Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Konfigurieren von Bestandsnummern für physische Exemplare

    Translatable
    Um Bestandsnummern physischer Exemplare zu konfigurieren, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Katalog-Administrator
    • Bestands-Administrator
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Sie können mehrere Sequenzen einstellen, die Sie dann auf physische Exemplare anwenden können. Jede Sequenz kann ein Präfix enthalten. Sie können eine Sequenz so konfigurieren, dass sie bei einer beliebigen Nummer startet, und Sie können die gesamte Länge von Präfix + Nummer konfigurieren. Dadurch können Sie die Nummern für das Filtern bei der Erstellung von Analytics-Berichten verwenden. Wenn Sie eine Sequenz auf der Seite Konfiguration der Bestandsnummer löschen, werden Sie aufgefordert, diese Anfrage zu bestätigen.
    Diese Funktion bietet Bibliotheken die Möglichkeit, Bestandskontrollvorschriften einzuhalten, indem eine zusätzliche, einzigartige Bestandsnummer für jedes physische Exemplar angegeben wird.
    Um die Sequenzierung der physikalischen Exemplarnummer zu konfigurieren:
    1. Öffnen Sie die Seite Konfiguration der Bestandsnummer (Ressourcen-Verwaltung > Ressourcen-Konfiguration > Konfigurationsmenü > Allgemein > Bestandsnummer).
      Seite Konfiguration der Bestandsnummer
    2. Wählen Sie im Feld Bibliothek die Bibliothek aus, für die die Sequenzierung verfügbar sein wird. Für jede Bibliothek können mehrere Sequenzen zur Verfügung stehen. Wenn Sie keine Bibliothek auswählen, ist die Sequenz für alle Bibliotheken verfügbar.
    3. Geben Sie im Feld Sequenzname einen eindeutigen Namen für diese Sequenz ein (maximal 255 Zeichen).
    4. Geben Sie im Feld Sequenzstart die erste Nummer für die Sequenzierung ein (maximal 18 Zeichen), zum Beispiel 1 oder 1000. Diese Nummer muss eine positive ganze Zahl sein. Diese Nummern werden schrittweise durch ganze Zahlen erhöht.

      Derzeit ist nur eine Methode verfügbar (Präfix + Abfolge).
    5. Geben Sie im Feld Präfix ein Präfix ein (maximal 255 Zeichen), um physische Exemplare zu identifizieren, die eine Nummer aus dieser Sequenz im Analytics-Berichten erhalten. Beispielsweise USED-.
    6. Geben Sie im Feld Padding die gesamte (Mindest-)Länge der laufenden Nummer ein (maximal 255 Zeichen). 0en werden vor den Ziffern hinzugefügt, um sicherzustellen, dass die Sequenznummer so viele Zeichen hat wie das Padding. Wenn das Präfix beispielsweise USED-, der Sequenzstart 1 und das Padding 10 lautet, wird die erste laufende Nummer USED-0000000001 lauten.
    7. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Neue Reihe. Die Sequenz wird gespeichert.
    8. Wiederholen Sie für jede Sequenz die Schritte 2 bis 7. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Speichern.
    Um eine physische Exemplar-Sequenznummer zu löschen:
    Um eine Sequenz auf dieser Seite zu löschen, wählen Sie Aktionen > Löschen in der Sequenzzeile aus. Die Sequenzierungsoption der Seite Editor für physische Exemplare wird dadurch entfernt. Es werden keine Exemplar-Sequenznummern entfernt.
    Um die Nummerierung in einer physischen Exemplar-Sequenznummer zurückzusetzen:
    An einem bestimmten Punkt möchten Sie vielleicht die laufende Nummer für eine Sequenz neu starten. Wählen Sie hierzu in der Sequenzreihe Aktionen > Nächsten Sequenzwert einstellen, geben Sie den neuen Wert im Dialogfenster Nächsten Zahlenwert einstellen ein und klicken Sie auf Speichern.
    Dialogfenster Nächsten Zahlenwert einstellen