Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Arbeiten mit Datensatz-Vorlagen

    Übersetzt als
    Um mit Vorlagen zu arbeiten, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Katalogisierer
    • Katalogisierer, erweitert
    • Katalog Manager
    • Katalog-Administrator

    Im MD-Editor können Sie Vorlagen erstellen, in denen Sie die Felder vordefinieren, die in die ursprünglichen Katalogisierungsdatensätze aufgenommen werden sollen. Die Vorlagen können in allen Feldern und Unterfeldern Daten enthalten und sowohl Kontroll- als auch Nicht-Kontrollfelder umfassen. Auf diese Weise können Sie Ihre Produktivität steigern, indem Sie effizienter arbeiten. 
    Sehen Sie sich für weitere Informationen Arbeiten mit Datensatz-Vorlagen an (05:00).

    Private, geteilte und Gemeinschaftszonen-Vorlagen

    Vorlagen können privat sein oder von Katalogisierern gemeinsam genutzt werden:

    • Private Vorlagen sind nur für eingeloggte Benutzer verfügbar.
    • Gemeinsam genutzte Vorlagen können von jedem Benutzer, der die Berechtigung für das Arbeiten mit Vorlagen besitzt, verwendet und bearbeitet werden.
    • Sowohl private als auch geteilte Vorlagen können zur Gemeinschaftszone beigetragen werden, wo Vorlagen von Institutionen gemeinsam genutzt werden können. Für weitere zum Beitragen von Vorlagen zur Gemeinschaftszone siehe Beitrag zur Gemeinschaftszone - Normalisierungs-, Zusammenführungs- und Anzeigeregeln.
    Das blaue Symbol neben der Vorlage identifiziert Vorlagen, die bearbeitet werden können. Benutzer mit der Rolle Katalogisierer können die Vorlagen, die sie erstellt haben, bearbeiten. Benutzer mit der Rolle Katalogisierer, erweitert können alle Vorlagen bearbeiten, mit Ausnahme voreingestellter Vorlagen, die in Alma bereitgestellt werden (diese Vorlage hat die Angabe '(Standard)' im Namen).

    Symbole_neben_den_Vorlagen_06.png

    Symbole_neben_den_Vorlagen_06.png
    Symbole neben den Vorlagen

    Symbole in der Vorlagenliste:

    Symbol Beschreibung
    Institution privat.png Vorlage für eine private Institution. Nur der aktuell angemeldete Benutzer kann diese Vorlage verwenden und bearbeiten. 
    Institutions-Symbol.png Geteilte Institutionsvorlage. Jeder Benutzer, der zum Arbeiten mit Vorlagen berechtigt ist, kann diese Vorlage verwenden und bearbeiten. 
    NZ-Symbol.png Netzwerk-Vorlage. Netzwerkvorlagen werden immer gemeinsam genutzt. Jeder Netzwerkbenutzer, der zum Arbeiten mit Vorlagen berechtigt ist, kann diese Vorlage verwenden und bearbeiten. 
    GZ-Symbol.png Gemeinschaftszonen-Vorlage CZ-Vorlagen werden immer gemeinsam genutzt. Jeder CZ-Benutzer, der zum Arbeiten mit Vorlagen berechtigt ist, kann diese Vorlage verwenden und bearbeiten.

    Voreingestellte (Standard-)Vorlagen

    Voreingestellte Vorlagen (auch als "System"-Vorlagen bezeichnet) sind die Vorlagen, die von Ex Libris bereitgestellt wurden. Diese Vorlagen haben die Angabe '(Standard)' im Namen. Wenn eine vorgefertigte Vorlage nicht genau Ihren Anforderungen entspricht, verwenden Sie die Option "Duplizieren", um eine Kopie zu erstellen und die Kopie an Ihre Anforderungen anzupassen.

