Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Verwalten von passiven Fernleihbestellungen

    Translatable
    Um passive Fernleihbestellungen zu verwalten, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Benutzungsservice-Mitarbeiter (im Rahmen einer Fernleihbibliothek)
    • Benutzungsservice-Mitarbeiter (im Rahmen einer Fernleihbibliothek)
    Dieser Abschnitt beschreibt, wie passive Fernleihbestellungen auf der Seite Passive Fernleihbestellungen verwalten verwaltet werden.

    Arbeitsablaufaktionen

    Sie können die Ergebnisse mit dem Filter Aktivitätsstatus oben auf der Seite filtern, wo Sie auswählen können, Alle, Aktive oder Abgeschlossene Bestellungen anzusehen. Wenn Sie Alle oder Abgeschlossen wählen, bleibt die Aufgabenliste leer, bis Sie einen Suchbegriff im Feld Suchen für eine oder mehrere Bestellungen eingeben.
    Zudem können Sie die Ergebnisse mit den Facetten links auf der Seite filtern. Die Facetten beinhalten:
    • Status – Status der passiven Fernleihbestellung.
      Es gibt Status, die anzeigen, dass der letzte Schritt in der Bestellung abgeschlossen ist (letzte Status). Bestellungen in diesen Status können entfernt werden. Es folgt eine Liste der letzten Status:
      • Von Partner storniert
      • Von Benutzer storniert
      • Von Mitarbeiter storniert
      • Digital von der Bibliothek empfangen
      • Abgelaufen
      • Bestellung abgeschlossen - Dies ist der letzte Stand vor der Entfernung und kann manuell eingestellt werden. Wenn die Bestellung für einen ISO-Partner ist, muss eine Antwort vom Partner vorliegen, bevor der Status auf Bestellung abgeschlossen wechselt.
      Nicht-letzte (intermediäre) Status im Bestellprozess sind nachfolgend dargestellt:
      • Passive Fernleihbestellung wurde erstellt
      • Von Partner für verloren erklärt
      • Abgelaufen
      • An Drittanbierter exportiert
      • Extern erhalten
      • Gebender Fernleihpartner - Ausleihe
      • Exemplar wurde an Benutzer ausgeliehen
      • Lokalisierung ist fehlgeschlagen
      • Lokalisierung läuft
      • Vermittelte Benutzer-Verlängerung
      • Bestellung überfällig
      • Bestätigung noch ausstehend
      • Physisch von der Bibliothek empfangen
      • Bereit für Versand
      • Von Partner zurückgerufen
      • Erhalten - nicht zur Ausleihe
      • Von Partner abgelehnt
      • Verlängerungsantrag nicht akzeptiert
      • Verlängerung beantragt
      • Von Partner verlängert
      • Beschädigtes Exemplar an Partner melden
      • Verlorenes Exemplar an Partner melden
      • Bestellung akzeptiert
      • Bestellung gesendet an Partner
      • Von Benutzer zurückgegeben
      • Exemplar an Partner zurückgegeben
      • Digital versendet
      • Physisch versendet
      • Warten auf Stornierungsbestätigung
      • Wird liefern
    • Aktiver Partner – Der aktive Partner in einer Bestell-Rota
    • Erstellungsdatum – Datum, an dem die Bestellung erstellt wurde. Mögliche Werte sind:
      • Heute – Bestellungen, die am Tagesdatum erstellt wurden
      • Gestern – Bestellungen, die am Tag vor dem Tagesdatum erstellt wurden
      • Bis vor drei Tagen – Bestellungen, die zwei oder drei Tage vor dem aktuellen Datum erstellt wurden
      • Bis vor einer Woche – Bestellungen, die bis zu einer Woche vor dem Tagesdatum erstellt wurden
      • Bis vor einer Woche – Bestellungen, die bis zu einem Monat vor dem Tagesdatum erstellt wurden
      • Älter – Bestellungen, die mehr als einen Monat vor dem Tagesdatum erstellt wurden
    • Änderungsdatum – Datum, an dem die Bestellung geändert wurde Die möglichen Werte sind dieselben wie jene für die Facette Erstellungsdatum.
    • Bestelltes Format – Das Format des bestellten Exemplars. Optionen sind: Digital, Physisch und Physisch-nicht zurückzugeben
    • Geliefertes Format – Das Format, in welchem das bestellte Exemplar geliefert wurde. Optionen sind: Digital, Physisch, Physisch-nicht zurückzugeben und Nicht definiert
    • Fälligkeitsdatum – Das Datum, bis zu welchem das Exemplar geliefert werden muss. Die möglichen Werte sind dieselben wie jene für die Facette Erstellungsdatum.
    • Datum Interessiert bis – Das Datum, nach welchem der Besteller angezeigt hat, dass er nicht mehr am Exemplar interessiert ist
    • Benutzer-Informationen erforderlich – Bestellungen, für welche verpflichtende Informationen vom Benutzer nicht angegeben wurden
