Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Digitale Ressourcen verwalten

    Translatable
    Um digitale Ressourcen zu verwalten, müssen Sie die folgenden Rollen innehaben:
    • Digital Bestands-Mitarbeiter
    • Digitaler Bestands-Mitarbeiter, erweitert (erforderlich für Löschvorgänge)
    • Sammlungsbestands-Mitarbeiter (erforderlich, wenn Sie eine neue digitale Repräsentation hinzufügen)
    Digitale Ressourcen sind Dateien, die in Besitz der Institution sind, wie etwa Bilder, Videos, Tonaufnahmen und PDFs. Digitale Ressourcen unterscheiden sich von elektronischen Ressourcen, das sind Ressourcen, die von der Bibliothek abonniert werden. Für einen Überblick über das Arbeiten mit digitalen Ressourcen siehe Arbeiten mit digitalen Ressourcen - Überblick.
    Digitale Ressourcen werden in Alma in einer dreistufigen Hierarchie organisiert:
    • Titelsatz – Die oberste Ebene besteht aus dem Titelsatz, der die Metadaten der Ressource enthält. (Dies gilt auch für physische und elektronische Ressourcen.)
    • Repräsentation – Unter der Ebene des Titelsatzes befindet sich die Repräsentationsebene. Diese Ebene dient als Behältnis für die digitalen Dateien. Mehrere Repräsentationen können an den Titelsatz angehängt werden. Eine Repräsentation kann die Master-Kopie sein und eine weitere eine Derivativ-Kopie und sie können sich in Format, Auflösung und Größe unterscheiden.
    • Datei – Die dritte Ebene ist die Dateiebene – das sind die digitalen Dateien der Ressource. Es kann mehrere Dateien in jeder Repräsentation geben.
    Digitale Ressourcen-Hierarchie
    Digitale Ressourcen müssen in einer Sammlung verwaltet werden.
    Es gibt zwei Muster, wie Alma digitale Ressourcen verwaltet:
    • Extern – Alma ermöglicht Ihnen, Ihre Dateien extern in einem digitalen Managementsystem zu speichern, während die Titelsätze in Alma verwaltet werden.
    • Nicht-Extern - Sie verwalten alle Informationen der digitalen Ressourcen in Alma, wie etwa Titelsätze, Repräsentationen und Dateien.

    Alma-Viewer

    Alma verfügt über ein Tool zur Ansicht digitaler Repräsentationsdateien mit dem Namen Alma-Viewer. Der Viewer zeigt JPG-, GIF- und PNG-Bilder, PDF-Dokumente (mit Unterstützung des Browsers) Microsoft Word, und von HTML5 unterstützte Audio/Video-Formate (die Liste kann je nach Browser variieren) an.
    pretty_painting.png
    Alma-Viewer
    Der Viewer umfasst drei Fensterbereiche:
    • Der linke Fensterbereich erscheint nur für Repräsentationen mit mehreren Dateien. Der Bereich zeigt die Dateien der Repräsentation an. Klicken Sie auf ein Bild, um es anzuzeigen. Klicken Sie auf die Symbole oben im Fenster, um zwischen der Miniaturbild- und Listenansicht zu wechseln.
    • Der mittlere Fensterbereich zeigt das Bild, Steuerelemente für eine Audio- oder Video-Datei bzw. den Text einer PDF-Datei an. Klicken Sie auf die Pfeile oben im Fenster, um zwischen den Dateien zu wechseln. Wenn eine Datei nicht angezeigt werden kann, erscheint ein Download-Link. Beispiel:
      Nicht unterstützte Dateitypen - Download-Link
    • Der rechte Fensterbereich zeigt bibliografischen Informationen an.
    • Klicken Sie auf Download, um die aktuell angezeigte Datei herunterzuladen.
    • Klicken Sie auf Sprache, um die Sprache zu ändern.
    • Klicken Sie auf Teilen, um einen Link zur Repräsentation anzuzeigen, den Sie in sozialen Medien oder via E-Mail teilen können. Um die Buttons zum Teilen in sozialen Netzwerken zu konfigurieren, siehe Konfiguration von Viewer-Share-Buttons.
    • Klicken Sie auf Copyrights, um Copyright-Informationen zur Datei anzuzeigen (wenn zutreffend).
    • Wenn Sie nicht bei Alma eingeloggt sind, erscheint der Link Gast. Klicken Sie ihn an, um den Link Anmelden anzuzeigen. Klicken Sie auf Anmelden, um eine Login-Seite anzuzeigen. Informationen zum Konfigurieren dieser Funktion finden Sie unter Delivery-Login aktivieren und Konfiguration der Benutzer-Authentifizierung.
    Auf mobilen Geräten erscheinen die Fensterbereiche vertikal.
    Ein Administrator kann die Beschriftungen im Viewer konfigurieren; siehe Konfiguration von Alma-Viewer-Beschriftungen.

