Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Konfiguration von Alma-Briefen

    Translatable
    Wenn Sie Anzeige-Beschriftungen für Primo VE konfigurieren wollen, siehe Konfiguration von Anzeige-Beschriftungen.
    Um Alma-Briefe zu konfigurieren, müssen Sie eine der folgenden Rollen innehaben:
    • Allgemeiner Systemadministrator
    • Brief-Administrator
    Alma bietet ein Briefsystem zum Versenden hochgradig anpassbarer Nachrichten an Benutzer, Bibliothekare und Lieferanten. Die Nachrichten enthalten Warnungen, Bestätigungen, Mitteilungen, zusammenfassende Informationen, Bestellungen, Benutzungsanfragen, usw. Nachrichten können an einen Drucker oder ein externes System gesendet, oder durch E-Mail, SMS, ISO-Protokoll, oder mit anderen Methoden gesendet werden.
    Alma enthält eine Liste an Briefen (eigentlich Brieftypen. Ein einzelner Brieftyp kann zum Versenden mehrerer Briefe verwendet werden, die die gleiche Struktur verwenden). Alma baut einen Brief durch die Kombination dynamischer XML-Felder auf, die durch Alma erstellt werden, und durch statistische Beschriftungen mit einer XSL-Formatvorlage. Die statistischen Beschriftungen und XSL-Formatvorlagen werden in Alma eingeschlossen, können aber vom Benutzer konfiguriert werden. Für Institutionen, deren Benutzer eine andere Sprache als Englisch bevorzugen, stehen Beschriftungs-Sets in mehreren Sprachen zur Verfügung.
    Die meisten Birefe werden durch Alma in der entsprechenden Stufe des Arbeitsablaufs automatisch versendet. Alma sendet beispielsweise einen Brief an einen Benutzer, nachdem ein vom Benutzer ausgeliehenens Exemplar als überfällig markiert wurde. Einige Briefe, wie eine Anfrage an einen Lieferanten oder Benutzer, können jederzeit durch einen Benutzer gesendet werden.
    Für weitere Beispiele zur Anpassung von Briefen klicken Sie hier.
    Siehe auch die folgende Seite mit Beispielen zu XML-Daten für Briefe im Developer Network: https://developers.exlibrisgroup.com/blog/Alma-letters-XML-samples-for-working-on-XSL-customization
    Für bestimmte Arten protokollspezifischer Kommunikation mit Entitäten, wie ERPs oder anderen ILSs, verwendet Alma dieses Brief-Untersystem nicht. Alma kann beispielsweise Electronic Data Interchange (EDI) anstatt von E-Mails zur Kommunikation mit unterstützenden Lieferanten verwenden.

    Konfiguration von Briefen - Überblick

    Auf der Seite Konfigurationsdateien (Konfigurationsmenü > Allgemeine Konfiguration > Briefe Anpassen) konfigurieren Sie XLS-Formatvorlagen. Sie konfigurieren statische Inhalte (Beschriftungen), die in den XLS-Formatvorlagen ersetzt werden, auf der Seite Alle Codetabellen (Konfigurationsmenü >Allgemeine > Allgemeine Konfiguration > E-Mail Brief). Jede XLS-Formatvorlage wird durch einen Code gekennzeichnet.
    Eine XLS-Formatvorlage sieht nicht wie der Brief aus, für dessen Erstellung sie verwendet wird, enthält aber variable Elemente in einer bestimmten Reihenfolge. Die Formatvorlage enthält Text und HML, sowie XSL-Befehle und Variablen. Sprachabhängiger Text wird im XSL nicht eingebunden.
    Die Briefinhalte werden von intern erstellten XML-Feldern und Beschriftungen erhalten. Beschriftungswerte und XML-Fleder werden durch Variablen in der Formatvorlage ersetzt. Wenn beispielsweise die Seite BriefBestellpostenMahnung die Beschriftung Begrüßung enthält, wird der von Ihnen in diese Beschriftung eingegebene Wert in der XSL-Formatvorlage BriefBestellpostenMahnung durch <xsl:variable name=greeting> ersetzt.
    Um Alma-Briefe zu konfigurieren und anzupassen:
    1. Fügen Sie die Rolle Brief-Administrator den Benutzern hinzu, die die E-Mail-Briefe anpassen und verwalten werden. Für weitere Informationen zur Zuweisung von Rollen siehe Hinzufügen von Rollen für Benutzer.
    2. Wenn Sie in einer Sandbox-Umgebung oder einer Vor-"Live durchführen"-Produktionsumgebung arbeiten, fügen Sie die E-Mail-Adressen des Brief-Administrators der Liste zulässiger E-Mails hinzu (siehe Konfiguration zulässiger E-Mails).
    3. Bestätigen Sie, dass alle geeigneten Briefe aktiviert sind (siehe Aktivieren/Deaktivieren von Briefen).
    4. Konfigurieren Sie Alma so, dass Ihnen eine XML-Kopie des Briefes zugeschickt wird, um zu bestimmen, welche XML-Datenfelder für eine bestimmte Briefart verwendet werden (siehe Ansicht einer XML-Quelle eines Briefes).
      Benutzen Sie diese Option vorsichtig. Es ist möglich, einige tausend E-Mails zu verschicken und so die System-Bearbeitungsleistung zu beeinflussen.
    5. Führen Sie einen Arbeitsablauf (wie z.B. eine Benutzungs-Stornierungsanfrage) in Alma durch, welcher die Briefart senden wird, die angepasst werden soll.
      Sie erhalten eine E-Mail mit dem XML-Feldern im Text der E-Mail.
    6. Passen Sie die Textelemente (Beschriftungen) eines Briefs an (siehe Konfiguration von Beschriftungen in Briefen).
    7. Passen Sie das Erscheinungsbild (XSL) und den Inhalts eines Briefs an (siehe Anpassen von XSL-Formatvorlagen für Briefe).
    8. Testen Sie die Ausgabe der XML-Datei und bestätigen Sie, dass der Brief korrekt angezeigt wird (siehe Die Ausgabe eines Briefes testen).
    Sie können Briefe zentral in einer Netzwerkzone verwalten; siehe Zentrale Verwaltung von Briefen in einer Netzwerkzone.

    Briefarten

    Alle Alma-Briefe werden auf der Seite E-Mail-Brief angezeigt (Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > E-Mail-Brief). Für weitere Informationen über diese Seite, siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen.
    Brief als E-mail
    Die folgende Tabelle führt alle in Alma verfügbaren Briefe auf.
    Alma-Briefe
    Brief Brief-Code Beschreibung Kundenseitig
    Analytics-Brief Analytics-Brief Enthält einen Analytics-Bericht, welcher an Bericht-Abonnenten verschickt wird. Für weitere Informationen siehe Geplante Berichte abonnieren. Nein
    Brief - Zuordnen zu AssignToLetter Wird derzeit nicht vom System verwendet.  
    Brief - Ausgeliehen durch VollständigerBriefAusgeliehenDurch Wird an Benutzer gesendet, um anzuzeigen, dass ein Proxy-Benutzer ein Exemplar in seinem Namen ausgeliehen hat. Für Details zur Arbeit mit Proxy-Benutzern siehe Proxy-Benutzer verwalten. Ja
    E-Mail-Brief: Überfällige passive Fernleihe E-Mail-Brief: Überfällige passive Fernleihe Wird von der aktiven Fernleihe-Institution an den passiven Fernleihpartner gesendet, wenn eine Ressource überfällig ist. Beim Versenden mit einem ISO-Protokoll wird die Fernleihe von Seiten der passiven Fernleihe automatisch als überfällig markiert. Nein
    E-Mail-Brief: Nehmender Fernleihpartner - Eingang BorrowerReceiveEmailLetter Wird an die Institution der aktiven Fernleihe gesendet, wenn das ausgeliehene Exemplar von der Institution der passiven Fernleihe erhalten wurde. Nein
    E-Mail-Brief: Nehmender Fernleihpartner - Rückgabe BorrowerReturnEmailLetter Wird an die Institution der aktiven Fernleihe gesendet, wenn die Institution der passiven Fernsehe das ausgeliehene Exemplar zurückgegeben hat. Nein
    Benutzer - Aktivitätsschreiben VollständigerBriefBenutzerPassiveFernleiheAktivität Wird an Benutzer mit Aktivitäten gesendet; enthält eine Liste aller Ausleihen, überfälliger Exemplare und aktiver Gebühren des Benutzers. Wenn der Benutzer mehr als 100 aktive Ausleihen hat, werden nur die ersten 100 im Brief aufgenommen und es wird eine Markierung zur XML hinzugefügt - <loans_over_the_limit>true</loans_over_the_limit>. Wird entweder durch einen Prozess (Benachrichtigungen - periodischen Benutzungsaktivitäts-Bericht senden), oder auf Anfrage versendet, beispielsweise durch die Aktionen Auswahl verlängern und Alle verlängern in der Registerkarte Ausleihen auf der Seite Benutzerdienste. Für Details zur Konfiguration des Passive Fernleihberichts siehe Konfiguration von Benutzungs-Prozessen.

    Dieser Buchstabe kann in Brief-Aktivität konfiguriert werden, um eine Webhook-Funktion auszulösen. Siehe Webhooks.

    Ja
    Brief: Cloud-IdP - Benutzer erstellt CloudIdPBenutzerErstelltBrief Für zukünftige Verwendung Ja
    Brief: Sammlungs-Beitrag Brief: Sammlungs-Beitrag Wird zu Benutzern als erste Antwort auf einem Beitrag zur Gemeinschafts-Zone gesendet. Für detaillierte Informationen siehe Beitrag zur Gemeinschaftszone – Lokale elektronische Sammlungen Nein
    Brief: Sammlungs-Beitrag - Statusaktualisierung Brief: Sammlungs-Beitrag - Statusaktualisierung Wird zu Benutzern zur Nachverfolgung eines Beitrags zur Gemeinschafts-Zone gesendet. Nein
    Brief - Konversation BriefKonversation Wird für die Kommunikation mit Lieferanten verwendet.

    Siehe Kommunikation mit Lieferanten.

    Nein
    Erinnerungsschreiben VollständigerBriefBenutzerAusleihenErinnerung Wird in einem nächtlichen Prozess an Benutzer gesendet; enthält eine Liste der bald fälligen Ausleihen des Benutzers. Wird erstellt, wenn der Prozess Benachrichtigungen - Erinnerungen senden und Ausleih -Verlängerungen bearbeiten läuft und eins der Folgenden geschieht:

    Wenn der Parameter short_loan_courtesy_reminder für Kurz-Ausleihen eingestellt ist, wird dieser Brief auf Basis des Fälligkeitszeitpunktes abzüglich dem Wert des Parameters ausgelöst. Der Brief wird gesendet, wenn das Exemplar nicht zurückgegeben wurde, den Status Verloren oder Angeblich zurück nicht hat, und der aktuelle Fälligkeitszeitpunkt dem Fälligkeitszeitpunkt des Exemplars entspricht, als die Erinnerung ausgelöst wurde. Der Fälligkeitszeitpunkt der Ausleihe sich aufgrund einer Verlängerung, eines Rückrufs oder einer manuellen Änderung des Fälligkeitsdatums ändern.

    Zusätzlich zu einem Indikator für Kurz-Ausleihen, der in der Quell-XML verfügbar ist, hat dieser Brief eine konfigurierbare Beschriftung in der Codetabelle. Um diese Beschriftung zu sehen müssen Sie die XSL-Datei in dem Standard-Grundformat verwenden. Wenn Sie eine angepasste XSL-Datei haben, ist die Kurz-Ausleihe-Beschriftung nicht verfügbar.