    • Allgemeine Meldungen – Bestellungen, die allgemeine Meldungen vom Typ = Erhalten enthalten. Der Mitarbeiter kann allgemeine Meldungen aus der Registerkarte Allgemeine Meldungen der Bestellung freigeben und aktivieren (siehe Eine allgemeine Meldung mit einer Fernleihbestellung senden).
    • Besitzende Bibliothek – Die Bibliothek, die die bestellte Ressource besitzt
    • Aktive Notizen – Die Bestellung mit Notizen, die in der Registerkarte Notizen als Aktiv markiert sind.
    • Abholort– In den Facetten sind Bibliotheken, Lesesäle und Persönliche Lieferung enthalten:
    Um passive Fernleihbestellungen zu verwalten:
    1. Suchen Sie auf der Seite Passive Fernleihbestellung (Benutzung > Fernleihe > Passive Fernleihbestellungen) die Bestellungen, die Sie verwalten möchten. Sie können bestimmte Bestellungen mithilfe des Feldes Suchen oben in der Liste, oder über die Filter Status und Partner links auf der Seite lokalisieren.
      Sie können auf eine der folgenden Aufgaben in der Aufgabenliste im persistenten Menü klicken (siehe Das persistente Menü), um diese Seite mit dem entsprechend eingestellten Filter zu öffnen:
      • Passive Fernleihbestellungen - Neu - ohne Partner
      • Passive Fernleihbestellungen - Überfällig
      • Passive Fernleihbestellungen - von Partner storniert
      • Passive Fernleihbestellungen - zurückgerufen
      • Passive Fernleihbestellungen - von Benutzer zurückgegeben
      • Passive Fernleihbestellungen mit aktiven allgemeinen Meldungen
      • Passive Fernleihbestellungen mit aktiven Notizen
    2. Sie können dieser Liste eine Bestellung hinzufügen, indem Sie auf Neu klicken und auswählen, ein Exemplar manuell hinzuzufügen (Eine Bestellung manuell hinzufügen), über eine Suche (siehe Hinzufügen einer passiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche), oder über eine externe Ressource (Hinzufügen einer Bestellung aus einer externen Ressource).
    3. Um eine bestimmte Bestellung zu verwalten, klicken Sie auf den entsprechenden Link unter der Bestellung, wie in der folgenden Tabelle beschrieben:
      Seitenlinks - Passive Fernleihbestellungen
      Verknüpfen Beschreibung
      Bearbeiten Ändern Sie die Bestellung im Dialogfeld Ressourcen-Information (siehe Bearbeiten einer passiven Fernleihbestellung).
      Ansicht Ansicht der Information zur Bestellung. Erscheint nur, wenn die Bestellung einen der folgenden Status hat:
      • Exemplar an Partner zurückgegeben
      • Bestellung abgeschlossen
      Der Status Bestellung abgeschlossen zeigt an, dass die Bestellung entweder geliefert oder storniert wurde, bevor sie die Bereitstellung erreicht hat.
      • Digital versendet
      • Von Partner storniert
      • Bestellung stornieren
      Entfernen Entfernt die Bestellung. Erscheint nur, wenn die Bestellung einen der folgenden Status hat:
      • Exemplar an Partner zurückgegeben
      • Bestellung abgeschlossen
      Der Status Bestellung abgeschlossen zeigt an, dass die Bestellung entweder geliefert oder storniert wurde, bevor sie die Bereitstellung erreicht hat.
      • Digital versendet
      • Von Partner storniert
      • Bestellung stornieren
      Abbrechen Die Bestellung stornieren. Erscheint nur, wenn:
      • Die Bestellung ist noch aktiv
      • Die Bestellung hat nicht den Status einer Ausleihe
      • Die Bestellung wurde noch nicht versandt
      • Entweder existiert kein Partner, oder der konfigurierte aktive Partner unterstützt die Funktion Abbrechen
      Wenn Sie eine Bestellung stornieren, wechselt der Status der Bestellung auf Von Mitarbeiter storniert.
      Sie können Bestellungen auch in Primo löschen, über den Tab My Account. Wenn Sie das tun, wechselt der Status der passiven Fernleihbestellung auf Canceled. Wenn ein Exemplar bereitgestellt ist, während es in Primo gelöscht wird:
      • Wird die Vormerkung storniert
      • Das Exemplar wird zu den abgelaufenen Bereitstellungen verschoben
      • Die Bestellung wird als Abgeschlossen markiert
      Für Details zum Primo Tab My Account siehe My Account.
      Wenn eine Bestellung storniert wird, wird eine Nachricht (Vollständiger E-Mail-Brief - Stornierung) an den Benutzer gesendet. Um die Nachricht zu konfigurieren, siehe Konfiguration von Alma-Briefen.
      Duplizieren