    Metadaten und Inhalt einer Repräsentation bearbeiten

    Der Digitale Repräsentation - Ressource-Editor ermöglicht es Ihnen, Metadaten auf Repräsentationsebene und den Inhalt der Repräsentation zu bearbeiten.
    Um digitale Repräsentationen zu bearbeiten:
    1. Durchsuchen Sie den Bestand nach einem digitalen Titel. Die folgende erscheint:
      Digitale Titel
    2. Klicken Sie für die Repräsentation, die Sie bearbeiten wollen, auf Repräsentationen. Der Editor für digitale Ressourcen öffnet sich:
      Editor für digitale Ressourcen
      Eine Liste der Repräsentationen des Titels wird auf der Registerkarte Repräsentationen angezeigt. Siehe die nachfolgende Tabelle Repräsentationsdetails - Feldbeschreibungen (in Hinzufügen einer Repräsentation, unten) für eine Erklärung der Felder im Editor für digitale Ressourcen.
    3. Klicken Sie auf Neue Repräsentation, um eine Repräsentation hinzuzufügen. Für weitere Informationen siehe Neue digitale Repräsentation.
      Wählen Sie mehrere Repräsentationen aus und klicken Sie auf Ausgewählte Repräsentationen löschen, um die Repräsentationen zu löschen.
    4. Klicken Sie auf die Ressource-Beschreibung, um die Metadaten für den Titel anzusehen.
    5. In der Liste der Repräsentationen wählen Sie Bearbeiten aus der Zeilen-Aktionsliste für eine Repräsentation oder klicken Sie auf die Repräsentation-ID. Die Registerkarte Allgemeine Informationen des Editors für digitale Repräsentationsressourcen wird geöffnet (die angezeigten Felder sind vom ausgewählten Entitätstyp abhängig - siehe Schritt 8 unten):
      digital_representation_resource_editor.png
      Digitale Repräsentation - Ressource-Editor
    6. Wählen Sie Aktiv oder Inaktiv , um festzulegen, ob die Repräsentation auffindbar sein soll.
    7. Klicken Sie auf die Delivery-URL, um die Repräsentation anzusehen.
    8. Wählen Sie im Feld Zugriffsrechte die Zugriffsrechte-Richtlinie aus, die für den digitalen Titel anzuwenden ist. Um diese Richtlinien zu konfigurieren, siehe Konfiguration der Zugriffsrechte-Profile für digitale Objekte.
    9. Wählen Sie aus dem Feld Entitätstyp einen Entitätstyp für die Unterstützung einer Teilrepresentation. Zusätzliche Felder sind abhängig von dem von Ihnen gewählten Entitätstyp vorhanden.
    10. Herkunft-ID bearbeiten oder hinzufügen. (Dieses Feld wird normalerweise vom Fernvertretung-Migrationsprozess ausgefüllt, wenn Repräsentationen aus einem externen Bestand importiert werden, um den Ursprung der importierten Dateien zu verfolgen.) 
    11. Klicken Sie auf Automatisches Erzeugen der Beschriftung, um eine Beschriftung gemäß der Regeln für die Vorlagen der Repräsentationsbeschriftung zu erstellen. (Siehe Konfiguration der Vorlagen für Repräsentationsbeschriftungen.)
    12. Klicken Sie auf Speicherpfad, um den Pfad für den Standort der Repräsentation zu sehen.
    13. Bearbeiten Sie die Repräsentationsinformationen und klicken Sie auf Speichern.
    14. Um die Repräsentation in einen anderen Titelsatz zu verschieben:
      1. Klicken Sie auf Erneut mit einem anderen Titelsatz verknüpfen Die folgende erscheint:
        relink_confirrmation.png
        Bestätigung der erneuten Verknüpfung
      2. Wählen Sie im Feld Titel auswählen den Titelsatz aus, in den Sie die Repräsentation verschieben möchten.
      3. Wählen Sie im Feld Bearbeitung von Titelsätzen ohne Bestand die Option aus, wie Alma den Titelsatz bearbeiten soll, wenn er nach dem Verschieben der Repräsentation keinen Bestand mehr enthält:
        • Nichts tun
        • Bibliographische Datensätze löschen
        • Titeldatensätze unterdrücken
      4. Wählen Sie Bestätigen.
      Die Repräsentation wird in den neuen Titelsatz verschoben.
    15. Für in Alma verwaltete digitale Ressourcen klicken Sie auf die Registerkarte Dateiliste, um die Dateien der Repräsentation anzusehen:
      file_list_new.png
      Dateiliste
      Die folgenden Zeilen-Aktionen sind für digitale Dateien verfügbar:
      Aufgrund eines bekannten Problems werden Dateien im Digitalen Repräsentations-Ressourcen-Editor derzeit als unsortiert angezeigt. Sie können die Dateien manuell nach Bezeichnung, Dateiname und Erstellungsdatum sortieren. Beachten Sie, dass diese Sortierreihenfolge dann auch im Viewer verwendet wird.
      • Wählen Sie Miniaturbild, um ein Miniaturbild zu einer Datei hinzuzufügen, das in den Ergebnissen der Bestandssuche, im Alma Viewer und in Primo angezeigt wird. Die folgende erscheint:
        thumbnail_management.png
        Miniaturbild-Verwaltung
        Sie können die folgenden Optionen auswählen:
        • Upload – Ein Bild im Feld Miniaturbild hochladen auswählen, um das Bild als Miniaturbild zur Datei zuzuordnen
        • Erstellen – Erstellen eines Miniaturbildes aus der digitalen Datei.
        • Standard verwenden – Das Miniaturbild wird gelöscht und das Standardbild wird für den Dateityp als Miniaturbild verwendet
      • Wählen Sie Volltext, um eine Volltextdatei hochzuladen oder zu extrahieren, mit der Sie Textsuchen in der Datei durchführen können. Die folgende erscheint:
        fulltext_management.png
        Volltext Verwaltung
        Sie können die folgenden Optionen auswählen:
        • Upload – wählen Sie die Volltextdatei für die digitale Datei und wählen Sie ihr Format, entweder Normal oder Alto.
        • Extraktion – extrahieren Sie eine normale Volltextdatei aus den digitalen Bild. Unterstützte Formate:
          • bmp
          • png
          • jpg
          • tif
          • PDF (Volltextextraktion aus Bildern in einer PDF-Datei wird nicht unterstützt)
          • Büro
          • OpenDocument
          • text/* Mime-Typen (strip text/html)
          • Epub
          • XML
      • Um Dateien zur Repräsentation hinzuzufügen, wählen Sie Dateien hinzufügen aus. Die folgende erscheint:
        Datei-Upload
      • Klicken Sie auf Neue Dateien, wählen Sie die Dateien aus, die Sie hinzufügen wollen und klicken Sie auf den Button Speichern oder Speichern und Bearbeiten.
      • Bearbeiten Sie eine Dateibezeichnung und klicken Sie auf Speichern, um sie zu ändern.
        Klicken Sie in der Zeilen-Aktionsliste auf Löschen, um die Datei zu löschen, oder wählen Sie mehrere Dateien aus und klicken Sie auf Ausgewählte Dateien löschen, um die Dateien zu löschen.
      • Klicken Sie auf Dateien sortieren und wählen Sie einen Wert, nach dem die Liste der Dateien sortiert werden soll. Klicken Sie auf Dateireihenfolge speichern, sodass die Dateilisten entsprechend der Sortierungseinstellungen im Alma Viewer und im Ressource-Editor erscheinen.
      • Klicken Sie auf die Registerkarte Notizen, um Notizen zur Repräsentation hinzuzufügen.
      • Klicken Sie auf die Registerkarte Historie, um die Historie der an der Repräsentation durchgeführten Aktionen anzusehen. Filtern Sie die Ergebnisse nach Repräsentation und Datei.
        digital_representation_resource_editor_history.png
        Registerkarte Historie
        • Das Hinzufügen von Dateien zu Repräsentationen ist in der Registerkarte Historie nicht enthalten.
        • Für Repräsentationen, die zum Zeitpunkt der Freigabe (September 2017) im Bestand sind, ist eine zusätzliche Änderung erforderlich, um die Änderung in der Registerkarte Historie anzuzeigen.
        • Die Spalte Operator wird nur für Manager und Administratoren angezeigt. Siehe Möglichkeit für Benutzer, Operator-Details anzuzeigen, konfigurieren.
    Auswählen eines Miniaturbilds für eine digitale Repräsentation.
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften für die Repräsentation. Die folgende erscheint:
      representation_properties_tab.png
      Registerkarte Eigenschaften
    2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
      • Wählen Sie das Ordnersymbol neben dem Feld Miniaturbild hochladen und wählen Sie ein Bild aus Ihrem System aus.
      • Klicken Sie auf Miniaturbild-Auswahl und wählen Sie eine digitale Datei aus der Repräsentation.
      • Klicken Sie auf Standard-Miniaturbild verwenden um die erste Datei der Repräsentation als Miniaturbild zu verwenden.
    3. Auswählen Speichern.

