Skip to main content
ExLibris
  • Subscribe by RSS
  • Ex Libris Knowledge Center

    Bestellungen (Requests)

    Im Themenbereich Bestellungen kann der Design Analytics-Benutzer Berichte und Dashboards erstellen, die ihm dabei helfen, die folgende Art von Unternehmensfragen zu beantworten:
    • Wie viele Exemplare wurden pro Benutzertyp bestellt?
    • Wie viele Exemplare wurden pro Materialart bestellt?
    • Wie ist die Erfüllungsrate für Bestellungen pro Materialart/Benutzertyp?
    • Wie lange dauert es, von der Aufgabe der Bestellung bis zu ihrer Erfüllung?
    • Für welche Titel besteht die höchste Nachfrage? (basierend auf offenen Bestellungen)
    requests_star.gif
    Sterndiagramm – Bestellungen

    Tipps für die Erstellung von Berichten

    • Obwohl die Vormerkungsdaten in Alma nur 5 Jahre ab Erstellungsdatum zurückreichen, reichen sie in Analytics bis zu den verfügbaren Daten zurück.
    • Bestellungen werden mit der MMS-ID des Titelsatzes verknüpft, verwenden Sie daher bei der Erstellung von Berichten für Bestellungen die MMS-ID und nicht den Strichcode.

    Filtern der Ergebnisse mit dem Kennzeichen Aktive Bestellung

    Eine aktive Bestellung ist eine Bestellung, die noch in Bearbeitung ist, im Gegensatz zu einer abgeschlossenen Bestellung, die nicht mehr in Bearbeitung ist. Storniert Bestellungen, die mit dem entsprechenden Status „Abgelehnt“ (Abgelehnt, Von Bibliothek abgelehnt, Von Benutzer abgelehnt) markiert sind (siehe Bestellstatus).
    Stornierte Bestellung können als aktiv erachtet werden, wenn das bestellte Exemplar noch in Bearbeitung ist, beispielsweise wenn es aus einer Bereitstellung oder einer Bearbeitungsauftrag-Abteilung entfernt wird. Bestellungen, die storniert wurden, können daher in einigen Fällen noch mit Kennzeichen Aktive Bestellung=Ja und in anderen Fällen mitKennzeichen Aktive Bestellung=Nein erscheinen.
    Abgelehnte Bestellungen, sowohl aktiv als auch inaktiv, sind in der Alma Benutzer-Schnittstelle nicht abrufbar, aber sie erscheinen in Berichten. Damit inaktive Bestellungen nicht in Berichten angezeigt werden, müssen die Bestellungen gelöscht werden. Um inaktive Bestellungen zu löschen, wenden Sie sich an den Ex-Libris-Support.

    Eine weitere Option besteht darin, die abgelehnte Bestell-ID von der Seite „Exemplar scannen“ einzuscannen. Dadurch wird die Bestellung abgeschlossen, sie wird erneut in der Bestellüberwachung angezeigt und in Analytics wird ein Abschlussdatum der Bestellung hinzugefügt.

    Üblicherweise würden Sie unterschiedliche Berichte für jede Population ausführen. Beispielsweise können Sie für aktive Bestellungen einen Bericht der Titel mit einer hohen Anzahl an Bestellungen ausführen; und für abgeschlossene Bestellungen können Sie eine Trend-Analyse der durchschnittlichen Zeit für eine Benutzer-Sammlung ausführen.
    active_request_flag.png
    Das Feld Kennzeichen Aktive Bestellung befindet sich im Ordner Bestellungsdetails.

    Filtern der Ergebnisse mit dem Kennzeichen Bestelltyp-Beschreibung

    Bestellungen in Alma werden sowohl für interne Prozesse (beispielsweise Binding), als auch für Prozesse, die auf den Benutzer gerichtet sind, verwendet. Verwenden Sie diesen Filter, um Ihre Ergebnisse auf nur die Arten von Bestellungen eingrenzen, an denen Sie interessiert sind.
    request_type_description.png
    Das Feld Bestelltyp-Beschreibung befindet sich im Ordner Bestelltyp. ​