    Zusätzlich zur Verwendung im MD-Editor wird die Standard-Vorlage auf Datensätze angewendet, die von automatisierten Prozessen hinzugefügt wurden, wie etwa Datensätze, die durch API oder durch Kaufbestellungen hinzugefügt wurden.

    Standardvorlagen werden in ihren Vorlageneigenschaften als "Standard" gekennzeichnet (siehe unten). Beachten Sie, dass solche Vorlagen Standardwerte für alle Pflichtfelder / Unterfelder enthalten müssen (sieheBearbeiten von Feldern), um zu gewährleisten, dass automatisch erstellte Datensätze die benötigten Mindestinformationen enthalten.

    Template_Identified_as_the_Default_1.png

    Vorlage, die im Dialogfeld Vorlageneigenschaften als Standard festgelegt wurde

    Für Lokalsätze kann die Standard-Lokalsatz-Vorlage außerhalb des MD-Editors verwendet werden, beispielsweise, wenn Sie Bestellungen über Erwerbungen aufgeben oder einen Bestandsimport von Lokalsätzen durchführen, wenn der Kundenparameter use_marc_record_holdings_template auf richtig eingestellt ist; siehe Konfiguration anderer Einstellungen für weitere Informationen.

    Die Standard-Vorlage wird auf Datensätze angewendet, bevor Normalisierungsprozesse auf diese Datensätze angewendet worden sind. Siehe Arbeiten mit Normalisierungsprozessen.

    Verwenden des Formular-Editors beim Erstellen von Vorlagen

    Der Formulareditor für die Felder 006 und 008 zeigt nur die relevanten Optionen für den aktuellen Typ des Datensatzes an, wie durch Art des Datensatzes (Position 6) und Bibliografische Ebene (Position 7) im Feld LDR gekennzeichnet. Möglicherweise müssen Sie den LDR für diese Positionen ändern, damit Sie die Optionen anzeigen können, die Sie in Ihre Vorlage für die Felder 006 und 008 einfügen.

    Arbeiten mit vorhandenen, lokal erstellten Vorlagen

    Gehen Sie folgendermaßen vor, um mit bestehenden, lokal erstellten Vorlagen zu arbeiten.
    Um auf bestehende Vorlagen zuzugreifen und damit zu arbeiten:
    1. Wählen Sie auf der Seite MD-Editor (Ressourcen > Katalogisierung > Metadaten-Editor öffnen) die Registerkarte Vorlagen im linken Fensterbereich.
    2. Geben Sie den Vorlagennamen in das Suchfeld ein.
      Vorlage_Suche_box_04_TC.png
      Vorlagen durchsuchen.png
      Vorlage Suche box
    3. Wählen Sie die Vorlage aus und wählen Sie eine der folgenden Optionen, oder wählen Sie eine Option aus dem Menü Vorlagen-Aktionen
    Optionen Verfügbar für Beschreibung
    Neuer Datensatz von Vorlage
    Institutionsvorlagen
    Netzwerkzonenvorlagen
    Wählen Sie diese Option, um einen neuen Titelsatz aus der Vorlage zu erstellen.
    Wenn Sie eine Netzwerkzonenvorlage auswählen, wird der Datensatz standardmäßig in der Netzwerkzone erstellt. Um den Datensatz lokal zu erstellen, wählen Sie Datei > Optionen Neu > Einordnung der neuen Datensätze und Vorlagen Optionenund klicken Sie im Dialogfeld auf Lokal.
    Bearbeiten Institutionsvorlagen Wählen Sie diese Option, um die Vorlage zu bearbeiten (nur für lokale Vorlagen verfügbar).
    Ansicht  Alle Vorlagen Wählen Sie diese Option, um die Vorlage in Fällen anzuzeigen, in denen Sie sie nicht bearbeiten können. 
    Duplizieren Alle Vorlagen Wählen Sie diese Option, um die Vorlage zu duplizieren, damit Sie die Kopie ändern und eine weitere Vorlage basierend auf dieser Vorlage erstellen können. 
    Als Standard einstellen Geteilte Institutionsvorlagen Wählen Sie aus, ob die Vorlage als Standardvorlage für neu erstellte Datensätze dienen soll. Die Standardeinstellung ist nicht verfügbar, wenn Privat ausgewählt ist.
    In die GZ einbringen Institutionsvorlagen
    Netzwerkzonenvorlagen