    Digitale Ressourcen erstellen

    Wenn eine neue digitale Repräsentation für einen Titel erstellt wird, müssen Sie die Repräsentation dem Titel in Alma hinzuzufügen, sodass sie von Benutzern gesehen werden kann. Die digitale Repräsentation kann lokal in Alma oder im externen digitalen Bestand vorhanden sein.
    Es gibt zwei grundlegende Arbeitsabläufe in Alma, die in die Erstellung digitaler Ressourcen eingebunden sind.
    • MD-Import – wird verwendet, um Titel mit digitalem Inhalt gesammelt zu erstellen
    • Neue Repräsentation - wird verwendet, um digitalen Inhalt zu einem bestehenden Titel in Alma hinzuzufügen oder einen neuen Titelsatz zu erstellen und diesem eine Repräsentation hinzuzufügen.

    Digitalen Inhalt gesammelt erstellen

    Der Arbeitsablauf für Sammel-Uploads besteht in Alma aus den folgenden Schritten:

    Hochladen der Dateien in Alma

    Sie verwenden Almas Digital Uploader, um einen Sammel-Upload von Dateien in Alma durchzuführen. Die Titel (Titelsätze) werden in die Sammlung eingefügt, die Sie beim Upload auswählen. Für weitere Informationen zu Sammlungen siehe Sammlungen verwalten.
    Jede Gruppe an Dateien, die Sie in Alma für den Upload vorbereiten, wird Aufnahme genannt.
    Die Vorbereitung der Aufnahme geschieht in vier Schritten:
    • Erstellen einer Aufnahme
    • Hinzufügen von Dateien zur Aufnahme (einschließlich MD-Dateien)
    • Hochladen der Dateien
    • Absenden der Aufnahme
    Informationen zum Aufnahmen-Ordner werden im lokalen Speicher Ihres Browsers gespeichert. Daher können Sie zuvor erstellte Aufnahme-Ordner nicht sehen, wenn Sie von einem anderen Browser auf den Uploader zugreifen (oder vom selben Browser, aber als anderer angemeldeter Benutzer), oder wenn Sie den lokalen Speicher Ihres Browsers löschen. Dies wirkt sich nicht auf bereits abgesendete Daten aus.
    Um Dateien in Alma hochzuladen und abzusenden:
    1. Öffnen Sie die Seite (Ressourcen> Digital Uploader).
    2. Wählen Sie für die Dropdown-Liste Einfügen in die Sammlung aus, in die die Dateien platziert werden, und das digitale Importprofil, das definiert, wie die Dateien in die Sammlung importiert werden.
      Digital Hochladen
      Ziehen und ablegen von Ordnern wird derzeit nur für Chrome unterstützt. Dateien können in allen unterstützten Browsern gezogen und abgelegt werden.
      • Ziehen und ablegen - Fügen Sie eine Aufnahme hinzu, indem Sie einen Ordner in die Liste der Aufnahmen ziehen und ablegen; und fügen Sie Dateien zu einer bestehenden Aufnahme hinzu, indem Sie diese in eine Aufnahme in der Liste der Aufnahmen ziehen und ablegen.
      • Mit dem Feld Neue Aufnahme hinzufügen:
        1. Klicken Sie auf der Seite Digital Uploader auf Neue Aufnahme hinzufügen. Die folgende erscheint:
          Neue Aufnahme hinzufügen
        2. Geben Sie einen Namen für die Aufnahme ein.
        3. Klicken Sie auf Neue Dateien und wählen Sie die Dateien aus, die Sie hochladen wollen. Der Name der Datei, die Dateigröße und, wenn möglich, ein automatisch erstelltes Miniaturbild erscheinen für die folgenden Formate im Dialogfenster Aufnahme.
          • jpg
          • png
          • mp4
          • wav
          • m4v
          • pdf
          • doc
          • ppt
          • docx
          • pptx
          • jpeg2000
          • Jede Datei kann maximal 500 MB haben.
          • Sie können maximal 1000 Dateien in eine einzelne Aufnahme einfügen.
          • Bei Aufnahmen über diesen Grenzwerten können Sie direkt in den S3-Speicher hochladen. Für weitere Informationen siehe Developer Netzwerk.
          Aufnahme beginnen
          Sie können eine Miniaturbild-Datei in die Aufnahme einfügen, die beispielsweise in den Ergebnissen der Bestandssuche und im Alma Viewer angezeigt wird. Für weitere Informationen siehe Hinzufügen einer Miniaturbild-Datei zur Aufnahme.
        4. Fügen Sie eine oder mehrere Metadaten-Dateien für die Aufnahme hinzu (siehe Vorbereiten der XML-Metadaten-Datei oder Vorbereiten der CSV-Metadaten-Datei).
          Wenn Sie der Aufnahme keine Metadaten-Datei hinzufügen, erscheint ein Warnsymbol inWarnungssymbol der Liste der Aufnahmen.
        5. Um eine Datei in die Aufnahme hochzuladen, klicken Sie auf Upload. Um alle Dateien gleichzeitig in die Aufnahme hochzuladen, klicken Sie auf Upload beginnen.
        6. Klicken Sie auf OK, um zur Seite Digital Uploader zurückzukehren. Die Liste der Aufnahmen erscheint:
          Liste der Aufnahmen
      Folgende Informationen sind in der Liste der Aufnahmen verfügbar:
      • Die ID der Aufnahme
      • Der Name der Aufnahme
      • Die Anzahl der Dateien in der Aufnahme
      • Die Gesamtgröße der Aufnahme
      • Der Status der Aufnahme. Mögliche Status sind folgende:
        • Neu – Die Aufnahme enthält keine Felder.
        • Upload ausstehend – Die Aufnahme wurde noch nicht hochgeladen.
        • Upload abgeschlossen – Die Aufnahme wurde noch nicht abgesendet.
        • Abgesendet – Die Aufnahme wurde abgesendet.
      • Um eine Datei von einer Aufnahme zu entfernen, wählen Sie Sie für die Aufnahme Bearbeiten aus der Zeilen-Aktionsliste und klicken Sie danach auf Löschen.
      • Um eine Aufnahme zu löschen, wählen Sie die Aufnahme aus und klicken Sie auf Auswahl löschen.
      • Um eine Aufnahme zu verbergen (aber nicht zu löschen), wählen Sie Verbergen aus der Zeilen-Aktionsliste. Dies wird verwendet, um abgesendete Aufnahmen aus der Liste zu entfernen.
    3. Um Aufnahmen hochzuladen, wählen Sie die Aufnahmen aus und klicken Sie auf Auswahl hochladen.
    4. Um die Aufnahme zur Verarbeitung abzusenden, wählen Sie die Aufnahme aus, die Sie absenden wollen, und klicken Sie auf Auswahl absenden.
      • Der Schritt Absenden ist erforderlich, sodass Sie fortfahren können, Dateien sicher zu Ihrer Aufnahme hinzuzufügen, die nicht verarbeitet wird, solange Sie nicht auf Absenden klicken.
      • Das Feld Metadaten-Dateiname im Importprofil, das der Aufnahme zugeordnet ist, muss den korrekten Pfad und Dateinamen der Metadaten-Datei enthalten, damit die Aufnahme gesendet werden kann.
    5. Der MD-Importprozess wird üblicherweise planmäßig ausgeführt. Um den MD-Importprozess manuell auszuführen, klicken Sie auf Importprozess ausführen.
      Der MD-Importprozess wird ausgeführt und die Aufnahme wird verarbeitet.
    Dateien, die älter sind als 30 Tage (mit Ausnahme von gesperrten Dateien), werden durch den wöchentlichen Wartungsprozess gelöscht.

    Vorbereiten der XML-Metadaten-Datei

    Um den Digital Uploader zur Durchführung eines Sammel-Uploads von Dateien zu verwenden, können Sie eine XML-Datei entweder im MARC- oder DC-Format mit Metadaten für die Titelsätze vorbereiten. Jede Metadaten-Datei kann Informationen für mehrere Titelsätze enthalten. Alma erstellt die Titelsätze und Repräsentation für die Dateien mit den Informationen in dieser Metadaten-Datei.
    Die Datensatz-Elemente in der Datei sollten in einem einzelnen Sammlungselement verschachtelt werden.
    Die Art der Informationen, die in der Metadaten-Datei erforderlich sind, hängt davon ab, wie Sie das Importprofil konfiguriert haben. Wenn Sie beispielsweise das Importprofil konfiguriert haben, nach dem Dateinamen im MARC Feld 856, Unterfeld u, zu suchen, muss die Metadaten-Datei diese Informationen in diesem Feld enthalten.
    Wenn der Titelsatz Sammlungsinformationen enthält, wird der Datensatz der im Datensatz angegebenen Sammlung zugewiesen. Ansonsten wird der Datensatz der Sammlung zugeordnet, die als Standard-Sammlungszuordnung im digitalen Importprofil ausgewählt wurde.

