Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Verwalten von Benutzerdiensten

    Translatable
    Um Benutzerdienste zu verwalten, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Leihstellen-Manager (an einer Leihstelle eingeloggt)
    • Leihstellen-Mitarbeiter (an einer Leihstelle eingeloggt)
    Als Teil des Benutzungsprozesses wählt der Leihstellen-Mitarbeiter/Manager einen Benutzer (siehe Auswahl eines Benutzers) und verwaltet die Dienste des Benutzers. Diese Aktivitäten umfassen:
    • Ansicht von Bestellungen - Der Leihstellen-Mitarbeiter/Manager kann eine Liste der vom Benutzer bestellten Exemplare ansehen (siehe Bestellte Exemplare eines Benutzers anzeigen).
    • Ausleihen – Der Benutzer kommt an die Leihstelle, um bestelltes Material zu erhalten, das sich aktuell in der aktiven Bereitstellung befindet.
      Alternativ kann der Benutzer das gewünschte Exemplar direkt vom permanenten Standort zur Leistelle mitbringen (das heisst ohne vorherige Bestellung). Der Strichcode wird bei der Leihstelle gescannt (siehe Ausleihe von Exemplaren).
    • Rückgaben – Der Benutzer gibt das ausgeliehene Exemplar zurück. Der Strichcode wird bei der Leihstelle gescannt (siehe Rückgabe von Exemplaren). Das Exemplar wird in der Tabelle Rückgaben angezeigt.
    • Gebühren – Gebühren können für Bibliotheks-Serivces anfallen (wie etwa Digitalisierungen) oder sie können erhoben werden wenn ein Benutzer beispielsweise ein Buch beschädigt. Der Leihstellen-Mitarbeiter/Manager kann Gebühren eines Benutzers ansehen und Zahlungen eines Benutzers entgegennehmen, wenn die Leitstelle konfiguriert ist, Zahlungen zu erhalten (siehe Gebühren ansehen und Zahlungen erhalten). E-Mail- und/oder SMS-Benachrichtigungen können auch eingestellt werden, um Benutzer über ihre Gebühren zu informieren (siehe Benutzerbenachrichtigungen über Gebühren senden).
    • Bearbeitung von Benutzer-Informationen - Der Leihstellen-Mitarbeiter/Manager kann Änderungen der Benutzerinformationen vornehmen (siehe Bearbeitung von Benutzerinformationen).
    Sie können Beziehungen zwischen Bibliotheken erstellen, um den Bibliotheken zu ermöglichen, füreinander Exemplare auszuleihen und zurückzugeben (siehe Konfiguration von Benutzungsbeziehungen).
    Die Seite Benutzerdienste ermöglicht es Leihstellen-Mitarbeitern und Managern, Benutzerdienste zu verwalten.
    Seite Benutzerdienste – Registerkarte Ausleihen
    Die Seite Benutzerdienste zeigt die folgenden Kerninformationen von Benutzern an:
    • Benutzername
    • ID
    • Benutzergruppe
    • Aktivsaldo (der Gebühren des Benutzers)
    • Notizen
    • Anzahl der bereitgestellten Exemplare
    • Überfällige Exemplare
    Für weitere Informationen zur Registerkarte Benutzer-Notizen sieheHinzufügen von Notizen zu Benutzern.
    Die folgenden Tastatur-Kurzbefehle sind auf der Seite Benutzerdienste verfügbar:
    • Alt + 1 – Öffnet die Registerkarte Ausleihen
    • Alt + 2 – Öffnet die Registerkarte Rückgaben
    • Alt + 3 – Öffnet die Registerkarte Bestellungen
    • Ctrl + Alt + D – Ebenso wie ein Klick auf Fertig; kehrt zur Seite Benutzer-Identifikation zurück, um die Suche nach einem anderen Benutzer zu ermöglichen (siehe Auswahl eines Benutzers)
    Auf der Seite Benutzerdienste können Sie Folgendes tun:
    • Klicken Sie auf Alle verlängern, um alle Exemplare zu verlängern, die der Benutzer derzeit ausgeliehen hat. Das System zeigt eine Informationsmeldung an und sendet einen passiven Fernleihbericht mit den geänderten Fälligkeitsdaten, wenn relevant.
    • Klicken Sie auf Sperren/Notizen aktualisieren um die Notizen zu aktualisieren und die Erheblichkeit von Sperren zu überprüfen - ob Ausleihen zurückgegeben wurden und die Sperre aufgehoben werden sollte, oder neue Ausleihen zugefügt wurden und die Sperre erneut anwendbar ist.
    • Wenn der Benutzer einen Social Account hat, klicken Sie auf Vom Social Account trennen, um den Social Login vom Benutzer zu trennen.
    • Klicken Sie auf Informationen bearbeiten, um die Seite Schnelle Benutzerverwaltung zu öffnen und die Informationen des Benutzers zu bearbeiten. Für Details zu den auf dieser Seite angezeigten Feldern siehe Seite Schnelle Benutzerverwaltung - Felder.
    • Klicken Sie auf Aktivitätsbericht senden, um einen Bericht der Aktivitäten des Benutzers an den Benutzer zu senden.
    • Klicken Sie auf Rückgabebeleg senden, um einen Rückgabebeleg für die an der Leihstelle zurückgegebenen Exemplare an den spezifischen Benutzer zu senden. Für Details zur Konfiguration des automatischen Versendens von Belegen siehe die entsprechenden Feldbeschreibungen in Leihstelle - Allgemeine Informationen - Felder unter Konfiguration von Leihstellen. Für Details zur Anpassung des Briefes, der mit dem Rückgabebeleg versendet wird, siehe Konfiguration von Alma-Briefen.
    • Klicken Sie auf Ausleihebeleg senden, um einen Ausleihebeleg für die an der Leihstelle ausgeliehenen Exemplare an den spezifischen Benutzer zu senden. Für Details zur Konfiguration des automatischen Versendens von Belegen siehe die entsprechenden Feldbeschreibungen in Leihstelle - Allgemeine Informationen - Felder unter Konfiguration von Leihstellen. Für Details zur Anpassung des Briefes, der mit dem Rückgabebeleg versendet wird, siehe Konfiguration von Alma-Briefen.
    • Klicken Sie auf Bestellbericht senden, um einen Bericht an den genannten Benutzer mit einer Auflistung aller bestellten Exemplaren zu senden (unterteilt in Nicht aktiv, In Bearbeitung und Bereitgestellt).
    • Klicken Sie auf Bestellung absenden, um eine Bestellung zu erstellen, wobei die Bestellung automatisch mit den Daten dieses Benutzers ausgefüllt wird. Ein physisches Exemplar hat drei Optionen für die Art der zu erstellenden Bestellung: Benutzer, physisch, Buchung und Digitalisierung. Ein elektronisches Exemplar hat eine Option für Dokumentenlieferung. Nachdem die Bestellung abgesendet wurde, gelangt der Benutzer wieder auf die Seite Benutzerdienste in der Registerkarte Bestellungen zurück. Sie können den Titel oder die ISBN/ISSN eingeben, die Sie bestellen möchten und die Auto-Vervollständigung schlägt mögliche Übereinstimmungen vor. Wenn der Titel, den Sie suchen, nicht automatisch vorgeschlagen wird, können Sie das Suchwerkzeugverwenden, um eine vollständige Suche durchzuführen.
      Für weitere Informationen über die Funktion Bestellung absenden siehe das Video Eine Bestellung unter Benutzerdiensten aufgeben(1:18 Min.).
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Ausleihen, um die an den Benutzer ausgeliehenen Exemplare anzusehen. Für Details siehe Ausleihe von Exemplaren.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Rückgaben, um die vom Benutzer zurückgegebenen Exemplare anzusehen. Für Details siehe Rückgabe von Exemplaren.
    • Klicken Sie auf die Registerkarte Bestellungen, um die vom Benutzer bestellten Exemplare anzusehen. Die Bestellungen des Benutzers werden angezeigt. Für Details siehe Vorgemerkte Exemplare eines Benutzers anzeigen.
    • Die Seite Benutzerdienste ist standardmäßig darauf eingestellt, nach zwei Minuten Inaktivität unterbrochen zu werden. Optional können Sie die Seite Benutzerdienste mit einem Timeout nach 1 - 30 Minuten konfigurieren, indem Sie die Einstellung patron_services_timeout_minutes auf der Seite Zuordnungstabelle Kundenparameter ändern (siehe Konfiguration anderer Einstellungen).
    • Die Fähigkeit der Rolle einer Leihstelle, die gesamte Historie der Ausleihen/Rückgaben eines Benutzers anzusehen, wird während der Implementierung durch Konfigurationseinstellungen festgelegt (standardmäßig werden alle angezeigt). Falls erforderlich, kontaktieren Sie mit Ihrem Ex Libris Professional Services/Support-Repräsentanten, um diese Option den besonderen Anforderungen Ihrer Institution entsprechend anzupassen.
    Für weitere Informationen zum Hinzufügen der Signatur zu Benutzungs-Seiten, wie etwa in der Anzeige der Ausleihen oben, und zu ausgewählten Briefen, siehe das Video Zu Benutzungs-Seiten und Briefen hinzufüge Signatur (1:02 min.).

