Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Zentral verwaltete elektronische Ressourcen in einer Netzwerkzone

    Übersetzt als
    In einem Kooperationsnetzwerk können Sie im Namen von mehreren Mitgliedsinstitutionen Lizenzen mit Lieferanten verhandeln. Danach können Sie 1) Ressourcen im Namen aller Institutionen erwerben, die eine Lizenz verwenden, und es dabei jeder Institution ermöglichen, nach Bedarf für die mit dieser Lizenz verknüpften Ressource zu bezahlen; und/oder 2) es jeder Mitgliedsinstitution ermöglichen, ihr eigenen Ressourcen mit einer verhandelten Lizenz zu erwerben. Beide Szenarien können gleichzeitig bestehen.
    Im ersten Szenario fügen Sie eine sogenannte Verhandlungslizenz hinzu. Die Netzwerkzone verknüpft die entsprechenden Ressourcen mit der Lizenz und ermöglicht es den Mitgliedsinstitutionen, diese unter der Lizenz zu bestellen. Im Gegensatz zu anderen in Alma eingegebenen Lizenzen, die nur Informationszwecken dienen, nimmt eine Verhandlungslizenz einen funktionellen Effekt in Alma ein: eine von der Netzwerkzone verwaltete elektronische Ressource kann nicht bestellt werden, solange nicht sowohl die Ressource als auch die Mitgliedsinstitution mit einer Verhandlungslizenz verknüpft sind. Die Ressource muss in der Netzwerkzone aktiviert werden und die Lizenzdauer der Mitgliedsinstitution muss in der Lizenz aktuell sein.
    Für weitere Informationen zur Bestellung elektronischer Ressourcen, die von einem Mitglied der Netzwerkzone verhandelt und verwaltet werden, siehe das Video Bestellung von E-Ressourcen, die von einem Mitglied in der NZ verhandelt und verwaltet werden (9:35 min).
    Von der Netzwerkzone verwaltete Verhandlungs-Lizenzen können für mehrjährige Lizenzen auch Preise pro Jahr verzeichnen, um eine Preiserhöhung zwischen den Jahren zu ermöglichen. Eine Verhandlungs-Lizenz mit Start- und Enddaten, die mehr als ein Jahr umfassen, zeigt die Felder Preis pro Jahr und Preiserhöhung. Wenn ein Bestellposten für eine Ressource erstellt wird, die mit einer mehrjährigen Lizenz in der Netzwerkzone verknüpft ist, wird der Preis des Bestellpostens nach dem Preis pro Jahr für die Mitgliedsinstitution geändert. Wenn der Bestellposten verlängert wird, wird der Etat überprüft, um zu betätigen, dass genug Geld für die Verlängerung vorhanden ist, basierend auf den Feldern Preis pro Jahr und Preiserhöhung. Wenn der Etat nicht genug hat, wird die Verlängerung nicht durchgeführt. Wenndie FelderPreis pro Jahr und Preiserhöhung leer gelassen werden, gilt die Standardfunktion.
    Im zweiten Szenario ist die Lizenz eine zentral verwaltete Lizenz, die in der Netzwerkzone erstellt und an die Mitgliedsinstitutionen abgegeben wird, ebenso wie andere zentral verwalteten Informationen der Netzwerkzone. Auf diese Weise können Sie eine reguläre Lizenz oder eine Verhandlungslizenz abgeben (eine Verhandlungslizenz wird in der Mitgliedsinstitutionen zu einer Standard-Lizenz). In diesem Szenario kann jede Mitgliedsinstitution Ressourcen kaufen und diese dann der lokale Kopie der Lizenz beifügen.
    In einer Mitgliedsinstitution wird eine zentral verwaltete Lizenz auf der Seite Lizenzen und Ergänzungen mit einem Häkchen in der Spalte Geteilt markiert.