    MARC XML Sammlungszuordnung

    Wenn Sie bei MARC-Datensätzen einen Normalisierungsprozess aktivieren, der addBibToCollectionNormalizationTask enthält, ordnet der Import den Datensatz einer Sammlung gemäß der folgenden Regelpriorität zu:
    • Wenn MARC 787$w eine gültige Alma-Sammlungs-ID enthält, wird der Datensatz dieser Sammlung zugewiesen.
    • Wenn MARC 787$o die Werte des externen Systems und der externen ID-Felder enthält, wie in einer vorhandenen Alma-Sammlung konfiguriert, wird der Datensatz dieser Sammlung zugeordnet. Das Feld muss das System und die ID im folgenden Format enthalten: ({system}){ID}, zum Beispiel (Rosetta)123454321 (ähnlich wie die Feldstruktur 035).
    • Wenn der MARC 787$t den Namen einer Alma-Sammlung der obersten Ebene enthält, wird der Datensatz dieser Sammlung zugewiesen.
    • Wenn keiner der oben genannten Optionen zutrifft, wird der Datensatz der Alma-Sammlung zugewiesen, die als Standard für das Importprofil definiert ist.
    Wenn Sie eine Metadaten-Datei mit einem einzelnen Datensatz hochladen, ist kein Feld 856 erforderlich. Der erstellte Datensatz enthält alle Dateien, die im Aufnahme-Ordner enthalten sind.
    Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel einer XML-Metadaten-Datei:
    <?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
    <marc:collection xmlns:marc="http://www.loc.gov/MARC21/slim" xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance" xsi:schemaLocation="http://www.loc.gov/MARC21/slim http://www.loc.gov/standards/marcxml...MARC21slim.xsd">
    <marc:record>
    <marc:leader>01139cam a2200277 a 4500</marc:leader>
    <marc:controlfield tag="001">ocm27832725113 </marc:controlfield>
    <marc:controlfield tag="003">OCoLC</marc:controlfield>
    <marc:controlfield tag="005">20131108731707.4</marc:controlfield>
    <marc:controlfield tag="008">970910r19451931pk b 000 0 eng </marc:controlfield>
    <marc:datafield tag="035" ind1=" " ind2=" ">
    <marc:subfield code="a">(OCoLC)27832725113</marc:subfield>
    </marc:datafield>
    <marc:datafield tag="100" ind1="1" ind2=" ">
    <marc:subfield code="a">Representation of rec 1</marc:subfield>
    <marc:subfield code="b">jpg files</marc:subfield>
    </marc:datafield>
    <marc:datafield tag="245" ind1="1" ind2="2">
    <marc:subfield code="a">Record 1 - Civil war</marc:subfield>
    </marc:datafield>
    <marc:datafield tag="856" ind1=" " ind2=" ">
    <marc:subfield code="a">Soldier on a Horse</marc:subfield>
    <marc:subfield code="u">civil war.jpg</marc:subfield>
    </marc:datafield>
    <marc:datafield tag="856" ind1=" " ind2=" ">
    <marc:subfield code="a">North and South</marc:subfield>
    <marc:subfield code="u">civil2.jpg</marc:subfield>
    </marc:datafield>
    <marc:datafield tag="650" ind1=" " ind2="0">
    <marc:subfield code="a">Digital items loaded to Amazon</marc:subfield>
    </marc:datafield>
    </marc:record>
    </marc:collection>
    Im Folgenden finden Sie Beispiele für die Verwendung des MARC 787-Felds zum Zuordnen eines Datensatzes zu einer Sammlung:
    • Der folgende Datensatz:
      <marc:datafield tag="245" ind1="1" ind2="4">
      <marc:subfield code="a">The politics of our lives :</marc:subfield>
      <marc:subfield code="b">the Raising Her Voice in Pakistan experience /</marc:subfield>
      <marc:subfield code="c">Jacky Repila.</marc:subfield>
      </marc:datafield>
      <marc:datafield tag="787" ind1=" " ind2=" ">
      <marc:subfield code="w">8131549940000121</marc:subfield>
      </marc:datafield>
      Wird zu dieser Sammlung hinzugefügt:
      example1.jpg
      Beispiel 1
    • Der folgende Datensatz:
      <marc:datafield tag="245" ind1="0" ind2="0">
      <marc:subfield code="a">New South Asian feminisms :</marc:subfield>
      <marc:subfield code="b">paradoxes and possibilities /</marc:subfield>
      <marc:subfield code="c">edited by Srila Roy.</marc:subfield>
      </marc:datafield>
      <marc:datafield tag="787" ind1=" " ind2=" ">
      <marc:subfield code="w">8131549960000121</marc:subfield>
      </marc:datafield>
      Wird zu dieser Sammlung hinzugefügt:
      example2.jpg
      Beispiel 2

    DC XML Sammlungszuordnung

    Wenn Sie für Dublin-Core einen Normalisierungsprozess aktivieren, der die addBibToCollectionNormalizationTask enthält, betrachtet Alma die Felder dc:relation und dcterms:isPartOf. Alma überprüft diese beiden Felder in der folgenden Reihenfolge und ordnet die importierten Datensätze dieser Sammlung zu. 
    1. Nach interner Sammlungs-ID:
      <dc:relation>alma:{INST_CODE}/bibs/collections/{COLLECTION_ID}</dc:relation>
    2. Nach externer Sammlungs-ID:
      <dc:relation>beliebiger Text</dc:relation>
    3. Nach Sammlungsname (nur für Top Level Sammlungen):
      <dc:relation>beliebiger Text</dc:relation>
    4. Nach Standard-Sammlung (nur wenn 1-3 mit keiner bestehenden Sammlung übereinstimmen).