    Auswahl eines Benutzers

    Bevor Sie einem Benutzer Dienste anbieten können, müssen Sie nach den Informationen des Benutzers in Ihrer lokalen Institution suchen.
    Wenn Ihre Institution einem Benutzungs-Netzwerk angehört, müssen Sie möglicherweise in der Institution des Benutzers nach den Informationen des Benutzers suchen und den Benutzer danach in Ihrer lokalen Institution registrieren (siehe Registrieren von Benutzern).
    Neben der Benutzerauswahl zeigt die Seite Benutzer-Identifikation die folgenden Buttons an:
    • Zu Exemplare zurückgeben gehen - Ermöglicht die Rückgabe von Exemplaren durch den Benutzer (siehe Um Exemplare in Mengen zurückzugeben).
      Sie können auch auf Ihrer Tastatur Ctrl + Alt + R drücken, um die Rückgabe von Exemplaren durch den Benutzer über die Seite Verwalten von Exemplar-Rückgaben zu ermöglichen.
    • Neuen Benutzer registrieren - Ermöglicht die Registrierung von Benutzern (siehe Registrierung von Benutzern).
    Seite Benutzer-Identifikation
    Um einen Benutzer auszuwählen, dessen Dienste Sie verwalten wollen:
    Auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste) geben Sie den Namen eines Benutzers im Feld Benutzer-ID scannen oder nach Benutzer suchen ein, wofür Sie eine der folgenden Methoden verwenden:
    • Geben Sie einen Teil der Kennung eines Benutzers ein, wie etwa einen Namen oder eine E-Mail-Adresse, und klicken Sie auf auf . Eine Liste der Benutzer mit den Kennungen wird angezeigt. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus der Liste und klicken Sie auf OK.
    • Klicken Die Seite Benutzer finden und verwalten öffnet sich. Wählen Sie den gewünschten Benutzer aus und klicken Sie auf OK.
    Bevor Sie auf das Lupensymbol im Suchfeld klicken, erscheint eine Dropdown-Liste. Die ersten zehn übereinstimmenden Exemplare werden für die Liste abgerufen. Dies sind nicht notwendigerweise dieselben wie die ersten zehn Exemplare in der vollständigen Benutzerliste. Verwenden Sie für eine vollständige Suche die Lupe.
    Die Registerkarte Ausleihen auf der Seite Benutzerdienste wird geöffnet. Für Details zu Benutzer-Ausleihen siehe Ausleihe von Exemplaren.

    Registrierung von Benutzern

    Bevor Sie einem Benutzer Dienste anbieten können, muss der Benutzer in Ihrer Institution registriert sein. Wenn Ihre Institution einem Benutzungsnetzwerk angehört, müssen Sie möglicherweise zusätzlich in einer anderen Institution nach den Informationen eines Benutzers suchen, umdie Informationen des Benutzers von der Institution des Benutzers zu erhalten.
    Wenn ein Benutzer einer Institution an einer anderen Institution entleiht oder Bestellungen aufgibt, werden die Kontaktinformationen der Institution des Benutzers bei der dienenden Institution aktualisiert.
    Erfahren Sie, wie Alma einen verknüpften Benutzer in einer fremden Institution erstellt, wenn ein Benutzer in einem Benutzungs-Netzwerk ein Exemplar von dieser Institution bestellt, unter Verwendung von Primo in der eigenen Institution, im Video Bestellung von einer Mitglieds-Institution (5:59 min).
    Um einen neuen Benutzer zu registrieren:
    1. Auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste) klicken Sie auf Neuen Benutzer registrieren. Die Seite Schnelle Benutzerverwaltung wird geöffnet.
    2. Seite Schnelle Benutzerverwaltung
    3. Geben Sie Informationen in die angezeigten Felder ein. Die nicht-selbsterklärenden Felder werden in der folgenden Tabelle beschrieben.
      Schnelle Benutzerverwaltung - Felder
      Abschnitt Feld Beschreibung
      Benutzerinformation Primäre Kennung Die Kennung des Benutzers. Dieses Feld wird automatisch mit dem Wert des Parameters gefüllt, der im Feld Match-ID-Typ im Abschnitt Synchronisieren der Seite Externes System spezifiziert ist (die Seite Konfiguration SIS-Integrationsprofil; siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/user-management/sis).
      Löschdatum Das Datum, zu welchem der Benutzer aus dem System gelöscht wurde.
      Klicken Sie auf das Feld Löschdatum und wählen Sie das erforderliche Datum aus dem Dialogfeld Kalender.
      Ablaufdatum Das geschätzte Datum, zu dem der Benutzer die Institution voraussichtlich verlassen wird. Der Benutzer wird dann von Benutzungshandlungen gesperrt, ist aber immer noch im System registriert.
      Klicken Sie auf das Feld Ablaufdatum und wählen Sie das erforderliche Datum aus dem Dialogfenster Kalender.
      Informationen zur Benutzerverwaltung Kunde hat institutionellen Datensatz Zeigt an, ob der zu registrierende Benutzer ein externer oder interner Benutzer sein soll. Mögliche Werte sind:
      • Ja – Der Benutzer wird extern erstellt und Informationen für den Benutzer werden über den SIS-Synchronisationsprozess aktualisiert.
      • Nein – Der Benutzer wird intern erstellt.
      Wenn Sie Ja wählen, wird das Feld Besitzendes System angezeigt. Die Optionen, die in der Dropdown-Liste erscheinen, sind die Namen der SIS-Profile, die zuvor definiert wurden (siehe Student Information Systems).
      Benutzer werden normalerweise als externe Benutzer von einem externen System verwaltet, wie etwa dem Studenten-Informationssystem. Die Datensätze werden dann mithilfe des Benutzer-Integrationsprofils mit Alma synchronisiert. Interne Benutzer können in Alma für Benutzer definiert werden (siehe Verwalten von Benutzern), die in keinem externen System verwaltet werden. Beispielsweise können interne Benutzer für Gemeinschaftsbenutzer definiert werden, die kleine Studenten sind, oder für Alumni. Für eine detaillierte Erklärung der Benutzerverwaltung in Alma siehe das Development-Netzwerk.
    4. Klicken Sie auf Benutzer ändern, um die Details des Benutzers zu speichern. Die Seite Benutzerdienste wird geöffnet, wo Sie die Benutzerdienste verwalten können.
    Um einen externen Benutzer zu registrieren, der einer anderen Institution im Benutzungs-Netzwerk angehört:
    1. Auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste verwalten) verwenden Sie die lokale ID des Benutzers, um den externen Benutzer zu identifizieren, ebenso wie lokale Benutzer am Schalter identifiziert werden.
      Suche nach einem Benutzer in der lokalen Institution
      Wenn die ID des Benutzers gefunden wurde, können Sie mit der Ausleihe auf der Seite Benutzerdienste fortfahren. Andernfalls fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, um den Benutzer mit dieser Institution zu registrieren.
    2. Wenn die ID des Benutzers in dieser Institution nicht gefunden wird, suchen Sie in der Institution des Benutzers nach der ID.
      1. Wählen Sie Benutzer in anderer Institution suchen, um die Suchfelder Benutzungs-Netzwerk zu öffnen.
        Suche einem Benutzer in einer anderen Institution
      2. Wählen Sie die Institution des Benutzers aus der Dropdown-Liste Institution.
      3. Geben Sie Benutzer-Suchkriterien in das Feld mit der Aufschrift Benutzer-ID scannen oder nach Benutzer suchen ein. Gültige Suchkriterien sind Benutzer-ID, Vorname, Nachname oder E-Mail Adresse. Die Suche muss eine exakte Übereinstimmung sein. Wenn die Suche mehr als ein Ergebnis liefert, wird ein Fehler zurückgegeben. Wenn die Suche erfolgreich war, werden die verfügbaren Felder ausgefüllt. Die lokale ID des Benutzers ist seine primäre ID in seiner Heiminstitution.
        • Wenn eine Institution über andere Felder als die Benutzer-ID nach einem Benutzer suchen will, sollte der Parameter fulfillment_network_search_by_all auf richtig eingestellt sein.
        • Wenn eine Institution verborgene Kennungen definiert hat, werden diese Kennungen für Suchen in einem Benutzungsnetzwerk nicht verwendet, sofern fulfillment_network_search_by_all auf richtig eingestellt ist.
        Für weitere Informationen zum Parameter fulfillment_network_search_by_all siehe Konfiguration anderer Einstellungen.
      4. Klicken Sie auf Benutzer suchen.
      5. Die Seite Schnelle Benutzerverwaltung wird geöffnet und zeigt die Kontaktinformationen des Benutzers an, die von der Institution des Benutzers erhalten wurden.
        Einen Benutzer einer anderen Institution registrieren
    3. Geben Sie die ID des Benutzers im Feld Primäre Kennung ein.
      In einem Benutzungsnetzwerk, das Mitglieder einer Netzwerkzone enthält, kann Alma so konfiguriert werden, dass die primäre Kennung, sowie andere Kennungen (wie etwa Strichcode) automatisch von der Institution des Benutzers kopiert werden.
    4. Klicken Sie auf Benutzer ändern, um den Benutzer für Ihre lokale Institution zu erstellen und zu registrieren.
      Die Seite Benutzerdienste wird geöffnet, wo Sie die Benutzerdienste verwalten können.
    Um einen Benutzer aus einem Studenten-Verwaltungssystem zu importieren:
    1. Konfigurieren Sie das Integrationsprofil mit den Online-Importfeldern wie auf der Seite Studenten-Informationssysteme detailliert beschrieben.
    2. Sobald das Integrationsprofil konfiguriert wurde, erscheint ein Kontrollkästchen auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste), Benutzer aus dem Benutzer-Verwaltungssystem importieren. Suchen Sie auf der Seite Benutzerdienste nach einer Benutzer-ID. Wenn die ID nicht gefunden wurde, aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen.
      Benutzer-Identifikation mit Online-Import.png
      Online-Import
    3. Scannen Sie die ID des Benutzers oder geben Sie diese im Feld Benutzerkennung ein. Dies sollte die ID sein, die im Studenten-Verwaltungssystem vorhanden ist.
    4. Klicken Sie auf Benutzer suchen.
    5. Wenn die ID imStudenten-Verwaltungssystem vorhanden ist,wird die Seite Schnelle Benutzerverwaltung geöffnet und zeigt die abgerufenen Informationen des Benutzers an.
    6. Klicken Sie auf Benutzer ändern, um den Benutzer für Alma in Ihrer lokalen Institution zu erstellen und zu registrieren. Die Seite Benutzerdienste wird geöffnet, wo Sie die Benutzerdienste verwalten können.
    7. Wenn die ID des Benutzers im externen System nicht existiert, klicken Sie auf Speichern, um den Benutzer lokal zu registrieren. Die Informationen des neuen Benutzers werden an das Studenten-Verwaltungssystem übermittelt.

