Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Buchung - Arbeitsablauf

    Übersetzt als
    Eine Buchungsanfrage reserviert ein Exemplar für einen bestimmten Zeitraum. Dies kann für die Verwaltung der Verwendung von Exemplaren auf Anfrage hilfreich sein. Buchungsanfragen können auch verwendet werden, um Arbeitsräume, Geräte und andere Ressourcen zu reservieren. Für weitere Informationen siehe Buchungsanfragen.
    Der Arbeitsablauf stellt die Konfigurations-Aufgaben dar, die notwendig sind, um Buchungen umzusetzen, sowie den Vorgang für das Buchen von Exemplaren in Alma.
    Buchung - Arbeitsablauf
    Nachstehend sehen Sie eine detaillierte Beschreibung der Schritte dieses Arbeitsablaufs (die Nummern entsprechen den Nummern in der Grafik):
    1. Rufen Sie die relevanten Buchungs-Konfigurationseinstellungen auf, wie folgt:
      1. Richtlinien – Erstellen Sie die relevanten Buchungsrichtlinien, um Parameter für Buchungen zu aktivieren (siehe Konfiguration von Benutzungsrichtlinien)
      2. Nutzungsbedingungen – Erstellen Sie Buchungsnutzungsbedingungen, um die konfigurierten Buchungsrichtlinien abzurufen (siehe Konfiguration von Nutzungsbedingungen)
      3. Regeln – Erstellen Sie Regeln, die anzeigen, welche Buchungsnutzungsbedingungen auf die spezifizierten Standorte der Benutzungseinheit angewendet werden sollen (siehe Bearbeiten einer Benutzungseinheit)
    2. Erstellen Sie eine Buchung auf einer der folgenden Methoden:
      1. Bestandssuche – Die Buchungsanfrage wird vom Benutzungsservice-Mitarbeiter im Auftrag eines Benutzers durchgeführt.
      2. Primo – Die Buchungsanfrage wird vom Benutzer erstellt.
      Folgende Buchungskonfigurationseinstellungen können festgelegt werden:
      • Buchung - Freigabezeit – Zeigt den Zeitraum nach dem Wirksamwerden der Buchung an, nach welchem die Institution die Buchung storniert, wenn die Ressource nicht abgeholt wurde.
      • Ist buchbares Exemplar – Zeigt an, ob eine Buchung für das spezifische Exemplar möglich ist.
      • Maximal zulässige Buchungsdauer – Zeigt die maximal zulässige Dauer der Buchung an.
      • Vorschau-Zeitraum – Zeigt den Zeitraum vor dem Buchungszeitraum an, in welchem der Besteller das Exemplar ausleihen und die Buchung erfüllen kann. Während dieses Zeitraums gilt die Buchung als aktiv und während eines konfigurierten Vorschau-Zeitraums kann das Exemplar von keinem anderen Benutzer ausgeliehen werden. Ebenso muss ein Benutzer, der ein zur Buchung reserviertes Exemplar ausleiht, dieses bis zum konfigurierten Vorschau-Zeitraum zurückgeben.
        Selbst wenn kein Vorschau-Zeitraum konfiguriert ist, wenn der Besteller das Exemplar (das er/sie zur Buchung reserviert hat) regulär ausleiht, das während des Buchungszeitraum fällig wird, darf er/sie das Exemplar bis zum Ende des Buchungszeitraums behalten.
        Exemplare, für welche der Vorschau-Standort von der besitzenden Bibliothek abweicht, wird der Vorschau-Zeitraum erweitert, sodass er sowohl den Vorschau-Zeitraum, als auch die Transitzeit zwischen den Bibliotheken enthält.
      • Abhol-Standorte – Zeigt an, von wo das Exemplar abgeholt werden kann.
      • Zukünftiges Limit – Zeigt an, wie weit im Voraus ein Exemplar über eine Buchung reserviert werden kann.
      • Aufeinanderfolgende Buchungen – Zeigt den Mindest-Zeitraum an, der zwischen aufeinanderfolgenden Buchungen (Buchungen für dieselbe Ressource und denselben Besteller) liegen muss.