    Ja
    Brief Depotaktivität DepositActivityLetter Zeigt den Status aktiver Depots an. Detaillierte Informationen finden Sie unter Konfiguration des Prozesses Depot-Aktivitätsbericht. Ja
    Brief - Dokumentenlieferung-Benachrichtigung FulDigitizationDocumentDeliveryNotificationLetter Wenn ein Benutzer digitales Material bestellt hat und die Versandmethode Dokumente anhängen - Link ist, wird diese Benachrichtigung mit Links zur Datei an Benutzer gesendet. Siehe Anhang digitalisierter Exemplare, die an den Benutzer versandt werden. Ja
    E-Mail-Brief: Datensätze E-Mail-Brief: Datensätze Dies ist ein wöchentlicher Brief, der durch den angesetzten Prozess Meldungen für gespeicherte Suchen ausgelöst wird und neue Ergebnisse gespeicherter Primo VE-Suchanfragen an den Benutzer sendet. Ja
    esploroFooter.xsl N/A Erscheint nur, wenn Esploro in Ihrer Institution aktiviert ist. Definiert den Text (wie z.B. Kontaktieren Sie uns und Mein Konto), der in allen Fußzeilen von E-Mail Briefen verwendet wird. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen. Ja
    esploroFooter.xsl N/A Erscheint nur, wenn Esploro in Ihrer Institution aktiviert ist. Definiert das für alle Esploro-Brief-E-Mails verwendete CSS. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen. Ja
    Brief - Benutzer-Export BriefBenutzerExport Eine Art, Dateien über FTP zu versenden (der FTP-Empfängermechanismus der Briefe), die von den Studenten-Informationssystem-Prozessen (SIS) verwendet wird. Enthält keine Felder.

    Für Informationen zu diesen Prozessen siehe Studenten-Informationssysteme.

    Nein
    Brief als E-Mail - Extern erhalten EmailBriefBriefExternErhalten An Benutzer gesendet; enthält eine URL für einen bestellten Artikel, der über den Service CCC GetItNow erhalten wurde.

    Siehe Hinzufügen einer Bestellung für eine CCC GetItNow Ressource

    Ja
    Brief - Gebührenempfang BriefGebührenempfang Wird an Benutzer gesendet; zeigt an, dass eine Zahlung erhalten wurde.

    Siehe Gebühren ansehen und Zahlungen entgegennehmen

    Ja
    Gebührenberichtsschreiben BriefGebührenbericht Wird an Benutzer gesendet; enthält einen Bericht über die Gebührenvorgänge, welche über einen Zeitraum von 1- bis 7-Tagen durchgeführt wurden. Für Details zum Konfigurieren von Gebührenberichten, siehe Erstellen von Gebührenberichten. Ja
    Brief - Fußzeile.xsl N/A Definiert den Text (wie z.B. Kontaktieren Sie uns und Mein Konto), der in allen Fußzeilen von E-Mail Briefen verwendet wird. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen. Ja
    Vollständiger Brief - Passive Fernleihe, Informationen VollständigerBriefPassiveFernleiheInformationen Wird an Benutzer gesendet; zeigt an, ob eine ausgeliehene Fernleihe-Ressource erfolgreich verlängert wurde.

    Siehe Verwalten von passiven Fernleihbestellungen.

    Ja
    Vollständiger E-Mail-Brief - Stornierung VollständigerEmailBriefStornieren Zeigt an, dass eine Fernleihbestellung storniert wurde. Wird automatisch an Benutzer versendet, wenn eine Fernleihbestellung an einen Partner gesendet wurde, dessen Typ = E-Mail ist.

    Siehe Verwalten von passiven Fernleihbestellungen.

    Ja
    Vollständiger Brief - Bestellung stornieren VollständigerBriefBestellungStornieren Wird an Benutzer gesendet; zeigt an, dass eine Bestellung storniert wurde, sowie den Grund der Stornierung.

    Siehe Aktiv bereitgestellte Exemplare verwalten und Abholung aus dem Regal.

    Dieser Brief kann in Brief-Aktivität konfiguriert werden, um eine Webhook-Funktion auszulösen. Siehe Webhooks.

    Wenn das Datum, bis zu dem die Bestellung benötigt wird, überschritten wird, wird dieser Brief nicht mehr versendet.
    Ja
    Vollständiger Brief - Literatur-Schein VollständigerBriefLiteraturSchein Ein Schein eines Literaturlisten-Zitats, der durch die Mitarbeiter der Bibliothek ausgedruckt wird, damit das Exemplar vom Regal abgerufen werden kann. Für Details zu Literaturlisten-Zitaten siehe Literatur verwalten. Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen. Nein
    Vollständiger Brief - Literatur-Schein VollständigerBriefLiteraturSchein Ein Schein aller Literaturlisten-Zitate eines Kurses, der durch die Mitarbeiter der Bibliothek ausgedruckt wird, damit die Exemplare vom Regal abgerufen werden können. Für Details zu Literaturlisten-Zitaten siehe Literatur verwalten. Nein
    Vollständig beschädigter E-Mail-Brief FulDamagedEmailLetter Wird an den ausleihenden Partner gesendet, um ihn darüber zu informieren, dass ein Exemplar mit gemeinsamer Ressource beschädigt wurde. Siehe Verwalten von passiven Fernleihbestellungen.  
    Vollständiger Brief - Digitalisierungs-Benachrichtigung, Exemplar VollständigerBriefDigitalisierungsBenachrichtigungExemplar Wird an einen Benutzer gesendet, welcher um die Digitalisierung von Materialien gebeten hat, mit der Versandmethode Dokumente anhängen - Anhang . Der Brief informiert den Benutzer darüber, dass die Digitalisierungsanfrage abgeschlossen ist und wo das digitale Material eingesehen werden kann. Für Details zur Konfiguration der Digitalisierungsabteilungen für das Bearbeitung von Digitalisierungsanfragen siehe Konfiguration der Digitalisierungsabteilungen.

    Wenn die Digitalisierungsanfrage eine Literatur in einer Literaturliste betrifft, wird auch der zur Liste zugewiesene Bibliothekar benachrichtigt. WennSie Leganto implementieren, wird auch der Bibliothekar benachrichtigt, der für zuweisen_an konfiguriert wurde. Siehe Konfiguration von Copyright-verknüpften Vorgängen in Leganto.

    Ja
    Vollständiger Transferbrief: Abgelaufene Bereitstellungen FulExpiredHoldShelfTransitLetter Wird derzeit nicht vom System verwendet.  
    Vollständiger Brief - Gebühren-Benachrichtigung VollständigerBriefGebührenBenachrichtigung Durch einen Prozess an Benutzer gesendet, um sie über geschuldete Gebühren zu informieren.

    Siehe Konfiguration der Gebühren-Benachrichtigungen.

    Ja
    Vollständiger Brief: Bereitstellungs-Schein FulHoldShelfRequestSlipLetter Wenn aktiviert, wird der Brief am Drucker der Leihstelle gedruckt, wenn das Exemplar in die Bereitstellung gestellt wird, unabhängig davon, ob bereits ein Abholschein gedruckt wurde. Wenn der Druck fehlschlägt, wird das Exemplar dennoch in die Bereitstellung gestellt, aber der Benutzer erhält eine Warnung, dass der Druck fehlgeschlagen ist. Auf diese Art ist es möglich, einen Schein zur Nutzung für bereitgestellte Exemplare zu konfigurieren, der sich von dem Schein unterscheidet, der zur Abholung des Exemplars vom Regal verwendet wird.

    Standardmäßig hat der Brief dieselben Attribute wie der Brief Abholbericht drucken, aber er kann bei Bedarf konfiguriert werden.

    Der Brief wird aufgerufen, wenn ein Exemplar eingescannt und in die Bereitstellung gestellt wird und wenn die Funktion Nächste aktivieren auf der Seite Abgelaufene Bereitstellungen ausgewählt wird.
     
    Vollständiger Brief - Eingangs-Schein VollständigerBriefEingangsSchein Ein Schein, der von Mitarbeitern der Bibliothek aus der Aufgabenliste Aktive Fernleihbestellungen ausgedruckt wird, wenn ein Exemplar vom Regal abgerufen werden soll, um an einen nehmenden Fernleihpartner zu versendet zu werden (siehe die Beschreibung Schein ausdrucken in Eingang von physischen Materialen). Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen. Nein
    Vollständiger verlorener E-Mail-Brief FulLostEmailLetter Wird an den ausleihenden Partner gesendet, um ihn zu benachrichtigen, dass ein Exemplar zur gemeinsamen Nutzung von Ressourcen verloren gegangen ist. Siehe Verwalten von passiven Fernleihbestellungen.  
    Vollständiger Brief - Verlustmeldung VollständigerBriefVerlustmeldung Eine Rechnung (für die Ersatzgebühr), die an den passiven Fernleihpartner gesendet wird, wenn eine Ausleihe überfällig ist und das Exemplar für verloren erklärt wird, entsprechend der Kriterien in Hinzufügen eines Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofils. Jeder Brief wird für ein einzelnes Exemplar erzeugt.

    Der Brief wird gesendet, wenn die Ausleihe manuell auf verloren geändert wird. Wenn der Parameter switch_to_overdue_and_lost_loan_new_job auf Falsch gesetzt ist (siehe Konfiguration anderer Einstellungen) erzeugt zusätzlich der Prozess Ausleihen – Überfällige und verlorene Exemplare diesen Brief ebenfalls. Wenn der Parameter switch_to_overdue_and_lost_loan_new_job aber auf Richtig eingestellt ist, sendet der Prozess stattdessen den vollständigen Brief - Überfälligkeits- und Verlustmeldung (siehe unten).

    Ja
    Vollständiger Brief - Verlustmeldungs-Benachrichtigung VollständigerBriefVerlustmeldungsBenachrichtigung Eine Warnung, die an Benutzer gesendet wird, wenn eine Ausleihe überfällig ist, bevor das Exemplar für verloren erklärt wird, entsprechend der Kriterien in Hinzufügen einer Überfälligkeits- und Verlustmeldungsbenachrichtigung. Wird durch den Prozess Ausleihen – Überfällige und verlorene Exemplare versendet, wenn der Parameterswitch_to_overdue_and_lost_loan_new_job auf Falsch eingestellt ist (siehe Konfiguration anderer Einstellungen). Ja
    Vollständiger Brief - Verlorene Ausleihe, Rückerstattung Gebühren VollständigerBriefVerloreneAusleiheRückerstattungGebühren Wird an Benutzer gesendet, wenn eine als verloren erklärte Ausleihe gefunden wird. Enthält Rückerstattung falls zutreffend. Ja
    Vollständiger Brief - ausgehender E-Mail VollständigerBriefAusgehendeEMail Die passive Fernleih-Bestellung wurde an einen Partner mit dem Profiltyp E-Mail gschickt. Nein
    Vollständiger Brief - Überfälligkeits- und Verlustmeldung VollständigerBriefÜberfälligkeitsUndVerlustmeldung Ein Rechnungsbrief (über die Ersatzgebühr), der an den ausleihenden Benutzer gesendet wird und in dem alle überfälligen Ausleihen aufgelistet sind, die als verloren erklärt wurden, entsprechend der Kriterien in Hinzufügen eines Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofils. Er wird über den Prozess Ausleihen – Überfällige und verlorene Exemplare gesendet, wenn der Parameter switch_to_overdue_and_lost_loan_new_job auf Richtig gesetzt ist (siehe Konfiguration anderer Einstellungen). Ja
    Vollständiger Brief - Überfälligkeits- und Verlustmeldungs-Benachrichtigung VollständigerBriefÜberfälligkeitsUndVerlustmeldungsBenachrichtigung Eine Warnung, die alle überfälligen Ausleihen auflistet und an Benutzer gesendet wird, bevor das Exemplar für verloren erklärt wird, entsprechend der Kriterien in Hinzufügen einer Überfälligkeits- und Verlustmeldungsbenachrichtigung. Er wird über den Prozess Ausleihen – Überfällige und verlorene Exemplare gesendet, wenn der Parameter switch_to_overdue_and_lost_loan_new_job auf Richtig gesetzt ist (siehe Konfiguration anderer Einstellungen). Dieser Brief wird im Laufe des Jahres durch den vollständigen Brief -Verlustmeldung-Benachrichtigung ersetzt.