      Erstellt eine neue Bestellung basierend auf der bestehenden. Sie können die Bestellung dann auf der Seite Fernleihe - passive Bestellung nach Bedarf ändern. Für Details zu den angezeigten Feldern auf dieser Seite siehe die Tabelle Felder Ressourcen-Informationen in Neues Buch oder Zeitschriftenartikel hinzufügen und die Tabelle Felder Kennzeichen der Bestellung in Erstellen einer passiven Fernleihbestellung.
      Wenn Sie eine passive Fernleihbestellung duplizieren, werden die Werte der folgenden Felder in die neue Bestellung kopiert:
      • Titel
      • ISSN, ISBN (Metadaten-Felder)
      • Verfasser
      • Besteller
      • Eigentümer
      • Bestellstatus
      • Bestelltes Format
      • Lieferort
      • Bestell-Notiz
      Senden Erscheint nur, wenn ein ARTEmail- oder ISO-Partner konfiguriert wurde. Öffnet die Seite Passive Fernleih-Parameter, auf der Sie Details konfigurieren können, die an den Partner gesendet werden sollen (siehe Passive Fernleihbestellung senden). Die angezeigten Parameter wurden für den Partner während der Partner-Konfiguration ausgewählt (siehe Fernleihbestellung im).
      Anfrage an Benutzer senden
      Zeigt die Suchanfragetypen an, die auf der Codetabellenseite Benutzer-Suchanfragetypen konfiguriert sind (siehe Konfiguration von Benutzer-Suchanfragetypen). Das Dialogfenster E-Mail-Vorlage auswählen erscheint, um die E-Mail-Vorlage auszuwählen, die für die Suchanfrage verwendet werden soll. Das Dialogfenster enthält auch ein Feld Notiz an Benutzer für eine Notiz in Freitext, die dem Brief beigefügt wird. Wenn es nur einen Vorlagetyp für Anfrage an Benutzer gibt, erscheint das angezeigten Dialogfenster, in dem nur das Feld Notiz an Benutzer zur Eingabe verfügbar ist.
      Für Details zum Systemverhalten bei Auswahl dieser Option siehe Schritt 3 in Arbeitsablauf für die Fernleihe.
      Verlängern
      Verlängert eine passive Fernleihbestellung. Ein Dialogfenster erscheint, wo Sie ein Fälligkeitsdatum für die Bestellung und eine optionale Notiz in den Feldern Interne Notiz und/oder Notiz für Partner eingeben. Für Details zu diesen Feldern siehe Schritt 3 in Fernleihbestellung ablehnen. Der Bestellungsstatus wird auf Verlängert durch den Partner geändert. Für weitere Informationen siehe Verwaltung der Verlängerungen für die passive Fernleihe.
      Diese Option wird angezeigt, wenn Mitarbeiter-Verlängerung für aktive Fernleihbestellungen im Arbeitsablauf-Profil Aktive Fernleihe ausgewählt wurde (siehe Konfiguration von Arbeitsablauf-Profilen).
      Wenn die Bestellung verlängert wird, wird eine Nachricht an den Benutzer gesendet (Vollständiger Brief - Passive Fernleihe, Informationen) und es kann eine Verlängerungsgebühr anfallen. Um die Nachricht zu konfigurieren, siehe Konfiguration von Alma-Briefen. Eine Fernleih-Verlängerungsgebühr wird als Teil einer Benutzungsrichtlinie festgelegt; siehe Hinzufügen von Benutzungsrichtlinien
      Weitere Informationen zur Verlängerung einer passiven Fernleihe finden Sie im Video ISO ILL: Verlängerung einer Bestellungl (10:10 Min.).
      Verlängerung beantragen
      Verlängert eine passive Fernleihbestellung. Ein Dialogfeld erscheint, in das Sie ein Fälligkeitsdatum für die Bestellung sowie eine optionale Notiz eingeben können, die auf der Registerkarten-Seite Notizen der Bestellung angezeigt wird.
      Wenn für das Arbeitsablauf-Profil der aktiven Fernleihe die Optionen Verlängerung-Antwort und Mitarbeiter-Verlängerung ausgewählt wurden, wird der Bestellstatus auf Verlängerung beantragt geändert. Für Details zu Arbeitsablauf-Profilen siehe Konfiguration von Arbeitsablauf-Profilen.
      Wenn die Bestellung verlängert wird, wird eine Nachricht an den Benutzer gesendet (Vollständiger Brief - Passive Fernleihe, Informationen) und es kann eine Verlängerungsgebühr anfallen. Um die Nachricht zu konfigurieren, siehe Konfiguration von Alma-Briefen. Eine Fernleih-Verlängerungsgebühr wird als Teil einer Benutzungsrichtlinie festgelegt; siehe Hinzufügen von Benutzungsrichtlinien
      Wenn Verlängerung - Antwort für das Arbeitsablauf-Profil nicht ausgewählt wurde, wird die Bestellung automatisch verlängert, nachdem auf den Link Bestellung verlängern geklickt wurde. Der Bestellstatus lautet Vom Partner verlängert, und der Link Verlängern wird nicht angezeigt.
      Diese Option erscheint für Bestellungen mit dem Status Erhalten.
