Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Studenten-Informationssysteme

    Translatable
    Um ein Studenten-Informationssystem (SIS) Profil zu konfigurieren, müssen Sie die folgende Rolle innehaben:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    Alma kann Benutzer aus/zu einem Studenten-Informationssystem (SIS) exportieren/importieren
    Um Benutzer zu importieren, muss das SIS eine Zip-Datei, die eine XML Datei mit all den Benutzern in einem definierten S/FTP Standort enthält, platzieren. Alma holt die Datei, analysiert die Informationen und lädt die Benutzer (vom Typ Extern) gemäß der Parameter hoch, die im SIS Integrationsprofil definiert sind.
    Alle primären und zusätzlichen Kennungen müssen für Benutzer eindeutig sein, einschließlich für den selben Benutzer.
    Sie wollen vielleicht Benutzer in das SIS exportieren, zum Beispiel Benutzer, die der Bibliothek Geld schulden oder verschiedene Sperren haben. Dies ermöglicht dem SIS, diese Benutzer von verschiedenen Aktivitäten zu sperren, bis sie ihre ausstehenden Verpflichtungen gegenüber der Bibliothek erfüllt haben.
    Für einen detaillierten Überblick der Benutzerverwaltung in Alma, Siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/Benutzer: Verwaltung. Beachten Sie, dass Ihr externes Authentifizierungs-System aufrecht und am Laufen sein muss, bevor Sie die Alma-Durchführung beginnen können.
    Für detaillierte Informationen zur SIS Integration, siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/user-management/sis
    Um einen Benutzertyp des Integrationsprofils zu konfigurieren:
    1. Auf der Seite Liste der Integrationsprofile (Konfigurationsmenü > Allgemein > Externe Systeme > Integrationsprofile) klicken Sie auf Neues Integrationsprofil. Die erste Seite des Integrationsprofil-Assistenten öffnet sich.
      Benutzer-Integrationsprofil-Assistens – Seite 1
    2. Geben Sie auf der ersten Seite des Assistenten die folgenden Informationen ein.
      1. Geben Sie einen Code and und Namen für das Profil ein, welches Sie definieren.
      2. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste Integrationstyp Benutzer aus.
      3. Wählen Sie aus der Dropdown-Liste S/FTP-Verbindungstyp den Namen der FTP-Verbindung aus, die Sie zuvor definiert haben.
      4. Geben Sie die Art des SIS an, mit dem Sie integrieren (für Ex Libris Informationszwecke). Beachten Sie bitte, dass dies ein Pflichtfeld ist.
      5. Optional können Sie eine Beschreibung der Integration eingeben, die Sie konfigurieren.
      6. Wählen Sie Weiter. Die zweite Seite des Assistenten erscheint.
        Definition des Benutzer-Integrationsprofils – Seite 2
    3. Geben Sie auf der zweiten Seite des Assistenten die folgenden Informationen ein.
      Felder für Benutzer-Integrationsprofil
      Abschnitt Feld Beschreibung
      Import
      (wird für den erstmaligen Import von Benutzern verwendet)
      Aktiv Ob der Prozess aktiv oder inaktiv ist. Wenn der Prozess aktiv ist, läuft er entsprechend der ausgewählten Planungsoption. Wenn er inaktiv ist, wird es nicht ausgeführt.
      Der Prozess heisst Benutzer-IMPORT unter Verwendung von <integration profile name>.
      Datensatztyp Die in Alma zu erstellenden Arten von Benutzertypen: Kontakt, Öffentlich oder Mitarbeiter. Für weitere Informationen zur Auswahl der Datensatzart, siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/Integrationen/Benutzer-Verwaltung/sis/Synchron.
      Eingabedatei-Pfad Geben Sie ein Unterverzeichnis des Pfades ein, wenn Sie eine sichere FTP-Verbindung erstellen (Pflichtfeld). Wenn Sie beispielsweise während der Konfiguration der gesicherten FTP-Verbindung Alma im Feld Unterverzeichnis eingeben (beachten Sie, dass in diesem Feld ein Wert angegeben werden muss) und SIS_import im Feld Eingabedatei-Pfad eingeben, werden die SIS-Dateien in das Verzeichnis Alma/SIS_import importiert (unter dem FTP-Root-Verzeichnis).
      Benutzer XSD-Version Wählen Sie Version 1 oder 2. Beachten Sie, dass 2 zu verwenden ist. Für detaillierte Informationen zur Version siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/user-management/sis/synch.
      Musterdatei erstellen
      (bei Bearbeitung eines bestehenden Profils verfügbar)
      Wählen Sie einen bestehenden Benutzer aus und klicken Sie auf Muster-Datei erstellen, um eine neue Benutzer XML-Datei eines bestehenden Benutzers zu erstellen. Dies ermöglicht es Ihnen einzusehen, wie die XML-Datei eines Benutzers strukturiert sein sollte.
      Sie können zudem eine XML-Beispieldatei einsehen unter https://developers.exlibrisgroup.com/alma/apis/xsd/external_sys_user.xsd.
      Synchronisieren
      (wird für die fortlaufende Synchronisierung vorhandener Alma-Benutzer verwendet)
      Aktiv Ob der Prozess aktiv oder inaktiv ist. Wenn der Prozess aktiv ist, läuft er entsprechend der ausgewählten Planungsoption. Wenn er inaktiv ist, wird es nicht ausgeführt.
      Der Prozess heisst Benutzer-SYNCHRONISIERUNG unter Verwendung von <integration profile name>.
      Datensatztyp Die in Alma zu erstellenden Arten von Benutzertypen: Kontakt, Öffentlich oder Mitarbeiter. Für weitere Informationen zur Auswahl der Datensatzart, siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/Integrationen/Benutzer-Verwaltung/sis/Synchron.
      Match-ID-Typ Der vordefinierte eindeutige Kennungs-Typ in Alma, der als Kennung verwendet werden soll, mit denen Sie bestehende Alma-Benutzer abgleichen wollen. Für detaillierte Informationen zur Zuordnung von IDs, siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/Integrationen/Benutzer: Verwaltung/sis/Synchron.
      Synchronisierungstyp Alles auslagern , was bedeutet, dass alle bestehenden Benutzersätze durch übereinstimmende eingehende Benutzersätze ersetzt werden. Für detaillierte Informationen zum Arbeitsablauf der Synchronisierung, siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/Integrationen/Benutzer: Verwaltung/sis/Synchron.
      Nicht gefundener Datensatz Ob Alma einen neuen Benutzersatz hinzufügen soll, wenn es keinen übereinstimmenden Datensatz finden konnte, oder eingehende Datensätze ablehnt, wenn dafür keine Übereinstimmung gefunden wurde. Datensätze werden standardmäßig hinzugefügt.
      Eingabedatei-Pfad Geben Sie ein Unterverzeichnis des Pfades ein, wenn Sie eine sichere FTP-Verbindung erstellen (Pflichtfeld). Wenn Sie beispielsweise Alma im Feld Unterverzeichnis während der gesicherten FTP Verbindungskonfiguration spezifiziert haben (beachten Sie, dass in diesem Feld ein Wert angegeben werden muss) und Sie SIS_import in das Feld Eingabedatei-Pfad eingeben, werden die SIS-Dateien in das Alma/SIS_import Verzeichnis (unter dem FTP-Stammverzeichnis) importiert.
      Häufigkeit
      Wenn Sie Nicht planmäßig auswählen, wird der Prozess nur durchgeführt, wenn Sie ihn manuell ausführen. Für weitere Details siehe folgende Abschnitte: Um einen SIS-Import/Export manuell auszuführen und SIS-Informationen manuell synchronisieren.
      Die verfügbaren Planungsoptionen variieren abhängig von Ihrem Datencenter.
      Benutzer XSD-Version Version 1 oder 2. Beachten Sie, dass Version 2 zu verwenden ist. Für detaillierte Informationen zur Version siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/user-management/sis/synch.
      Integrationsprofil Verwendet für (nur Esploro) Erscheint nur, wenn Esploro in Ihrer Institution aktiviert ist.