    Hinzufügen einer Verhandlungslizenz oder einer zentral verwalten Lizenz

    Die folgende Rolle kann eine Verhandlungslizenz oder eine zentral verwaltete Lizenz hinzufügen:
    • Lizenz-Manager (für die Netzwerkzone)
    Um eine verhandelte Lizenz hinzuzufügen:
    1. Loggen Sie sich in der Netzwerkzone für Ihr Kooperationsnetzwerk ein.
    2. Während Sie eine Lizenz hinzufügen (siehe Hinzufügen einer Lizenz), erscheint das Feld Lizenzart in der Registerkarte Übersicht der Seite Lizenzdetails. Um eine Verhandlungslizenz hinzuzufügen, wählen Sie in diesem Feld Verhandlung. Hinweis: Sie können auch Lizenz auswählen, um wie üblich eine Standard-Lizenz hinzuzufügen.
      Seite Lizenzdetails
    3. Unabhängig von der Lizenzart, die Sie im vorherigen Schritt ausgewählt haben, können Sie optional Geteilte Lizenz auswählen, um die Lizenz an alle Mitgliedsinstitutionen abzugeben und es jeder einzelnen zu ermöglichen, Ressourcen zu kaufen und diese der lokalen Kopie der Lizenz beizufügen.
    4. Wenn Sie mit der Eingabe der Informationen fertig sind, klicken Sie auf Speichern. Die Lizenz ist gespeichert und Sie kehren zur Liste der Lizenzen zurück. Wenn Sie Geteilte Lizenz ausgewählt haben, wird die Lizenz bei der nächsten Ausführung des Prozesses Zuteilen von Netzwerk-Erwerbungsänderungen an Mitglieder an Mitgliedsinstitutionen abgegeben. Wenn Sie eine Lizenz vom Typ Verhandlung auf diese Weise abgeben, wird ihr Typ in der Mitgliedsinstitutionen auf Lizenz geändert. Um die Lizenz manuell abzugeben, siehe Zuteilen zentral verwalteter Lizenzen.
    5. Für eine Verhandlungslizenz:
      1. Wählen Sie Bearbeiten in der Zeilen-Aktionsliste, um die Lizenz zu öffnen. Wählen Sie die RegisterkarteVerhandlungsdetails.
        Seite Lizenzdetails - Registerkarte Verhandlungsdetails
      2. Klicken Sie in der Registerkarte Verhandlungsdetails auf Neues Mitglied. Die Übersichtsseite wird angezeigt.
        Übersichtsseite
      3. Geben Sie eine Mitgliedsinstitution und allfällige weitere Lizenzdetails ein.
        Wenn Sie mit einer mehrjährigen Lizenz arbeiten, werden die Felder Preis pro Jahr und Preiserhöhung anstelle des Feldes Preis angezeigt. Weitere Informationen zu mehrjährigen Lizenzen finden Sie oben auf dieser Seite.
      4. Wählen Sie den Inhalt aus, der für dieses Mitglied spezifisch ist.
      5. Wählen Sie Weiter. Schritt 2 des Assistenten erscheint.
        Schritt Neue Kontaktperson
      6. Geben Sie Kontaktdetails für das Mitglied ein und klicken Sie auf Speichern. Das Hinzufügen eines Kontaktes erstellt einen Kontakt-Benutzer (siehe Verwalten von Benutzern).
      7. Klicken Sie auf Speichern, um die Lizenz zu speichern. Um zusätzliche Kontaktpersonen hinzuzufügen:
        1. Bearbeiten Sie die Institution in der Registerkarte Verhandlungsdetails (klicken Sie auf Bearbeiten in der Zeilen-Aktionsliste).
        2. Wählen Sie die Registerkarte Kontaktpersonen.
          Registerkarte Kontaktpersonen
        3. Klicken Sie auf Neuer Kontakt, geben Sie die Informationen der Kontaktperson ein und klicken Sie auf Speichern.
        4. Wenn Sie mit dem Hinzufügen von Personen fertig sind, klicken Sie auf Speichern, um die Lizenz zu speichern.
    Wenn Sie eine Mitgliedsinstitution bearbeiten, können Sie auch Notizen oder Anhänge in den Registerkarten Notizen bzw. Anhänge einer Verhandlungslizenz hinzufügen. Für weitere Informationen zu diesen Registerkarten siehe Gemeinsame Alma-Registerkarten.