      Eingang
      Öffnet die Seite Eingegangene Exemplare, auf der Sie ein Eingangsformat auswählen und einen temporären Strichcode eingeben, um den Eingang der Ressource zu aktivieren (siehe Fernleihpartner). Wenn die Konfigurationseinstellung generate_resource_sharing_temp_barcode auf Richtig eingestellt ist, wird der temporäre Strichcode automatisch angezeigt (siehe Konfiguration anderer Einstellungen ).
      Rückruf
      Ruft versendete Exemplare zurück, wenn eine lokale Vormerkung für diese Ressource platziert wurde. Die Rückruf-Funktion ist sowohl für ISO als auch für E-Mail-Partner verfügbar.
      Sie können konfigurieren, welche Ausleihen zuerst zurückgerufen werden, wenn eine Bestandsbestellung sowohl Kopien hat, die zu einem externen Entleiher geschickt wurden, als auch Kopien, die an lokale Benutzer ausgeliehen wurden. Der Parameter, der diese Auswahl steuert, rs_prefer_recall_method, wird standardmäßig auf Falsch gesetzt (siehe Konfiguration anderer Einstellungen.) Wenn dies auf Richtig (True) gesetzt wird, wird zuerst das versendete Exemplar zurückgerufen, und nicht die lokal ausgeliehene Kopie.
      Rückrufe werden unterstützt, wenn das relevante Arbeitsablauf-Profil der passiven Fernleihe die Aktion Exemplar zurückrufen enthält (siehe Konfiguration von Arbeitsablauf-Profilen). In diesem Fall zeigen passive Fernleihbestellungen eine neue Aktion an: Rückruf.
      Weitere Informationen über den Rückruf von Fernleihbestellungen erhalten Sie im Video Rückruf von Fernleihbestellungen (7:33 Min.).
      Allgemeine Meldung Sendet eine allgemeinen Meldung mit einer passiven Fernleihbestellung an einen gebenden Fernleihpartner (siehe Eine allgemeine Meldung mit einer Fernleihbestellung senden).
      Ablehnen Markiert eine durch die aktive Fernleih-Institution abgelehnten Bestellung als Abgelehnt (siehe Eine passive Fernleihbestellung ablehnen). Eine Ablehnung ist nur möglich, wenn die Arbeitsablauf-Option Ablehnen aktiviert ist.
      Rückgabe
      Erscheint, wenn die Bestellung von der Bibliothek erhalten wird (und nicht 'Physisch nicht zurückzugeben' ist) und noch nicht an den Partner zurückgeben wurde. Wenn das Arbeitsablauf-Profil Passive Fernleihe für den Partner die Option Gebender Fernleihpartner - Ausleihe umfasst, wird der Bestellstatus auf Exemplar an Partner zurückgegeben geändert (siehe Konfiguration von Arbeitsablauf-Profilen).
      Das Aktive Fernleihe - Rückgabe-Belegschreiben wird gedruckt, wenn ein passives Fernleih-Exemplar an den Ausleiher zurückgegeben wird. Für weitere Informationen siehe Konfigurieren von Alma-Briefen.
      Weitere Informationen zur Rückgabe von Exemplaren an den Ausleiher finden Sie unter ISO ILL: Gebender Fernleihpartner - Meldung Ausleihe Video (8:35 min.).
      Lokale Ressourcen anzeigen Wenn lokale Ressourcen vorhanden sind, aber ein Entleiher eine Fernleihbestellung erstellt, können Sie die lokalen Ressourcen für die Bestellung anzeigen (siehe Anzeige der lokalen Ressourcen für eine passive Fernleihbestellung).
      Rota-Zuordnung neuberechnen Um eine Rota an eine Bestellung anzuhängen, basierend auf den konfigurierten Regeln für die Rota-Zuordnung, klicken Sie auf den Link Rota-Zuordnung neu berechnen, um die Rota gemäß den konfigurierten Regeln an die Bestellung anzuhängen (siehe Konfiguration von Rota-Zuordnungsregeln).
      Neu zuweisen Eine Aufgabe einem anderen Benutzer zuordnen (siehe Eine Aufgabe neu zuweisen).
      Zuordnung freigeben (in der Registerkarte An mich zugewiesen) Die Aufgabe von der Registerkarte Mir zugeordnet zur Registerkarte Nicht zugeordnet verschieben.
      Weitere Details Öffnet ein Popup-Fenster, das zusätzliche Details zur Bestellung anzeigt, die in der Auflistung der Bestellung auf der Seite Passive Fernleihbestellung nicht angezeigt werden.
      Sie können Aktionen für mehrere Bestelllungen gleichzeitig unter Verwendung der folgenden Buttons ausführen:
      • Status ändern – Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der entsprechenden Bestellungen, wählen Sie einen Status aus der Dropdown-Liste aus und klicken Sie auf Status ändern.
      • Bestellungen entfernen – Aktivieren Sie die Kontrollkästchen der entsprechenden Bestellungen und klicken Sie auf Bestellungen entfernen. Die Bestellungen werden von der Seite Passive Fernleihbestellungen entfernt.