    Vorbereiten der CSV-Metadaten-Datei

    Um den Digital Uploader zur Durchführung eines Sammel-Uploads von Dateien zu verwenden, können Sie eine CSV-Datei mit Metadaten für die Titelsätze vorbereiten. Die CSV-Datei ist auf Bestand basierend, das heißt, dass jede Zeile eine Repräsentation darstellt. Jede Zeile kann vollständige bibliografische Informationen haben (die einen neuen Titelsatz erstellen) oder auf einen bestehenden Titelsatz verweisen, nach Match-Regeln abgeglichen, und digitalen Bestand zum verwiesenen Titelsatz hinzufügen. Der Inhalt auf Dateiebene wird in derselben Zeile eingefügt, die den gesamten Dateipfad (entsprechend dem Aufnahme-Ordner) und eine (optionale) Beschriftung enthält. Es werden mehrere Dateien pro Repräsentation unterstützt. Mehrere Repräsentationen pro Titelsatz werden von zwei Zeilen dargestellt, die den gesamten Titelsatz enthalten (mit Regeln, um die Erstellung mehrerer Datensätze zu verhindern). In diesem Fall muss die Spaltegroup_id verwendet werden.
    Wenn Sie Metadaten importieren, können Sie CSV-Datensätze mit einem externen System und einer ID zur Zuordnung an eine Sammlung einbringen, in der Spalte collection_external (mit demselben Format wie für MARC-Datensätze). Das Feld ist wiederholbar.
    Die CSV kann vier Arten von Feldern enthalten:
    • Sammlung – reserviert für die Sammlungszuordnung. Enthält den Namen oder die ID einer Sammlung (collction_name ist nur für Top Level Sammlungen), der der Titelsatz zugeordnet ist. Dieses Feld ist Optional. (Wenn keine Sammlungsfelder existieren, wird der Titelsatz der im MD-Importprofil definierten Sammlung zugeordnet). Wiederholbar.
      Wenn das Zielformat im Importprofil auf MARC gesetzt ist, werden die Namen der CSV-Indexeinträge den MARC-Feldern wie folgt zugeordnet:
      • collection_name – 787 t
      • collection_id – 787 w
      • collection_external – 787 o
      Wenn das Zielformat im Importprofil auf Dublin Core gesetzt ist, werden die Namen der CSV-Indexeinträge dem Feld dc:relation zugeordnet.
      Sie müssen die Normalisierungsregel BIB zur Sammlung hinzufügen im Importprofil für den Importprozess festlegen, um die Sammlung anhand dieser Felder zuzuweisen. Andernfalls wird die Standardsammlung verwendet.
    • Titelsatzebenen-Felder – Es gibt zwei Sub-Typen:
      • mms_id und originating_system_id – wird zum Abgleich der Datensätze mit bestehenden Datensätzen verwendet. Beide Felder können existieren, wenn Sie mit mms_id abgleichen und eine originating_system_id hinzufügen wollen (diese wird von den Regeln verarbeitet). mms_id ist nicht-wiederholbar.
      • Andere Titelsatz-Felder – werden entsprechend der Tabelle im Developer Netzwerk (https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/digital/almadigital/ingest) dem Ziel-MD-Format zugeordnet. Siehe die Tabelle für Details zur Wiederholbarkeit. (Nicht-wiederholbare Felder werden als NR gekennzeichnet.)
    • Repräsentationsebenen-Felder – werden den Repräsentations-Eigenschaften zugeordnet. Reservierte Felder sind nicht wiederholbar (ausgenommen rep_note).
    • Dateiebenen-Felder. Wiederholbar.
    CSV-Inhalt sollte dem Excel-Parsing entsprechend erstellt und bearbeitet werden. Beispielsweise müssen Felder mit Kommas von Anführungszeichen umschlossen werden.
    Krieg und Frieden,“Tolstoy, Leo”,1862,...
    Alle in MARC-XML unterstützten Zeichen werden in CSV unterstützt.
    Ein Beispiel für eine CSV-Datei finden Sie unter Beispiel CSV.

    Zuordnung von CSV zu Dublin Core

    Wenn Sie CSV als physisches Quellenformat und Dublin Core als Zielformat auswählen, konvertiert Alma die Informationen im CSV-Datensatz in das Format Dublin Core. Die meisten Übereinstimmungen sind intuitiv, zum Beispiel: Beitragender wird dc:contributor zugeordnet. Beachten Sie aber Folgendes:
    • MMS_ID sollte nur für den Abgleich einer bestehenden Alma-MMS-ID verwendet werden. Die Syntax lautet: alma:{INST_CODE}/bibs/{MMS_ID}. Dieses Feld wird nicht als Teil des Datensatz-Importes gespeichert.
    • ISBN und ISSN werden <dc:identifier xsi:type="dcterms:URI"> zugeordnet, mit dem Präfix urn.
    • Originating_system_id wird dc:identifier zugeordnet.
    • Für Sammlungen wird collection_id an dc:relation im folgenden Format zugeordnet: <Inst-code>/bibs/collections/<collection id>
    • Alle Felder sind wiederholbar und keine Felder sind Pflichtfelder.
    • Der Wortschatz vom Typ DCMI ist für Typ empfohlen (mit Ausnahme von Sammlung, dieser sollte nicht verwendet werden).
    • Das Format ISO 639-2/3 ist für Datum empfohlen.
    • Die Zuordnung mehrerer Repräsentationen zu einem Titelsatz wird unterstützt, indem die Repräsentationen derselben group_id zugeordnet werden.
    • Codierung von Schemen und Sprachen wird unterstützt. Die Syntax ist folgende:
      • Nur Codierung – property.schema (zum Beispiel dc:subject.dcterms:LCSH)
      • Nur Sprachen – property lang=\{2-letter code} (zum Beispiel dc:subject lang=en)
      • Sowohl Codierung als auch Sprachen – property.schema lang=\{2-letter code} (zum Beispiel dc:subject.dcterms:LCSH lang=en)

    Vorbereiten der Excel-Metadaten-Datei

    Für Informationen zum Vorbereiten der Excel-Metadaten-Datei siehe Datensätze mit CSV- oder Excel-Dateien importieren.

