Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Bestandssuche bei Verwendung einer Netzwerkzone

    Translatable
    Titeldaten können zu Katalogisierungs- und Bestandszwecken zwischen Mitgliedsinstitutionen eines Kooperationsnetzwerken geteilt werden. Siehe Vom Netzwerk verwaltete Datensätze in einem Kooperationsnetzwerk.
    Wenn Sie in einem Kooperationsnetzwerk suchen, fügt Alma eine Registerkarte Netzwerk auf der Seite Bestandssuche hinzu. Diese Registerkarte zeigt die in der Netzwerkzone verwalteten Ressourcen an. Die Registerkarte Netzwerk erscheint nur, wenn Sie in Mitgliedsinstitutionen suchen. Diese Registerkarte erscheint nicht, wenn Sie in der Netzwerkzone suchen. Um die standardmäßig ausgewählte Registerkarte für bestimmte Suchtypen zu konfigurieren, siehe Anpassung der Bestandssuche.
    Da der Bestand in der Netzwerkzone nicht beibehalten wird, liefert eine Suche nach physischen Titeln mithilfe der Registerkarte Netzwerk keine Ergebnisse. Verwenden Sie die Suchoption Alle Titel, wenn Sie eine Suche in der Registerkarte Netzwerk durchführen.
    Die Registerkarte Institution enthält Datensätze, die mit dem Netzwerk und der Gemeinschaftszone verknüpft sind (oder nicht). Die Registerkarte Netzwerk zeigt alle Titelsätze an, die mit der Gemeinschaftszone verknüpft sind. Es sind dieselben Verknüpfungen in den Registerkarten Institutionen und Netzwerk.
    Nachfolgend sehen Sie ein Beispiel der Suchergebnisse in der Registerkarte Netzwerk- Siehe Arbeiten mit den Registerkarten Institution, Gemeinschaft und NetzwerkArbeiten mit den Registerkarten Institution, Gemeinschaft und Netzwerk für die Symbole, die in der Registerkarte Netzwerk erscheinen.
    Registerkarte Netzwerk - Suchergebnisse
    Siehe Bereitgestellt von - Details für Informationen zu Bereitgestellt von.
    • Datensatz bearbeiten
    • Bestellung
    • Fernleihbestellung
    • Verknüpfte Daten
    • Erinnerung hinzufügen
    • Portfolio List (Elektronische Titel)
    • View It (Elektronische Titel)
    Weitere Aktionen, die Sie an Netzwerkzonen-Datensätzen ausführen können, sind unter anderem folgende:
    • Zusammenführen duplizierter Netzwerkzonen-Titelsätze – Die Datensatz müssen jeweils Netzwerkzonen-Titelsätze sein. Für weitere Informationen zum Zusammenführen von Datensätzen siehe Zusammenführen von Titelsätzen.
      Vor dem Zusammenführen zeigt Alma eine Mitteilung mit einer Liste der anderen Mitgliedsinstitutionen an, die auch über einen Bestand für den sekundären Datensatz verfügen, der zum primären Datensatz verschoben wird. Wenn Sie in der Netzwerkzone eingeloggt sind, enthält die Mitteilung die Anzahl der Datensatzänderungen, die für den Bestand der Netzwerkzone spezifisch sind. Wenn Sie in einer Mitgliedsinstitution eingeloggt sind, enthält die Mitteilung die Anzahl der Datensatzänderungen, die für den lokalen Bestand der Mitgliedsinstitution spezifisch sind.
      Die Änderungen am primären Titelsatz werden in der lokalen Institution, in der Sie die Änderung vornehmen, sofort verfügbar. Für andere Mitgliedsinstitutionen, die den primären Titelsatz bereitstellen, kann es eine kleine Verzögerung geben (bis zu fünf Minuten), während der Alma die Änderungen synchronisiert.
    • Verknüpfung mit dem gemeinsam genutzten Titelsatz – Klicken Sie in der Registerkarte Netzwerk auf den Link des Datensatztitels. Klicken Sie auf der Seite Seite MARC-Satz - einfache Ansicht am Ende der Seite auf Verknüpfen. Alma zeigt eine Meldung an und kennzeichnet das Exemplar, das mit der lokalen Institution verknüpft wurde
    • Fehlermeldungen für die Felder 9XX konfigurieren, die Netzwerkzonen-Datensätzen hinzugefügt werden.
    • Kurztitel identifizieren – Wenn Alma zur Identifikation von Kurztiteln konfiguriert ist (siehe Identifikation von Kurztiteln), bietet der MD-Editor einen Indikator Kurzdarstellung für Kurztitel (siehe Kurzdarstellung für weitere Informationen).
      Die Netzwerkzone und jede Mitgliedsinstitution kann (von Ex Libris) konfiguriert werden, Kurztitel zu identifizieren. Der für die Netzwerkzone konfigurierte Kurztitel-Algorithmus wirkt sich nur auf Netzwerkzonen-Datensätze aus. Lokale Datensätze werden entsprechend dem für die lokale Mitgliedsinstitution konfigurierten Kurztitel-Algorithmus als Kurztitel definiert.
      Im Allgemeinen wird vorgeschlagen, dass Mitgliedsinstitutionen den selben Kurztitel-Algorithmus für alle Mitglieder und das Netzwerk verwenden sollten.
    • Bestelldetails der Netzwerkmitglieder ansehen - Wenn Sie die Seite Bereitgestellt von - Details öffnen, indem Sie auf den Link Bereitgestellt von eines Mitglieds in den Suchergebnissen klicken, zeigt die Registerkarte Bestellungen auf der Seite Bereitgestellt von - Details die Bestellinformationen für dieses Mitglied an.

