Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Echtzeit-Erwerbungen

    Übersetzt als
    Alma bietet Echtzeit-Erwerbungen, in denen es Lieferanten möglich ist, ihr Bestellsystem in Almas Sammlungs- und Bestellfunktionen zu integrieren. Echtzeit-Bestelldaten werden durch die Alma-API automatisch vom Lieferantensystem an Alma gesendet. Die Liste der Lieferanten, die derzeit für Bestellungen, die von OASIS stammen, unterstützt werden, lautet:
    Anbieter-Name Sammlungsname Sammlungs-ID
    Cambridge University Cambridge University Press Zeitschriften - Vollständig 613680000000000019
    EBSCO EBSCOhost E-Books 61111000211069000
    Elsevier Elsevier ScienceDirect Zeitschriften - Vollständig 613840000000000010
    Elsevier Elsevier ScienceDirect Bücher - Vollständig 613840000000000009
    Karger Karger Zeitschriften - Vollständig 61110974978799720
    Karger Karger E-Books - Sammlung 613810000000000333
    ProQuest E-Book Central E-Book Central Perpetual und DDA Titel 614330000000000002
    SAGE SAGE - Vollständig 61111092947545000
    Taylor & Francis Taylor & Francis eBooks - Vollständig 611000000000000660
    World Scientific Publishing World Scientific - Zeitschriften 61110974746497576
    World Scientific Publishing World Scientific E-Books 612490000000000003
    Echtzeit-Erwerbungen beschleunigen die Ressourcen-Verfügbarkeit, erhöhen die Effizienz bei der Integration von Datensätzen, reduzieren die Nachteile beim Überlagern oder Zusammenführen von Datensätzen und erweitern die Datenanreicherung in Alma.
    Wenn Sie möchten, dass ein Lieferant diese Funktion aktiviert, oder wenn Sie selbst als Lieferant diese Funktion aktivieren möchten, kontaktieren Sie VendorIntegration@exlibrisgroup.com.
    Die einfache Setup-Methode umfasst die folgenden Schritte:
    1. Erstellen Sie eine Metadaten-Vorlage oder vergewissern Sie sich, dass eine Standard-Metadaten-Vorlage konfiguriert ist.
    2. Empfohlen: Erstellen Sie ein Integrationsprofil über 'Neue Bestellung API' und wählen Sie Ihre Präferenzen für Datensatzübereinstimmungen und Zusammenführungen aus.
    3. Stellen Sie dem Lieferanten die notwendigen Alma-Informationen für das Setup, einschließlich der Bibiliotheken, Etats und Standorte, zur Verfügung.
    Für eine Liste der teilnehmenden Lieferanten und weitere detaillierte Informationen über Echtzeit-Erwerbungen (einschließlich der Arbeitsabläufe und Anleitungen für die Integration von Lieferanten in Alma) lesen bitte Folgendes im Ex Libris Developer-Netzwerk:

    Wenn Neue Bestellung API ausgeführt wird, verwendet Alma die Lieferanten-Identifikationsnummer oder die ISBN / ISSN, um die eingehende Bestellung zu suchen und mit einem vorhandenen Portfolio in einer elektronischen Sammlung abzugleichen. Diese Funktionalität steht derzeit für OASIS zur Verfügung. 

    Wird eine Übereinstimmung gefunden, wird der Bestellposten als zusätzlicher Bestellposten dem Portfolio zugeordnet. Die Zugriffsmodellbeschreibung, wie in der Tabelle Zugriffsmodell definiert, wird dann zum Feld Öffentliche Notizen des Portfolios für die Anzeige in Primo hinzugefügt.
    Wird in Ihrer Institution keine Übereinstimmung gefunden, wird die Gemeischaftszone mithilfe des Abholcodes des Zugangsanbieters durchsucht. In Ihrer Einrichtung wird ein Portfolio mit einem Link zur Sammlung in der Gemeinschaftszone erstellt. Das Zugriffsmodell wird im Feld Zugriffsmodell des Bestellpostens für elektronische Bestellungen und dem Feld Öffentliche Notizen zur Anzeige in Primo hinzugefügt..
    In beiden Fällen wird die Beschreibung des Zugriffsmodells nur dann zum Feld Öffentliche Notizen des Portfolios hinzugefügt, wenn das Kontrollkästchen Zugriffsmodell in die öffentliche Notiz des Portfolios aufnehmen im Integrationsprofil API für neue Bestellungen aktiviert ist.
    • Was this article helpful?