    Eine Aufgabe neu zuweisen

    Sie können eine Aufgabe nur dann neu zuordnen, wenn Ihnen die Aufgabe zugewiesen wurde oder die Aufgabe nicht zugeordnet ist. Ein Benutzer mit der Rolle Benutzungsservice-Manager hat zudem Zugriff auf die Registerkarte Anderen zugewiesen, wo dieser Benutzer alle Bestellungen unabhängig von ihrer Zuordnung verwalten kann.
    Um eine Aufgabe neu zuzuweisen:
    1. Klicken Sie auf der Seite Passive Fernleihbestellungen - Aufgabenliste (Benutzung > Fernleihe > Passive Fernleihbestellungen) für die entsprechende Aufgabe auf Neu zuweisen. Das Dialogfeld Zuordnen an wird geöffnet.
      Dialogfeld Zuordnen an
    2. Wählen Sie einen Bediener aus der Dropdown-Liste Zuordnen an aus.
      Die Liste der Mitarbeiter enthält nur die Benutzer, die die Rolle eines Benutzungsservice-Mitarbeiters innehaben.
    3. Geben Sie bei Bedarf Notizen im Feld Notiz ein.
    4. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Als E-Mail senden, um den Bediener über die neue Zuordnung zu benachrichtigen.
    5. Klicken Sie auf Zuweisen an.

    Anfrage an den Benutzer senden

    Abhängig von den konfigurierten Einstellungen der Vorlagen für Benutzer-Suchanfragen (siehe Konfiguration von Benutzer-Suchanfragen), kann Folgendes geschehen:
    • Wenn Sie Vorlagen für Benutzer-Suchanfragen verwenden und es nur eine Vorlage gibt, und wenn Bearbeiten, wenn einzeln auf richtig eingestellt ist, wird das Dialogfeld E-Mail-Nachricht geöffnet. Hier können Sie eine Meldung konfigurieren, die per E-Mail an den Benutzer gesendet werden soll.
      EmailMessage_Dialog.gif
      EmailMessage_Dialog.gif
      Dialogfeld E-Mail-Nachricht
    • Das Feld Betreff enthält die externe Kennung der Bestellung (falls vorhanden).
    • Das Feld Text enthält Text bezüglich der bestellten Ressource. Sie können den Text in diesem Feld bei Bedarf ändern. Geben Sie den Text für den Benutzer ein, indem Sie die Zeichenfolge [Bitte geben Sie hier Ihre Suchanfrage ein] unter Anfrage an Benutzer: ersetzen
    Ändern Sie den Inhalt der E-Mail-Benachrichtigung nach Bedarf und klicken Sie auf E-Mail senden.
    Die Aktionen, die auf dieser Seite durchgeführt werden können, werden durch den Status der Bestellung und das Arbeitsablauf-Profil, das für die Partner konfiguriert wurde, bestimmt.
    Für Details zur Konfiguration von Arbeitsablauf-Profilen siehe Konfiguration von Arbeitsablauf-Profilen.
    Details zu Aktivitäten an passiven Fernleihbestellungen finden Sie unter Verwalten passiver Fernleihbestellungen.
    • Wenn Sie Vorlagen für Benutzer-Suchanfragen verwenden, es nur eine Vorlage gibt und Bearbeiten, wenn einzeln auf falsch eingestellt wurde, wird die Suchanfrage sofort gesendet.
    • Die Anfrage wird auch sofort gesendet, wenn Sie Benutzer-Suchanfragetypen verwenden und nur ein Typ definiert wurde.
    • Wenn Sie Vorlagen für Benutzer-Suchanfragen verwenden und es mehr als eine Vorlage gibt, erscheint das Dialogfeld E-Mail-Vorlage wählen, in dem Sie die gewünschte Vorlage auswählen können.
      MultipleTemplates.gif
      MultipleTemplates.gif
      Dialogfeld E-Mail-Vorlage auswählen
      Klicken Sie auf Zum Bearbeiten öffnen, um den Inhalt der Meldung zu bearbeiten, bevor sie gesendet wird, oder klicken Sie auf E-Mail versenden, um die Suchanfrage sofort zu senden, ohne den Inhalt zu bearbeiten.
      Das Dialogfenster erscheint auch, wenn Sie Benutzer-Suchanfragtypen verwenden und mehrere Typen definiert sind. In den Fall erscheint nur der Button E-Mail versenden.

