege per E-Mail an den Benutzer senden, unter Verwendung des WPM Education E-Payment Systems. Konfiguration des WPM Education E-Payment System
    Online Benutzer-Update   Für zukünftige Verwendung
    RFID Verwenden eines RFID-Lesegeräts, Kommunikation mit RFID-Tags für Exemplare. RFID-Support
    Externe Lagerung Eine Ressource von einem Standort der externen Lagerung oder Automated Storage and Retrieval System bestellen. Bestellungen zu Einrichtungen der externen Lagerung oder Konfiguration des Dematic ASRS
    Resolver-Erweiterung OpenURL-Anreicherung konfigurieren. Alma-Resolver-Erweiterung
    Resolver-Proxy Eine Resolver Proxy-Definition konfigurieren Resolver Proxies oder OpenAthens LA Proxy Support
    Fernleihe-Integration Passive Fernleihbestellungen von einem externen System importieren. Importieren passiver Fernleihbestellungen von einem externen System
    SAML Authentifizierung und Authentifizierungsdaten für Single Sign-On mit externen Systemen austauschen. SAML-basiertes Single Sign-On/Sign-Off
    SMS-Kommunikation Die SMS-Kommunikation mit Benutzern konfigurieren. SMS-Kommunikation
    SRU-Server Die Suchfähigkeit SRU/SRW aktivieren. SRU/SRW-Suche
    SWORD Server Übermitteln Sie Inhalte an Alma, die dem Depot hinzugefügt werden sollen. Konfiguration des SWORD-Server Integrationsprofils
    Selbstverbuchung Die Kommunikation zwischen Alma und einer Selbstverbuchungsmaschine konfigurieren. Selbstverbuchungsmaschine
    Social Login Konfiguration der Verbindung mit sozialen Netzwerken für die Benutzeranmeldung. Social Login
    Elektronische Bestände hochladen Elektronische Elsevier-Bestände importieren und fortlaufend ändern.
    Hochladen und ändern elektronischer Bestände in Ovid.
    Importieren des Elsevier-Bestands
    Benutzer Benutzer aus/zu einem Studenten-Informationssystem exportieren/importieren Studenten-Informationssysteme
    Webhooks Eine HTTP-Anfrage an eine URI senden, wenn ein Prozess beendet ist. Webhooks
    Z39.50-Server Die Suchfähigkeit Z39.50 aktivieren. Z39.50-Suche

    Bearbeiten eines Integrationsprofils

    Um Ihr Integrationsprofile beizubehalten, verwenden Sie die Funktion zur Bearbeitung als eine der verfügbaren Aktionen.
    Bearbeiten eines Integrationsprofils:
    1. Wählen Sie auf der Seite Integrationsprofilliste (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > Integrationprofile), Wählen mithilfe der folgenden Methode das Inrtegrationsprofil aus:
      • Klicken Sie die Codenummer des Profils.
      • Scrollen Sie zum Profil und klicken Sie auf Aktionen > Bearbeiten.
      Die Parameter für die Registerkarte Allgemeine Informationen erscheinen.
      Seite Externes System – Registerkarte Allgemeine Informationen
    2. Ändern Sie bei Bedarf die Informationen in jeder Registerkarte. Für Details zu den Feldern der Registerkarte Aktionen siehe Links zu Informationen über Integrationsprofile.
    3. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen werden auf der Seite Intgerationsprofilliste gespeichert.

    Konfiguration der S/FTP-Verbindungen

    Zur Konfiguration von S/FTP-Verbindungen müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Viele Verbindungen mit externen Systemen setzen die Konfiguration einer S/FTP-Verbindung voraus, die zur Datenübertragung zwischen Alma und dem externen System benutzt wird. Sobald diese Verbindung definiert wurde, kann sie den zutreffenden Integrationsprofilen zugeteilt werden (siehe Konfiguration von Integrationsprofilen).
    Sie konfigurieren S/FTP-Verbindungen (nur für Institution) auf der Seite Liste der S/FTP-Verbindungen (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > S/FTP-Definitionen).
    Seite Liste der S/FTP-Verbindungen
    Alma unterstützt die folgenden Schlüsselaustausch-Algorithmen, unter Verwendung der JSch Version 0.1.53 (siehe http://www.jcraft.com/jsch/):
    • diffie-hellman-group-exchange-sha1
    • diffie-hellman-group1-sha1
    • diffie-hellman-group14-sha1
    • diffie-hellman-group-exchange-sha256
    • ecdh-sha2-nistp256
    • ecdh-sha2-nistp384
    • ecdh-sha2-nistp521
    Ex Libris unterstützt die überholten Versionen für die Rückwärtskompatibiliät mit unterschiedlichen Seiten, empfiehlt aber die stärkeren Algorithmen oben.
    Auf dieser Seite können Sie die folgenden Aktionen durchführen:
    • Hinzufügen einer S/FTP-Verbindung (siehe Hinzufügen von S/FTP-Verbindungen)
    • Ansicht einer definierten S/FTP-Verbindung (Aktionen > Ansicht)
    • Bearbeiten einer definierten S/FTP-Verbindung (Aktionen > Bearbeiten)
    • Duplizieren einer definierten S/FTP-Verbindung (Aktionen > Duplizieren)
    • Löschen einer definierten S/FTP-Verbindung (Aktionen > Löschen)