    Bereitgestellt von - Details

    Die Seite Bereitgestellt von - Details bietet in der Liste Bereitgestellt von, die in den Suchergebnissen angezeigt wird, zusätzliche Informationen für jede Institution. Der Indikator wird in der Registerkarte Netzwerk angezeigt, wenn Bestand für die Ressource bei einer Mitgliedsinstitutionen des Netzwerks besteht, einschließlich Ihrer eigenen.
    Anzeige Bereitgestellt von in der Registerkarte Netzwerk
    Wenn Sie auf den Link für eine der in der Liste Bereitgestellt von angezeigten Institutionen klicken, erscheint die Seite Bereitgestellt von - Details.
    held_by_details_ux.png
    Seite Bereitgestellt von - Details
    Der linke Fensterbereich auf der Seite Bereitgestellt von - Details listet alle Institutionen im Hyperlinkformat, sodass Sie einfach zwischen den Institutionen wechseln können, während die Seite aktualisiert wird und den ausgewählten Bestand der Institution anzeigt. Darüber hinaus zeigt diese Seite die folgenden Registerkarten, die detaillierte Informationen zu dieser Ressource enthalten:
    • Bestand
    • Portfolios
    • Repräsentationen
    • Elektronische Sammlungen
    • Bestellungen
    Die Registerkarte Lokalsätze zeigt die folgenden Informationen zu jedem Lokalsatz der Institution an, auf den Sie in den Suchergebnissen Bereitgestellt von geklickt haben:
    • Bibliothek, die die Ressource bereitstellt
    • Standort
    • Signatur
    • Bestandszeitraum
      Der Bestandszeitraum erscheint, wann der Inhalt in den Feldern 866/867/868 $a und $z des Lokalsatzes verfügbar ist. Alle Ereignisse der Felder 866/867/868 werden berichtet. Wenn sich Daten im Feld 86x $z befinden, werden sie mit 86x $a verknüpft, sodass die Mitteilung nach dem Text des Lokalsatzes erscheint, wie etwa Nr. 1 (2001)- Nr. 5 (2005) gebundene Ausgabe pro Jahr.
    • Anzahl der Exemplare - Klicken Sie auf den Zahlen-Link, um die Seite Liste der Exemplare (siehe Arbeiten mit der Exemplarliste) mit der vollständigen Liste der für diesen Lokalsatz spezifischen Exemplare anzuzeigen. Alle verbundenen Exemplare werden angezeigt, einschließlich nicht verfügbarer und nicht gepublishter Exemplare.
    • Anzahl verfügbarer Exemplare
    Die Registerkarte Portfolios zeigt die folgenden Informationen zu jedem Portfolio-Datensatz der Institution an, auf den Sie in den Suchergebnissen Bereitgestellt von geklickt haben:
    • Schnittstellenname
    • Service-Typ
    • Materialart
    • Bestandszeitraum
      Der Datenbereich von/bis der umfassten Portfolio-Informationen.
    • Status (aktiviert/deaktiviert)
    • Öffentliche Notiz
    Die Registerkarte Repräsentationen zeigt die folgenden Informationen zu jeder Repräsentations-Datensatz der Institution an, auf den Sie in den Suchergebnissen Bereitgestellt von geklickt haben:
    • Repräsentationsbeschriftung
    • Anzahl der Dateien
    • Verwendungstyp (Master/Derivativ)
    • Öffentliche Notiz der Repräsentation
    Die Registerkarte Elektronische Sammlungen zeigt die folgenden Informationen zu jedem elektronischen Sammlungs-Datensatz der Institution an, auf den Sie in den Suchergebnissen Bereitgestellt von geklickt haben:
    • Name der elektronischen Sammlung
    • Sammlungstyp (Auswahlpaket, Sammelpaket oder Datenbank)
    • Service-Typ (Volltext oder ausgewählter Volltext)
    • Bestandszeitraum (Bestandszeitraum der elektronischen Sammlung)
    • Status (aktiviert oder deaktiviert)
    Die Registerkarte Bestellungen zeigt die folgenden Informationen zu jedem Bestellungs-Datensatz der Institution an, auf den Sie in den Suchergebnissen Bereitgestellt von geklickt haben:
    • Bestellposten-Status
    • Bestellposten-Referenz
    • MMS-ID
    • Lieferantenname
    • Lieferantenkonto
    • Typ
    Für weitere Informationen siehe das Video Erweiterte Netzwerk - Suchergebnisse (1:28 Min.).