    Bericht für Exemplare mit einer hohen Anzahl an Bestellungen

    Da eine Bestellung in Alma auf Titelebene und nicht auf Exemplarebene vorgenommen wird, gibt es keine Exemplar-Informationen im Themenbereich Bestellungen. Es besteht wichtiger Bedarf daran, Titel mit einer hohen Anzahl an Bestellungen anzusehen und für diesen Titel ermitteln zu können, wie viele Exemplare in der Bibliothek verfügbar sind.
    Um dies zu tun, erstellen Sie zwei Berichte – einen im Themenbereich Bestellungen und einen im Themenbereich Physische Exemplare. Der erste Bericht wird als Sub-Anfrage für den zweiten Bericht verwendet.
    Um einen Bericht mit allen Titeln mit mehr als drei offenen Bestellungen zu erstellen:
    1. Wählen Sie Neu > Analyse und danach Themenbereich > Bestellungen.
    2. Erstellen Sie einen Bericht mit den folgenden Spalten, zum Beispiel:
      • MMS-ID (Der Bericht muss ein gemeinsames Feld mit dem Themenbereich Physische Exemplare enthalten, um die Sub-Anfrage zu erstellen. MMS-ID ist eine gute Wahl.)
      • Anzahl der Bestellungen
    3. Filtern Sie den Bericht nach:
      • Bestelltyp = Benutzerbestellung physisches Exemplar
      • Anzahl der Bestellungen > x (in diesem Beispiel haben wir 3 verwendet)
      • Aktive Bestellung = Ja
      all_titles_request.png
      Bericht-Kriterien
    4. Speichern Sie den Bericht.
    5. Wählen Sie Neu > Analyse und danach Themenbereich > Physische Exemplare.
    6. Erstellen Sie einen Bericht mit den folgenden Spalten, zum Beispiel:
      • MMS-ID (Diese ist erforderlich, um den Filter für die Bestellungen zu verwenden)
      • Titel (Title)
      • Anzahl der Exemplare (Num of Items)
      • Ausleihzeit (Time Loaned)
    7. Filtern Sie die Spalte MMS-ID anhand der folgenden Kriterien:
      • Mitarbeiter – basiert auf den Ergebnissen einer anderen Analyse
      • Gespeicherte Analyse – lokalisieren Sie Ihren zuvor gespeicherten Bericht
      • Zuordnung – ist gleich beliebig
      • Werte in Spalte verwenden – MMS-ID
      mmsid_filter.png
      Filter MMS-ID
    Die Ergebnisse des Berichts sind Titel, die mehr als drei offene Bestellungen mit den erforderlichen Exemplar-Informationen haben. In diesem Beispiel die Anzahl der Exemplare und die Häufigkeit der Ausleihen.
    titles_ with_more_than_3_ open_requests.png
    Titel mit mehr als 3 offenen Bestellungen

    Feldbeschreibungen

    Im Folgenden werden die Felder aufgelistet, die unter Bestellungen verfügbar sind.
    requests_descriptions.gif
    Bestellungen – Feldbeschreibungen

    Bestell-Messwerte (Request Measures)

    Die Tabelle Bestell-Messwerte ist die Faktentabelle, die alle Messwerte (Aktivitäten) spezifischer Bestellungen speichert. Der Primärschlüssel lautet ID.
    Bestell-Messwerte (Request Measures)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    # der Bestellungen (# of Requests) Die Anzahl der Bestellungen.  
    Zeit bis zur Verfügbarkeit (Tage/Stunden) (Time to Available (Days/Hours)) Die Zeit zwischen der Aufgabe der Bestellung und ihrer Aktivierung. Für offene Bestellungen, die noch nicht aktiv sind, berechnet Analytics die Gesamtzeit bis zum aktuellen Datum.
    Zeit bis zur Bearbeitung (Tage/Stunden) (Time to Process (Days/Hours)) Die Zeit zwischen der Aktivierung der Bestellung und ihrer Bereitstellung zur Abholung aus dem Regal. Für offene Bestellungen, die aktiv, aber noch nicht zur Abholung aus dem Regal bereit sind, berechnet Analytics die Gesamtzeit bis zum aktuellen Datum.
    Zeit bis zur Benutzer-Abholung (Tage/Stunden) (Time to Patron Collection (Days/Hours)) Die Zeit zwischen der Bereitstellung der Bestellung zur Abholung aus dem Regal und ihrer Erfüllung. Für offene Bestellungen, die zur Abholung aus dem Regal bereit, aber noch nicht erfüllt sind, berechnet Analytics die Gesamtzeit bis zum aktuellen Datum.
    Wenn eine Bestellung nicht mehr aktiv ist, wird sie in die Tabelle Historie verschoben. In diesem Feld zeigt dieses Feld die Zeit, zwischen der Verschiebung des Exemplars in die Bereitstellung bis zum Datum, an dem es in die Tabelle Historie verschoben wurde.
    Gesamte Bestellzeit (Tage/Stunden) (Total Request Time (Days/Hours)) Die Gesamtzeit zwischen der Aufgabe der Bestellung und ihrer Erfüllung. Für offene Bestellungen berechnet Alma Analytics die Gesamtzeit bis zum aktuellen Datum.