    Wenn der Parameter short_loan_overdue_reminder für Kurz-Ausleihen eingestellt ist, wird dieser Brief auf Basis des Fälligkeitszeitpunktes zuzüglich dem Wert des Parameters für mehrere Exemplare ausgelöst. Der Brief wird gesendet, wenn die Exemplare nicht zurückgegeben wurden, nicht den Status Verloren oder Angeblich zurück haben, und der aktuelle Fälligkeitszeitpunkt für jedes Exemplar dem Fälligkeitszeitpunkt des Exemplars entspricht, als die Erinnerung ausgelöst wurde. Der Fälligkeitszeitpunkt der Ausleihe sich aufgrund einer Verlängerung, eines Rückrufs oder einer manuellen Änderung des Fälligkeitsdatums ändern.

    Ja
    Vollständiger Brief - Persönliche Lieferung VollständigerBriefPersönlicheLieferung Wird an einen Benutzer gesendet, wenn ein Exemplar für eine persönliche Lieferung durch eine Leihstelle, die persönliche Lieferungen unterstützt, gescannt wurde. Ja
    Vollständiger Brief: Abholung aus dem Regal FulPickUpFromShelfPickupLetter Wird derzeit nicht vom System verwendet.  
    Gesamten Abholbericht drucken VollständigerBriefAbholungVormerkungsbericht Wird an Benutzer gesendet; enthält eine detaillierte Liste der Ressourcen, die abgeholt werden müssen. Ja
    Vollständiger E-Mail-Brief - Verlängerung VollständigerEmailBriefVerlängerung Zeigt an, dass eine Fernleihbestellung verlängert wurde. Wird automatisch an Benutzer versendet, wenn eine Fernleihbestellung an einen Partner gesendet wurde, dessen Typ = E-Mail ist. Ja
    Vollständiger Brief - Vormerkungsbericht VollständigerBriefVormerkungsbericht Ein Benutzer-Vormerkungsbericht listet alle bestellten Exemplare auf, aufgeschlüsselt nach Nicht aktiv, In Bearbeitung und Bereitgestellt. Für Details zur Ausführung des Berichtes für einen einzelnen Benutzer siehe Verwalten von Benutzerdiensten. Für Details zur planmäßigen Ausführung dieses Berichtes siehe Konfiguration von Benutzungsprozessen. Ja
    Vollständiger Brief - Vormerkungs-Beleg VollständigerBriefVormerkungsBeleg Ein Schein, der von Mitarbeitern der Bibliothek von der Seite Vorgemerkte Ressourcen abholen ausgedruckt wird, wenn ein Exemplar aus dem Regal abgerufen werden soll. Für Details zum Abholen von Exemplaren vom Regal siehe Abholen vom Regal. Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen.

    Dieser Brief wird auch gedruckt, wenn ein Exemplar einer Vormerkung zurückgegeben wird.

    Nein
    Vollständiger Brief - Transitschein VollständigerBriefTransitschein Wird durch den Prozess Physisches Exemplar erstellen - Bestellungen verschieben gesendet, wennTransferbrief drucken auf Ja eingestellt ist. Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen.

    Der Brief wird auch von Bibliotheksmitarbeitern gedruckt und zu einem Exemplar hinzugefügt, wenn dieses von einem Standort an einen anderen gesendet wird.

    Nein
    Brief - Allgemein zuordnen an BriefAllgemeinZuordnenAn Dieser wird verwendet, wenn ein Mitarbeiter eine Datensatz einem anderen Mitarbeiter zuweist und die Option Als E-Mail senden auwählt. Mögliche Beispiele sind:
    • wenn ein Mitarbeiter einem anderen Benutzer einen Katalogisierungs-Datensatz zuweist
    • wenn ein Mitarbeiter eine Aktivierungsaufgabe für eine elektronische Ressource zuweist.
    Nein
    E-Mail-Brief: Allgemeine Meldung GeneralMessageEmailLetter Eine E-Mail, die an den Fernleihpartner gesendet wird, um ihn über eine neue allgemeine Nachricht zu informieren, die für die Bestellung eingegeben wurde. Nein
    Brief - Interessiert an BriefInteressiertAn Informiert jemanden der als "interessiert an" registriert ist, über eine Änderung des Status eines Bestellpostens. Für Details zu interessierten Benutzern siehe die Beschreibung der Felder in Bestellposten für Eingang suchen unter Physisches Material empfangen. Ja
    Brief - Benutzer interessiert an BriefBenutzerInteressiertAn Führt interessierte Benutzer auf, wenn Liste interessierter Benutzer drucken auf der Seite Eingangs-Workbench ausgewählt ist. Für weitere Informationen siehe Materialeingang. Nein
    Brief: Gültiger Bestand - jährlicher Empfang LegalDepositAnnualReceiptsLetter Wird an Lieferanten mit einem jährlichen Bericht zu gültigen Zeitschriftenbeständen gesendet.

    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit gültigen Beständen.

    Nein
    Brief - Legaler Bestand, Mahnung BriefLegalerBestandMahnung Wird an Lieferanten gesendet, um diese an eine vorherige Bestellung einer Kopie eines Exemplars zu erinnern, wie es gesetzlich erforderlich ist.

    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit gültigen Beständen.

    Nein
    Brief - Legaler Bestand, Bestellung BriefLegalerBestandBestellung Wird an Lieferanten gesendet, um eine Kopie eines Exemplars anzufordern, wie es gesetzlich erforderlich ist.

    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit gültigen Beständen.

    Nein
    Brief - Legaler Bestand, Empfang BriefLegalerBestandEmpfang Wird an Lieferanten gesendet, um den Erhalt der Kopie eines Exemplars zu bestätigen, wie es gesetzlich erforderlich ist.

    Für weitere Informationen siehe Arbeiten mit gültigen Beständen.

    Nein
    Brief: Leganto-Benachrichtigungen LegantoBenachrichtigungenBrief Wird an Dozenten gesendet, wenn Benachrichtigungen in Leganto auf sie warten. Für weitere Informationen siehe Angesetzte Prozesse anzeigen. Erscheint nur, wenn Leganto in Ihrer Institution aktiviert ist. Ja
    E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner - Ausleihe LenderCheckedInEmailLetter Wird an den ausleihenden Partner gesendet, wenn ein Exemplar bei der ausleihenden Institution ausgeliehen wurde. Nein
    E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner - Ablehnung LenderRejectEmailLetter Wird an den nehmenden Fernleihpartner gesendet, wenn der gebende Partner eine Fernleihbestellung abgelehnt hat. Nein
    E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner - Antwort auf Verlängerung LenderRenewResponseEmailLetter Wird an den nehmenden Fernleihpartner gesendet, wenn der gebende Partner auf eine Verlängerungsanfrage antwortet. Nein
    E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner - Versand LenderShipEmailLetter Wird an den nehmenden Fernleihpartner gesendet, um anzuzeigen, dass das bestellte Exemplar versendet wurde. Nein
    E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner wird liefern E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner wird liefern Wird an den nehmenden Fernleihpartner gesendet, wenn der Status einer Fernleihbestellung auf Wird liefern geändert wird. Nein
    E-Mail-Brief: Ausleihe-Rückruf E-Mail-Brief: Ausleihe-Rückruf Wird an den passiven Fernleihpartner gesendet, wenn ein Exemplar zurückgerufen wird und zurückgegeben werden muss.

    Siehe Hinzufügen einer Bearbeitungsauftragsart.

    Nein
    Brief - Aktive Fernleihbestellungen-Bericht, Schein BriefAktiveFernleihbestellungenBerichtSchein Ein Schein, ausgedruckt durch Bibliotheksmitarbeiter für die ausgewählten Bestellungen in der Ausleihe-Aufgabenliste, der die Verfügbarkeit der Exemplare auflistet, so dass diese vom Regal genommen und dem Besteller zugeschickt werden können.

    Für weitere Informationen siehe Verwalten von aktiven Fernleihbestellungen.

    Nein
    Brief Lizenz-Ausdruck LicensePrintoutLetter Wird zum Drucken einer Lizenz verwendet. Siehe Drucken von Lizenzen und Ergänzungen. Nein
    Ausleihbeleg - Brief Vollständiger Brief - Ausleihbeleg Wird an Benutzer gesendet, nachdem Exemplare von der Leihstelle ausgeliehen wurden. Für Details zur passiven Fernleihe von Exemplaren von der Leihstelle siehe Exemplare Ausleihen. Ja
    Benachrichtigung - Ausleihe-Status VollständigerBriefExemplarFälligkeitsdatumÄndern Wird an Benutzer gesendet; zeigt Änderungen im Status einer Ausleihe oder im Fälligkeitsdatum an, einschließlich Änderungen wie:
    • Ein Fälligkeitsdatum ändert sich, unabhängig davon, ob ein Rückruf erfolgt ist.
    • Ein Rückruf wird ausgegeben, aber das Fälligkeitsdatum hat sich nicht geändert.

    Für Details zur Benutzerverwaltung siehe Benutzerdienste verwalten.

    Dieser Buchstabe kann in Brief-Aktivität konfiguriert werden, um eine Webhook-Funktion auszulösen. Siehe Webhooks.

    Ja
    Login mit dem einmaligen Token-Brief LoginUsingOneTimeTokenLetter E-Mail-Brief, der an einen Benutzer für ein einmaliges Login in Primo geschickt wird. Siehe Primo-Login via E-Mail. Ja
    mailReason.xsl Brief N/A Definiert die Begrüßung (wie z.B. Sehr geehrte Damen und Herren,), welche in den meisten E-Mail-Briefen verwendet wird. Das Folgende würde Sehr geehrter John Smith für einen Benutzer namens John Smith ausdrucken:

    <xsl:template name="toWhomIsConcerned">
    <table cellspacing="0" cellpadding="5" border="0">
         <tr>
               <td>
               <xsl:for-each select="notification_data">
                                                                    <h3>@@dear@@ &#160;<xsl:value-of select="receivers/receiver/user/first_name"/>&#160;<xsl:value-of select="receivers/receiver/user/last_name"/></h3>
               </xsl:for-each>
               </td>
         </tr>
    </table>

    Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen.

    Ja
    Brief - Benachrichtigung E-Aktivierung fällig BriefBenachrichtigungEAktivierungFällig Wird über den Prozess Benachrichtigung der E-Aktivierung für einen fälligen Aufgabenprozess an den zugewiesenen Mitarbeiter gesendet, wenn das Fälligkeitsdatum einer elektronischen Aktivierungsaufgabe überfällig ist. Für weitere Informationen zur E-Aktivierung eines Fälligkeitsdatums siehe Manuelles Erstellen eines Bestellpostens sowie Aktivierung elektronischer Ressourcen verwalten und Konfiguration anderer Einstellungen. Nein
    Brief Benachrichtigen bei Verlängerung NotifyUponRenewalLetter Wird an einen Benutzer gesendet, wenn eine laufender Bestellposten mit Bestand zur manuellen Verlängerung geschickt wird. Weitere Informationen finden Sie in Schritt 10 in Bearbeiten von Bestellposten-Informationen – Verlängerungen. Nein
    Bereitstellungsschreiben VollständigerBriefBereitstellung Wird an Benutzer gesendet; gibt an, dass ein Exemplar zur Abholung bereitsteht. For Details on picking Hoch Anzahl an Exemplaren from the Bereitstellung, Siehe auch Managing the Bereitstellung.

    Dieser Brief kann in Brief-Aktivität konfiguriert werden, um eine Webhook-Funktion auszulösen. Siehe Webhooks.