    "Verfügbar für"-Informationen in den Suchergebnissen

    Alma bindet in Multicampus und Kooperationsnetzwerk-Umgebungen ein Portfolio zur Erfassung von Informationen ein, da sich dies auf die Verfügbar für Gruppe(n) in den Ergebnissen der Bestandssuche bezieht. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von Bestandsverwaltungsgruppen.
    Erfassungserklärung Bestandsverwaltungsgruppe

    ""Verfügbar für"-Informationen auf Serviceebene in den Suchergebnissen

    Wenn die Einstellungen für Bestandsverwaltungsgruppen auf Serviceebene festgelegt wurden, werden sie in den Suchergebnissen der elektronischen Sammlung angezeigt, zu der sie hinzugefügt wurden. Dies ermöglicht Ihnen, die Einstellungen auf Service-Ebene in den Suchergebnissen der elektronischen Sammlung zu sehen, um zu wissen, wer Zugriff auf die elektronische Ressource hat, da die Einstellungen der Verwaltungsgruppe für die elektronische Sammlung und den elektronischen Service unterschiedlich sein können.
    Beispiel:
    Suchergebnisse - elektronische Sammlung mit angezeigter Service-Ebene für Bestandsverwaltungsgruppen
    In folgenden Beispiel ist die Einstellung für die Bestandsverwaltungsgruppe der elektronische Sammlung (Kostenlose E-Zeitschfiften) auf eingeschränkt eingestellt.
    Die Einstellung für die Bestandsverwaltungsgruppe der elektronischen Sammlung (EBSCOhost Texas Reference Center) ist im folgenden Beispiel North Group.
    Bestandsverwaltungsgruppen-Einstellungen für elektronische Sammlungen
    Im folgenden Beispiel ist die Einstellung für die Bestandsverwaltungsgruppe des elektronische Services für Volltext auf eingeschränkt eingestellt.
    Die Einstellung für die Bestandsverwaltungsgruppen des elektronischen Services für EBSCOhost Texas Reference Center ist im folgenden Beispiel East Group.
    Bestandsverwaltungsgruppen-Einstellungen für elektronische Services
    Beachten Sie, dass die beiden Gruppen in diesem Beispiel zwar dieselben sind, die Service-Einstellung in diesem Szenario allerdings Vorrang hat.Da die Einstellung für die Bestandsverwaltungsgruppen des elektronischen Services die Gruppeneinstellung für elektronische Sammlungen außer Kraft setzt, zeigen die Suchergebnisse für elektronische Sammlungen East Group an, die Einstellung für die elektronische Serviceebene (die vorrangig ist).