    Bestell-Messwerte (Durchschnitt) (Request Measures (Average))

    Die Tabelle Bestell-Messwerte (Durchschnitt) ist eine Faktentabelle, die alle durchschnittlichen Messwerte (Aktivitäten) spezifischer Bestellungen speichert. Der Primärschlüssel lautet ID.
    Bestell-Messwerte (Durchschnitt) (Request Measures (Average))
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Durchschnittszeit bis Verfügbarkeit (Tage/Stunden) (Average Time to Available (Days/Hours)) Die durchschnittliche Zeit zwischen der Aufgabe der Bestellung und ihrer Aktivierung.  
    Durchschnittszeit bis zur Bearbeitung (Tage/Stunden) (Average Time to Process (Days/Hours)) Die durchschnittliche Zeit zwischen der Aktivierung der Bestellung und ihrer Bereitstellung zur Abholung aus dem Regal.  
    Durchschnittszeit bis zur Benutzer-Abholung (Tage/Stunden) (Average Time to Patron Collection (Days/Hours)) Die durchschnittliche Zeit zwischen der Bereitstellung der Bestellung zur Abholung aus dem Regal und ihrer Erfüllung.  
    Durchschnittliche gesamte Bestellzeit (Tage/Stunden) (Average Total Request Time (Days/Hours)) Die durchschnittliche Gesamtzeit zwischen der Aufgabe der Bestellung und ihrer Erfüllung.  

    Bestellung – Prozess-Messwerte (Request Process Measures)

    Die Tabelle Bestellung – Prozess-Messwerte ist eine Faktentabelle, die alle Prozess-Messwerte (Aktivitäten) spezifischer Bestellungen speichert. Der Primärschlüssel lautet ID.
    Jedes Feld hat eine Version, die die Ergebnisse nach Stunden und nach Tagen anzeigt.
    ,
    Bestellung – Prozess-Messwerte (Request Process Measures)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Auf Genehmigung warten - Zeit (Await Approval Time) Die Gesamtzeit, während der sich das Exemplar im Schritt Auf Genehmigung warten befand. (Der Zeitraum, in dem das Exemplar auf Genehmigung wartete.)  
    Exemplar hinterlegen - Zeit (Deposit Item Time) Die Gesamtzeit, während der sich das Exemplar im Schritt Exemplar hinterlegen befand. (Der Zeitraum ab dem Zeitpunkt, zu dem das digitale Material zur Hinterlegung bereit war, bis die digitale Datei erstellt wurde.)  
    Exemplar - Digitalisierungszeit (Digitize Item Time) Die Gesamtzeit, während der sich das Exemplar im Schritt Exemplar digitalisieren befand. (Der Zeitraum ab dem Zeitpunkt, zu dem das Exemplar in der Digitalisierungsabteilung bereit war, bis es digitalisiert wurde.)  
    Dokument-Lieferzeit (Document Delivery Time) Die Gesamtzeit, während der sich die Bestellung im Schritt Dokumentenlieferung befand. (Der Zeitraum ab dem Zeitpunkt, zu dem das digitale Material bereit war, bis es geliefert wurde.)  
    Bearbeitungszeit der Bereitstellung (Hold Shelf Processing Time) Die Gesamtzeit, während der sich die Bestellung im Schritt Bearbeitung der Bereitstellung befand. (Der Zeitraum, den die Bibliothek benötigte, um das Bibliothek zur Bereitstellung bereit zu machen.)  
    Bereitstellungs-Zeit (On Hold Shelf Time) Die Gesamtzeit, während der sich die Bestellung im Schritt Bereitgestellt befand. (Der Zeitraum ab dem Zeitpunkt, zu dem das Exemplar bereitgestellt war, bis es entweder abgeholt oder aus der Bereitstellung entfernt wurde.)  
    Zeit für Abholung aus dem Regal (Pickup from Shelf Time) Die Gesamtzeit, während der sich die Bestellung im Schritt Abholung aus dem Regal befand. (Der Zeitraum, der für den Mitarbeiter erforderlich war, um das Exemplar vom Magazinierungs-Standort abzuholen.)  
    Exemplar-Transfer - Zeit (Transit Item Time) Die Gesamtzeit, während der sich das Exemplar im Schritt Exemplar im Transfer befand. (Der Zeitraum, in dem sich das Exemplar im Transfer zwischen Leihstellen und Bibliotheken befand.)  
    Warten auf externen Speicher - Zeit (Waiting for Remote Storage Time) Die Gesamtzeit, während der sich die Bestellung in den Schritten Warten auf externen Speicher und Kommunikation mit dem externen Speicher befand. (Der Zeitraum, in dem die Bestellung darauf wartete, dass die Einrichtung der externen Lagerung eine Bestellung erhält und ein Exemplar bereitstellt, um die Bestellung zu erfüllen.)  
    Bearbeitungsauftrags-Abteilung - Zeit (Work Order Department Time) Die Gesamtzeit, während der sich das Exemplar im Schritt Bearbeitungsauftrags-Abteilung befand. (Der Zeitraum, in dem sich das Exemplar in der Bearbeitungsauftrags-Abteilung befand.)  