    Für Information zum Anpassen des Bereitstellung-Briefes, so dass dieser die Zeile Notizen mit möglichen Auswirkungen auf die Ausleihe nur anzeigt, wenn der Benutzer gesperrt ist, siehe XSL-Formatvorlagen für Briefe anpassen.
    Ja
    Brief - Bestell-Liste BriefBestellListe Wird an Lieferanten gesendet; enthält a Bestellliste der Exemplare. Siehe Genehmigen und Senden von Bestellungen.
    Dieser Brief wird nicht verwendet, wenn die Bestellung mit EDI oder einem anderen automstischen System erstellt wurde.
    Nein
    Brief - Jetzt bestellen BriefJetztBestellen Wird an an einen Mitarbeiter gesendet, der auf Jetzt bestellen klickt, was eine sofortige Bestellung veranlasst, die das gewöhnliche Verfahren umgeht. Dieser Brief gibt an, ob die Bestellung erfolgreich ist. Siehe Manuelles Erstellen eines Bestellpostens, Bestellposten prüfen und Bestellposten in eine Bestellung bündeln. Nein
    Brief - Überfällig, Benachrichtigung BriefÜberfälligBenachrichtigung Wird an Benutzer gesendet; enthält eine Liste der an diesem Tag fälligen Ausleihen des Benutzers. Wird während eines Nacht-Prozesses gesendet (Benachrichtigungen - Fälligkeitserinnerungen versenden). Ja
    Brief - Überschneidungs- und Sammlungsanalyse BriefÜberschneidungsAnalyse Wird an einen Mitarbeiter gesendet, der den Prozess der Überschneidungs- und Sammlungsanalyse ausführt. Dieser Brief gibt an, dass der Prozess der Überschneidungs- und Sammlungsanalyse abgeschlossen ist. Für weitere Informationen zur Überschneidung- und Sammlungsanalyse siehe Arbeiten mit der Überschneidungs- und Sammlungsanalyse. Nein
    Brief: Eigentümer Abonnement Brief: Eigentümer Abonnement Wird an einen Dozenten gesendet, wenn dieser als Eigentümer für diese Literaturliste hinzugefügt wurde. Für weitere Informationen siehe Verwalten von Literaturlisten-Eigentümern und Mitarbeitern. Nein
    Brief - PDA-Schwellenwert BriefPDASchwellenwert Wird an den PDA-Manager (PDA-Kontaktperson) gesendet, wenn die PDA-Verwendung den Schwellenwert für Warnungen erreicht. Nein
    Brief - PIN-Erzeugung BriefPINErzeugung Wird an Benutzer gesendet, wenn ein PIN-Code auf den Benutzerverwaltungs-Seiten festgelegt wurde. Für Details zum Konfigurieren der Benutzerdetails, siehe Benutzer Hinzufügen. Ja
    Brief - Bestellposten-Stornierung BriefBestellpostenStornierung Wird an Lieferanten gesendet, mit der Bitte, dass eine Bestellung storniert wird. Für Details zum Stornieren eines Bestellpostens siehe Bestellposten stornieren. Nein
    Brief - Bestellposten, Mahnung BriefBestellpostenMahnung Wird an Lieferanten gesendet, wenn die Bestellung nicht zum erwarteten Datum eintrifft (siehe Bearbeitung von Mahnungen).
    Die Felder für das Schlagwort sind im Feld new_subjectverfügbar. Das Feld wird durch die Eingabe Ihres Textes innerhalb von <> + Feldname eingestellt. Das Format ist folgendes:
    <My Title Text: > title <My Ref Num Text: > poline_reference_number <My Item Desc Text: > item_description
    Nachfolgend die Felder, die im Schlagwort-Feld verwendet werden können:
    • Titel
    • Bestellposten_Referenz_Nummer
    • item_description - nur für den Typ Physisch, laufend
    • Kennung_Typ und Exemplar_Kennung
    Nein
    Brief - Bestellposten, Verlängerung BriefBestellpostenVerlängerung Wird an Lieferanten gesendet, mit der Bitte, dass ein Abonnement verlängert wird.
    Für Details zum Verlängern von Bestellposten siehe Verlängerungen. Für Details zur automatischen Verlängerung eines Bestellpostens, siehe Konfigurieren von Benutzungsprozessen .
    Nein
    Brief - Prozess BIB-Export beendet BriefProzessBIBExportBeendet Wird an einen Mitarbeiter gesendet, zeigt an, dass ein bibliografischer Export beendet wurde. Für Details zum Export von Titeldatensätzen, siehe Titeldatensätze exportieren in Prozesse an definierten Sets ausführen. Nein
    Prozesserstellung BriefProzessErstellung Wird bei Beendigung einiger von Benutzern übermittelter Prozesse gesendet — beispielsweise Prozesse, die auf der Seite Prozess ausführen ausgeführt werden (siehe Prozesse an definierten Sets ausführen). Nein
    Brief - Kauf-Bestellstatus KaufBestellungStatus Wird an den Bestellung einer Kaufbestellung gesendet, wenn die Bestellung erhalten, genehmigt oder abgelehnt wurde.
    Für weitere Informationen siehe Kaufbestellungen.
    Ja
    Brief: Anfrage an Benutzer Brief: Anfrage an Benutzer Wird an Benutzer gesendet, wenn der Benutzer auf Anfrage an Benutzer senden in einer Fernleihbestellung klickt. Siehe Direkte Fernleihe.
    Dieser Brief wird nur verwendet, wenn die Institution Benutzer-Suchanfragen verwendet; siehe Konfiguration von Benutzer-Suchanfragen.
    Um den Brief für Anfrage an Benutzer zu konfigurieren, siehe Brief-Anpassung - Beispiel:.
    Ja
    Brief - Anfrage an Benutzer AnfrageAnBenutzerBrief Wird an den Besteller einer Kaufbestellung gesendet, wenn der Bibliothekar weitere Informationen anfragt.
    Für weitere Informationen siehe Kaufbestellungen.
    Ja
    Brief - Eingangsschein BriefEingangsschein Ein Schein der durch Bibliothekspersonal ausgedruckt wird, mit den Informationen, welche einem neuen Exemplar beigefügt werden, wenn dieses in der Bibliothek ankommt. Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen. Für Details zum Empfang von physischem Material, siehe auch Empfang physischen Materials. Nein
    Brief: recordTitle.xsl recordTitle.xsl Eine Briefvorlage für andere Briefe. Für weitere Informationen siehe Anpassen von Brief-XSL-Formatvorlagen. Nein
    Brief - Recherche-Depotaktion ResearchDepositActionLetter Wird von Esploro verwendet, um mit Forschern oder Organisationen zu kommunizieren, wenn eine Veranstaltung in Esploro stattfindet. Für weitere Informationen siehe Esploro - Übersicht. Erscheint nur, wenn Esploro in Ihrer Institution aktiviert ist.  
    Brief: Benachrichtigung erneut Versenden Brief: Benachrichtigung erneut Versenden Wird einem Benutzer manuell gesendet, wenn dieser keinen Anhang empfangen hat. Für weitere Informationen siehe Benutzeranhänge. Ja
    Brief: Passwort zurücksetzen  ResetPwLetter Wird aus verschiedenen Arbeitsabläufen gesendet und enthält einen Link zu einer Seite, auf der der Empfänger dieses Passwort ändern oder erstellen kann. Ja
    Fernleihe-Empfangsbeleg ResourceSharingReceiveSlipLetter Ein Beleg, der automatisch gedruckt wird, wenn die Option Beleg automatisch drucken unter Exemplareingang ausgewählt ist.  Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen. Nein
    Aktive Fernleihe - Rückgabe-Belegschreiben AktiveFernleiheRückgabeBelegschreiben Druckbar, wenn ein passives Fernleih-Exemplar an den Ausleiher zurückgegeben wird. Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen. Der Brief wird gedruckt, wenn:
    Der Brief ist nicht relevant für NCIP-Vorgänge.
    Nein
    Brief: Fernleihe - Versandschein Brief: Fernleihe - Versandschein Wird an einen Benutzer gesendet, wenn er für eine aktive Fernleihbestellung auf den Link Exemplar versenden klickt und dann auf der Seite Exemplare versenden Beleg automatisch drucken = Ja auswählt. Sie können auf diesem Brief ein druckbares Strichcode-Bild einfügen. Nein
    Brief - Login-IP-Beschränkung BriefLoginIPBeschränkung Wird an Manager gesendet, wenn ein Login-Versuch von einer eingeschränkten IP-Adresse unternommen wurde. Für weitere Informationen siehe Sicherheit. Nein
    Rückgabebeleg BriefRückgabebeleg Wird an Benutzer gesendet, nachdem Exemplare an der Leihstelle wieder zurückgegeben wurden. Für Details zur Rückgabe von Exemplaren an der Leihstelle siehe Exemplare zurückgeben . Ja
    Brief Gespeicherte Suchen SavedSearchesLetter Wird an Primo VE-Benutzer gesendet, die eine Suchanfrage speichern und E-Mail-Meldungen anfordern, wenn ihre Suche neue Ergebnisse enthält. Nein
    Brief - Kurz-Ausleihe VollständigerBriefKurzAusleihe Wird an einen Benutzer gesendet, wenn ein Exemplar für eine kurze Zeit ausgeliehen wird (eine Anzahl von Stunden), und informiert den Benutzer über das Fälligkeitsdatum und die Gebühr-Richtlinie. Für Details zum Ausleihen von Exemplaren siehe Ausleihe von Exemplaren.
    Dieser Brief muss für einige Kunden möglicherweise aktiviert werden.
    Ja
    Gekürzter Brief - Fälligkeitsdatum VollständigGekürzterFälligkeitsdatumBrief Wird an Benutzer gesendet, um sie zu benachrichtigen, dass das Fälligkeitsdatum ihrer Ausleihe gekürzt wurde. Dies passiert zum Zeitpunkt der Ausleihe oder Verlängerung. Zum Zeitpunkt der Verlängerung wird der Brief jedoch nur ausgelöst, wenn die Erneuerung von Mitarbeitern auf der Seite Benutzerdienste durchgeführt wird. Wenn die Verlängerung vom Benutzer in Primo durchgeführt wird, wird das verkürzte Fälligkeitsdatum dem Benutzer sofort angezeigt. Die Briefdaten enthalten das Ausleihe-Objekt und die Meldung. Mögliche Meldungen sind:
    • Bitte beachten Sie, dass das Fälligkeitsdatum verkürzt wurde, da das Exemplar zurückgerufen wurde
    • Bitte beachten Sie, dass das Fälligkeitsdatum verkürzt wurde, da die Karte des Benutzers vor dem Fälligkeitsdatum abgelaufen ist
    • Bitte beachten Sie, dass das Fälligkeitsdatum verkürzt wurde, da die Ausleihe mit einer Buchungsanfrage in Konflikt steht
    Um den Parameter shortened_due_date_notifications einzustellen, siehe Konfiguration anderer Einstellungen.
    Ja
    Brief - SMS-Bestellung stornieren SmsFulCancelRequestLetter Eine an Benutzer gesendete SMS, die den Stornierungsgrund der Bestellung angibt. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Brief - Bestellung stornieren.
    Wenn das Datum, bis zu dem die Bestellung benötigt wird, überschritten wird, wird dieser Brief nicht mehr versendet.
    Ja
    Brief - SMS-Erinnerung SmsFulUserLoansCourtesyLetter Eine an einen Benutzer gesendete SMS, die angibt, dass ein ausgeliehenes Exemplar bald fällig ist. Für Details zur Konfiguration von SMS-Meldungen siehe SMS-Kommunikation. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Erinnerungsschreiben. Ja
    Vollständiger Brief/SMS - Gebühren-Benachrichtigungsprofile SmsFulFinesFeesNotificationLetter Eine SMS-Meldung, die an Benutzer gesendet wird, um sie über geschuldete Gebühren zu informieren. Ja
    Vollständiger Brief - SMS-Verlustmeldung SmsFulLostLoanLetter Eine an die Benutzer gesendete SMS, wenn eine Ausleihe als Verlust erklärt wurde. Wird entweder durch einen Prozess oder bei der manuellen Änderung der Ausleihe versendet. Für Details darüber, wie man eine Ausleihe als verloren deklariert, siehe Konfiguration von Überfälligkeits- und Verlustmeldungsprofilen. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Verlustmeldungsbrief. Ja
    Vollständiger Brief - Verlustmeldungs-Benachrichtigung SmsFulLostLoanNotificationLetter Eine SMS, die an Benutzer gesendet wird; gibt an, dass wenn eine überfällige Ressource nicht zurückgegeben wurde, diese als verloren angesehen wird. Für Details zum Senden von Verlustmeldungsschreiben siehe Hinzufügen einer Benachrichtigung über überfällige und verlorene Ausleihen. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Vollständiger Brief - Verlustmeldungs-Benachrichtigung. Ja
    Vollständiger Brief/SMS - Überfälligkeits- und Verlustmeldung SmsFulOverdueAndLostLoanLetter Für zukünftige Verwendung Ja
    Vollständiger Brief/SMS - Überfälligkeits- und Verlustmeldungsbenachrichtigung SmsFulOverdueAndLostLoanNotificationLetter Für zukünftige Verwendung Ja
    Vollständiger Brief - SMS Benutzer, Passive Fernleihe-Aktivität SmsFulUserBorrowingActivityLetter Eine SMS, die an Benutzer gesendet wird und eine Liste aller Ausleihen und aktiven Gebühren des Benutzers beinhaltet. Wird entweder durch einen Prozess oder eine Bestellung gesendet. Für Details zur Konfiguration des Passive Fernleihberichts siehe Konfiguration von Benutzungs-Prozessen.  Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Benutzer - Aktivitätsschreiben. Ja
    Brief - SMS Exemplar, Änderung Fälligkeitsdatum SmsFulItemChangeDueDateLetter Eine SMS, die an Benutzer gesendet wird, die Änderungen des Fälligkeitsdatum angibt. Für Details zur Benutzerverwaltung siehe Benutzerdienste verwalten. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Änderung am Exemplar, Brief - Fälligkeitsdatum. Ja
    Brief - SMS Bereitstellung SmsFulPlaceOnHoldShelfLetter Eine an einen Benutzer gesendete SMS, die angibt, dass ein bestelltesExemplar bereitgestellt wurde. Für Details zur Konfiguration von SMS-Meldungen siehe SMS-Kommunikation. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Bereitstellungsschreiben. Ja
    Brief - SMS Überfälligkeits-Benachrichtigung SmsFulUserOverdueNoticeLetter Eine an einen Benutzer gesendete SMS, die angibt, dass ein ausgeliehenes Exemplar überfällig ist. Für Details zur Konfiguration von SMS-Meldungen siehe SMS-Kommunikation. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Überfällig-Benachrichtigungsschreiben. Ja
    SMS: Gekürzter Brief - Fälligkeitsdatum SmsFulShortenedDueDateLetter Eine an den Benutzer gesendete SMS, um ihn zu benachrichtigten, dass das Fälligkeitsdatum für die Ausleihe gekürzt wurde. Die Briefdaten enthalten das Ausleihe-Objekt und die Meldung. Mögliche Meldungen sind:
    • Bitte beachten Sie, dass das Fälligkeitsdatum verkürzt wurde, da das Exemplar zurückgerufen wurde
    • Bitte beachten Sie, dass das Fälligkeitsdatum verkürzt wurde, da die Karte des Benutzers vor dem Fälligkeitsdatum abgelaufen ist
    • Bitte beachten Sie, dass das Fälligkeitsdatum verkürzt wurde, da die Ausleihe mit einer Buchungsanfrage in Konflikt steht
    Um den Parameter shortened_due_date_notifications einzustellen, siehe Konfiguration anderer Einstellungen. Weitere Informationen zu dem Brief finden Sie im E-Mail-Format für Gekürzter Brief - Fälligkeitsdatum.
    Ja
    Brief: SMSRecordTitle.xsl smsRecordTitle.xsl Eine Briefvorlage für andere Briefe. Für weitere Informationen siehe Anpassen von Brief-XSL-Formatvorlagen. Nein
    Social-Login-Konto - Angehängter Brief SocialLoginAccountAttachedLetter Gesendet nach dem Anhängen eines Benutzerkontos an einen Social Logic Provider. Für Bibliotheksmitarbeiter enthält die E-Mail einen Link, mit dem sie sich schnell bei Alma anmelden können. Ja
    Einladungsschreiben für Social Login SocialLoginInviteLetter Eine E-Mail wird an Mitarbeiter gesendet, in der diese aufgefordert werden, Logins für soziale Netzwerke anstelle des Standard-Alma-Logins zu verwenden . Für weitere Informationen siehe Social- und E-Mail-Login. Nein
    Brief: style.xsl N/A Definiert die CSS, die für alle Textpassagen in Briefen verwendet werden. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen. Ja
    Brief - System-Prozess BriefSystemProzess Wird gesendet, wenn in Alma veranlasste Prozesse beginnen und fertiggestellt werden (ein Brief wird an den Benutzer geschickt, welcher den Prozess veranlasst hat). Details zum Konfigurieren von Alma-Prozessen finden Sie unter Prozesse überwachenauf. Nein
    Brief - Probenutzung BriefProbenutzung Enthält eine Anfrage, eine elektronische Ressource zu evaluieren. Für Details zur Bewertung von Ressourcen, siehe Bewertungen Arbeitsablauf. Nein
    Aktualisierung Brief: Sammlungs-Beitrag UpdateCollectionContributionLetter Wird an Benutzer gesendet, nachdem sie eine Sammlung aktualisiert und zur Gemeinschaftszone weitergeleitet haben. Weitere Informationen finden Sie unter Beitrag zur Gemeinschaftszone – Lokale elektronische Sammlungen.  
    Brief - Benutzer-Löschung BriefBenutzerLöschung Wird an den Benutzer gesendet, bevor dieser gelöscht wird, enthält Details zu den aktiven Gebühren des Benutzers. Siehe Löschen von Benutzern Ja
    Brief: Benutzerbenachrichtigungen Brief: Benutzerbenachrichtigungen Wird an Benutzer durch den Prozess Benutzer ändern/benachrichtigen gesendet. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Benutzerbenachrichtigungstypen. Ja
    Benutzerregistrierung Brief UserRegistrationLetter Wird derzeit nicht vom System verwendet.  
    Webhook-Fehler - Brief WebhookFailureLetter Wird an alle E-Mail-Kontakte gesendet, die in einem Webhook-Integrationsprofil definiert sind, wenn eine Webhook-Nachricht nach 4 Versuchen (über 10 Stunden) nicht erfolgreich gesendet wurde, wenn eine 5XX-HTTP-Antwort eingegangen ist. Für weitere Informationen zum Wiederholungsmechanismus siehe Developer Netzwerk. Nein
    Für Videos zu Brief-Konfigurationen siehe Trainingssitzungen zur Konfiguration von Briefen und Brief-Vorschau.