    Wählen Sie diese Option aus, um diese Vorlage zur Gemeinschaftszone beizutragen (sofern Sie über diese Funktion verfügen).
    Die eingebrachte Vorlage wird im Ordner Geteilt und im Ordner Gemeinschaftszone angezeigt. 

    Als privat markieren Geteilte Institutionsvorlagen Wählen Sie diese Option, um die Vorlage privat zu machen. Nur der Vorlagenersteller kann den Vorlagenzugriff von Freigegeben zu Privat ändern.
    Alma verschiebt die privat gemachte Vorlage aus dem freigegebenen Ordner in den privaten Ordner. 
    Vorlage teilen Vorlagen für private Institutionen Wählen Sie diese Option, um Vorlagen für andere Benutzer in Ihrer Institution freizugeben (nur für lokale Vorlagen verfügbar).
    Eigenschaften Alle Vorlagen Auswählen, um die Eigenschaften der Vorlage anzuzeigen und zu bearbeiten, beispielsweise ihren Namen. 
    Löschen Institutionsvorlagen
     
    Wählen Sie diese Option, um die Vorlage zu löschen (nur für lokale Vorlagen verfügbar).

    Vorlageneigenschaften bearbeiten

    Gehen Sie wie folgt vor, um die Vorlageneigenschaften für eine vorhandene Vorlage zu bearbeiten:

    So bearbeiten Sie Vorlageneigenschaften für eine vorhandene Vorlage:
    1. Wählen Sie auf der Seite MD-Editor (Ressourcen > Katalogisierung > Metadaten-Editor öffnen) die Registerkarte Vorlagen aus.
    2. Geben Sie den Vorlagennamen in das Suchfeld ein.
    3. Wählen Sie die Vorlage aus, deren Eigenschaften Sie ändern möchten, und wählen Sie die Option Eigenschaften. Das Dialogfenster Vorlagen-Eigenschaften erscheint.
      template_properties_duplicate_record.gif
      Dialogfenster Vorlage-Eigenschaften
    4. Passen Sie die folgenden Vorlageneigenschaften an Ihre Anforderungen an:
      • Name – Sie können die Vorlage umbenennen. Dies ist ein Pflichtfeld.
      • Beschreibung - Geben Sie die Beschreibung ein oder ändern Sie sie, um die Vorlage genauer zu identifizieren. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie Vorlagen hinzufügen. Siehe Beitragen zur Gemeinschafts-Zone - Regeln und Vorlagen für weitere Informationen.
      • Privat – Wählen Sie diese Option, um den Zugriff auf die Vorlage einzuschränken. Nur der Vorlagenersteller kann den Vorlagenzugriff von Freigegeben zu Privat ändern. Die Standardeinstellung ist nicht verfügbar, wenn Privat ausgewählt ist.
      • Freigegeben - Wählen Sie diese Option aus, um die Vorlage für andere Benutzer verfügbar zu machen 
      • Standard - Wählen Sie diese Option aus, wenn die Vorlage als Standardvorlage für neu erstellte Datensätze dienen soll. Die Option Standard ist nicht verfügbar, wenn Sie die Option Privater Zugriff ausgewählt haben.
    5. Wählen Sie Speichern.