    Senden einer allgemeinen Meldung mit einer Fernleihbestellung

    Sie können eine allgemeine Meldung mit einer passiven oder aktiven Fernleih-Bestellung senden. Die Meldung wird in der Registerkarte Allgemeine Meldungen der Bestellung angezeigt, wenn Sie für die Bestellung auf Bearbeiten oder Ansicht klicken.
    Allgemeine Meldungen können nur gesendet werden, wenn:
    • Die Bestellung eine ISO-Bestellung ist
    • Die Bestellung wurde bereits gesendet (diese Beschränkung gilt nur für passive Fernleihbestellungen)
    Zusätzlich gibt es eine Facette Allgemeine Meldungen, die es Ihnen ermöglicht, Bestellungen zu filtern, die aktive allgemeine Meldungen enthalten.
    Weitere Informationen zum Versenden einer allgemeinen Meldung mit einer Fernleihbestellung erhalten Sie im Video ISO ILL: Allgemeine Meldung senden (2:43 Min.).
    Der folgende Vorgang beschreibt das Senden einer allgemeinen Meldung mit einer passiven Fernleihbestellung an einen gebenden Fernleihpartner. Eine allgemeine Meldung kann auf dieselbe Weise auch von einer aktiven Fernleihbestellung an einen nehmenden Fernleihpartner gesendet werden.
    Um eine allgemeine Meldung mit einer Fernleihbestellung zu senden:
    1. Suchen Sie auf der Seite Passive Fernleihbestellungen (Benutzung > Fernleihe > Passive Fernleihbestellungen) eine ISO-Bestellung. Die Bestellung zeigt den Link Allgemeine Meldung an.
      Seite Passive Fernleihbestellung – Link Allgemeine Meldung
      Der Link Allgemeine Meldung wird auch auf der Seite Fernleihbestellungen für ISO-Bestellungen angezeigt.
    2. Klicken Sie auf Allgemeine Meldung. Das Dialogfeld Allgemeine Meldung erscheint.
      Dialogfeld Allgemeine Meldung
    3. Geben Sie im Feld Meldung eine Meldung ein und klicken Sie auf Senden. Die Meldung wird an den gebenden Fernleihpartner gesendet. Die Bestellung ist auf 1.000 Zeichen begrenzt.
    4. Suchen Sie auf der Seite Aktive Fernleihbestellungen - Aufgabenliste (Benutzung > Fernleihe > Aktive Fernleihbestellungen) die Meldung mit der externen Kennung der Meldung zur passiven Fernleihbestellung und klicken Sie auf Bearbeiten. Die Seite Aktive Fernleihbestellungen wird geöffnet.
    5. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemeine Meldungen. Die Seite Allgemeine Meldungen erscheint, und die durch den passiven Fernleihpartner gesendete allgemeine Meldung wird in der Tabelle mit dem Typ = Erhalten angezeigt.
      Registerkarte Allgemeine Meldungen
    6. Wenn die Meldung angemerkt oder darauf reagiert wurde, klicken Sie auf Entfernen, um die Meldung von der Seite zu entfernen. Der Button Entfernen erscheint nur für Meldungen mit dem Typ = Erhalten.
      Sie können Bestellungen ansehen, die Meldungen erhalten haben (Meldungen vom Typ = Erhalten), die aktiv sind, indem Sie auf den Link Aktive allgemeine Meldungen in der Facette Allgemeine Meldungen auf der linken Seite der Aktiven Fernleihbestellungen - Aufgabenliste oder der Seite Passive Fernleihbestellungen klicken.
      Sie können auf die aktiven allgemeinen Meldungen auch zugreifen, indem Sie in der Aufgabenliste entweder auf den Link Aktive Fernleihbestellung mit aktiven allgemeinen Meldungen – nicht zugeordnet oder auf den Link Aktive Fernleihbestellung mit aktiven allgemeinen Meldungen - Ihnen zugeordnet klicken.