    Aktivierung/Deaktivierung von Briefen

    Die Zuordnungstabelle Brief-Aktivität (Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > Brief-Aktivität) listet alle Briefe auf und ermöglicht es Ihnen, diese für eine Institution oder Bibliothek zu aktivieren/deaktivieren. Für weitere Informationen zu Zuordnungstabellen siehe Zuordnungtabellen.
    Alma versendet keine deaktivierten Briefe. Der Versuch, einen deaktivierten Brief zu senden, kann zu einer Fehlermeldung führen, wenn der Brief ausgelöst wird.
    Einige Briefe können für unterschiedliche Benachrichtigungstypen aktiviert werden, beispielsweise EDI und E-Mail; der Benachrichtigungstyp eines Briefes wird in der Spalte Kanal angezeigt. Wenn beispielsweise die EDI-Version eines Brieftyps deaktiviert ist, wird die EDI-Kommunikation für das entsprechende Szenario deaktiviert, selbst wenn EDI für dieses Szenario aktiviert ist (siehe Elektronischer Datenaustausch (EDI)).
    Für alle Schritte der Konfiguration von Alma-Briefen siehe den Vorgang in Konfiguration von Alma-Briefen.
    Brief-Aktivität Zuordnungs-Tabelle
    Sie können Briefe auf dieser Seite aktivieren oder deaktivieren.
    Einige Benachrichtigungen können für bestimmte Benutzer oder für ganze Benutzersets deaktiviert werden. Für weitere Informationen siehe Konfiguration der Anmeldung zu Bibliotheks-Benachrichtigungen.

    Einstellen der Speicherzeiträume für Briefe

    Standardmäßig werden die von Alma gesendeten Briefe auf unbestimmte Zeit zurückbehalten und sind in der Registerkarte Anhänge der Benutzerdetails verfügbar (siehe Benutzer-Anhänge verwalten).
    In der Zuordnungstabelle Konfiguration zum Speichern von Briefen ( Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > Speichern von Briefen) können Sie Briefe hinzufügen und/oder aktivieren, sodass sie nach einer bestimmten Anzahl von Tagen gelöscht werden. Für weitere Informationen zu Zuordnungstabellen siehe Zuordnungtabellen.
    Ein wöchentlicher Prozess, Briefe löschen mit Speichern, Löscht alle aktivierten Briefe, wenn sie vor mehr als den konfigurierten Tagen erstellt wurden.
    Seite Konfiguration zum Speichern von Briefen
    Sie können eine Zeile hinzufügen, die einen Brief definiert sowie die Anzahl der Tage, an denen der Brief zurückbehalten wird. Neue Zeilen sind standardmäßig aktiviert. Sie können Zeilen löschen, die Anzahl der Tage ändern, die ein Brief zurückbehalten wird, oder die Zeilen aktivieren oder deaktivieren.