      Wählen Sie eines der folgenden für dieses Feld:

      • Benutzer und Rechercheure – Wenn Sie sowohl Benutzer- als auch Rechercheur-Informationen in Ihre Datei aufnehmen wollen.
      • Nur Benutzer – Wenn Sie nur Benutzerinformationen (keine Rechercheur-Felder) in Ihre Datei aufnehmen wollen.
      • Nur Rechercheure – Wenn Sie nur Rechercheur-Informationen (keine Benutzer-Felder) in Ihre Datei aufnehmen wollen. Beachten Sie, dass jeder Benutzer die primäre Kennung eines bestehenden Alma-Benutzers enthalten muss.
      Rechercheur-Felder für Benutzer auswählen (nur Esploro) Erscheint nur, wenn Esploro in Ihrer Institution aktiviert ist.

      Wählen Sie eines der folgenden für dieses Feld:

      • Alle Rechercheur-Felder
      • Ausgewählte Rechercheur-Felder – Wenn diese Option ausgewählt ist, wählen Sie eines oder mehrere Felder aus der erscheinenden Schnell-Auswahlliste, die geändert werden sollen.

      Benutzer nach Bedingungen exportieren
      (wird verwendet, um Benutzer zu exportieren, die wegen unbezahlter Gebühren gesperrt werden sollten)

      Zu den exportierten Benutzern gehören Benutzer mit höheren Gebühren als der Schwellenwert und Benutzer mit Sperren, die entweder auf den konfigurierten Sperrtypen oder auf allen Sperren basieren, sofern keine konfiguriert sind. Wenn ein Benutzer eine Gebühr, die den Schwellenwert übersteigt, ODER eine Sperre hat, wird der Benutzer exportiert.