    Bearbeiten von Benutzer-Informationen

    Die Seite Schnelle Benutzerverwaltung ermöglicht Ihnen, einen Account und Kontaktinformationen des Benutzers zu erstellen und zu ändern.
    Um Benutzer-Informationen zu bearbeiten:
    1. Auf der Seite Benutzer-Identifikation wählen Sie den Benutzer-Account, den Sie ändern möchten (siehe Einen Benutzer auswählen).
      Die Seite Benutzerdienste wird geöffnet.
    2. Auf der Seite Benutzerdienste klicken Sie auf den Link Informationen bearbeiten. Die Seite Schnelle Benutzerverwaltung wird geöffnet.
    3. Führen Sie eine der folgenden Optionen aus:
      • Ändern Sie die Informationen auf der Seite und klicken Sie auf Benutzer ändern.
      • Klicken Sie auf den Link Vollständige Information oben auf der Seite, um die Seite Benutzerdetails zu öffnen, mit allen Registerkarten der Benutzer-Informationen.
      Für Informationen zu diesen Feldern siehe Seite Schnelle Benutzerverwaltung - Felder im Abschnitt Hinzufügen von Benutzern.
    4. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen werden gespeichert und die Seite Benutzerdienste wird geöffnet.

    Ausleihe von Exemplaren

    Exemplare werden als Teil des Leihstellen-Arbeitsablaufs ausgeliehen (siehe Leihstellen-Betrieb - Arbeitsablauf), oder der Benutzer kann das Exemplar direkt von dessen permanenten Standort zur Leihstelle bringen, um es auszuleihen.
    Wenn Sie ein Exemplar ausleihen, das derzeit nicht im Bestand vorhanden ist, können Sie ein neues Exemplar erstellen, das im Bestand eingegeben werden soll, indem Sie auf Exemplar erstellen klicken (erscheint, wenn Sie die Rolle Physischer Bestands-Mitarbeiter innehaben–siehe Um ein neues Exemplar zu erstellen, das in den Bestand eingegeben wird).
    Sie können Beziehungen zwischen Bibliotheken erstellen, um zu ermöglichen, dass eine Bibliothek Exemplare für eine andere Bibliothek ausleiht (siehe Konfiguration von Benutzungsbeziehungen).
    Für Informationen zur Handhabung verlorener Ausleihen siehe Verwaltung verlorener Ausleihen.
    Um ein bestelltes Exemplar auszuleihen:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen. Im Feld Exemplar-Strichcode scannen scannen Sie den Strichcode des bestellten Exemplars ein oder geben ihn manuell ein. Sie können nach einem Exemplar suchen, indem Sie seinen Titel eingeben oder das Symbol verwenden. Die Seite Bestandssuche wird geöffnet und zeigt die Such-Übereinstimmungen an.
      Wenn Sie einen Strichcode manuell eingeben, der nicht existiert, wird ein Dialogfenster angezeigt, dass das Exemplar nicht gefunden wurde. Sie können auf Exemplar erstellen (erscheint, wenn Sie die Rolle Physischer Bestands-Mitarbeiter innehaben)im Dialogfeld klicken, um ein Exemplar mit dem Strichcode zu erstellen. Für Details zur Erstellung eines neuen Exemplars siehe Um ein neues Exemplar zu erstellen, das in den Bestand eingegeben wird.
    2. Wählen Sie ein Exemplar aus und klicken Sie auf Auswählen. Der Strichcode des Exemplars wird im Feld Exemplar-Strichcode scannen angezeigt.
    3. Klicken Sie auf OK. Die Exemplar-Details werden in der Registerkarte Benutzerdienste - Ausleihen angezeigt.
      Registerkarte Benutzerdienste – Ausleihen
      Der Wert Fälligkeitsdatum zeigt das Fälligkeitsdatum des Exemplars an, zum Zeitpunkt des Erhalts des Exemplars, minus dem konfigurierten Wert Lieferfrist auf der Seite Fernleihpartner (siehe Fernleihe-Bestellungen).
      Wenn beispielsweise das Fälligkeitsdatum beim Erhalt des Exemplars der 16. Mai 2012 und die Verspätung der Lieferung = 4 ist, wird der Wert Fälligkeitsdatum als 12. Mai 2012 angezeigt, um 4 Tage für die Lieferung des Exemplars zu ermöglichen und sicherzustellen, dass das Exemplar bis zum 'tatsächlichen' Fälligkeitsdatum am 16. Mai ankommt.
      Wenn das Fälligkeitsdatum einer Ausleihe nach dem in den Benutzerdetails festgelegten Ablaufdatum des Benutzers eintritt, wird die Ausleihe verkürzt und das Fälligkeitsdatum wird mit Geschäftsschluss der Bibliothek am Tag des Ablaufdatums des Benutzer-Datensatatensatzes neu berechnet. Wenn die Bibliothek an diesem Datum geschlossen ist, gilt die Richtlinie zur Verwaltung der Fälligkeitsdaten bei geschlossener Bibliothek (siehe den Eintrag Richtlinie zur Verwaltung der Fälligkeitsdaten bei geschlossener Bibliothek in Benutzungs-Richtlinientypen).
      Wenn Sie jedoch ein Fälligkeitsdatum für eine bestehende Ausleihe manuell ändern (auch wenn der Zeitpunkt nach dem Ablaufdatum des Benutzers eintrifft), werden keine Systemprüfungen durchgeführt und das System lässt das neue Fälligkeitsdatum zu (siehe Schritt 5 in Um das Fälligkeitsdatum der Ausleihe zu ändern, wenn von einem Benutzer beantragt).
      Um das Fälligkeitsdatum zu ändern, wenn es über das Ende eines Semesters hinausgeht und auf das Ende des Semesters gekürzt werden muss, siehe Wie man Fälligkeitsdaten für Exemplare auf das Ende eines Semesters einstellt.
    4. Aus der Dropdown-Liste Ausleihe-Anzeige wählen Sie eine der folgenden Optionen:
      • Alle – zeigt alle Exemplare an, die an den Benutzer ausgeliehen wurden
        Wenn Alle Ausleihen ausgewählt ist, gibt es in der Spalte Bibliothek eine Option zur Sortierung.
      • Diese Sitzung – zeigt Exemplare an, die während der aktuellen Sitzung ausgeliehen wurden
      Standardmäßig zeigt das System Exemplare an, die während der aktuellen Sitzung ausgeliehen wurden. Um die Standard-Anzeige auf alle Ausleihen zu ändern, stellen Sie den Parameter remember_last_loan_display (Benutzung > Benutzungs-Konfiguration > Konfigurations-Menü > Allgemein > Andere Einstellungen) auf Richtig ein.
      Die Fähigkeit der Rolle einer Leihstelle, die gesamte Historie der Ausleihen/Rückgaben eines Benutzers anzusehen, wird durch regionale Präferenzen eingestellt/festgelegt, wie folgt:
      • Nordamerika - Deaktiviert
      • Europa/Asien-Pazifik – Aktiviert
      Wenn Sie dabei sind, Ihr Alma-System zu implementieren, arbeiten Sie mit Ihrem Ex Libris Professional Services Kontakt, um diese Optionen für Ihre spezifische Institution anzupassen. Wenn Sie derzeit im Bereich Produktion/Support sind und eine andere Konfiguration Ihrer Einstellungen benötigen, kontaktieren Sie den Ex Libris Support für Unterstützung.
    5. Für die relevante Ausleihe wählen Sie aus den folgenden Optionen im Menü Aktionen:
      • Bearbeitungsauftrag – Erstellt eine Bestellung; Sie können einen Bearbeitungsauftrag oder eine andere Bestellung auswählen. Siehe Schritt 2 unter Um eine Bestellung zu erstellen.
      • Ausleihe löschen - Löscht das Exemplar von der Registerkarte Ausleihen. Der Status des Exemplars ändert sich auf Fehlend (für Verlustmeldung) oder Vorhanden (für andere Ausleihen).
      • Fälligkeitsdatum ändern - Das Fälligkeitsdatum des ausgeliehenen Exemplars kann während oder nach der Ausleihezeit geändert werden (siehe Um das Fälligkeitsdatum der Ausleihe zu ändern, wenn von einem Benutzer beantragt).
        • Wenn für die spezifische Bibliothek kein Kalender definiert ist, können Sie das Fälligkeitsdatum für die Ausleihe nicht ändern.
        • Wenn das neue Fälligkeitsdatum nach dem Ablaufdatum des Kunden ist, wird das Datum geändert, um mit dem Ablaufdatum des Kunden übereinzustimmen. Wenn dies geschieht, erscheint eine Warnmeldung, um Sie darüber zu informieren, dass das Fälligkeitsdatum geändert wurde.
      • Notizen ansehen - Notizen zur Ausleihe ansehen (siehe Um Ausleihnotizen anzusehen).
      • Queue ansehen – Ermöglicht Ihnen, andere Vormerkungen anzusehen, die für das Exemplar platziert wurden.