    Neue S/FTP-Verbindung

    Sie können zur Verwendung von Ihrem Institutionsprofil eine neue S/FTP-Verbindung festlegen.
    Hinzufügen einer neuen S/FTP-Verbindung:
    1. Klicken Sie auf der Seite Liste der S/FTP-Verbindungen (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > S/FTP-Definitionen) auf Neu. Die Seite Seite S/FTP-Verbindung aktualisieren erscheint.
      Seite S/FTP-Verbindung aktualisieren
    2. Geben Sie für die neue S/FTP-Verbindung einen Namen (verbindlich) und eine Beschreibung (optional) ein.
    3. Geben Sie anhand der folgenden Tabelle die Informationen in den restlichen Felder ein.
      S/FTP-Verbindungsfelder
      Feld Beschreibung
      Server (Erforderlich) Die IP-Adresse des Servers, der Dateien sendet oder empfängt. Darf nicht nicht mit einem Punkt beginnen und nicht mit einem Fragezeichen beginnen oder enden.
      Anschluss (Erforderlich) Der Server-Anschluss
      Unterverzeichnis Das Unterverzeichnis, in dem die Dateien gespeichert werden. Das Verzeichnis muss ein relativer Pfad sein (darf nicht mit einem / beginnen).
      Wenn Sie im Integrationsprofil auch ein Unterverzeichnis angeben, wird das Verzeichnis mit diesem verkettet. Wenn Sie beispielsweise die S/FTP-Verbindung System1 als Unterverzeichnis – FTP definieren:
      Und ein Profil Titelsätze exportieren folgendermaßen definieren:
      • FTP-Konfiguration – System1
      • FTP-Unterverzeichnis – Alma
      Dann werden die von diesem Integrationsprofil übertragenen Dateien im Verzeichnis ftp/alma des externen Systems gespeichert.
      Wenn Sie sich für MSV als FTP-Derver entscheiden, darf dieses Feld nicht leer bleiben. (Eine Fehlermeldung wird angezeigt.)
      Maximale Anzahl an Dateien Nicht in Verwendung. Akzeptieren Sie den Standard-Wert.
      Min. Dateianzahl Nicht in Verwendung. Akzeptieren Sie den Standard-Wert.
      Max. Dateigröße Nicht in Verwendung. Akzeptieren Sie den Standard-Wert.
      Größentyp Die für die Dateigrößen verwendeten Einheiten. Gültige Werte sind: GB, MB und TB. Der Standardwert ist GB.
      Navigation zulassen. Richtig, wenn Sie Zugriff auf andere Bereiche des FTP-Standorts ermögliche wollen, oder Falsch, wenn nicht. Vorgegeben ist Navigation zulassen (Richtig).
      FTP-Servertype Standard oder MVS. Wählen Sie MVS, um mit mehreren, virtuellen Speicherbetriebssystemen von IBM zu arbeiten.
      Passiver FTP-Modus. Ob die Client-IP im Passiv-Modus arbeitet.
      Das OCLC Publishing IntegraDas Integrationsprofil OCLC-Publishing erfordert einen passiven Modus.
      Gesicherter FTP-Server Auswählen, wenn der FTP-Server nicht gesichert ist. Die Authentifizierungsmethode erscheint, wenn diese Option ausgewählt ist.
      Wenn Sie sich für MSV als FTP-Server entscheiden, wählen Sie dies nicht aus. Sichere MVS-Servers werden nicht unterstützt.
      Authentifizierungsmethode
      Erscheint, wenn Gesicherter FTP-Server aktiviert ist. Wählen Sie aus:
      • Benutzername/Passwort-Authentifizierung - Benutzernamen und Passwort verwenden.
      • Schlüssel-Authentifizierung (öffentliche Verschlüsselung) - Wenn Sie diese auswählen, erscheint ein öffentlicher Schlüssel. Der öffentliche Schlüssel wird verwendet, um Dateien zu authentifizieren, die Sie von Alma erhalten. Wenn diese Option ausgewählt ist, wird das Feld Passwort entfernt.
      Bnutzername (Erforderlich) Der S/FTP-Benutzername. Dies Feld erscheint und ist ein Pflichtfeld, ganz gleich, ob Sie gesichertes FTP nutzen oder nicht.
      Passwort (erforderlich, ausgenommen Schlüssel-Authentifizierung ist ausgewählt) Das S/FTP-Passwort. Erforderlich, es sei denn, Sie verwenden die Schlüssel-Authentifizierung.
      Alma unterstützt keine Passwörter mit Sonderzeichen.
      Öffentlicher Schlüssel
      Der öffentliche Schlüssel erscheint auf der Seite, wenn Schlüssel-Authentifizierung als Authentifizierungsmethode ausgewählt wurde.
      Almas öffentlicher Schlüssel Sie müssen diesen Schlüssel zur Datei .ssh/authorized_keys auf Ihrem FTP-Server hinzufügen.
      Jede Alma-Institution hat einen eigenen öffentlichen Schlüssel. Beim Implementieren einer Netzwerkzone müssen Kunden den öffentlichen Schlüssel für jede Institution in ihre Datei authorized_keys eingeben.
    4. Klicken Sie auf Test-FTP (empfohlen) und prüfen die S/FTP-Verbindung. Sie sollten Meldungen erhalten, die anzeigen, dass die folgenden FTP-Befehl-Aktionen erfolgreich waren:
      • Dateien im angegebenen Verzeichnis auflisten und überprüfen, mithilfe der Befehle ls, pwd und cd
      • Dateien hochladen und herunterladen, mithilfe der Befehle put und get
      • Löschen, mithilfe des Befehls delete
      Wenn Sie keine Meldungen für diese Aktionen erhalten, lösen Sie die Probleme mit Ihrer S/FTP-Verbindung, bevor Sie fortfahren.