    Hinzufügen einer Miniaturbild-Datei zur Aufnahme

    Sie können eine Miniaturbild-Datei zur Aufnahme hinzufügen (nur im Format jpg, png oder gif), mit demselben Namen wie die digitale Datei, mit der Endung .thumb. Beispiel:
    Miniaturbild-Datei
    Dies ermöglicht es Alma, das .thumb-Bild als Miniaturbild für die entsprechende Datei zu speichern. Das Miniaturbild erscheint in den Ergebnissen der Bestandssuche, im Alma Viewer und in Primo.

    Hinzufügen einer Volltext-Datei zur Aufnahme

    Sie können der Aufnahme eine Volltextdatei im einfachen oder im ALTO-Format mit demselben Namen wie die digitale Datei mit der Erweiterung .text.plain oder .text.alto hinzufügen. Auf diese Weise können Sie eine Textsuche für das Bild im Book Reader Viewer durchführen.

    Hinzufügen einer Repräsentation

    Die Rolle des Sammlungsbestands-Mitarbeiters ist erforderlich, wenn Sie eine neue digitale Repräsentation hinzufügen. Auf diese Seite kann vom Digitalbestands-Mitarbeiter zugegriffen werden, jedoch wird das Pflichtfeld Sammlung nicht angezeigt, sodass jeder, der versucht, das Formular abzusenden, eine Fehlermeldung erhält. Für weitere Informationen zu Sammlungen siehe Sammlungen verwalten.
    Diese Vorgehensweise ist relevant, wenn die Mitarbeiter dem Bestand digitale Inhalte hinzufügen möchten. Beim Hinzufügen von Inhalt im Namen des Benutzers, siehe Von Mitarbeitern vermitteltes Depot. Der Benutzer kann auch Inhalte über eine eigene Schnittstelle hinzufügen, vorbehaltlich der Genehmigung der Mitarbeiter; siehe Benutzerdepots.
    Um eine Repräsentation zu einem bestehenden Titel hinzuzufügen:
    1. Suchen Sie nach einem digitalen Titel und klicken Sie auf Neue Repräsentation in den Zeilen-Aktionen, oder klicken Sie auf die Registerkarte Repräsentationen und dann auf Neue Repräsentation.
      Sie können eine Repräsentation auch auf der Seite Repräsentations-Details zu einem bestehenden Titel hinzufügen (Ressourcen> Neue digitale Repräsentation), indem Sie Bestehend auswählen, nach einem Titel suchen und eine Sammlung auswählen.
      Die folgende erscheint:
      Wenn ein Formular mit der Sammlung verknüpft ist, erscheinen die im Formular konfigurierten Felder und nicht notwendigerweise die unten beschriebenen. (Für weitere Informationen zu Formularen siehe Arbeiten mit Formularen .)
      rep_details_existing_new2.png
      Repräsentations-Details - Bestehender Titel
    2. Füllen Sie folgende Felder für die Repräsentations-Details entsprechend der folgenden Tabelle aus:
      Repräsentations-Details - Feldbeschreibungen
      Feld Beschreibung
      Repräsentations-Details
      Extern Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, um eine in Alma verwaltete Repräsentation hinzuzufügen.
      Aktiv oder Inaktiv Wählen Sie Aktiv oder Inaktiv , um festzulegen, ob die Repräsentation auffindbar sein soll.
      Verwendungstyp (Pflichtfeld) Wählen sie den Verwendungstyp. Die Optionen sind Derivativ oder Master. (Das Master ist die originale Kopie und das Derivativ ist beispielsweise eine Kopie mit einer geringeren Auflösung.)
      Bibliothek (Pflichtfeld) Wählen Sie die besitzende Bibliothek aus, die mit der Repräsentation verbunden ist. Beachten Sie, dass nur Bibliotheken, die gemäß Ihren Berechtigungen verfügbar sind, angezeigt werden.
      Zugriffsrechte-Richtlinie Wählen Sie eine Zugriffsrechte-Richtlinie, die auf die Repräsentation anzuwenden ist.
      Beschreibung
      Die Beschriftung einer Repräsentation ist ihre genaue Beschreibung, die als Teil der verfügbaren Informationen erscheint. Geben Sie eine Beschriftung für die Repräsentation ein. Diese Beschriftung erscheint in den Ergebnissen der Bestandssuche, wenn Sie auf View It klicken.
      Beim Bearbeiten der Repräsentation können Sie die Beschriftung automatisch generieren. Siehe Metadaten und Inhalt einer Repräsentation bearbeiten.
      Notiz Geben Sie eine Notiz für die Repräsentation ein. Dies ist eine interne Notiz.