      • Richtlinien ansehen – Öffnet die Seite Benutzungs-Konfiguration, wo Sie Richtlinien ansehen können, die sich auf das Exemplar auswirken würden, wenn es an den angezeigten Benutzer ausgeliehen wird. Die angezeigten Informationen umfassen unter anderem den Namen der Benutzungseinheit, die Regel der Benutzungseinheit und die mit dem Exemplar verbundenen Nutzungsbedingungen, sowie das Fälligkeitsdatum und Informationen zu Säumnisgebühren. Für Details siehe Ansicht der Benutzungskonfigurations-Informationen.
      • Ausleihhistorie - Eine Historie der Ausleihe ansehen (siehe Um Ausleihnotizen anzusehen).
      • Verlängern – Ein Exemplar verlängern (der Wert des Feldes Ausleihstatus wird auf Verlängert geändert).
        • Wenn Sie ein Exemplar vor dem Fälligkeitsdatum verlängern, wird das neue Fälligkeitsdatum ab dem Zeitpunkt der Verlängerung und nicht ab dem vorherigen Fälligkeitsdatum berechnet. Wenn ein Exemplar beispielsweise am 15. Juli fällig ist und am 10. Juli verlängert wird, wird das neue Fälligkeitsdatum gemäß den Nutzungsbedingungen ab dem 10. Juli berechnet.
        • Wenn eine Ausleihe auf die aktuelle Zeit verlängert wird, bedeutet dies, dass das vom System errechnete Fälligkeitsdatum in der Vergangenheit liegt. Dies kommt vor, wenn der Benutzer abgelaufen ist oder wenn die Fälligkeitsdatum-Richtlinie ein festgelegtes Datum in der Vergangenheit ist.
        • Wenn Benutzer-Verlängerung einem Fernleihe-Arbeitsablauf-Profil vom Typ = Verleihen hinzugefügt wurde, kann der Benutzer Verlängerungen aus der Primo-Ausleihe-Liste beantragen. Eine Verlängerung ist nur möglich, wenn sie nach den Nutzungsbedingungen der Ausleihe erlaubt ist, wie sie dies für Ausleihen ist, die keine Fernleihen betreffen.
      • Angeblich zurück - Ein Exemplar als angeblich zurückgegeben melden (siehe Um anzugeben, dass ein Exemplar zurückgegeben wurde). Wenn Sie ein Exemplar angeblich zurückgegeben melden:
        • Der Status der Ausleihe wechselt auf Angeblich zurück.
        • Der Wert Prozesstyp des Exemplars ist Angeblich zurück und das Exemplar bleibt bestellbar und gilt weiterhin als ausgeliehen.
        • Überfälligkeitsgebühren, die vor der Meldung des Exemplars als angeblich zurückgegeben angefallen sind, werden standardmäßig in den Aktivsaldo des Benutzers übernommen, aber von diesem Zeitpunkt an fallen neue Überfälligkeitsgebühren an. (Diese Funktion kann allerdings im Parameter overdue_at_claim_return_loan konfiguriert werden. Für Details siehe Konfiguration anderer Einstellungen.
      • Verloren - Gibt an, dass ein Exemplar verloren ist und dem Benutzer in Rechnung gestellt wird (siehe Um ein verlorenes Exemplar anzugeben). Achten Sie darauf, dass der Wert der Dropdown-Liste Ausleihe-Anzeige Alle ist. Klicken Sie auf OK, um die Details zur Ausleihe sowohl in der Spalte Ausleihe-Status auf der Seite Benutzerdienste als auch in der Registerkarte Gebühren auf der Seite Benutzerdetails hinzuzufügen (siehe Bearbeiten von Benutzern).
    6. Klicken Sie auf Fertig.
    Die in Ausleihen-Gitter angezeigten Spalten können nur über den Button Spalten oberhalb des Gitters ausgewählt werden.
    Standardmäßig werden folgende Spalten angezeigt:
    • Titel
    • Fälligkeitsdatum
    • Strichcode
    • Gebühr
    • Ausleihdatum
    • Ausleihstatus
    • Exemplar-Richtlinie
    • Bibliothek
    Die Spalten, die standardmäßig ausgeblendet werden, sind:
    • Signatur
    • Letztes Verlängerungsdatum
    • Letzter Verlängerungsstatus
    • Zugangsnummer
    • Alternative Signatur
    Um ein neues Exemplar zu erstellen, das in den Bestand eingegeben wird (kann durchgeführt werden, wenn Sie die Rolle Physischer Bestands-Mitarbeiter innehaben):
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen.
    2. Klicken Sie auf Exemplar erstellen. Das Dialogfeld Bestandstyp auswählen erscheint.
    3. Wählen Sie den Bestandstyp und gegebenenfalls die Literaturart aus und klicken Sie auf Auswählen. Die Seite Schnell-Katalogisierung erscheint.
      Schnell-Katalogisierungsseite
    4. Konfigurieren Sie die Ressourcen und Exemplar-Information und klicken Sie auf Speichern. Für Informationen zu den Feldern siehe Neues Buch oder Zeitschriftenartikel hinzufügen. Ein neues Exemplar wird erstellt und in den Bestand eingegeben. Nach diesem kann im Feld Exemplar-Strichcode scannen in der Registerkarte Ausleihen gesucht werden.
      Ein Bearbeitungsauftrag Erwerb - Technische Services wird erstellt. Einen detaillierten Überblick über Arbeitsabläufe finden Sie unter Benutzung - Konservierungslabor Bearbeitungsauftrag.
    Um das Ausleihe-Fälligkeitsdatum zu ändern, wenn von einem Benutzer beantragt:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen.
    2. Wählen Sie die Ausleihe, deren Fälligkeitsdatum Sie ändern wollen und klicken Sie auf Fälligkeitsdatum ändern. Das Dialogfenster Fälligkeitsdatum auswählen wird geöffnet.
    3. Klicken Sie auf das Feld Neues Fälligkeitsdatum und wählen Sie das Fälligkeitsdatum aus dem Dialogfenster Kalender.
    4. Optional wählen Sie die Fälligkeitszeit im Feld Um aus.
      Wenn keine Zeit festgelegt wird, verwendet das System die Schließzeit des neuen Fälligkeitsdatums. Wenn die Bibliothek an diesem Datum geschlossen ist, gilt die Richtlinie zur Verwaltung der Fälligkeitsdaten bei geschlossener Bibliothek (siehe den Eintrag Richtlinie zur Verwaltung der Fälligkeitsdaten bei geschlossener Bibliothek in Benutzungs-Richtlinientypen).
    5. Klicken Sie auf Fälligkeitsdatum ändern. Das neue Datum wird in der Registerkarte Ausleihen gespeichert.
      Eine E-Mail mit dem neuen Fälligkeitsdatum wird an den Benutzer gesendet und als Anhang im Benutzer-Datensatz gespeichert.
    6. Ein Benutzungs-Administrator kann die Fälligkeitsdaten aller Ausleihen, die für ein bestimmtes Datum geplant sind, als Sammelaktion ändern, etwa wenn die Bibliothek an einem bestimmten Datum wegen ungeplanter Wartungsarbeiten geschlossen bleiben soll. Das System korrigiert Fälligkeitsdaten, die anfallen, während die Bibliothek geschlossen ist, automatisch, abhängig von den voreingestellten Richtlinien der Bibliothek.
    Um ein verlorenes Exemplar anzugeben:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen.
    2. In der Dropdown-Liste Ausleihe-Anzeige wählen Sie Alle und danach wählen Sie das Exemplar aus, das verloren wurde.
    3. Für das verlorene Exemplar wählen Sie Aktionen>Verloren. Das Dialogfenster Verlorenes Exemplar wird mit den Gebühren-Informationen geöffnet.
    4. Klicken Sie auf OK. Die Details zur Ausleihe werden in der Spalte Ausleihe-Status auf der Seite Benutzerdienste und in der Registerkarte Gebühren auf der Seite Benutzerdetails hinzugefügt (siehe Bearbeiten von Benutzern).
    Um anzugeben, dass ein Exemplar zurückgegeben wurde:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen.
    2. In der Dropdown-Liste Ausleihe-Anzeige wählen Sie Alle und danach wählen Sie das Exemplar aus, das angeblich zurückgegeben wurde.
    3. Wählen Sie Aktionen > Angeblich zurück. Der Wert der Spalte Ausleihstatus wechselt auf Angeblich zurück.
    Um Ausleihnotizen anzusehen:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen und wählen Sie ein Exemplar aus.
    2. In der Dropdown-Liste Ausleihe-Anzeige wählen Sie Alle und danach wählen Sie das Exemplar aus, das angeblich zurückgegeben wurde.
    3. Wählen Sie Aktionen > Notizen ansehen. Die Seite Ausleihnotizen wird geöffnet.