    Zuteilen zentral verwalteter Lizenzen

    Zentral verwaltete Lizenzen werden bei ihrer Erstellung oder Änderung automatisch über den Prozess Zuteilen von Netzwerk.Erwerbungsänderungen an Mitglieder zugeteilt. Sie können die Lizenz auch manuell zuteilen. Sie können auswählen, welche Informationen an die Mitgliedsinstitutionen verteilt werden sollen. Die Lizenz enthält die Kontrollkästchen Vertrieb. Zusammenfassung und Lizenzbedingungen werden angezeigt, werden jedoch standardmäßig gesendet und können nicht abgewählt werden. Notizen und Anhänge sind optionale Auswahlen.
    Network License Details.png
    Vertrieb für Lizenzdetails
    Wenn Informationen zu Notizen oder Anhängen an die Mitgliedsinstitutionen weitergegeben wurden und die Networkzone-Institution die Felder Vertrieb bearbeitet und eine oder beide Optionen entfernt, bleiben die Daten erhalten, die zuvor an die Mitgliedsinstitution kopiert wurden.
    Bei gemeinsam genutzten Lizenzen können Mitgliedsinstitutionen die Lizenz anzeigen, aber nicht bearbeiten.
    Um die Lizenz manuell zuzuteilen:
    1. Wählen Sie auf der Seite Lizenzen und Ergänzungen (Erwerbungen > Erwerbungsinfrastruktur > Lizenzen) Zuteilen an Mitglied in der Zeilen-Aktionsliste. Diese Option erscheint nur für zentral verwaltete Lizenzen in der Netzwerkzone, die den Status Aktiv haben. Eine Liste der Mitgliedsinstitutionen erscheint.
      licenses_and_amendments_dialog_ux.png
      Dialogfenster Lizenzen und Ergänzungen
    2. Wählen Sie die Mitglieder aus, denen Sie die Lizenz zuteilen möchten, klicken Sie auf Absenden und im Dialogfenster Bestätigung auf Bestätigen. Der Prozess Zuteilen von Netzwerk-Erwerbungsänderungen an Mitglieder wird ausgeführt. Um den Bericht anzuzeigen, siehe Abgeschlossene Prozesse anzeigen.

    Beachten Sie Folgendes:

    • Wenn die Lizenz in der Netzwerkzone keinen Lieferantencode im Feld Lizenzgeber oder Lizenzierender Agent hat, wird die Lizenz zugeteilt.
    • Wenn die Lizenz in der Netzwerkzone einen Lieferantencode im Feld Lizenzgeber oder Lizenzierender Agent hat, aber der Lieferant nicht zugeteilt ist, wird die Lizenz nicht zugeteilt.
    • Wenn die Lizenz in der Netzwerkzone einen Lieferantencode im Feld Lizenzgeber oder Lizenzierender Agent hat, aber der Lieferant zugeteilt ist, wird die Lizenz ebenfalls zugeteilt.

    Verknüpfung einer elektronischen Ressource mit einer Verhandlungslizenz

    Bestellen einer zentral verwalteten elektronischen Ressource

    Die folgenden Rollen können elektronische Ressourcen bestellen, die mit einer Verhandlungslizenz verknüpft sind:
    • Bestands-Mitarbeiter oder Manager (Institutionsbereich/Konsortium-Mitglied)
    Wenn eine aktivierte elektronische Ressource von der Netzwerkzone verwaltet wird und mit einer Verhandlungslizenz verknüpft ist und Ihre Institution in der Verhandlungslizenz aufgelistet und aktuell aktiv ist, können Sie die Ressource für Ihre Institution bestellen.

    Sie können jetzt elektronische Ressourcen bestellen, die zentral in der Netzwerkzone verwaltet werden, auch wenn sie nicht über eine Lizenz des Typs Verhandlung verfügen

    .