      Öffentliche Notiz Geben Sie eine öffentliche Notiz für die Repräsentation ein. Diese Notiz erscheint, wenn Sie auf View It klicken.
      Entitätstyp Wählen Sie einen Entitätstyp für die Unterstützung einer Teilrepräsentation. Wenn Sie die Repräsentation bearbeiten, sind zusätzliche Felder verfügbar, abhängig vom ausgewählten Entitätstyp.
    3. Wählen Sie die Dateien, die Sie mit einer der folgenden Optionen hochladen möchten:
      • Ordner - Geben Sie den S3-Speicherort ein, an dem sich die Dateien befinden. (Informationen zum Hochladen einer Datei in S3 finden Sie unter Entwickler-Netzwerk.)
      • Hochladen - Ziehen und legen Sie die Dateien ab, die Sie zu Alma hochladen wollen, oder klicken Sie auf Neue Dateien und wählen Sie die Dateien aus.
    4. Klicken Sie auf Speichern.
    Die Repräsentation wird zum bestehenden Titelsatz hinzugefügt.
    Um einen neuen Titelsatz zu erstellen und diesem eine Repräsentation hinzuzufügen:
    1. Öffnen Sie die Seite Repräsentations-Details (Ressourcen> Neue digitale Repräsentation). Die folgende erscheint:
      Repräsentations-Details – Neu
    2. Geben Sie die Informationen für den Titel im Abschnitt Beschreibende Informationen ein. Diese Form der schnellen Katalogisierung ermöglicht es Ihnen, grundlegende Metadaten-Felder für den Titelsatz einzugeben und sich dann auf das Erstellen des digitalen Bestandes zu konzentrieren.
    3. Geben Sie die Repräsentations-Details ein.
    4. Wählen Sie die Dateien, die Sie mit einer der folgenden Optionen hochladen möchten:
      • Ordner - Geben Sie den S3-Speicherort ein, an dem sich die Dateien befinden. (Informationen zum Hochladen einer Datei in S3 finden Sie unter Entwickler-Netzwerk.)
      • Hochladen - Ziehen und legen Sie die Dateien ab, die Sie zu Alma hochladen wollen, oder klicken Sie auf Neue Dateien und wählen Sie die Dateien aus.
    5. Klicken Sie auf Speichern.
      Ein neuer Datensatz wird erstellt und die Repräsentation wird diesem hinzugefügt.
    Zum Hinzufügen einer einzelnen Remote-Digital-Repräsentation:
    Sie können externe digitale Repräsentationen unter Verwendung eines Importprofils gesammelt hinzufügen. Für weitere Informationen siehe Importprofil-Typen.
    1. Wählen Sie Ressourcen > Neue digitale Repräsentation. Die Seite Repräsentations-Details erscheint.
    2. Füllen Sie die Abschnitte Beschreibende Informationen und Repräsentations-Details aus, wie oben beschrieben.
    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Externe Repräsentation. Der Abschnitt Externe Repräsentations-Details erscheint.
      Externe Repräsentations-Details
    4. Im Feld Externe digitale Bestandinstanz wählen Sie den externen digitalen Bestand aus, in dem die digitale Repräsentation vorhanden ist. (Für weitere Informationen siehe Verwalten des digitaler externen Bestands.)
    5. Das Feld Quellenformat zeigt das Format der Metadaten-Datensätze an, die die externe Bestandsinstanz zum Import unterstützt.
    6. Im Feld OAI-Basis-URL geben Sie die URL des OAI-Anbieters ein. Wenn Sie eine Standard OAI-Basis-URL erstellt haben, wird diese hier angezeigt. (Für weitere Informationen siehe Registerkarte Allgemeine Informationen (Assistent Schritt 1)).
    7. Wählen Sie Verbinden. Alma überprüft, welche Metadaten-Präfixe und Datensatz-Kennungen Verfügbar sind.
    8. Wählen Sie die Datensatz-Kennung der digitalen Repräsentation.
    9. Wählen Sie ein geeignetes Metadaten-Präfix. Wenn Sie ein Standard Metadaten-Präfix konfiguriert haben, wird es hier angezeigt. (Für weitere Informationen siehe Registerkarte Allgemeine Informationen (Assistent Schritt 1)).
    10. Klicken Sie auf Testseite öffnen, um den Erstellungsfluss der digitalen Repräsentation zu testen. (Für weitere Informationen siehe Testen des Protokollflusses zum OAI-Import.)
    11. Wählen Sie Fertig.
      Die externe digitale Repräsentation erscheint, wenn Sie für das Exemplar im Bestand auf View It klicken.