      Aktiv Ob der Prozess aktiv oder inaktiv ist. Wenn der Prozess aktiv ist, läuft er entsprechend der ausgewählten Planungsoption. Wenn er inaktiv ist, wird es nicht ausgeführt.
      Der Prozess heisst Benutzer-Export unter Verwendung von <integration profile name>.
      Benutzer-ID-Typ Siehe oben aufgeführte Erläuterung für ID-Typ zuordnen.
      Benutzergruppen Die Benutzergruppe(n) zu der/denen die Benutzer gehören, die Sie exportieren wollen. Wenn kein Wert festgelegt wurde, werden alle Benutzer exportiert, die zu einer der konfigurierten Benutzergruppen gehören.
      Sperrentypen Die zuvor definierten Sperrtypen (siehe Konfiguration von Sperr-Einstellungen), deren zugeordnete Benutzer Sie exportieren wollen. Wenn kein Wert festgelegt wurde, werden alle Benutzer exportiert, die mit jeglichen konfigurierten Sperrtypen übereinstimmen.
      Gebührenalter (Tage) Es werden die Benutzer (der ausgewählten Gruppen und mit den ausgewählten Sperrtypen) exportiert, deren Gebühren älter als die festgesetzte Anzahl an Tagen sind. Dieser Wert liegt standardmäßig bei 0.
      Schwellenbetrag Es werden die Benutzer (der ausgewählten Gruppen und mit den ausgewählten Sperrtypen) exportiert, deren Gebühren älter als den festgesetzten Schwellenwert übersteigen. Der Schwellenwert liegt standardmäßig bei 0.
      Benutzer mit aktiven Ausleihen Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um nur Benutzer einzubeziehen, die aktive Ausleihen haben.
      Aktive Ausleiharten Wenn Benutzer mit aktiven Ausleihen ausgewählt ist, erscheint dieses Feld. Benutzer mit aktiven Ausleihen werden in den Export einbezogen, wenn die Ausleihetypen mit den ausgewählten Ausleihtypen übereinstimmt.
      Ausgabedatei-Pfad Ein Unterverzeichnis des Pfades, den Sie bei der Erstellung der S/FTP-Verbindung spezifiziert haben. Wenn Sie beispielsweise bei der Konfiguration der sicheren S/FTP-Verbindung Alma im Feld Unterverzeichnis ausgewählt haben und SIS_export im Feld Ausgabedatei-Pfad eingeben, werden die SIS-Dateien an das Verzeichnis Alma/SIS_export exportiert (unter dem FTP-Hauptverzeichnis).
      Häufigkeit
      Wenn Sie Nicht planmäßig auswählen, wird der Prozess nur durchgeführt, wenn Sie ihn manuell ausführen. Für weitere Details siehe folgende Abschnitte: Um einen SIS-Import/Export manuell auszuführen und SIS-Informationen manuell synchronisieren.
      Die verfügbaren Planungsoptionen variieren abhängig von Ihrem Datencenter.
      Benutzer exportieren
      (wird verwendet, um alte, inaktive, gelöschte oder kürzlich geänderte/erstellte Benutzer zu exportieren – nicht für einen laufenden, vollständigen Export von Benutzern)
      Aktiv Ob der Prozess aktiv oder inaktiv ist. Wenn der Prozess aktiv ist, läuft er entsprechend der ausgewählten Planungsoption. Wenn er inaktiv ist, wird es nicht ausgeführt.
      Der Prozess heisst BENUTZER_EXPORT unter Verwendung von <integration profile name>.
      Benutzergruppen Wählen Sie eine oder mehrere Benutzergruppen aus, um die Benutzer-Datensätze zu ermitteln, die für den Export in Betracht kommen.
      Tage seit der Erstellung Legen Sie eine Bedingung fest, in Anzahl von Tagen, die bestimmt, wann ein Benutzer-Datensatz in den Export aufgenommen wird. Dieser Parameter zeigt die Anzahl von Tagen, seit der Benutzer-Datensatz in Alma erstellt wurde. Der Benutzer-Datensatz, der dieses Kriterium erfüllt, muss auch Mitglied einer im Parameter Benutzergruppen ausgewählten Benutzergruppen sein, damit dieser Benutzer-Datensatz exportiert wird.
      Wenn Sie an dieser Stelle z.B. 10 eingeben, werden alle Benutzer-Datensätze exportiert, die in den letzten 10 Tagen erstellt wurden.