    Erstellen einer neuen Vorlage

    Neue Vorlagen können aus bestehenden Datensätzen oder aus bestehenden Vorlagen erstellt werden. Verwenden Sie die Option "Duplizieren", um eine Vorlage aus einer vorhandenen Vorlage zu erstellen. 
    Um eine Vorlage aus einem bestehenden Datensatz zu erstellen:
    1. Öffnen Sie einen bestehenden Datensatz im MD-Editor (unter der Registerkarte Datensätze).
    2. Wählen Sie Datei Speichern > Als Vorlage speichern. Das Dialogfenster Speichern als Vorlage öffnet sich.
    3. Geben Sie ein/wählen Sie Nachfolgendes:
      1. Name (erforderlich)
      2. Beschreibung
      3. Private oder Geteilte Vorlage
      4. Standard, wenn Sie möchten, dass diese Vorlage zur Anlage eines neuen Datensatzes standardmäßig geöffnet wird.
    4. Wählen Sie Speichern. Die neue Vorlage wird unter der Registerkarte Vorlagen gespeichert und erscheint mit dem Symbol der lokalen Institution.

    Menüleiste im Vorlagenbereich

    Im Metadaten-Editor bietet die Menüleiste einfachen Zugriff auf eine Vielzahl von Funktionen, die Sie ausführen können. Einzelheiten zu diesen Funktionen finden Sie in den folgenden Abschnitten. 
    Menüleiste Vorlagen.png
    Menüleiste für Vorlagen
     
    Aktion Beschreibung
    Menü Speichern
    Datensatz speichern (Ctrl+S) Klicken Sie auf Speichern, um Ihre Arbeit zu speichern, oder klicken Sie auf den Pfeil daneben, um die Liste der Speicheroptionen zu öffnen. 

    Menü Neu

    Das Menü Neu zeigt eine Liste von Vorlagen für die verschiedenen Arten von Entitäten an, die Sie möglicherweise erstellen möchten. Diese Liste hängt von den Vorlagen ab, die Sie für das Menü Neu identifiziert haben. Diese Liste kann mit der Option Konfiguration der Vorlagen-Anzeige angepasst werden.
    Konfiguration der Vorlagen-Anzeige
    Auswählen, um Vorlagen im Menü neu zu verbergen oder anzuzeigen. Dadurch können Sie nur die Vorlagen anzeigen, mit denen Sie arbeiten, und die Liste der verfügbaren Vorlagen verkürzen. 
    Um die Liste der Vorlagen anzupassen, die im Menü Neu angezeigt werden:
    1. Wählen Sie die Option Konfiguration der Vorlagen-Anzeige (Menü Neu). Die Liste Konfiguration der Vorlagen-Anzeige wird geöffnet:
      Templates_Display_Configuration_02.png
      Im Dialogfenster Konfiguration der Vorlagen-Anzeige werden die folgenden Informationen über die Vorlagen angezeigt:
      • Vorlagenformat – Hiermit wird der Katalogisierungsstandard wie MARC 21, UNIMARC usw. angegeben.
      • Vorlagenname – Hier wird der Name der Vorlage angezeigt, die von Ihnen oder Ex Libris erstellt wurde.
      • Vorlagenbereich – Hier wird die Ebene der Vorlage angezeigt, z. B. Institution, Netzwerk oder Gemeinschaftszone.
      • Vorlagentyp – Wenn eine Vorlage erstellt wird, wird sie als privat oder freigegeben identifiziert.
      • Vorlagenstatus – Das Vorhängeschlosssymbol zeigt an, dass es sich bei der Vorlage um eine sofort einsatzbereite Vorlage handelt, die nicht geändert werden kann. Wenn kein Vorhängeschloss vorhanden ist, wurde die Vorlage lokal erstellt und kann bearbeitet werden, wenn es sich um eine freigegebene Vorlage handelt.
      • Im Menü anzeigen – Der Schieber zeigt an, ob die Vorlage für die Anzeige im Menü Neu ausgewählt wurde.
    2. Bewegen Sie den Schieber in der Spalte „Im Menü anzeigen“ nach rechts, um die Vorlagen auszuwählen, die in der Liste der Optionen für das Menü Neu angezeigt werden sollen.
      Bewegen Sie den Schieber nach links, um Vorlagen in der Liste der Optionen für das Menü Neu zu verbergen. 
    Aus den Datensätzen, an denen Sie arbeiten, können problemlos neue Vorlagen erstellt werden. Siehe Als Vorlage speichern.
    Optionen zur Positionierung Wird nur für Mitglieder von Netzwerkzonen-Konsortien angezeigt. 
    Wählen Sie aus, wo neue Datensätze, Vorlagen und Regeln gespeichert werden sollen – ob lokal oder in einer Netzwerkeinrichtung. Beachten Sie, dass diese Auswahl pro Benutzer erfolgt.
    Optionen zur Positionierung für Datensätze, Vorlagen, Regeln.png

