Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Rückruf-Aufforderungen

    Wenn ein an einen Kunden  ausgeliehenes Exemplar von einem weiteren Kunden bestellt wird, kann ein Rückruf der Bestellung für die ursprüngliche Ausleihe erstellt werden. Der Rückruf-Prozess wird gestartet, wenn die Rückruf-Konfiguration (Benutzungs-Konfiguration > Konfigurations-Menü > Physische Benutzung > Rückruf-Konfiguration) eingestellt ist, um einen Rückruf für den eingereichten Bestelltyp zu aktivieren. Die folgenden Richtlinien werden dann auf dem TOUder Ausleihe überprüft, um festzulegen, welche Aktionen getätigt werden sollen:
    • Rückrufbar - Wenn diese Richtlinier auf Wahr eingestellt ist, ändert sich der ursprüngliche Ausleihstatus auf Zurückgerufen und das Fälligkeitsdatum auf der ursprünglichen Ausleihe wird geändert. Wenn Rückrufbar auf Falsch eingestellt ist, ändert sich der Ausleihstatus in Zurückgerufen, aber das Fälligkeitsdatum wird nicht geändert. Siehe Rückrufbar.
    • Rückrufdauer - Die Richtlinie Rückrufdauer bestimmt, wie sich das Fälligkeitsdatum ändert. Wenn das Fälligkeitsdatum bereits vor der Anzahl an Tagen in der Richtlinie für die Rückgabe liegt, wird das Fälligkeitsdatum nicht geändert. Siehe Rückrufdauer.
    • Zurückgerufene Säumnisgebühr - Eine andere Säumnisgebühr kann auf zurückgerufene Ausleihen angewendet werden. Diese Richtlinie bestimmt die Gebühr, falls zutreffend. Die Gebühr ist abhängig von der Änderung des Fälligkeitsdatums und kann selbst angewendet werden, wenn Ist Rückrufbar auf Falsch gesetzt ist. Siehe Zurückgerufene Säumnisgebühr.
    • Fälligkeitsdatum des bestellten Exemplars - Sie können ein kürzeres Fälligkeitsdatum angebenm wenn Sie ein Exemplar ausleihen, das bereits Bestellungen in der Schleife hat. Siehe Fälligkeitsdatum des bestellten Exemplars.
    • Gelöschtes Rückruf-Fälligkeitsdatum - Für ein Exemplar, das ausgeliehen und dann zurückgerufen wird, und der Rückruf abgebrochen wird, bestimmt diese Richtlinie, was mit dem Fälligkeitsdatum der ursprünglichen Ausleihe geschieht. Siehe Gelöschtes Rückruf-Fälligkeitsdatum.
    Wenn eine Rückruf-Aufforderung auf ein Exemplar mit mehrfachen Kopien, die ausgeliehen sind, ausgegeben wird, wird bei einer Ausleihe das Fälligkeitsdatum geändert. Die Anderen können Ihre Ausleihe weiterhin erneuern. Wenn das Exemplar jedoch von einem anderen Benutzer bestellt wird, wird die Sperr-Richtlinie auf Sperre gesetzt; die anderen Ausleihen werden für das gleiche Exemplar für eine Verlängerung der Ausleihe gesperrt. Siehe Konfiguration der Sperr-Einstellungen.
    Wenn ein Rückruf ausgegeben wird, wird ein Rückrufbrief, FulItemChangeDueDateLetter, an den Benutzer gesendet. Der Rückrufbrief kann deaktiviert werden. Siehe Konfiguration der Anmeldung zu Bibliotheks-Benachrichtigungen Der Brief kann auch für bestimmte Benutzer über den Prozess Benutzer ändern/benachrichtigen deaktiviert werden. Siehe Ausgewählte Benutzerbriefe. Rückrufbriefe sind üblicherweise deaktiviert, wenn Ihre Institution die Fälligkeitsdaten für Benutzer mit zurückgerufenen Ausleihen nicht ändert. 
    • Was this article helpful?