      Tage seit Update Legen Sie eine Bedingung fest, in Anzahl von Tagen, die bestimmt, wann ein Benutzer-Datensatz in den Export aufgenommen wird. Dieser Parameter zeigt die Anzahl der Tage, seit der Benutzer-Datensatz in Alma geändert wurde (siehe das Beispiel unter Tage seit Erstellung). Der Benutzer-Datensatz, der dieses Kriterium erfüllt, muss auch Mitglied einer im Parameter Benutzergruppen ausgewählten Benutzergruppen sein, damit dieser Benutzer-Datensatz exportiert wird.
      Tage seit der Löschung Legen Sie eine Bedingung fest, in Anzahl von Tagen, die bestimmt, wann ein Benutzer-Datensatz in den Export aufgenommen wird. Dieser Parameter zeigt die Anzahl der Tage, seit der Benutzer-Datensatz in Alma geändert wurde (siehe das Beispiel unter Tage seit Erstellung). Der Benutzer-Datensatz, der dieses Kriterium erfüllt, muss auch Mitglied einer im Parameter Benutzergruppen ausgewählten Benutzergruppen sein, damit dieser Benutzer-Datensatz exportiert wird.
      Ausgabedatei-Pfad Geben Sie ein Unterverzeichnis des Pfades ein, wenn Sie eine sichere FTP-Verbindung erstellen. Wenn Sie beispielsweise während der Konfiguration der sicheren FTP-Verbindung Alma im Feld Unterverzeichnis angegeben haben und Sie dann SIS_Export im Ausgabedatei-Pfad eingeben, werden die Dateien an das Verzeichnis Alma/SIS_Export exportiert (unter dem FTP-Hauptverzeichnis).
      Häufigkeit
      Wenn Sie Nicht planmäßig auswählen, wird der Prozess nur durchgeführt, wenn Sie ihn manuell ausführen. Für weitere Details siehe folgende Abschnitte: Um einen SIS-Import/Export manuell auszuführen und SIS-Informationen manuell synchronisieren.
      Die verfügbaren Planungsoptionen variieren abhängig von Ihrem Datencenter.
      Benutzer XSD-Version Version 1 oder 2. Beachten Sie, dass Version 2 zu verwenden ist. Für detaillierte Informationen zur Version siehe https://developers.exlibrisgroup.com/alma/integrations/user-management/sis/synch.
      Online-Import (wird verwendet, umBenutzer aus einem Studenten-Verwaltungssystem zu importieren) Aktiv Ob die Funktion aktiv oder inaktiv ist. Wenn die Funktionaktiv ist, greift ein Prozess aufdas Studenten-Verwaltungssystem zu, um die Benutzerinformationen abzurufen, wenn diese existieren. Wenn die Funktion nichtaktiv ist,wird der Prozess nicht ausgeführt. Der Standard ist nicht-aktiv.
      Basis-URL
      Der Host/Anschluss, den die API wegen der Benutzeränderungen abruft, wird gesendet. Pflichtfeld, wenn die Aktion Online-Import aktiv ist. Beachten Sie, dass es eine REST API geben sollte, die Benutzerinformationen in dem folgenden Format hat:
      Benutzername Benutzername fürdie Zugangsdaten der HTTP Basis-Authentifizierung. Optionen. Wenn dieses Feld leer gelassen wird, werden Bestellungen ohne Zugangsdaten gesendet.
      Passwort Passwort fürdie Zugangsdaten der HTTP Basis- Authentifizierung. Optionen. Wenn dieses Feld leer gelassen wird, werden Bestellungen ohne Zugangsdaten gesendet.
    4. Wählen Sie Speichern. Das Profil ist gespeichert. Für Informationen zur Registerkarte Kontaktinformationen beim Bearbeiten des Profils siehe Hinzufügen von Benutzer-Kontaktinformationen).
    Wenn der Prozess Benutzer exportieren basierend auf dem von Ihnen erstellten Integrationsprofil ausgeführt wird, wird durch den Exportprozess eine XML-Datei in dem Format erstellt, das von den Aktionen Import und Synchronisieren verwendet wird (siehe die Abschnitte Import und Synchronisieren unter Aktionen in der Registerkarte Aktionen des von Ihnen gespeicherten Integrationsprofils). Das Format kann anhand einer XSL-Datei geändert werden. Die XSL-Datei, ../xsl/letters/ExportUserLetter.xsl (mit der Beschreibung für den Export eines Benutzerbriefs in xsl), steht unter Briefe Anpassen zur Verfügung und kann konfiguriert werden (siehe Konfiguration von Alma-Briefen).