    Ansicht der Ausleihhistorie

    Sie können die Historie einer Ausleihe auf der Seite Ausleihe-Protokoll ansehen.
    Um eine Ausleihhistorie anzusehen:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Ausleihen.
    2. In der Dropdown-Liste Ausleihe-Anzeige wählen Sie Alle.
    3. Wählen Sie Ausleihhistorie aus der Zeile Liste der Ausleihaktionen für ein Exemplar. Die Seite Ausleihe-Protokoll erscheint und zeigt die am spezifischen Exemplar vorgenommenen Aktionen an.
      Seite Ausleihe Protokoll
    Die verfügbaren Aktionen (angezeigt in der Spalte Aktion) werden in der folgenden Tabelle angezeigt:
    Spalte Aktion - Werte
    Aktion Beschreibung
    Normal Zeigt an, dass das Exemplar ausgeliehen wurde. Dies ist der anfängliche Status eines Exemplars.
    Zurückgerufen Das Exemplar wurde von der Bibliothek zurückgerufen
    Verlängert Das Exemplar wurde vom Benutzer verlängert
    Verloren Das Exemplar wurde als verloren gemeldet, basierend auf den konfigurierten Verlustmeldungsprofilen (siehe Konfiguration von Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofilen)
    Verloren mit Gebühr für Überfälligkeit Eine Säumnisgebühr fiel an, als das Exemplar als verloren gemeldet wurde
    Angeblich zurück Der Benutzer behauptet, das Exemplar zurückgegeben zu haben
    Angeblich zurück mit Gebühr für Überfälligkeit Eine Säumnisgebühr fiel an, als das Exemplar als angeblich zurück gemeldet wurde
    Lesesaal - beim Benutzer Die Ressource ist in der Bibliothek, in Verwendung durch einen Benutzer.
    Lesesaal - im Regal Die Ressource ist in der Bibliothek, im Regal, aber für einen Benutzer reserviert
    Web-Wechsel vorwärts Das Fälligkeitsdatum der Ausleihe wurde nach vorne verschoben
    Web-Wechsel zurück Das Fälligkeitsdatum der Ausleihe wurde nach hinten verschoben
    Sammeländerung nach vorne Das Fälligkeitsdatum der Ausleihe wurde durch einen Prozess nach vorne verschoben
    Sammeländerung nach hinten Das Fälligkeitsdatum der Ausleihe wurde durch einen Prozess nach hinten verschoben
    Automatisch verlängert Die Ausleihe wurde durch einen automatischen Verlängerungs-Prozess verlängert
    Rückgabe rückgängig machen Das SIP2-Gerät löscht die Meldung Rückgabe
    Verlängerung rückgängig machen Das SIP2-Gerät löscht die Meldung Verlängern
    Exemplar wurde gefunden Ein als Verloren oder Angeblich zurück gemeldetes Exemplar wurde gefunden
    Ausleihe Die Ausleihe wurde für das Exemplar veranlasst