    Konfiguration zulässigerE-Mails

    Zum Konfigurieren zulässiger E-Mails müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Zulässige E-Mails sind in einer normalen Produktionsumgebung nicht verfügbar. Die Konfiguration ist in einer Sandbox-Umgebung sowie in der Alma-Produktionsumgebung für Kunden verfügbar und aktiv, die sich nach wie vor in der Implementierungs/Testphase befinden und noch nicht zur Konfiguration berechtigt sind.
    Sie können spezielle E-Mail-Adressen/Domänen definieren, die während der Testphase für die Kommunikation der Institution benutzt werden können. Dies unterbindet Streukommunikationen.
    Wenn die Tabelle während des Testens zugänglich ist, löschen Sie nicht alle darin enthaltenen Einträge vollständig. Wenn diese Tabelle leer ist, ist eine uneingeschränkte E-Mail-Kommunikation für jede E-Mail-Adresse aktiviert, die in Alma eingegeben wird. Die E-Mail-Kommunikation beschränkt sich nur dann auf die E-Mail-Adressen in dieser Tabelle, wenn mindestens eine E-Mail-Adresse in der Tabelle definiert ist.
    Die Konfiguration der E-Mails oder Domänen erfolgt über die Seite Zuordnungstabelle Liste enthaltener E-Mail-Adressen (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > Zulässige E-Mails). Für weitere Informationen zu Zuordnungstabellen siehe Zuordnungtabellen.
    Seite EmailIncludeList Zuordnungs-Tabelle Seite
    Verwenden Sie den Bereich Schnell hinzufügen, um eine neue zulässige E-Mail/Domain hinzuzufügen. Sie können eine E-Mail/Domain aktivieren/deaktivieren oder aufLöschen klicken, um die E-Mail/Domain zu löschen.
    Eine E-Mail-Domain funktioniert nur in einer Implementierung-Produktionsumgebung, aber nicht in Sandbox-Umgebungen.

    Konfiguration zulässiger S/FTP-Verbindungen während des Testens

    Um zulässige S/FTP-Verbindungen zu konfigurieren, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Zulässige S/FTP-Verbindungen sind in einer normalen Produktionsumgebung nicht verfügbar. Die Konfiguration ist in einer Sandbox-Umgebung sowie in der Alma-Produktionsumgebung für Kunden verfügbar und aktiv, die sich nach wie vor in der Implementierungs/Testphase befinden und noch nicht zur Konfiguration berechtigt sind.
    Alma ermöglicht Ihnen die Definition zulässiger S/FTP-Verbindungen für die Kommunikation Ihrer Institution, die Sie während der Testphase nutzen können.
    Kann in der Testphase auf die Tabelle zugegriffen werden, dürfen die darin befindlichen Einträge nicht vollständig gelöscht werden, da ein Leeren der Tabelle eine uneingeschränkte S/FTP-Kommunikation mit jedem in Alma definierten S/FTP ermöglicht.
    Sie konfigurieren Test-S/FTP-Verbindungen auf der Seite Zuordnungstabelle Liste enthaltener FTPs (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Externe Systeme > Zulässige S/FTP-Verbindungen). Für weitere Informationen zu Zuordnungstabellen siehe Zuordnungtabellen.
    Seite Zuordnungstabelle Liste enthaltener FTPs
    Verwenden Sie den Bereich Schnell hinzufügen, um eine neue Verbindung hinzuzufügen. Sie können eine Verbindung aktivieren/deaktivieren oder auf Löschen klicken, um die Verbindung zu löschen.