    Um einen SIS-Import/Export manuell auszuführen

    Zur manuellen Ausführung und Überwachung des SIS Import-/Export-Prozesses:
    Stellen Sie beim Bearbeiten des Profils im Abschnitt Import/Export auf der Registerkarte Aktionen sicher, dass die Aktiv Optionsschaltfläche ausgewählt ist und klicken Sie auf die Ausführen-Schaltfläche.
    Der Prozess wird sobald wie möglich von Alma ausgeführt. Eine importierte Datei wird markiert, damit diese nicht nochmals ausgeführt wird. Wenn in Alma die E-Mail-Benachrichtigungen aktiviert sind, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung über einen Import und Alma versendet Benachrichtigungen über einen Export an das SIS.
    Um den Status des Prozesses, die Anzahl der verarbeiteten Dateien und andere Daten anzuzeigen, wählen Sie Prozess-Historie in der Zeilen-Aktionsliste für das entsprechende Profil auf der Seite Liste der Integrationsprofile aus.
    Der Status Erfolgreich abgeschlossen bedeutet nicht, dass alle Dateien erfolgreich importiert wurden. Dies bedeutet vielmehr, dass der Prozess ohne Fehler abgeschlossen wurde.
    Wenn Sie einen Benutzer importieren, dessen primäre Kennung mit einer primären Kennung eines bestehenden Benutzers übereinstimmt, wird ein Vorgang Benutzer wegen Kennung abgelehnt erstellt.

    SIS-Informationen manuell synchronisieren

    Um eine SIS-Synchronisierung manuell auszuführen und zu überwachen:
    Klicken Sie beim Bearbeiten des Profils im Abschnitt Synchronisieren auf der Registerkarte Aktionen auf die Schaltfläche Ausführen.
    Der Synchronisierungs-Prozess wird sobald wie möglich von Alma ausgeführt. Die synchronisierte Datei wird markiert, damit diese nicht nochmals ausgeführt wird. Wenn in Alma die E-Mail-Benachrichtigungen aktiviert sind, erhalten Sie eine E-Mail-Benachrichtigung.
    Um den Status des Prozesses, die Anzahl der verarbeiteten Dateien und andere Daten anzuzeigen, wählen Sie Prozess-Historie in der Zeilen-Aktionsliste für das entsprechende Profil auf der Seite Liste der Integrationsprofile aus.
    Der Status Erfolgreich abgeschlossen bedeutet nicht, dass alle Dateien erfolgreich synchronisiert wurden. Dies bedeutet vielmehr, dass der Prozess ohne Fehler abgeschlossen wurde.
    Wenn mehr als eine Datei zur Synchronisation in Alma importiert werden soll, werden die Dateien in der Reihenfolge gelesen, in der sie in der Zip-Datei gespeichert sind. Wenn ein Benutzer mehr als einmal in den Dateien erscheint, wird das erste Vorkommen des Benutzers verarbeitet. Alle weiteren, duplizierten Datensätze des Benutzers werden fehlschlagen.
    Für detailliertere Informationen zum Arbeitsablauf der Synchronisierung, siehe auch https://developers.exlibrisgroup.com/alma/Integrationen/Benutzer: Verwaltung/sis/Synchron.
    • Was this article helpful?