    Menü Vorlage-Aktionen

    Siehe Vorlagen-Aktionen

    Menü Bearbeitungs-Aktionen

    Neues Feld (F8)

    Fügt eine neue leere Zeile hinzu, die bei der Katalogisierung auf einen Feldwert eingestellt werden kann.
    Wenn ein(e) Feld/Zeile als Steuerfeld hinzugefügt ist, wie LDR, 005 oder 008, erscheint das Leerzeichen für die ersten und zweiten Indikatoren nicht. Bei einigen Feldern müssen Sie sicherstellen, die Null am Anfang einzugeben, damit der erste und zweite Indikator angezeigt wird, um es zu einem vollständigen dreistelligen Feld zu machen. Siehe die Abbildung unten.
    005_Control_Field_with_NO_Indicators_in_MD_Editor.png
    94_versus_094_with_Indicators_in_MD_Editor_4.png
    94_versus_094_with_Indicators_in_MD_Editor_2.png
    Neues Unterfeld (F9) Fügt ein neues Unterfeld mit dem definierten Trennzeichen hinzu, beispielsweise $$ oder ‡, um die Inline-Katalogisierung des aktiven Feldes zu ermöglichen.
    Feld entfernen (Ctrl+F6) Verwenden Sie diese Option, um ein oder mehrere Felder zu entfernen.

    Klicken Sie auf die Zeile, die Sie löschen möchten, oder verwenden Sie Ctrl + Klick, um mehrere Zeilen auszuwählen, und wählen Sie anschließend Feld entfernen oder Ctrl+F6.

    Feldinformationen (Alt+F)

    Wählen Sie diese Option, um die Erklärung des Wortschatzes für das Feld anzuzeigen, das Sie bearbeiten. Die Feldinformationen werden im geteilten Editor-Modus neben dem Datensatz angezeigt, den Sie bearbeiten.

    Feldinformationen 245.png

    Alt + F ist pro Feld. Um Feldinformationen eines anderen Feldes anzuzeigen, wählen Sie erneut Alt + F.

    Um die Feldinformationen anzuzeigen, wählen Sie alternativ rechts neben dem Feld aus:

    Feldinformationen Drei Punkte.png

    Feldinformationen werden über die Hilfe-URL gesteuert, siehe Bearbeiten von Feldern.

    Ausschneiden (Ctrl+X) Schneidet den ausgewählten Text aus.
    Kopieren (Ctrl+C) Kopiert den ausgewählten Text. Um mehrere Felder gleichzeitig zu kopieren, drücken Sie Ctrl und wählen Sie alle zu kopierenden Felder aus.
    Einfügen (Ctrl+V) Fügt Text ein, der zuvor ausgeschnitten oder kopiert wurde. Felder werden an der Cursor-Position eingefügt. Das Einfügen mehrerer Felder gleichzeitig fügt die Felder in ihrer numerischen Reihenfolge ein.