    Ansicht der Quell-XML eines Briefes

    Zur Ansicht der für einen Brief von Alma generierten Quell-XML-Felder müssen Sie sich registrieren, um eine Kopie dieses XML zu empfangen, wenn der Brief generiert wird. Mit dieser Ausgabe können Sie die zur Verwendung verfügbaren Felder in Ihrer XSL-Formatvorlage anzeigen. Sie können beispielsweise ein XSL zur Anzeige eines bestimmten Feldes konfigurieren, oder das XSL so konfigurieren, dass es einen Abschnitt, abhängig vom Wert in einem Feld, anzeigt. Sie können Beispiele von XML-Ausgaben von vielen Briefen im Developer Network ansehen: https://developers.exlibrisgroup.com/blog/Alma-letters-XML-samples-for-working-on-XSL-customization.
    Wenn Sie eine XML-Ausgabe in einem Feld speichen, das ein .xml-Suffix hat, können Sie dieses verwenden, um die Änderungen in einer Briefart zu testen. Für weitere Informationen siehe Die Ausgabe eines Briefes testen.
    Sie können einen Benutzer registrieren, der die Rolle Brief-Administrator hat, um das XML auf der Seite XML Brief-Empfänger zu erhalten (Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > XML an Administrator).
    Beachten Sie, dass XML an Brief-Admin nicht für SMS verwendet werden kann. Alle SMS-Nachrichten verwenden dieselbe XML wie die entsprechenden E-Mail-Briefe. Um die Quelle einer SMS-Nachricht anzuzeigen, nutzen Sie die XML des entsprechenden E-Mail-Briefes.
    Seite XML-Brief-Empfänger
    Benutzen Sie diese Option vorsichtig. Es ist möglich, dass dies plötzlich einige tausend E-Mails verschickt und so die System-Bearbeitungsleistung beeinflusst wird.
    Um einen Administrator für den Empfang der XML-Ausgabe eines Briefes einzustellen:
    1. Wählen Sie auf der Seite XML Briefempfänger einen Benutzer, der das XML in XML-Empfänger erhalten soll.
      Nur Benutzer mit der Rolle Brief-Administrator erscheinen in der Liste. Für weitere Informationen zur Zuweisung von Rollen siehe Hinzufügen von Rollen für Benutzer.
    2. Wählen Sie die Briefe, deren XML-Ausgabe Sie an den Benutzer senden möchten.
    3. Klicken Sie auf Speichern.
      Die XML-Ausgabe des Briefes wird jedes Mal an den Benutzer gesendet, wenn einer der ausgewählten Briefe generiert wird.
    Hier wird beispielsweise ein Teil der XML-Ausgabe verwendet, um den Brief: Anfrage an Benutzer zu erstellen.
    <notification_data>
    <general_data>
    <address_c>None</address_c>
    <address_c>None</address_c>
    <address_from>nosuchmail@no.such.mail.com</address_from>
    <current_date>01/08/2017</current_date>
    <letter_channel_info></letter_channel_info>
    <letter_name>Regarding your request</letter_name>
    <letter_type>QueryToPatronLetter</letter_type>
    <subject>Regarding your request</subject>
    </general_data>
    <languages>
    <string>en</string>
    </languages>
    <letter_params>
    <address_from>nosuchmail@no.such.mail.com</address_from>
    <letter_name></letter_name>
    <subject>Regarding your request</subject>
    </letter_params>
    <letter_texts></letter_texts>
    <library>
    <address>
    <city>chicago</city>
    <country>USA</country>
    <country_display>United States</country_display>
    <create_date>06/20/2014</create_date>
    <entity_action></entity_action>
    <library_id>12900830000541</library_id>
    <library_unit_id></library_unit_id>
    <line1>library 2</line1>
    <line2></line2>
    <line3></line3>
    <line4></line4>
    <line5></line5>
    <note></note>
    <originating_id></originating_id>
    <postal_code>36500</postal_code>
    <preferred>true</preferred>
    <segment_types_display>
    <string>Billing</string>
    <string>Patron Communications</string>
    <string>Primary</string>
    <string>Shipping</string>
    </segment_types_display>
    <state_province>IL</state_province>
    <user_address_types_display></user_address_types_display>
    </address>
    <automatic_creation>false</automatic_creation>
    <automatically_activate_locate_profile>false</automatically_activate_locate_profile>
    <automatically_locate_resource>true</automatically_locate_resource>
    <bibliographic_titles></bibliographic_titles>
    <cancel_request_on_locate_failure>true</cancel_request_on_locate_failure>
    <code>RES_SHARE</code>
    <code_rfid></code_rfid>
    <create_date></create_date>
    <default_acq_loctaion_id></default_acq_loctaion_id>
    <default_item_loctaion_id>12900870000541</default_item_loctaion_id>
    <default_move_loctaion_id>12900850000541</default_move_loctaion_id>
    <default_pickup_loctaion_id>12900830000541</default_pickup_loctaion_id>
    <default_printer></default_printer>
    <description>Temporarily manages inventory that is sent to or received from resource sharing partners</description>
    <digital_objects></digital_objects>
    <digital_storage_size></digital_storage_size>
    <disable_call_number_calculation>false</disable_call_number_calculation>
    <edi_code></edi_code>
    <edi_type></edi_type>
    <email>
    <create_date>03/31/2013</create_date>
    <description></description>
    <email>nosuchmail@no.such.mail.com</email>
    <entity_action></entity_action>
    <external_id></external_id>
    <library_id>12900830000541</library_id>
    <library_unit_id></library_unit_id>
    <originating_id></originating_id>
    <preferred>true</preferred>
    </email>
    <entity_action></entity_action>
    <ignore_electronic>false</ignore_electronic>
    <itemless_library></itemless_library>
    <leader_institution_id></leader_institution_id>
    <library_id>12900830000541</library_id>
    ...

    Konfiguration von Briefbeschriftungen

    Sie konfigurieren Beschriftungen, die mit bestimmten Briefen in Briefcodetabellen verbunden sind.
    Zwei Arten von Daten werden ersetzt und konfiguriert vom XSL-Brief (siehe Anpassen von Brief-XSL-Formatvorlagen), bevor der Brief gesendet wird (an den Benutzer, den Drucker usw.): Beschriftungen und XML-Daten. Alma generiert dynamische XML-Daten (siehe Ansicht der Quell-XML eines Briefes). Beschriftungen sind Zeichenfolgen aus Text, den Sie erstellen und übersetzen können. Einige Briefe können die Zeichenfolge %reqId% in der Spalte Beschreibung der Betreff-Beschreibung enthalten. Diese wird beim Erstellen des Briefes durch die ID des Bestellers ersetzt. Die Briefe, die diese Option bieten, sind folgende:
    • E-Mail-Brief: Überfällige passive Fernleihe
    • ExternallyObtainedLetter
    • VollständigerEmailBriefStornieren
    • VollständigerBriefAusgehendeEMail
    • VollständigerEmailBriefVerlängerung
    • E-Mail-Brief: Ausleihe-Rückruf
    • QueryToPatrontLetter
    Um die Beschriftungs-Codetabellen zu bearbeiten, öffnen Sie die Seite Brief-E-Mails (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > Brief-E-Mails).
    Brief als E-mail
    Um die Beschriftungen eines Briefes zu sehen, wählen Sie Ansicht in der Zeilen-Aktionsliste.
    Um die Beschriftungen eines Briefes zu bearbeiten, wählen Sie Anpassen in der Zeilen-Aktionsliste. Eine Codetabelle für den Brief erscheint; für weitere Informationen zu Codetabellen siehe Codetabellen.
    Codetabelle Analytics-Brief
    • Die Beschriftung addressFrom ist das Feld Von: im Dateikopf der E-Mail, das sich von der EnvelopeFrom-Adresse im SMTP-Envelope unterscheidet. Antworten auf E-Mails gehen an das Von:-Feld in der Kopfzeile der E-Mail. Die Adresse EnvelopeFrom wird separat konfiguriert; siehe Konfiguration der ausgehenden E-Mails. Sie können zudem ein Alias für den Parameter addressFrom im folgenden Format bestimmen alias <actual_email_ID@university.edu>.
    • Die Beschriftung Bcc wird verwendet, um eine Blindkopie des Briefes an die E-Mail-Adresse der entsprechenden Bibliothek zu senden und ist nur für benutzerseitige Briefe verfügbar.
    • Sie können die E-Mail-Adressen anpassen (oder URL), an die die Links Kontaktieren Sie uns und Mein Konto geleitet werden, indem Sie die Parameter email_my_account und email_contact_us konfigurieren; siehe Konfiguration anderer Einstellungen.
    Bearbeiten Sie jede Tabelle nach Bedarf:
    • Klicken Sie auf Anpassen in der Zeilen-Aktionsliste, um die Beschriftung oder die Übersetzung zu ändern. Klicken Sie auf Alle anpassen, um alle Zeilen zu bearbeiten.
      • Um Übersetzungen zu bearbeiten, wählen Sie zuerst eine Sprache im Filter aus.
    • Klicken Sie auf Wiederherstellen in der Zeilen-Aktionsliste, um den Standardtext der Beschriftung wiederherzustellen.
    • Klicken Sie auf Übersetzung wiederherstellen in der Zeilen-Aktionsliste, um den Standardtext der Übersetzung wiederherzustellen. Klicken Sie auf Wiederherstellen der Standardübersetzungen, um alle Übersetzungen wiederherzustellen.

    Informationen zum Deaktivieren einer Beschriftung finden Sie im Artikel der Wissensdatenbank Wie kann ich eine Zeile in einem Alma-E-Mail-Brief deaktivieren?

    Anpassen von Brief-XSL-Formatvorlagen

    Wenn Sie diesen Abschnitt der Online-Hilfe beim Versuch, eine Copyright-Erklärung zu konfigurieren, erreicht haben, siehe Konfiguration von Copyright-Erklärungen. Für Informationen zur Konfiguration einer Fernleihe-Copyright-Erklärung, siehe Konfiguration einer Fernleihe-Copyright-Erklärung.
    Die (Seite (XSL) Konfigurationsdateiene (Konfigurationsmenü > Allgemeine > Allgemeine Konfiguration > Briefe anpassen) listet die XML-Formatvorlagen auf, die verwendet werden, um alle Arten von Briefen zu formatieren und zu bestimmen, welcher Text und welche Felder in den E-Mails, SMS-Nachrichten und Belegen angezeigt werden.
    Konfigurieren Sie diese Formatvorlagen, um anzupassen, welche und wie Beschriftungen und Daten in den Briefen erscheinen. Zudem können Sie XSL-Bedingungen verwenden, um Entscheidungen darüber zu treffen, was in einem Brief erscheinen soll und ob der Brief gesendet wird. Ein Beispiel finden Sie unter Verwendung der Wenn-Bedingung zur Konfiguration eines Briefes, sodass er unter gewissen Umständen nicht gesendet werden soll.docx.
    Seite (XSL) Konfigurationsdateien
    Um das XSL eines Briefes anzupassen:
    1. Klicken Sie auf der (Seite (XSL) Konfigurationsdateien auf Anpassenin der Zeilen-Aktionsliste für das XSl, das Sie anpassen möchten.
      Die XSL- und Dateikopf-Informationen werden in einem Konfigurationsbereich angezeigt.
      Seite (XSL) Konfigurationsdatei
    2. Passen Sie das XSL des Briefes wie benötigt an. Die auf diese Seite verfügbaren Felder sind die mit dem Brief verbundenen Beschriftungen (siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen) und die von Alma erstellten XML-Felder (siehe Ansicht einer Briefquelle XML).
      Die folgenden Beispiele zeigen, was Sie mit dem XSL tun können, um die Ausgabe Ihrer Briefe anzupassen:
      • Verwenden Sie die Funktionen Zeichenfolge und Zeichenfolge-Länge, um die letzten vier Ziffern eines Codes auszugeben:
        <b>@@requested_for@@ :*****
        <xsl:value-of select="substring (notification_data/user_for_printing/identifiers/code_value/value,string-length(notification_data/user_for_printing/identifiers/code_value/value) - 3)"/></b>
      • Fügen Sie Notizen des Lieferanten (aus Bestellposten) und den Indikator "eilt" zum Bestelllisten-Brief hinzu:
        <tr> <td
        ><b>Notizen an den Lieferanten: </b><xsl:value-of select="/notification_data/po/po_line_list/po_line/vendor_note"/>&#160;</td>
        </tr>
        <tr>
        <td><b>Eilt? </b><xsl:value-of select="/notification_data/po/po_line_list/po_line/rush"/>&#160;</td>
        </tr>
      • Stellen Sie sicher, dass die Zeile Notizen mit möglichen Auswirkungen auf die Ausleihe nur dann im Brief - Bereitgestellt erscheint, wenn es eine Sperre für den Benutzer gibt:
        <xsl:if test="notification_data/request/system_notes !=''">
        <tr>
        <td><b>@@notes_affect_loan@@:</b></td>
        </tr>
        <tr>
        <td><xsl:value-of select="notification_data/request/system_notes !=''"/></td>
        </tr>
      • Wenn der folgende Abschnitt der Adresszeile in der Datei SenderEmpfänger.xsl folgt, können Sie sicherstellen, dass die Telefonnummer des Benutzers in allen Briefen, die diese Vorlage verwenden, enthalten ist.
        <tr>
        <td><xsl:value-of select="notification_data/user_for_printing/phone"/></td>
        </tr>
      • Durch Hinzugüfen des Folgendem nach dem <html> Tag erscheint der Name der Formatvorlage in der Ausgabe als verborgener Text
        <html> <xsl:attribute name="data-filename"> <xsl:value-of select="/notification_data/general_data/letter_type"/> </xsl:attribute>
        Die Ausgabe sieht ungeführ wie folgt aus:
        <html data-filename=”FulLoanReceiptLetter”> ...
      • Um ein Element aus einem Brief zu entfernen, suchen Sie das Element, das entfernt werden soll. Fügen Sie Kommentarindikatoren an beiden Seiten der Zeile ein, wie beispielsweise <!--<th>@@description@@</th>-->.
        <th>@@title@@</th>
        <!--<th>@@description@@</th>-->
        <th>@@author@@</th>
        <th>@@due_date@@</th>
        <th>@@fine@@</th>
        <th>@@library@@</th>
        Die Ausgabe-Tabelle wird ohne die Spalte Beschreibung angezeigt.
      • Unterdrücken eines Briefes, der an Benutzer in bestimmten Benutzergruppen gesendet werden soll. Fügen Sie eine Bedingung für eine Beendigungsklausel nach den ersten Zeilen oben im Brief ein, wie folgt:
        <table cellspacing="0" cellpadding="5" border="0">
        <tr><td><xsl:for-each select="notification_data">
        <xsl:if test="user_for_printing/user_group='STUDENT_GRADUATE'">
        <xsl:message terminate="yes">user group is STUDENT_GRADUATE </xsl:message></xsl:if></xsl:for-each></td></tr>
        </Tabelle>
        Im Beispiel oben wird der Brief für Benutzer in der Benutzergruppe Student im Aufbaustudium nicht erstellt. Eine detailliertere Erklärung finden Sie unter Verwendung der Wenn-Bedingung zur Konfiguration eines Briefes, sodass er unter gewissen Umständen nicht gesendet werden soll.docx.
    3. Klicken Sie auf den Button Anpassen, um Ihre Änderungen zu speichern.
      Die Seite (XSL) Konfigurationsdatei erscheint. In der Spalte Angepasst wird ein grünes Häkchen angezeigt, um anzugeben, dass der Brief angepasst wurde und die Spalten Geändert Von und Änderungsdatum entsprechend ausgefüllt wurden. Verwenden Sie die Zeilen-Aktionsliste, um das XSL zu bearbeiten, das Standard-XSL anzuzeigen oder das Standard-XSL wiederherzustellen.
    Wenn Sie einen Feldcode verwenden, um auf einen externen Standort zu verweisen, wie etwa eine Vorlage oder URL (zum Beispiel <xsl:include href="http://{$PathToWeb}/html/xsl/head.xsl">) und die externe Quelle geändert wurde, muss die XSL aktualisiert werden (durch erneutes Speichern), damit die neuen Informationen im Brief enthalten sind.