    Verwaltung verlorener Ausleihen

    Überfällige Exemplare können vom Leihstellen-Mitarbeiter auf eine der folgenden Arten als verloren gemeldet werden:
    • Wenn ein Benutzer die Leihstelle benachrichtigt, dass das Exemplar verloren wurde
    • Durch Konfiguration der Anzahl der Tage, nach welchen der Status eines überfälligen Exemplars automatisch auf verloren geändert wird
    Nachfolgend sehen Sie eine Abbildung der Aktionen, die für verlorene Ausleihen durchgeführt werden können.
    Verwaltung verlorener Ausleihen
    Nachfolgend sehen Sie eine detaillierte Beschreibung der Aktionen, die für verlorene Ausleihen durchgeführt werden können:
    1. Sie markieren ein Exemplar auf eine der folgenden Arten als verloren:
      1. Lokalisieren Sie auf der Seite Benutzerdienste (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste verwalten) den Benutzer, der das Exemplar ausgeliehen hat, und wählen Sie Aktionen > Verloren für das betreffende Exemplar.
      2. Konfigurieren Sie, dass ein Exemplar automatisch als verloren markiert werden soll, nachdem es für eine bestimmte Anzahl an Tagen überfällig ist. Dies geschieht auf der Seite Verlustmeldungsprofil-Datensatz (Benutzung > Benutzungskonfiguration > Konfigurationsmenü > Physische Benutzung > Überfälligkeits- und VerlustmeldungsprofilKonfigurationsmenü Benutzung > Physische Benutzung > Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofil, klicken Sie auf Neues Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofil). Für Details siehe Konfiguration von Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofilen.
    2. Sie können nach Exemplaren suchen, die als verloren markiert sind, indem Sie eine erweiterte Suche im Bestand durchführen. Klicken Sie auf den Link Erweiterte Suche und wählen Sie in der Spalte Physische Exemplare Prozesstyp. Auf der Seite Erweiterte Suche wählen Sie Ist gleich und Ausleihe in der Dropdown-Liste aus und klicken Sie auf OK. Für Details zu erweiterten Suchen siehe Durchführen einer erweiterten Suche für ein Bestandsexemplar.
      Sie können auch Folgendes konfigurieren:
      • Verlorene Exemplare können von der Anzeige in Bestandssuchen ausgeschlossen werden (konfigurierbar im Konfigurationsmenü Ressourcen-Verwaltung - Ressourcen-Verwaltung > Ressourcen-Konfiguration > Konfigurationsmenü > Datensatz-Export > Prozesstypen vom Publishing ausnehmenKonfigurationsmenü > Ressourcen > Datensatz-Export > Prozesstypen vom Publishing ausnehmen). Für Details siehe Ausnahmen von Ressourcen mit spezifischen Prozesstypen vom Publishing.
      • Verlorene Exemplare können als suchbar aber nicht als bestellbar konfiguriert werden. Dies geschieht über die Seite Editor für Benutzungseinheits-Regeln (Benutzung > Benutzungskonfiguration > Konfigurationsmenü > Physische Benutzung > Benutzungseinheiten Konfigurationsmenü > Benutzung > Physische Benutzung > Benutzungseinheiten, wählen Sie für eine Benutzungseinheit Aktionen > Bearbeiten und klicken Sie auf die Registerkarte Benutzungseinheits-Regeln). Für Details zur Konfiguration von Regeln der Benutzungseinheit siehe Um Regeln der Benutzungseinheit hinzuzufügen:.
    3. Sie können Richtlinien-Typen für verlorene Ausleihen konfigurieren, die festlegen, wie verlorene Ausleihen gehandhabt werden. Parameter werden in der Benutzungskonfiguration konfiguriert (Benutzung > Benutzungskonfiguration > Konfigurationsmenü > Physische Benutzung > Erweiterte Richtlinien-Konfiguration > Neue Benutzungs-Richtlinie Konfigurationsmenü > Benutzung > Physische Benutzung > Erweiterte Richtlinien-Konfiguration > Neue Benutzungs-Richtlinie), durch Auswahl der folgenden Benutzungs-Richtlinientypen:
      • Gebühr für verlorenes Exemplar – Die Gebühr, die der Benutzer für den Verlust des Exemplars bezahlen muss.
      • Ersatzgebühr für verlorenes Exemplar – Der Betrag, der dem Benutzer verrechnet wird, damit die Institution das Exemplar ersetzen kann.
      • Rückerstattungsanteil der Ersatzgebühr für verlorenes Exemplar – Der Prozentsatz der Ersatzgebühr für ein verlorenes Exemplar, den die Institution dem Benutzer rückerstattet, wenn das verlorene Exemplar gefunden wird.
      Eine Gebühr für ein verlorenes Exemplar kann nicht rückerstattet werden.
      Für Einzelheiten zur Auswahl der Richtlinientypen siehe Konfiguration von Richtlinien.
    4. Sie können ein Benutzungsset erstellen, das eine Liste aller verlorenen Exemplare zu einem bestimmten Datum anzeigt (Benutzung> Erweiterte Tools > Benutzungssets erstellen und Konfiguration des Wertes Ausleihstatus als Verloren). Für Details zur Konfiguration von Benutzungssets siehe Verwaltung der Benutzungssets. Sie können das Benutzungsset auf der Seite Sets Verwalten einsehen (siehe Verwaltung von Suchanfragen und Sets).
    5. Sie können Verlustmeldungen schließen, indem Sie den Prozess Verlorene Ausleihen beendenausführen (siehe Manuelle Prozesse auf definierten Sets ausführen.). Dieser Prozess beendet alle Ausleihen im Benutzungs-Set. Mit der Ausleihe verbundene Gebühren bleiben im Datensatz des Benutzers. Wenn eine verlorene Ausleihe zurückgegeben wird, nachdem die Ausleihe beendet wurde, kommt die Richtlinie Rückerstattung der Ersatzgebühr für verlorenes Exemplar nicht zur Anwendung; stattdessen muss eine für die verspätete Ausleihe fällige Gutschrift manuell im Datensatz des Benutzers übernommen werden.
    Wenn ein Exemplar als verloren angesehen wird und die Richtlinie für eine verlorene Ausleihe Nicht bestellbar ist, trennt der Prozess Bestellungen - Neuberechnung nach Bestands-Update die Bestellung vom Exemplar und ändert möglicherweise die Bestellung (wenn keine anderen Exemplare für die Erfüllung der Bestellung verwendet werden können). Wenn das Exemplar gefunden wird, verknüpft der Prozess die Bestellung erneut mit dem Exemplar. Für Details siehe den Prozess Bestellungen - Neuberechnung nach Bestands-Update in Angesetzte Prozesse anzeigen.

