Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    HealthCheck-Werkzeug

    Translatable
    Die Rolle Allgemeiner Administrator erhält Zugriff auf diese Funktion.
    Alma bietet ein HealthCheck-Werkzeug, das es Alma-Administratoren ermöglicht, zu erkennen, ob es Probleme bei der Konfiguration gibt, wie z. B. potentielle Konfigurationsunstimmigkeiten, Fehler und definierte funktionelle Anomalien.
    Um auf das HealthCheck-Werkzeug zuzugreifen:
    Wählen Sie im Alma-Hauptmenü Administration > Erweiterte Tools > HealthCheck - Dashboard. Das HealthCheck - Dashboard wird angezeigt.
    HealthCheck - Dashboard
    Der Abschnitt Systemstatus listet die Informationen der letzten Prozessausführung auf. Klicken sie auf Bericht, um den Bericht der letzten Prozessausführung anzuzeigen.
    Das HealthCheck-Werkzeug kann nach einem festen Zeitplan manuell oder automatisch ausgeführt werden.
    Um das HealthCheck-Werkzeug manuell auszuführen:
    1. Wählen Sie im Abschnitt Entitätsname die Funktionsbereiche aus, für die Sie das HealthCheck-Werkzeug ausführen möchten. Die verfügbaren Optionen sind:
      • Benutzung
      • Erwerbungen
      • Benutzerverwaltung
    2. Klicken Sie auf Ausführen.
    Um ein wiederkehrendes Ausführen des HealthCheck-Werkzeugs anzusetzen:
    1. Wählen Sie Aktiv.
    2. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus der Dropdown-Liste Planung:
      • Jeden Montag um 6:00 Uhr
      • Am 02. jeden Monats
    3. Klicken Sie auf E-Mail-Benachrichtigungen, damit ein Bericht zu dem Prozess an eine E-Mail-Adresse gesendet wird.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
    Angesetzte Prozesse laufen in allen Funktionsbereichen.
    Um Prozess- und Testberichte anzusehen:
    1. Während der Prozess ausgeführt wird, werden die Ergebnisse unter dem Abschnitt Prozess-Historie angezeigt. Klicken Sie auf Aktualisieren, wenn der Prozess ausgeführt wird, um die Ergebnisse zu aktualisieren.
    2. Klicken Sie auf Ansicht, um einen Prozessbericht anzuzeigen. Beispiel:
      Prozessbericht
    3. Klicken Sie auf einen Funktionsbereich, um eine Liste der Tests, die in diesem Bereich ausgeführt wurden, und die Anzahl der Fehler anzuzeigen.
      Die Anzahl der Ausfälle pro Test ist auf 100 begrenzt.
    4. Klicken Sie auf Fehlervorgänge anzeigen, um eine Beschreibung des Testfehlers anzuzeigen. Beispiel:
      Vorgangsbericht
      The following table lists the tests that are Um das HealthCheck-Werkzeug manuell auszuführen:
      HealthCheck-Werkzeug - Tests
      Test Beschreibung
      Benutzung
      Physische Standorte haben Benutzungseinheiten Überprüft, ob es einen physischen Standort mit zumindest einem physischen Bestand gibt, der nicht mit einer Benutzungseinheit verknüpft ist.
      Benutzungseinheiten haben keine Bestell-Richtlinienkonflikte Überprüft, ob es Konflikte in den Benutzungseinheiten, zwischen der Bestellungsrichtlinie und den Nutzungsbedingungs-Regeln, gibt.
      Bibliotheken haben Standard-Öffnungszeiten Checks for each library if there are Standardöffnungszeiten in the calendar.
      Physische Standorte sind mit Leihstellen verbunden Überprüft, ob es physische Standorte ohne Leihstellen gibt.
      Bibliotheks-Zuordnungen sind gegenseitig Checks if Bibliotheks-Zuordnungen sind nicht gegenseitig - the library is circulated by the library that delivers to it.
      Selbstverbuchungs-Leihstellen haben ein SC-Profil Checks if there is a Selbstverbuchungs-Leihstelle without a profile or a Terminal-Passwort.
      Bibliotheken haben eine primäre Leihstelle Überprüft, ob jede Bibliothek, die für andere Bibliotheken ausleiht, eine primäre Leihstelle hat.
      Leihstellen haben einen Bestellungen-/Ausleihen-Mitarbeiter Bei Leihstellen zur Abholung am Regal wird überprüft, ob es einen Bestellungen-Mitarbeiter gibt.