    Anzeige der lokalen Ressourcen für eine passive Fernleihbestellung

    Wenn lokale Ressourcen vorhanden sind, aber ein Entleiher eine Fernleihbestellung erstellt, können Sie die lokalen Ressourcen für die Bestellung anzeigen. Lokale Ressourcen können beim Erstellen der Fernleihbestellung angezeigt werden, oder nachdem die Bestellung bereits erstellt wurde. In jedem Fall kann der Mitarbeiter eine lokale Vormerkung für die passende lokale Ressource zu platzieren. Wenn dies innerhalb des Vorgangs der Erstellung der Fernleihbestellung durchgeführt wird, wird die Fernleihbestellung nicht erstellt.
    Um übereinstimmende lokale Ressourcen beim Erstellen einer Fernleihbestellung anzuzeigen:
    1. Geben Sie eine passive Fernleihbestellung ein. Wenn sich das bestellte Exemplar bereits in der lokalen Institution befindet, erscheint das Popup Eigener Besitz.
      Popup Eigener Besitz
    2. Klicken Sie auf den Button Lokale Ressourcen anzeigen, um eine Liste der übereinstimmenden lokalen Ressourcen anzuzeigen.
      Lokale Ressourcen-Liste
    3. Klicken Sie für das lokale Exemplar auf Bestellung, um die passive Fernleihbestellung abzubrechen und eine lokale Bestellung zu erstellen. Eine Bestätigungsmeldung wie die Folgende wird angezeigt.
      Bestätigung einer lokalen Bestellung ohne passive Fernleihbestellung
    4. Klicken Sie in der Ressourcen-Liste auf Bestellung bestätigen (Lokale Ressourcen-Liste) oder im Popup Eigener Besitz auf Bestätigen (Popup Eigener Besitz), wenn Sie mit der Erstellung der passiven Fernleihbestellung fortfahren möchten, anstatt eine lokale Vormerkung zu platzieren. Die Bestellung erscheint in der Liste Passive Fernleihbestellungen. Von diesem Punkt aus können Sie immer noch auf die lokalen Ressourcen zugreifen. Jede Bestellung verfügt über einen Link zu Lokale Ressourcen anzeigen.
      Liste der passiven Fernleihbestellungen
    5. Wählen Sie Lokale Ressourcen anzeigen, um zur Ressourcen-Liste zurückzukehren (Lokale Ressourcen-Liste ). Sie können immer noch eine lokale Bestellung erstellen, auch wenn die Fernleihbestellung bereits plaitziert wurde. Wenn Sie auf Bestellung klicken, erscheint die folgende Meldung:
      Bestätigung einer lokalen Bestellung mit einer bereits bestehenden passiven Fernleihbestellung

    Aktionen passiver Fernleihbestellungen anzeigen

    Die Registerkarte Protokoll zeigt die Aktionen an, die bei passiven oder aktiven Fernleih-Bestellungen durchgeführt wurden, wie beispielsweise Ändern des Bestellstatus, Hinzufügen von Versandkosten usw. Die Registerkarte Protokoll ist verfügbar, wenn eine Fernleihbestellung bearbeitet wird.
    Die Registerkarte Protokoll kann im vollständigen Modus oder als Kurzdarstellung angezeigt werden. Sie können konfigurieren, welche Zeilen im Modus Kurzdarstellung angezeigt werden.
    Um Aktionen für passive und aktive Fernleihbestellungen anzuzeigen:
    1. Klicken Sie auf der Seite Passive Fernleihbestellungen (Benutzung > Fernleihe > Passive Fernleihbestellungen) für eine Bestellung auf Bearbeiten. Die Seite Fernleihe - passive Bestellung wird angezeigt.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Protokoll. Die Registerkartenseite Protokoll zeigt die Liste der Aktionen an, die für die passive oder die aktive Fernleihbestellung ausgeführt wurden. Der Ansichtsmodus (Kurzdarstellung oder Vollständig) kann in der Dropdown-Liste der Registerkarte Protokoll ausgewählt werden. Die Option Vollständig zeigt alle Protokoll-Datensätze für die Bestellung an. Die Option Kurzdarstellung zeigt nur jene an, die auf der Konfigurationsseite Protokoll-Felder in Kurzdarstellung aktiviert wurden (siehe Konfiguration der Protokoll-Felder in Kurzdarstellung).
      Seite Protokoll-Registerkarte