    Die Vorlage erweitern (Strg + Alt + E oder Strg + Alt + W)

    Führt vorab konfigurierte Normalisierungsroutinen aus. Normierungen sind vorgesehen, um Metadatensätze zu korrigieren oder zu ändern. Zum Beispiel Sortieren der Felder eines Datensatzes, Entfernen leerer Felder oder Ausschluss von Feldern, die Bestellinformationen enthalten. Für weitere Informationen siehe den Vorgang Datensatz erweitern und Arbeiten mit Normalisierungsregeln.

    Wenn Sie an einem Netzwerkzonen-Datensatz arbeiten, ist diese Funktion nur auf gemeinsam genutzte Felder und nicht auf lokale Felder anwendbar. Wenn Sie eine Normalisierungsregel an einem lokalen Feld ausführen möchten, können Sie dies mit einem der BIB-Normalisierungsprozessen tun (siehe Prozesse an definierten Sets ausführen), die nur lokale Felder berücksichtigen.

    Aus Vorlage erweitern (Ctrl+E) Erweitert die Datenfelder eines Datensatzes unter Verwendung einer bestimmten Vorlage. Der Datensatz kann von einem der folgenden Typen sein: Titelsatz, Bestand und Normdatei.

    Wenn mehrere Bedienfelder im Metadaten-Editor geöffnet sind, wird die Funktion Aus Vorlage erweitern für das Bedienfeld angewendet, das im Fokus liegt.

    Weitere Informationen finden Sie unter Erweitern eines Datensatzes aus einer Vorlage.
    Menü Suchen und Durchsuchen
    Regal-Auflistung durchsuchen (Alt+C) Zeigt die folgenden Optionen an, damit Sie eine Signatur-Suche durchführen können:
    • Signatur-Ebene – Wählen Sie Lokalsätze, Alternative Signatur, Temporäre Signatur oder Alle aus der Dropdown-Liste.
    • Signaturtyp – Wählen Sie aus der Dropdown-Liste einen der Signaturtypen, wie etwa Library of Congress Klassifizierung oder Dewey Dezimalklassifizierung, um danach zu suchen. Die Liste variiert, abhängig davon, wie Ihr System konfiguriert ist.
    • Bibliothek – Wählen Sie eine Bibliothek aus der Dropdown-Liste aus, um Ihre Suchergebnisse auf eine bestimmte Bibliothek einzuschränken.
    • Standort – Wählen Sie einen Standort aus der Dropdown-Liste, um Ihre Suchergebnisse auf einen bestimmten Standort einzuschränken. Die Standort-Optionen sind erst verfügbar, nachdem Sie eine Bibliothek ausgewählt haben.
    • Signatur – Geben Sie einen Signaturwert ein, um eine Suche in den Feldern 852 $h des Lokalsatzes durchzuführen.

    Diese Funktion ist auch verfügbar, indem Sie Ressourcen > Katalogisierung > Regal-Auflistung durchsuchen auswählen.

    Wenn Sie für eine Signatur auf den Link in der Spalte Beschreibung klicken, wird der Titelsatz zur Bearbeitung im Metadaten-Editor geöffnet. Wenn Sie in der Spalte Ebene für eine Signatur auf den Link Lokalsätze klicken, wird der Lokalsatz zur Bearbeitung im Metadaten-Editor geöffnet.

    Beachten Sie, dass die Funktionsweise dieser Suche nicht konfiguriert werden kann.

    Bibliografische Indexeinträge durchsuchen (Alt+H)

    Verwenden Sie diese Option, um bibliografische Indexeinträge anzuzeigen, die durch die folgenden von Ihnen ausgewählten Suchkriterien bestimmt werden:

    • Art des Indexeintrags
    • Familie
    • Quellcode
    • Suchwert

    Siehe Titel-Indexeinträge durchsuchen für weitere Informationen.

    Auf diese Funktion kann auch über Ressourcen > Katalogisierung > Titel-Indexeinträge durchsuchen zugegriffen werden.

    Ressourcen suchen (Alt+E) Datensatz von der Suche durch externe Systeme ausschließen.
    .