    Arbeiten mit Namen in Systembenachrichtigungen und -briefen

    Einige Systembenachrichtigungen und Briefe, die Namensinformationen enthalten, können aktualisiert werden, um den bevorzugten Namen eines Benutzers zu verwenden. Für Systembenachrichtigungen und Briefe, die Namensinformationen enthalten, wie z. B. XSL-Brief - Grund - Postsendung (Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > Briefe anpassen), können die bevorzugten Namen mitpreferred_first_name, preferred_middle_name und preferred_last_name angegeben werden . Siehe das nachfolgende Beispiel:

    <xsl:value-of select="receivers/receiver/user/preferred_last_name"/>

    Weitere Informationen zu bevorzugten Namen finden Sie unter Verwalten von Benutzern.

    Testen der Ausgabe eines Briefes

    Sie können einen Brief mit Alma-Beispielsinformationen in einer E-Mail oder Ihrem Web-Browser anzeigen. Dazu geben Sie eine XML-Datei mit den für den Brief relevanten Feldern ein und erzeugen dann den Brief mit den definierten Beschriftungen und der XSL-Formatvorlage.
    Sie testen die Briefausgabe auf der Seite Benachrichtigungsvorlage (Konfigurationsmenü > Allgemein > Allgemeine Konfiguration > Benachrichtigungsvorlage).
    Seite Benachrichtigungsvorlage
    Um die Ausgabe eines Briefes zu testen:
    • Wenn die Ausgabe in einem Browser angezeigt wird, erschient das E-Mail-Logo nicht. Das Browser-Logo erscheint nur, wenn der Brief per E-Mail verschickt wird.
    • Strichcode-Bilder werden nicht von der Benachrichtigungsvorlage generiert.
    • Mit dieser Methode können nur Textpassagen in Briefen getestet werden.
    1. Erstellen Sie die XML-Ausgabe für den relevanten Brief und speichern Sie diese in einer Datei. Für weitere Informationen, siehe Ansicht einer Briefquelle XML.
    2. Wählen Sie auf der Seite Benachrichtigungsvorlage eine hochzuladende XML-Datei aus und klicken Sie auf Speichern. Die Datei wird hochgeladen und der Brieftyp wird aus dem XML extrahiert.
    3. Um den Brief per E-Mail an Sie zu senden, wählen Sie Per E-Mail senden und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Andernfalls erscheint der Brief in einer neuen Browser-Registerkarte. Ihr Browser muss zulassen, dass Popup-Registerkarten erscheinen.
    4. Wählen Sie die gewünschte Sprache aus dem Feld Sprache. Wenn Sie keine vollständig konfigurierte Sprache auswählen, verwendet der Brief Englisch für alle fehlenden Konfigurationen.
    5. Klicken Sie auf Ausführen. Alma zeigt entweder die Ausgabe an oder sendet den Brief an Ihre E-Mail-Adresse.

    Brief-Anpassung - Beispiel: Anfrage an Benutzer

    Sie können Briefarten konfigurieren, um an Benutzer gesendet zu werden, die erweiterte XSL Suchanfragen auf Benutzerbriefen verwenden. Sie können bis zu 30 Arten von Briefen konfigurieren, beispielsweise einen Willkommens-Brief, eine Antwort auf eine Anfrage usw. (siehe Konfiguration von Benutzer-Suchanfragetypen).
    Nach der Konfiguration der Anfragetypen kann ein Benutzer mit der Rolle Brief-Administrator die Beschriftungen und die Formatvorlage des Briefes für Anfragen an Benutzer ändern.
    Um den Brief Anfrage an Benutzer zu ändern:
    1. Bestätigen Sie, dass der Brief Anfrage an Benutzer aktiviert ist (siehe Aktivierung/Deaktivierung von Briefen).
    2. Laden Sie eine Kopie der Anfrage an Benutzer XML-Felder herunter:
      1. Konfigurieren Sie Alma, um Ihnen eine Kopie der XML-Felder zu senden, wenn ein Brief Anfrage an Benutzer versendet wird (siehe Ansicht der Quell-XML eines Briefes).
      2. Fügen Sie eine Ausleih-Anfrage für ein Bestandsexemplar hinzu (machen Sie sich selbst zum Besteller; siehe Hinzufügen einer Aktiven Fernleih-Aufgabe von einer Suche).
      3. Klicken Sie auf der Seite Passive Fernleihbestellung auf Anfrage an Benutzer senden unterhalb der neuen Bestellung (siehe Verwalten passiver Fernleihbestellungen). Wenn Sie mehrere Anfragetypen konfiguriert haben, wählen Sie einen Brief aus, der gesendet werden soll. Ansonsten wird automatisch eine Nachricht gesendet.
        Sie erhalten zwei E-Mails: eine ist der ausgewählte Brief und die andere sind die XML-Felder, die zur Erstellung des Briefes verwendet wurden.
      4. Speichern Sie den XML-Brief als Datei, wie etwa letter.xml .
    3. Ändern Sie die Beschriftungen:
      1. Passen Sie auf der Seite Brief-E-Mails (see Konfiguration von Briefbeschriftungen ) den Brief: Anfrage an Benutzer an. Die Codetabelle Brief Anfrage an Benutzer erscheint.
        Codetabellenseite: Brief Anfrage an Benutzer
      2. Ändern Sie in der Spalte Beschreibung die Beschriftungen, die den entsprechenden Codes entsprechen, die im XSL erscheinen.
        Die Einträge in der Spalte Code (Typ_1, Typ_2, Typ_3 usw.) entsprechen den Benutzer-Suchanfragetypen, die Sie aufder Codetabellenseite Benutzer-Suchanfragetypen auswählen (siehe Konfiguration von Benutzer-Suchanfragetypen). Wenn Sie beispielsweise Type_1_query_name als aktiv festgelegt haben, können Sie die Einträge Type_1_xxxxin dieser Tabelle konfigurieren, um die nächsten Zeile so zu konfigurieren, dass sie Teil dieses Anfragetyps sind.
      3. Klicken Sie auf Speichern Sie Ihre Änderungen.
    4. Ändern Sie die XSL:
      1. Passen Sie auf der Seite (XSL) Konfigurationsdatei (siehe Anpassen von Brief-XSL-Formatvorlagen) den Brief: Anfrage an Benutzer an. Die Seite Konfigurationsdatei wird angezeigt.
        Seite Konfigurationsdatei
      2. Ändern Sie im Feld Inhalt das relevante XSL, um das Format Ihres Briefes zu ändern. Dieselbe XSL-Datei wird verwendet, um alle Anfragetypen zu formatieren. Sie können Felder vom XML oder den Beschriftungen hinzufügen, die Werte dieser Felder zur Erstelllung von Bedingungen verwenden, usw.
        Ein Konditionalsatz sieht beispielsweise etwa so aus:
        <xsl:when test="notification_data/query_type = 'Type_1_query_name'">
        ... spezielle Konfigurationen für Anfragen vom Typ 1 ....
        </when>
      3. Klicken Sie auf Anpassen.
    5. Zum Testen Ihrer Änderungen laden Sie das XML (letter.xml), wie in Testen der Ausgabe eines Briefes beschrieben, hoch.