    Fernleihbestellung ablehnen

    Sie lehnen passive Fernleihbestellungen ab, sie von der aktiven Fernleih-Institution abgelehnt wurden. Bestellungen werden aus verschiedenen Gründen abgelehnt. Wenn ein Exemplar beispielsweise bereits ausgeliehen ist oder in der Bibliothek nicht gefunden wird, wird es von der aktiven Fernleih-Institution abgelehnt, und Sie können es bei der Fernleih-Institution als abgelehnt kennzeichnen.
    Um eine Bestellung in der passiven Fernleih-Institution abzulehnen, klicken Sie auf die Aktion Ablehnen auf der Seite Passive Fernleihbestellung (Benutzung > Fernleihe > Passive Fernleihbestellungen). Die Aktion Ablehnen erscheint auch in der Registerkarte Rota der Bestellung, sowie in der Liste der verfügbaren Aktionen im Pulldown-Menü oben auf der Seite Passive Fernleihbestellungen.
    Es gibt eine Option im Arbeitsablauf der aktiven Fernleihbestellung, Ablehnen, die kontrolliert, ob die Aktion Ablehnen in der Aktionenliste der Bestellung und in der Registerkarte Rota angezeigt wird. Diese Option ist standardmäßig aktiviert und der Button Ablehnen ist sichtbar. Wenn die Arbeitsablauf-Option deaktiviert ist, erscheint die Aktion Ablehnen nicht. Ablehnen steht immer noch im Pulldown-Menü zur Auswahl, aber wenn Sie diese Option auswählen, während die Arbeitsablauf-Aktion deaktiviert ist, erscheint eine Warnung oben auf der Seite und die Aktion Ablehnen wird nicht ausgeführt. Das Verbergen der Aktion Ablehnen kann insbesondere für ISO-Bestellungen hilfreich sein, wo die Ablehnung als vom aktiven Fernleihpartner gesendete Nachricht erhalten wird.
    Um eine Bestellung als von der aktiven Fernleih-Institution abgelehnt zu kennzeichnen:
    1. Klicken Sie auf der Seite Passive Fernleihbestellungen (Benutzung > Fernleihe > Passive Fernleihbestellungen) für eine Bestellung auf Ablehnen. Das Dialogfeld Bestellung ablehnen wird geöffnet.
      Pop-up-Fenster Bestellung ablehnen
    2. Wählen Sie einen Grund für die Ablehnung im Feld Grund für Ablehnung aus.
    3. Optional können Sie eine Notiz in einem oder beiden der folgenden Felder hinzufügen: Diese Notiz erscheint im folgenden Format: <Partnername><Notiz-Text>
      • Interne Notiz: Eine Notiz, die nur auf der Seite erscheint, von der sie gesendet wird (das heißt, wenn Sie eine Notiz vom nehmenden Fernleihpartner konfigurieren, erscheint die Notiz nur in der Liste der passiven Fernleihbestellungen. Wenn Sie eine Notiz vom gebenden Fernleihpartner konfigurieren, erscheint die Notiz nur in der Liste der aktiven Fernleihbestellungen). Diese Notizen erscheinen nicht in der Registerkarte Protokoll und sie werden nur als Notizen verwendet und nicht veröffentlicht (das heißt, sie werden nicht an den Fernleihpartner gesendet). Ein Beispiel einer Notiz wäre das Schreiben eines gebenden Fernleihpartners: Mit diesem nehmenden Fernleihpartner gab es in der Vergangenheit Schwierigkeiten.
      • Notiz an Partner: Die Notiz wird an den Partner gesendet. Diese Notiz erscheint in der Registerkarte Notizen sowohl auf Seite des Senders als auch auf Seite des Empfängers der Notiz, sowie in der Registerkarte Protokoll der Bestellung (z.B. – Nur im Lesesaal).
    4. Klicken Sie bei Bedarf auf Benutzer benachrichtigen, um dem Benutzer eine Benachrichtigung über die Ablehung zu senden.
    5. Klicken Sie auf OK. Der Status der Literatur der Bestellung ändert sich auf Bestellung des Benutzers wurde zurückgewiesen und der Grund für die Ablehnung und die Notiz zur Ablehnung für die Bestellung werden in der Registerkarte Notizen angezeigt. (Klicken Sie auf den Link Bearbeiten, um auf die Registerkarte Notizen zuzugreifen. Sie können auch Passive Fernleihbestellungen mit aktiven Notizen aus der Aufgabenliste wählen. Dieser Link führt zur Seite Fernleihe - passive Bestellung, gefiltert nach Notizen von Partner.)

    Eine überfällige passive Fernleihbestellung verwalten

    Alma kennzeichnet ISO- und E-Mail-Fernleihbestellungen mit eingetretenem Fälligkeitsdatum automatisch als Überfällige Bestellung. Darüber hinaus sendet Alma automatisch ISO- und E-Mail-Mitteilungen über diese Bestellungen an den nehmenden Fernleihpartner. Wenn ISO verwendet wird, aktualisiert Alma den Bestellstatus des nehmenden Fernleihpartners automatisch, basierend auf dieser Mitteilung.
    • Was this article helpful?