    Exemplare zurückgeben

    Wenn ein Exemplar zurückgegeben wird, scannen Sie seinen Strichcode und geben Sie es an den passenden Standort zurück, der in einer anderen Institution sein kann.
    Die Verwaltung von Exemplarrückgaben ermöglicht Ihnen, die Ausleihe- und Verwendungshistorie von zurückgegebenen Exemplaren anzusehen. Diese Informationen werden beim Scannen des Strichcodes gesammelt. Wenn der Strichcode nicht gelesen werden kann, können Sie nach dem Exemplar suchen. Bitte beachten Sie, dass, sollte das Exemplar nicht über einen Strichcode verfügen, sie diesem einen Strichcode zuweisen müssen, bevor das Exemplar eingescannt oder zurückgeben werden kann. Strichcodes sind erforderlich, um Exemplare auszuleihen oder sie anhand der Scan- oder Rückgabefunktionen innerhalb der Bibliothek zu verschieben
    Informationen zu Ausleihe und Verwendungshistorie sind in Analytics-Berichten (siehe Benutzer) und für importierte Datensätze im Dialogfenster Weitere Informationen verfügbar (siehe die Beschreibung Weitere Informationen unter Importierte Datensätze ansehen).
    Ausgeliehene Exemplare können auf eine der folgenden Arten zurückgegeben werden:
    Das zurückgegebene Exemplar wird in das System eingeloggt, neu magaziniert und für Ausleihen verfügbar gemacht. Die Historie des zurückgegebenen Exemplars wird auf unbestimmte Zeit gespeichert.
    Das Aktive Fernleihe - Rückgabe-Belegschreiben wird gedruckt, wenn ein passives Fernleih-Exemplar an den Ausleiher zurückgegeben wird. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Alma-Briefen.
    Detaillierte Informationen zu hausinternen Ausleihen siehe Hausinterne Benutzung und Alma Analytics Berichte für hausinterne Benutzung.
    Alma kann konfiguriert werden, einem Benutzer die Rückgabe von Exemplaren an ein beliebiges Mitglied eines Benutzungsnetzwerks zu erlauben, egal, von welcher Institution der Benutzer das Exemplar ausgeliehen hat. Diese Funktion heißt Irgendwo zurückgeben. Wenn beispielsweise Universität A und Universität B Mitglieder desselben Benutzungsnetzwerks sind, kann ein Benutzer ein Buch von der Universität A ausleihen und es an der Universität B zurückgeben.
    Die Funktion, die Rückgabe von Exemplaren von einer anderen Institution zu akzeptieren, ist nur verfügbar, wenn Ihre Institution ein Mitglied eines Benutzungsnetzwerks ist und eine Ausleihen für-Zuordnung zu einem anderen Mitglied des Netzwerks hat (siehe Konfiguration von Benutzungs-Zuordnungen). Wenn die Rückgabe eingegeben ist, wird bei der Institution, die die Rückgabe entgegennimmt, ein Transitschein gedrückt. Das zurückgegebene Exemplar wird an die ursprüngliche Institution gesendet und als In Transfer markiert.
    Für weitere Informationen zur Rückgabe von Exemplaren von anderen Institutionen in einem Benutzungsnetzwerk siehe das Video Irgendwo zurückgeben (2:35 min).
    Wenn Exemplare von einem Proxy-Benutzer ausgeliehen und zurückgegeben werden, werden diese nur in der Ausleihe- und Verwendungs-Historie des nehmenden Benutzers (und nicht des Proxy-Benutzers) gespeichert. Für Details zur Arbeit mit Proxy-Benutzern siehe Proxy-Benutzer hinzufügen..
    Das Rückgabedatum wird überprüft, um festzustellen, ob es eine Säumnisgebühr gibt. Falls erforderlich, können Sie darauf hinweisen, dass:
    Um ein einzelnes Exemplar zurückzugeben:
    1. Klicken Sie auf der Seite Benutzerdienste (siehe Auswahl eines Benutzers) auf die Registerkarte Rückgaben.
    2. Scannen oder geben Sie den Strichcode ein oder klicken Sie auf und wählen Sie das Exemplar aus, das zurückgegeben wird, und klicken Sie auf OK. Die Exemplar-Details werden angezeigt.
    3. Wählen Sie für die relevante Ausleihe aus den folgenden Optionen im Menü Aktionen:
      • Bearbeitungsauftrag - Erstellt eine Bestellung; Sie können einen Bearbeitungsauftrag oder eine andere Bestellung auswählen (siehe Schritt 2 unter Um eine Bestellung zu erstellen)
      • Ausleihhistorie – Das Protokoll der Ausleihhistorie einer Ausleihe ansehen (siehe Um Ausleihnotizen anzusehen)
      • Notizen ansehen – Notizen zu einer Ausleihe ansehen (siehe Um Ausleihnotizen anzusehen)
      • Queue ansehen – Die Queue der Bestellungen für ein Exemplar ansehen
    4. Klicken Sie auf Fertig.
    Die in Rückgaben-Gitter angezeigten Spalten können nur über den Button Spalten oberhalb des Gitters ausgewählt werden.
    Standardmäßig werden folgende Spalten angezeigt:
    • Titel
    • Rückgabedatum
    • Fälligkeitsdatum
    • Strichcode
    • Gebühr
    • Ausleihdatum
    • Im Besitz der Bibliothek
    Die Spalten, die standardmäßig ausgeblendet werden, sind:
    • Signatur
    • Zugangsnummer
    • Alternative Signatur
    Um mehrere Exemplare zurückzugeben:
    1. Öffnen Sie die Seite Exemplarrückgaben verwalten (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Exemplare zurückgeben).
      Seite Exemplarrückgaben verwalten
      Wenn Ihre Institution Teil eines Benutzungsnetzwerkes ist und eine 'Ausleihen-für'-Zuordnung zu einer anderen Institution hat, kann auf dieser Seite auch ein Exemplar für diese Institution gescannt werden. In diesem Fall wird ein Kontrollkästchen Exemplar von einer anderen Institution angezeigt. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen und wählen Sie die Ursprungsinstitution des Exemplars aus der Dropdown-Liste Institution.
    2. Scannen Sie den Exemplar-Strichcode oder geben Sie ihn im Feld Exemplar-Strichcode scannen ein oder klicken Sie auf und wählen Sie das Exemplar aus der angezeigten Liste aus.
    3. Im Feld Sofort bereitstellen wählen Sie die entsprechende Option, wie folgt:
      • Ja – Das Exemplar wird direkt bereitgestellt. Ein Bereitstellungsschreiben wird an den Benutzer gesendet, in dem darauf hingewiesen wird, dass das Exemplar zur Abholung in der Bereitstellung bereit ist (siehe Konfiguration von Alma-Briefen).
      • Nein - Das Exemplar ist noch nicht fertig für die Bereitstellung und muss für die Bearbeitung der Bereitstellung ausgewiesen werden (das heißt, Vorbereitung des Exemplars für die Bereitstellung, wie etwa Überprüfung des Exemplarzustandes). Nachdem die Bearbeitung der Bereitstellung beendet ist, wird das Exemplar in der entsprechenden Leihstelle gescannt. Das Exemplar wird in die Bereitstellung der Leihstelle gestellt und ein Bereitstellungsschreiben wird an den Benutzer gesendet, in dem darauf hingewiesen wird, dass das Exemplar in der Bereitstellung bereit ist (siehe Konfiguration von Alma-Schreiben).
      Dieses Feld wird nur angezeigt, wenn die Option Hat Bereitstellungs bearbeitung bei der Konfiguration einer Leihstelle ausgewählt wurde (siehe Konfiguration von Leihstellen).
    4. Klicken Sie auf OK. Die Exemplar-Details werden auf der Seite Exemplarrückgaben verwalten angezeigt.
      Seite Exemplarrückgaben verwalten
      Sie können auf der Seite Exemplarrückgaben verwalten die folgenden Tastatur-Kurzbefehle verwenden:
      • Alt + Ctrl + L - Öffnet die Seite Benutzer-Identifikation (siehe Auswahl eines Benutzers)
      • Alt + Shift + C – Löscht die Liste der zurückgegebenen Exemplare
      • Alt + Shift + X – Kehrt zur Alma-Startseite zurück
    5. Bei Bedarf ändern Sie das Rückgabedatum, wie folgt: Ein Grund für die Änderung des Rückgabedatums wäre, dass zurückgegebene Exemplare am Vortag in einer Übernacht-Rückgabebox zurückgegeben wurden. Das Datum wird folgendermaßen geändert:
      Das Rückgabedatum ist standardmäßig das Tagesdatum. Das Datum sollte nur auf das aktuelle Datum oder auf ein Datum in der Vergangenheit eingestellt werden.
      1. Klicken Sie auf der Seite Exemplarrückgaben verwalten auf Rückgabedatum ändern. Das Dialogfenster Rückgabedatum auswählen wird geöffnet.
      2. Klicken Sie auf das Feld Rückgabedatum und wählen Sie das Rückgabedatum aus dem Dialogfeld Kalender aus.
      3. Optional wählen Sie die Rückgabezeit im Feld Um aus. Wenn keine Zeit festgelegt wird, verwendet das System 23:59 Uhr (und nicht die Schließzeit der Bibliothek) als Zeit des neuen Rückgabedatums.
      4. Klicken Sie auf Absenden (Submit). Das Rückgabedatum wird auf der Seite Exemplarrückgaben verwalten geändert.
      Um das Rückgabedatum auf das aktuelle Datum zurückzusetzen, klicken Sie auf Rückgabedatum zurücksetzen.
    6. Falls erforderlich, wählen Sie eine der folgenden Optionen:
    7. Klicken Sie auf Beenden, um die Seite zu verlassen oder klicken Sie auf Zu Benutzerdiensten gehen, um die Seite Benutzer-Identifikation zu öffnen.

    Gebühren ansehen und Zahlungen entgegennehmen

    Für Benutzer können aus vielen Gründen Gebühren anfallen. Leihstellen-Mitarbeiter können Zahlungen für Benutzergebühren in der Registerkarte Gebühren der Seite Benutzerdetails ansehen und entgegennehmen (siehe Ansicht der Gebühren eines Benutzers und Entgegennahme von Zahlungen für Gebühren).
    Wenn Zahlungen online unter Verwendung des WPM Education E-Payment Systems durchgeführt werden, müssen Leihstellen-Mitarbeiter Transaktionen, die direkt durch die Benutzer an das WPM Education E-Payment System vorgenommen wurden, möglicherweise manuell erfassen. Diese Zahlungen werden über die Zahlungsmethode (online) und die Transaktions-ID verfolgt, die in der Transaktions-Bestätigungsmeldung des Benutzers vom WPM Education E-Payment System gesendet wird. Um diese Arten der Transaktion zu handhaben, siehe Manuelle Erfassung von Online-Zahlungen.
    Nachdem eine Zahlung vom Benutzer empfangen wird, sendet Alma eine Nachricht (Brief - Gebührenempfang) an den Benutzer. Um die Nachricht zu konfigurieren, siehe Konfiguration von Alma-Briefen.

    Ansicht der Gebühren eines Benutzers

    Die Registerkarte Gebühren auf der Seite Benutzerdetails listet alle Gebühren für einen Benutzer auf.
    Seite Benutzerdetails – Registerkarte
    Der Bereich Gebühren-Übersicht zeigt Beträge an für:
    • Offene Gebühren
    • Strittiges Guthaben
    • Übertragener Betrag
    Der Bereich Gebühren-Details zeigt eine Liste der Gebühren an, die dem Benutzer in Rechnung gestellt wurden.
    Um die Gebühren eines Benutzers anzusehen:
    1. Geben Sie auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste verwalten) den Namen des Benutzers im Feld Benutzer-ID scannen oder nach Benutzer suchen ein und klicken Sie auf OK.
      Sie Seite Benutzerdienste erscheint.
    2. Klicken Sie auf den Wert im Link Aktivsaldo.
      Die Registerkarte Gebühren erscheint auf der Seite Benutzerdetails. Für Details zum Hinzufügen von Gebühren siehe Zuordnen von Gebühren zu Benutzern.
    3. Klicken Sie Speichern oder auf Abbrechen, um zur Seite Benutzerdienste zurückzukehren.