    Brief-Anpassung - Beispiel: Passive Fernleihe - Aktivität

    Dieses Beispiel zeigt wie man die folgenden Anpassungen des E-Mail-Briefes Passive Fernleihe-Aktivität anpasst:
    1. Den Namen des Briefes ändern.
    2. Eine bibliotheksspezifische Meldung hinzufügen.
    3. Die Materialart in der Liste der Ausleihen anzeigen.
      Passive Fernleihe - E-Mail-Aktivitätsschreiben
    Klicken Sie hier , um ein Beispiel anzuzeigen, wie ein Strichcode ausgedruckt wird, um im Benutzer-Aktivitätsschreiben einen scanbaren Strichcode anstelle von Zahlen zu erhalten.
    Um den Brief Passive Fernleihe - Aktivität anzupassen:
    1. Ändern Sie den Namen des Briefes auf Benutzer-Aktivitätsschreiben:
      1. Passen Sie auf der Seite Brief-E-Mails (siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen ) den Brief Passive Fernleihe-Aktivitäten an. Die Codetabelle Brief Passive Fernleihe - Aktivität erscheint.
        Codetabelle Passive Fernleihe - Aktivitätsschreiben
      2. Wählen Sie bitte Englisch aus der Dropdown-Liste Filter aus. Beachten Sie, dass Sie zusätzlich zum Ändern der Namen der Beschriftungen die Beschriftungen auch in andere Sprachen übersetzen können.
      3. Klicken Sie auf Anpassen in der Zeilen-Aktionsliste, die den Code letterName enthält.
      4. Im Feld Beschreibung ändern Sie den Text auf Benutzer-Aktivitätsschreiben.
      5. Klicken Sie auf Sie Seitenaktion Anpassen, um die geänderten Werte zu speichern.
    2. Konfigurieren Sie die XML-Ausgabe, damit der Brief an den Brief-Administrator gesendet wird:
      1. Wählen Sie auf der Seite XML Briefempfänger (siehe Ansicht der Quell-XML eines Briefes) einen Benutzer, der die XML-Ausgabe aus der Dropdowm-Liste XML-Empfänger erhalten soll.
      2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Briefart VollständigerBriefBenutzerPassiveFernleiheAktivität.
      3. Klicken Sie auf Speichern.
        Die XML-Ausgabe des Briefes wird jedes Mal, wenn diese Briefart versendet wird, an den spezifizierten Benutzer gesendet.
    3. Leihen Sie ein Exemplar an einen Kunden aus:
      1. Geben Sie auf der Seite Benutzer-Identifikation (siehe Benutzerdienste verwalten) den Namen des Benutzers im Feld Benutzer-ID scannen oder nach Benutzer suchen und klicken Sie auf OK.
        Sie Seite Benutzerdienste erscheint.
      2. Geben Sie im Feld Exemplar-Strichcode scannen den Strichcode des Exemplars ein und klicken Sie auf OK.
        Das Exemplar wird in der Registerkarte Ausleihen aufgeführt.
        Codetabelle Passive Fernleihe - Aktivitätsschreiben
      3. Klicken Sie auf Aktivität senden, um die XSL-Ausgabe in einer E-Mail zu versenden.
      4. Kopieren Sie die XML-Ausgabe von der E-Mail und fügen Sie diese in einer XML-Datei ein (wie z.B.PassiveFernleiheAktivitätsschreiben.XML).
    4. Ändern Sie die XSL-Datei, um eine Meldung nur für die Haupt-Bibliothek auszudrucken:
      1. Greifen Sie auf der Seite (XSL) Konfigurationsdateien auf die Liste der XSL-Dateien zu (Administration > Allgemeine Konfiguration > Konfigurationsmenü > Allgemeine Konfiguration > Briefe anpassen).
      2. Klicken Sie auf Anpassen in der Zeile, die die Datei FulUserBorrowingActivityLetter.xsl enthält.
        Die Inhalte der Datei FulUserBorrowingActivityLetter.xsl werden angezeigt.
        Seite (XSL) Konfigurationsdatei
      3. Verwenden Sie die zuvor erstellte XML-Datei, um den vollständigen Pfad-Namen des Feldes, welches den Namen der Bibliothek enthält, zu bestimmen.
        Feld Bibliotheksname in der XML-Ausgabe
        Basierend auf den verschachtelten Elementen in der obigen Abbildung, ist der vollständige Pfad zum Bibliotheksnamen der Folgende:
        /notification_data/overdue_loans_by_library/library_loans_for_display/item_loans/overdue_and_lost_loan_notification_display/item_loan/library_name
      4. Suchen Sie nach dem Platzhalter @@Ausleihen@@ in der XSL-Datei und fügen Sie die Klausel xsl:if, die unten in Fettdruck gezeigt wird, hinzu:
        . . .
        <xsl:if test="notification_data/item_loans/item_loan">
        <xsl:if test="notification_data/item_loans/item_loan/library_name='Main Library'">
        <center>
        <span style="font-family:Arial; font-weight:bold">
        <FONT COLOR="#FF0000">
        <br></br><b> Please check due dates by logging in to your library.</b>
        </FONT>
        </span>
        </center>
        </xsl:if>
        <tr>
        <td>
        <b> @@loans@@ </b>
        </td>
        </tr>
        . . .
        Alma ersetzt die Platzhalter mit den Beschriftungen/Übersetzungen, welche in den verbunden Brief-Codetabellen definiert sind.
    5. Während Sie noch die XSL-Datei bearbeiten, fügen Sie der Liste der Ausleihen die Spalte Typ hinzu:
      1. Unterhalb des Platzhalters @@Ausleihen@@ in der XSL-Datei fügen Sie den Text in Fettdruck hinzu, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.
        . . .
        <b>@@loans@@</b>
        </td>
        </tr>
        <tr>
        <td>
        <table cellpadding="5" class="listing">
        <xsl:attribute name="style">
        <xsl:call-template name="mainTableStyleCss" /> <!-- style.xsl -->
        </xsl:attribute>
        <tr>
        <th>@@title@@</th>
        <th>Type</th>
        <th>@@due_date@@</th>
        <th>@@fine@@</th>
        <th>@@description@@</th>
        </tr>
        <xsl:for-each select="notification_data/item_loans/item_loan">
        <tr>
        <td><xsl:value-of select="title"/></td>
        <td><xsl:value-of select="material_type"/></td>
        <td><xsl:value-of select="due_date"/></td>
        <td><xsl:value-of select="fine"/></td>
        <td><xsl:value-of select="description"/></td>
        </tr>
        </xsl:for-each>
        . . .
        Das XML-Feld für die Materialart wurde bestimmt durch Überprüfung der XML-Datei.
        Für den neuen Spaltentitel konnte kein Platzhalter verwendet werden, da der Code Material_Art nicht in der Codetabelle konfiguriert werden kann.
      2. Klicken Sie auf Speichern.
    6. Testen Sie die Änderungen der XSL-Datei, indem Sie die im Schritt 2 erstellte XML-Datei hochladen
      1. Auf der Seite Benachrichtigungsvorlage (siehe Testen der Ausgabe eines Briefes).
      2. Wählen Sie eine hochzuladende XML-Datei aus und klicken Sie auf Speichern.
      3. Wählen Sie Per E-Mail senden und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
      4. Klicken Sie auf Ausführen.
        Alma schickt die Brief-E-Mail an die spezifizierte E-Mail-Adresse.
    7. Wiederholen Sie Schritt 3, um die vollständige Anpassung zu sehen, wie unten dargestellt:
      Angepasster Brief - Passive Fernleihe-Aktivität
    8. Konfigurieren Sie die Seite XML-Brief-Empfänger, um keine weitere XML-Ausgabe an den Schreiben-Administrator zu senden. Für weitere Informationen, siehe Ansicht einer Briefquelle XML.
       

      Konfiguration der ausgehenden E-Mails

      Alma sendet E-Mails an Benutzer, Bibliothekspersonal und Lieferanten.
      Jede E-Mail hat zwei "Von"-Adressen:
      • Von: - Erscheint im Mail-Reader des Benutzers und bestimmt die Antwortadresse (falls keine andere Antwortadresse angegeben ist).
      • EnvelopeFrom- Wird intern von Mail-Relay-Servern verwendet, um den Ursprung der Nachricht zu ermitteln. Dieses Feld erscheint als Von (ohne den Doppelpunkt :) ganz oben im E-Mail-Datenpaket, wenn Sie auf die Quelle des Datenpaketes blicken, es erscheint aber üblicherweise nicht im Mail-Reader des Benutzers.
      Sie können das Von: jeder ausgehenden E-Mail konfigurieren indem Sie die Beschriftung addressFrom des Briefes konfigurieren. Siehe Konfiguration von Briefbeschriftungen. Wenn dies nicht konfiguriert ist, verwendet Ex Libris die Standard-E-Mail-Adresse alma@exlibrisgroup.com.
      Für den vollständigen Brief - ausgehende E-Mail enthält die Adresse Von: die bevorzugte E-Mail-Adresse der besitzenden Bibliothek, wenn diese konfiguriert wurde. Wenn die Adresse nicht konfiguriert wurde, verwendet der Brief ILL@exlibrisgroup.com als „Von“-Adresse.
      Zusätzlich nutzen auch mehrere andere Briefe ILL@exlibrisgroup.com als „Von“-Adresse, wenn die E-Mail-Adresse nicht konfiguriert wurde. Die Liste der Briefe:
      • E-Mail-Brief: Überfällige passive Fernleihe
      • EmailBriefBriefExternErhalten
      • VollständigerEmailBriefStornieren
      • FulDamagedEmailLetter
      • FulLostEmailLetter
      • VollständigerBriefAusgehendeEMail
      • VollständigerEmailBriefVerlängerung
      • E-Mail-Brief: Ausleihe-Rückruf
      • Brief: Anfrage an Benutzer
      • E-Mail-Brief: Nehmender Fernleihpartner
      • GeneralMessageEmailLetter
      • E-Mail-Brief: Gebender Fernleihpartner
      • AktiveFernleiheRückgabeBelegschreiben
      Sie können EnvelopeFrom für die ausgehende E-Mail mit dem Integrationsprofil Bearbeiten der Postsendungen konfigurieren. Für weitere Informationen zu Integrationsprofilen siehe Konfiguration von Integrationsprofilen. Der Standard für EnvelopeFrom ist ebenfalls alma@exlibrisgroup.com.
      Beachten Sie: Wenn ein E-Mail-Server eines Empfängers (für Benutzer und Mitarbeiter ist dies in der Regel ein Server Ihrer Institution) einen Spam-Filter eingerichtet hat, überprüft der Filter, ob empfangene E-Mails tatsächlich von der Domain der Adresse in EnvelopeFrom gesendet werden. Im Falle einer Diskrepanz kann es sein, dass die E-Mail als Spam gefiltert wird. Um dem vorzubeugen, sollte EnvelopeFrom als <something>@exlibrisgroup.com beibehalten werden (außer wenn die Anti-Spam-Filter und die SPF-Datensätze Ihrer Institution entsprechend konfiguriert sind, so dass dies kein Problem ist). Wenn Sie sich keine Sorgen machen, dass E-Mails als Spam gefiltert werden, können Sie EnvelopeFrom konfigurieren, um unzustellbare E-Mails abzufangen. E-Mails, die im Spamfilter des E-Mail-Servers landen, sind im Allgemeinen keine unzustellbaren E-Mails.
      Anstatt EnvelopeFrom zu konfigurieren, können Sie das Integrationsprofil Bearbeiten der Postsendungen verwenden, damit Alma alle E-Mails über den Relay-Server der Institution sendet. In diesem Fall legt der Mail-Relay-Server EnvelopeFrom für die ausgehende E-Mail fest.
      Um das Integrationsprofil Bearbeiten der Postsendungen zu konfigurieren:
      1. Auf der Seite Liste der Integrationsprofile (Konfigurationsmenü > Allgemein > Externe Systeme > Integrationsprofile) klicken Sie auf Neues Integrationsprofil. Alma ermöglicht es Ihnen, nur ein Mail-Bearbeitungs-Integrationsprofil zu definieren. Wenn bereits ein E-Mail-Handling-Integrationsprofil vorhanden ist, wählen Sie Bearbeiten in der Zeilen-Aktionsliste, um das Profil zu bearbeiten.
        Bearbeiten der Postsendungen - Integrationsprofil Seite 1
      2. Geben Sie einen eindeutigen Code und Namen für das Profil ein.
      3. Wählen Sie im Feld Integrationstyp Bearbeiten der Postsendungen aus.
      4. Klicken Sie auf Weiter. Die zweite Seite des Assistenten erscheint. Standardmäßig ist Aktiv ausgewählt.
        Bearbeiten der Postsendungen - Integrationsprofil Seite 2
      5. Um weiterhin den Mailserver von Alma zu verwenden:

        1. Wählen Sie Direkt von Ex Libris senden (Standard-Auswahl).

        2. Geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse für EnvelopeFrom ein.

      6. So verwenden Sie den Mail-Relay-Server Ihrer Institution:

        1. Wählen Sie Über das Mail-Relay der Institution senden. Es erscheinen mehrere zusätzliche Felder.

        2. Geben Sie den Domainnamen der Institution ein. Anschließend erscheint der Domainname hinter dem Feld SMTP UmschlagVon Adresse als @<domain name>. Der Domainname kann bis zu 63 alphanumerische Zeichen in Kleinbuchstaben, Bindestriche und Punkte enthalten, gefolgt von einem Punkt und einer alphabetischen Top-Level-Domain aus zwei bis sechs Zeichen in Kleinbuchstaben.

        3. Geben Sie den SMTP-Mail-Relay-Host-Namen der Institution ein. Der Hostname kann alphanumerische Zeichen in Kleinbuchstaben sowie alle der folgenden Zeichen enthalten - ! # $ % & ' * + / = ? ^ _ ` { | } oder ~ und ein Punkt.

        4. Standardmäßig ist Individuelle SMTP EvelopeFrom-Adresse ausgewählt. Geben Sie einen Benutzernamen der Adresse im unbeschrifteten Feld unterhalb dieser Option ein. Dies stellt EnvelopeFrom auf <username>@<domain name> ein Der Benutzername kann dieselben Zeichen wie der SMTP-Mail-Relay-Hostname enthalten.

          Wenn Sie stattdessen möchten, dass EnvelopeFrom für jede E-Mail, die von der Institutions-Mail-Relay ausgeht, dieselbe ist wie jene in der Adresse Von: dieser E-Mail-Nachricht, wählen Sie Verwenden des 'Von der Adresse' Dateikopfes.

        5. Wenn das Mail-Relay einen Benutzernamen und ein Passwort benötigt, um E-Mails von Ex Libris zu akzeptieren, geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein. Dies können beliebige ASCII-Zeichen sein.

        6. Wenn eine Verschlüsselung für das Mail-Relay erforderlich ist, wählen Sie Verschlüsselung verwenden.

          Der Verschlüsselungs-Anschluss wird für Sie auf 587 eingestellt.

      7. Klicken Sie auf Speichern.