      Für Einzelheiten zur Konfiguration von Buchungsrichtlinien siehe Konfiguration von Exemplar-Richtlinien.
    3. Alma verifiziert die Verfügbarkeit des Exemplars, wie folgt:
      1. Wenn das Exemplar in Ausleihe ist, ist es nicht verfügbar, bis das Fälligkeitsdatum des Exemplars erreicht ist.
      2. Wenn das Exemplar bereitgestellt ist, ist es nicht verfügbar, bis der Bereitstelllungs-Zeitraum verstrichen ist und das Fälligkeitsdatum des Exemplars erreicht ist.
        Wenn das Exemplar von einem Bearbeitungsauftrag ausgeführt wird, ist es bis zum Enddatum des Bearbeitungsauftrags nicht verfügbar.
        Wenn das Exemplar weder in Ausleihe oder in Bereitstellung ist, noch von einem Bearbeitungsauftrag ausgeführt wird, ist es verfügbar und die Buchung kann durchgeführt und abgeschlossen werden.
    4. Die Buchung wird durchgeführt und übermittelt - siehe Schritt 3 bis Schritt 11 in Erstellen einer Buchung.
    5. Die übermittelte Buchung beginnt mit dem Standard-Arbeitsablauf für die Bearbeitung im Regal. Dieser umfasst Schritte für die Abholung gebuchter Exemplare vom Regal und ihre Bereitstellung. Wenn in den Nutzungsbedingungen für Buchungen ein Vorschau-Zeitraum definiert wurde, beginnt der Arbeitsablauf-Prozess mit der Vorschau-Zeit. Andernfalls beginnt er mit dem Zeitpunkt der Buchung. Die Buchung gilt ab dem Zeitpunkt, zu dem der Arbeitsablauf-Prozess beginnt, als aktiv. Zu diesem Zeitpunkt ist die Bestellung in der entsprechenden Aufgabenliste Abholungen aus dem Regal sichtbar, wenn die Ressource verfügbar ist, oder sie wird aktiviert, wenn das Exemplar gescannt wird zurückgegeben wird und die Ressource zuvor nicht verfügbar war. Bestellungen gelten als abgelaufen, wenn der Endzeitpunkt ihrer Buchung erreicht ist.
    Buchungen laufen im Standard-Arbeitsablauf für Bestellungen und können in den Aufgabenlisten Abholungen aus dem Regal und Bereitstellung gesehen werden. Es ist nicht möglich, das Ablaufdatum von Buchungen zu ändern, da der Ablauf der Bestellung der Endzeitpunkt der Buchung ist. Zusätzlich kann eine Buchung zur Abholung von einem anderen Standort platziert werden, wenn die Nutzungsbedingungen der Buchung dies erlauben.
    Exemplare mit ausführenden Prozessen können während der Laufzeit des Prozesses nicht gebucht werden. Ein Exemplar, das beispielsweise ausgeliehen ist, kann nur nach seinem Fälligkeitsdatum gebucht werden und ein Exemplar, das in Bereitstellung ist, kann nur gebucht werden, wenn die Dauer der Bereitstellung und das Fälligkeitsdatum für die Ausleihe verstrichen ist. Exemplare mit ausführenden Prozessen, die keine voraussichtliche Endzeit haben, können nicht gebucht werden. Außerdem können Exemplare, die für Buchungen reserviert sind, nicht ausgeliehen oder vorgemerkt werden.
    Eine Buchung hat eine höhere Priorität als eine Vormerkung. Wenn eine Vormerkung wegen des Bereitstellungs- und Ausleihzeitraums nicht abgeschlossen werden kann, wird sie erst aktiviert, wenn die Buchung abgeschlossen ist.
    Alma unterbindet die Aktivierung einer Vormerkung (die Eingabe in die Liste Abholung vom Regal), wenn es eine Buchung innerhalb der Bereitstellung am Regal und der Ausleihfrist gibt.
    • Was this article helpful?