    Benutzerbenachrichtigungen über Gebühren senden

    Bibliotheken können eine Reihe von E-Mail- und/oder SMS-Benachrichtigungen an Benutzer über ihre ausstehenden Gebühren senden, wodurch im Falle von säumigen Zahlungen durch Benutzer verbesserte Dienstleistungen erreicht werden.
    Sie können die Häufigkeit der Benachrichtigungen gemäß dem ausstehenden Betrag, des Gebühreneigentümers und/oder der Benutzergruppe definieren. Benachrichtigungen können auch ausgedruckt werden. Die Darstellung unten zeigt eine Beispiel-E-Mail.
    Benutzerbenachrichtigungen über Gebühren
    Für weitere Informationen über die Konfiguration der Gebühren-Benachrichtigungsprofile, siehe Konfiguration der Gebühren-Benachrichtigungsprofile. Für weitere Informationen über die Erstellung von Benachrichtigungen über Gebühren siehe Konfiguration von Benutzungsprozessen

    Entgegennahme von Zahlungen für Gebühren

    Die Seite Benutzerdienste ermöglicht es Leihstellen-Mitarbeitern, Zahlungen von Benutzern für Gebühren entgegenzunehmen.
    Um Zahlungen entgegenzunehmen:
    1. Geben Sie auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste verwalten) den Namen des Benutzers im Feld Benutzer-ID scannen oder nach Benutzer suchen ein und klicken Sie auf OK. Sie Seite Benutzerdienste erscheint.
    2. Klicken Sie auf den Link Bezahlen rechts neben dem Link Aktivsaldo. Der Link Bezahlen erscheint nur, wenn der Mitarbeiter mit einer Leihstelle verbunden ist (in der Auswahl Bibliothek/Schalter, siehe Bibliotheksschalter/-Abteilungen wechseln).
      Das Dialogfenster Zahlungsdetails erscheint mit dem standardmäßig ausgewählten Optionsbutton Gebühren. Diese Auswahl zeigt das gesamte ausstehende Guthaben im Zahlungsbetrag an.
      Dialogfenster Zahlungsdetails
    3. Unter Mitarbeitername wählen Sie aus, ob alle Gebühren des Benutzers (Alle Gebühren) oder nur bestimmte Gebühren (Spezifische Gebühren) bezahlt werden sollen.
      Wenn Sie Spezifische Gebühren auswählen, erscheint das Feld Zu zahlende Gebühren.
      1. Klicken Sie auf das Suchsymbol, um die spezifischen Gebühren zu wählen, die bezahlt werden sollen. Die Seite Benutzer-Gebühren wird angezeigt.
        Seite Benutzer-Gebühren
      2. Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der Gebühren, die bezahlt werden sollen, und klicken Sie auf Auswählen. Das Guthaben der ausgewählten Exemplare wird im Feld Benutzer-Guthaben angezeigt.
        Dialogfenster Benutzerdetails – mit Saldo
      Für weitere Informationen zum Bezahlen spezifischer Gebühren siehe das Video Bezahlen spezifischer Gebühren (5:02 min).
    4. Im Dropdown-Feld Zahlungsmethode wählen Sie eine Zahlungsmethode aus (wie etwa Bargeld, Scheck, Kreditkarte, Debitkarte oder Online). Für Informationen zu Online-Transaktionen, siehe Manuelle Erfassung von Online-Zahlungen.
      Die Optionen der Zahlungsmethode können angepasst werden. Beispielsweise können Sie die Option Scheck auf Cheque ändern. Um Zahlungsmethoden anzupassen, kontaktieren Sie den Ex Libris Support.
    5. Wählen Sie Wechselgeld zum Guthaben hinzufügen, um anzuzeigen, dass ein Guthaben für die zusätzliche Zahlung erzielt wird, wenn ein den Saldo übersteigender Betrag bezahlt wurde. Wenn dieses Kontrollkästchen nicht aktiviert ist, gibt das System die zusätzliche Zahlung an den Kunden zurück.
    6. Im Feld Zahlungsbetrag geben Sie den Zahlungsbetrag ein, den Sie erhalten.
    7. Im Feld Transaktions-ID geben Sie eine Transaktions-ID ein.
    8. Im Feld Anmerkung geben Sie beschreibende Informationen für die Gebühr ein.
    9. Klicken Sie im Dialogfenster Bestätigungsmeldung auf Senden und danach auf Bestätigen, um die Gebühren zu bezahlen. Die Seite Benutzerdienste erscheint und zeigt den geänderten Saldo an.
    Sie können auch spezifische Gebühren auf eine der folgenden Arten bezahlen:
    • Selbstverbuchungs-Gerät – Wenn das Selbstverbuchungs-Integrationsprofil mit dem Erweiterungstyp Erweiterte Gebühren eingestellt wurde, kann die Aktion SIP2 - Bezahlte Gebühr die folgenden Feldpaare empfangen:
      • BZ – Zahlungs-Transaktionsnummer, zum Anhang an den Abschnitt Zahlung
      • EK – Zu bezahlende Gebühr
      Für Details zu Selbstverbuchungsmaschinen siehe Selbstverbuchungsmaschinen.
    • Webservice – Siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/apis/soap/user/cash.

    Manuelle Erfassung von Online-Zahlungen

    Wenn eine Zahlung direkt im WPM Education E-Payment System vorgenommen wird, wird die Transaktion von Alma möglicherweise nicht wahrgenommen. Die Seite Benutzerdienste ermöglicht es Leihstellen-Mitarbeitern, Zahlungsinformationen dieser Transaktionstypen manuell zu erfassen, um das Konto eines Benutzers zu aktualisieren.
    Um Online-Zahlungen manuell zu erfassen:
    1. Auf der Seite Benutzer-Identifikation (Benutzung > Ausleihe/Rückgabe > Benutzerdienste verwalten) geben Sie den Namen des Benutzers im Feld Benutzer-ID scannen oder nach Benutzer suchen ein und klicken Sie auf OK.
      Sie Seite Benutzerdienste erscheint.
      Link Bezahlen auf der Seite Benutzerdienste
    2. Klicken Sie auf den Link Bezahlen . Das Dialogfenster Zahlungsdetails erscheint.
    3. Wählen Sie Online aus der Dropdown-Liste Zahlungsmethode aus.
    4. Geben Sie den Zahlungsbetrag und die Transaktions-ID ein, die in der Transaktions-Bestätigungs-E-Mail des Benutzers aufgelistet sind.
    5. Klicken Sie auf Senden (Send).

    Vorgemerkte Exemplare eines Benutzers anzeigen

    Sie können eine Liste der bestellten Exemplare in der Registerkarte Bestellungen ansehen. Geben Sie Ihre Suchkriterien im Feld Suchen oben auf der Seite ein und klicken Sie auf OK oder wählen Sie einen Kontext aus, in welchem über die Filter Bestelltypoder Aufgabe gesucht werden soll.
    Für Institutionen in einem Benutzungsnetzwerk oder einer Netzwerkzone können Exemplare in Bereitstellung, die einer anderen Institution gehören, in der Vormerkungsliste und den Notizen gefunden werden.
    Patron Services Requests Foreign Institution.png
    Patron Services Requests Foreign Institution.png
    Seite Benutzerdienste – Registerkarte Bestellungen
    Diese Seite ermöglicht Ihnen die Durchführung der folgenden Aktionen für jedes Exemplar in der Liste:
    • Um die Bestellung zu bearbeiten, wählen Sie Bearbeiten aus der Zeilen-Aktionsliste. Die Seite Bestellung erstellen wird geöffnet, wo Sie die Parameter der Bestellung bearbeiten können (siehe Erstellen einer Bestellung).
    • Um die Bestellung zu stornieren, wählen Sie Stornieren aus der Zeilen-Aktionsliste.
    • Um das Ablaufdatum der Bestellung zu ändern, wählen Sie Ablaufdatum ändern aus der Zeilen-Aktionsliste.
    • Um diesen Titel im Rahmen des Suchbildschirms anzuzeigen, wählen Sie Titel in Suche ansehen aus der Zeilen-Aktionsliste.
    Die Spalte Fernleihbestellung zeigt den Staus der Fernleihbestellung an. Wenn es keine Fernleihbestellung gibt, ist der Wert der Spalte Nein. Dies ist eine sortierbare Spalte.
    Fernleihbestellung mit mehreren Exemplaren zeigen eine Zeile für jedes der eingegangenen Exemplare an. Im Gegensatz dazu wird von der Bestellliste unter Mein Konto in Primo nur eine Einzelposten pro Bestellung anzeigt. Dies liegt daran, dass Primo nur die Fernleihbestellung anzeigt, unabhängig davon, wie viele Exemplare zur Ausführung der Bestellung ausgeliefert werden, während Alma dem Benutzer alle Elemente zeigt, die sich im Regal oder im Transit befinden.  Für weitere Informationen siehe Fernleihbestellungen mit mehreren Exemplaren.
    Die in Bestellungen-Gitter anzuzeigende Spalten können nur über den Button Spalten oberhalb des Gitters ausgewählt werden.
    Standardmäßig werden folgende Spalten angezeigt:
    • Titel
    • Bestelltyp
    • Bestelldatum
    • Startzeit
    • Endzeit
    • Ablaufdatum
    • Aufgabe
    • Bearbeitungsdatum
    • Verwaltet von
    • Platz in Queue
    • Fernleihbestellung
    Die Spalten, die standardmäßig ausgeblendet werden, sind:
    • Bibliothek
    • Standort
    • Signatur
    • Was this article helpful?