    Die Funktionalität kann zwischen den Bestellungen zentral verwalteter elektronischer Ressourcen, die Lizenzverhandlungen haben, und solchen, die keine Lizenzverhandlungen haben, aufgeteilt werden.

    Bestellungen mit einer Verhandlungslizenz:

    • Wenn die Lizenzverhandlung angibt, dass die Ressource für das Mitglied ausgehandelt wurde, wird die Bestellung mit allen Verhandlungsinformationen in der Institutionszone erstellt.
    • Wenn für die Ressource eine Lizenzverhandlung vorhanden ist, die Ressource jedoch nicht für das Mitglied ausgehandelt wurde:
      • Der Benutzer erhält die folgende Meldung: "Beachten Sie, dass diese Ressource über eine ausgehandelte Lizenz in der Netzwerkzone verfügt und Ihre Institution nicht Teil dieser Ressource ist. Möchten Sie eine lokale Bestellung erstellen?"
      • Das Mitglied kann eine Bestellung aufgeben, die in der Institutionszone erstellt und mit der zentral verwalteten Ressource verknüpft wird. Das Mitglied kann dann eine lokale Lizenz erstellen und diese einer lokalen Bestellung zuordnen.

    Bestellungen ohne eine Verhandlungslizenz

    • Wenn die Ressource gemäß der Gruppenkonfiguration für das Mitglied verfügbar ist, kann sie mit der Aktion Bestellung bestellt werden. Die Bestellung wird lokal erstellt und mit der Netzwerkzonenressource verknüpft.
    • Sie können eine lokale Lizenz in der Institutionszone erstellen und diese der lokal erstellten Bestellung zuordnen.

    Auf der Seite Lizenzdetails auf der Registerkarte Bestand werden im Abschnitt Ressourcen aus dem Netzwerk elektronische Sammlungen und Portfolios angezeigt. Dieser Abschnitt ist für Bestellungen mit oder ohne Lizenzverhandlung verfügbar.

    Seite Lizenzdetails - Registerkarte Bestand

    Die lokale Lizenz kann Nutzungsbedingungen enthalten, die vom Endbenutzer über den Link-Resolver auf der Registerkarte View It angezeigt werden können. Diese Aktion ist für Bestellungen ohne eine Verhandlungslizenz verfügbar.

    Elektronisches Portfolio aus einer Netzwerkressource

    Selbst wenn die Ressource durch eine Verhandlungslizenz in der Netzwerkzone verknüpft ist, steht die Ressource möglicherweise nicht für die aktuelle Institution zur Verfügung, wenn die Institution nicht Teil der Verhandlung ist. In diesem Fall ist es immer noch möglich, die Ressource auf der Registerkarte Netzwerk zu bestellen.

    Um eine zentral verwaltete elektronische Ressource zu bestellen:
    1. Loggen Sie sich als Mitgliedsinstitution eines Konsortiums in Alma ein.
    2. Suchen Sie nach der elektronischen Ressource in der Netzwerkzone (in der Registerkarte Netzwerk). Sehen in Alma
    3. Suchen Sie die Ressource und klicken Sie auf Bestellung in der Zeilen-Aktionsliste.
      Der Name und der Code Ihrer Institution erscheint im Filter Sammlung verfügbar für und im Feld Verfügbar für des Eintrages.
      Das Formular Bestellposten-Inhaber- und Typ erscheint. Siehe Manuelles Erstellen eines Bestellpostens.
    4. Bestellen Sie die Ressource, wie in Manuelles Erstellen eines Bestellpostens beschrieben. Alma erstellt eine Bestellung für die Institution. Dieser Bestellposten ist mit dem zentral verwalteten Bestand in der Netzwerkzone verbunden. Die Registerkarte Bestand des Institutionszonen-Bestellpostens listet den Netzwerkzonen-Bestand auf, mit dem der Bestellposten verknüpft ist.