    Ansicht digitaler Repräsentationen

    Sie können digitale Repräsentationen ansehen, die Sie bei der Suche im Bestand auffinden.
    Um eine digitale Repräsentation anzuzeigen:
    1. Führen Sie eine Suche nach digitalen Titeln im Bestand durch. Beispiel:
      digital_titles_new.png
      Digitale Titel - Suchergebnisse
      Alma versucht, ein Miniaturbild für die Titel anzuzeigen. Wenn der Titel eine digitale Datei enthält, erscheint ein Miniaturbild dieser Datei. Wenn kein Miniaturbild verfügbar ist, erscheint ein allgemeines Bild der Materialart (Buch, Video, Musik etc.) erscheint.
    2. Klicken Sie für einen Titel auf Ansicht. Für jede Repräsentation erscheint die Anzahl der Dateien und der Dateityp.
      Anzahl der Dateien und Datei-Repräsentationsart
      Wenn Sie keine Zugriffsrechte für die Repräsentation haben, erscheint eine Meldung wir die folgende:
      Meldung: Zugriff verweigert
      Diese Meldung kann angepasst werden, wenn Sie die Zugriffsrechte für die Repräsentation konfigurieren.
      Wenn Sie Copyrights für die Repräsentation konfiguriert haben, erscheint ein Symbol, wenn Sie auf View It klicken.
      Copyright-Symbol
      Falls es eine große Anzahl an Repräsentationen für den Titeldatensatz gibt, erscheint der Link Mehr ....
      Link Mehr
      Klicken Sie auf Mehr ..., um eine komplette Liste anzuzeigen. Beispiel:
      Mehrere Repräsentationen für einen Titeldatensatz
      Sie können die Liste anhand der obenstehenden Optionen sortieren und durchsuchen.
    3. Klicken Sie auf den Link, um den Alma Viewer zu öffnen (siehe Alma-Viewer).
    • Was this article helpful?