      Überprüft, ob es für jede Leihstelle einen Leihstellen-Mitarbeiter gibt.
      Exemplar-Richtlinien sind in der Codetabelle Exemplar-Richtlinie konfiguriert Überprüft, ob alle Exemplar-Richtlinien in der Codetabelle Exemplar-Richtlinienkonfiguration existieren.
      Externer Benutzer, der eine Bestellung erstellen kann Prüft, dass externe Benutzer eine Bestellung über ein Discovery-System (zum Beispiel: Primo) erstellen können.
      Benutzer-Ausleihdaten, die aufgrund einer Ausnahme wegen geschlossener Bibliothek angepasst wurden Überprüft, ob der Prozess Ausleihen - Korrektur des Fälligkeitsdatums nach Kalenderwechsel erfolgreich ausgeführt und zumindest ein Exemplar geändert wurde.
      Externer Benutzer, der die Verlängerung einer Ausleihe erstellen kann Überprüft die Datenbank, ob im letzten Monat eine Verlängerung von Primo erfolgt ist.
      Benutzer können Gebühren bezahlen Überprüft, ob Sie erfolgreich die Zahlungen von Gebühren verarbeiten können
      Erwerbungen
      Lieferanten-EDI-Profile haben gültige FTP-Verbindungsdetails Testet die FTP-Verbindung zu allen Lieferanten mit einem EDI-Profil.
      Berichtscodes für Etats und Rechnungen/Bestellungen stimmen überein Überprüft, ob der Rechnungsposten-Berichtscode und sein Etat-Berichtscode dieselben sind.

      Überprüft, ob der Berichtscode des Bestellpostens und der Berichtscode seines Etats gleich sind.
      Aktive Lieferanten haben Adressen und E-Mail-Adressen Überprüft, ob es Lieferanten gibt, deren Adresse oder E-Mail-Adresse fehlt.
      Bestellposten-Währungen sind konfiguriert Überprüft, ob alle Bestellposten-Währungen in der Konfigurationstabelle Währungs-Subset definiert sind.
      Bestellposten – Im letzten Monat wurden neue Bestellungen erstellt (via EOD oder manuell) Überprüft, ob es möglich ist, unter Verwendung eines EOD-Profils eine Bestellung zu erstellen.
      Ausreichende Berechtigungen zum Erstellen einer Rechnung (manuell und/oder im Batch) Überprüft, ob es möglich ist, eine Rechnung zu erstellen.
      Die Historie des Prozesses zum Export einer Rechnung für Zahlung wurde gefunden Überprüft, ob es möglich ist, Rechnungen für die Zahlung zu exportieren.
      Es existieren Definitionen der Erwerbungen-Bearbeitungsauftrags-Abteilung und die Mitarbeiterrollen sind zugeordnet. Überprüft, ob alle Bibliotheken einer Erwerbungsabteilung zugeordnet sind und ob der Abteilung ein Mitarbeiter zugeordnet ist.
      Allgemeine E-Ressourcen sind aktiviert Überprüft in DB, ob Portfolios und E-Sammlungen aktiviert wurden.

      Überprüft, ob es Mitarbeiter in der Bibliothek gibt, die E-Ressourcen aktivieren können.
      Es existieren ein aktiver Abrechnungszeitraum und aktive Etats für den aktiven Abrechnungszeitraum Überprüft, ob alle aktiven Bestellposten aktive Etats haben
      Benutzerverwaltung
      Benutzergruppen, die konfiguriert sind Überprüft, ob es eine Benutzergruppe gibt, die nicht in der Konfigurationstabelle definiert ist.
      Die Benutzergruppenliste hat Benutzerlimits Überprüft, ob alle Benutzergruppen Benutzerlimits haben.
      Benutzer haben Benutzerrollen Überprüft, ob alle Benutzer eine Kundenrolle haben.
      Definitionen von Benutzersperren wurden ordnungsgemäß definiert Überprüft, ob es Definitionen von Benutzersperren gibt, die nicht in der Konfigurationstabelle Beschreibungen Benutzersperre oder in der Konfigurationstabelle Sperre für gesperrte Aktionen definiert sind.
      Mitarbeiter sind definiert und Benutzer wurden im letzten Monat manuell geändert Überprüft, ob Benutzer in Alma verwaltet werden können
      Die SIS-FTP-Verbindung funktioniert und Benutzer wurden im letzten Monat manuell geändert Überprüft die Integration zwischen Alma und dem Studenten-Informationssystem
      Ressourcen-Verwaltung
      Können neue Datensätze importiert werden? Überprüft, ob FTP für Importprofile konfiguriert sind und testet diese, überprüft in der Prozesshistorie, ob Importprofile im letzten Monat erfolgreich ausgeführt wurden und überprüft, ob der Benutzer den folgenden drei Rollen zugeordnet ist: ADMINISTRATION, REPOST_ADMIN und KATALOGISIERUNGS_KONFIGURATION
      Kann Datensätze für externe Quellen publishen Überprüft, ob Sie Ihre Datensätze für externe Quellen publishen können
      Copy Cataloging von externen Ressourcen ist verfügbar Überprüft, ob sie Copy Cataloging von allen erforderlichen externen Ressourcen durchführen können.