    Bestellungsdetails (Request Details)

    Die Tabelle Bestellungsdetails ist eine Dimensionstabelle, die Details über die Bestellung speichert. Der Primärschlüssel lautet ID.
    Bestellungsdetails (Request Details)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Kennzeichen Aktive Bestellung (Active Request Flag) Eine aktive Bestellung ist eine Bestellung, die noch in Bearbeitung ist. Filter, bei denen dieser Schalter auf Ja eingestellt ist, werden derzeit in aktiven Bestellungen angezeigt (wird üblicherweise für Berichte über Titel mit hoher Nachfrage verwendet). Filter, bei denen dieser Schalter auf Nein eingestellt ist, werden in abgeschlossenen Bestellungen angezeigt (wird üblicherweise für Trendanalysen und Füllratenberechnungen verwendet). Für weitere Informationen siehe Filtern der Ergebnisse mit dem Kennzeichen Aktive Bestellung.
    Grund der Stornierung (Cancellation Reason) Der Grund der Stornierung, der bei Stornierung einer Bestellung eingegeben wird.  
    Aktuelle Bearbeitung (Current Process) Der Name der aktuellen Aktivität. Im Folgenden sind die möglichen Werte für dieses Feld aufgeführt. Die Werte, wie sie in Alma erscheinen, werden in Klammern angezeigt, wenn sie sich unterscheiden:
    • AwaitApproval (Auf Genehmigung warten) – Die Bestellung wartet auf Bestätigung.
    • DepositItem (Exemplar hinterlegen) – Das digitale Material ist bereit und kann hinterlegt werden, aber die digitale Datei wurde noch nicht erstellt.
    • DocumentDelivery (Dokumentenlieferung) - Das digitale Material befindet sich im Prozess der Lieferung.
    • PlaceOnHoldShelf (Bereitgestellt) – Das Exemplar befindet sich auf dem Bereitstellungsregal, aber wurde noch nicht abgeholt oder entfernt.
    • TransitItem – Das Exemplar befindet sich im Transfer zwischen Leihstellen und/oder Bibliotheken.
    • WorkOrderDepartment (In Bearbeitung) – die Bestellung wird von einer Arbeitsauftragsabteilung bearbeitet.
    • PickupFromShelf – Das Exemplar wurde vom Bereitstellungsregal abgeholt.
    • WaitingForRemoteStorage – Die Bestellung wird von einer externen Lagerung bearbeitet, wurde aber noch nicht an die externe Lagerung gesendet.
    • DigitizeItem Das Exemplar steht in der Abteilung Digitalisierung bereit und wird derzeit digitalisiert.
    • CommunicatingWithRemoteStorage (Kommunikation mit Lagerung) – Bestellung wird von einer externen Lagerung bearbeitet und wurde bereits an die externe Lagerung gesendet
    • HoldShelfProcessing – Das Exemplar ist am bestellten Abholort angekommen, wurde aber noch nicht in das Bereitstellungsregal gestellt.
    • DigitalInventoryDestination (Digitaler Bestand) – das bestellte Exemplar befindet sich im digitalen Bestand.
    • DigitizationDestination (Digitalisierung) –  Das Exemplar ist in der Digitalisierungsabteilung angekommen und wartet auf Digitalisierung
    Autor (Creator) Der Autor der Bestellung. Nachdem eine Bestellung abgeschlossen oder storniert wurde, zeigt dieses Feld diesen Benutzer an. Für den ursprünglichen Ersteller der Bestellung verwenden Sie das Feld Ersteller der Bestellung.

    Wenn die Bestellung von einem Mitarbeiter erstellt wurde, enthält dieses Feld den Namen des Mitarbeiters. Wenn sie via Primo\API erstellt wurde, enthält der Wert System.

    Verursachter Rückruf (Caused Recall) Gibt an, ob die Bestellung einen Rückruf eines Exemplars verursacht hat, das in Ausleihe ist.  
    Im Transfer - Kennzeichen (In Transit Flag) Dieses Feld zeigt einen internen Prozess an, und nicht den Bestellstatus Im Transfer. Ja gibt an, dass das Exemplar in Transfer ist, beispielsweise zur neuen Magazinierung, nachdem ein Benutzer das Exemplar zurückgebracht hat. 
    Manuelle Beschreibung (Manual Description) Enthält eine Freitext-Beschreibung. Für Bestellungen mit mehreren Bänden beschreibt es die spezifische Ausgabe.  
    Änderungsdatum (Modification Date) Das Datum, an die Bestellung geändert wurde.  
    Geändert von (Modified By) Der Benutzer, der die Bestellung geändert hat.  
    Kennzeichen: keine Abholung (No Pickup Flag) Bezieht sich auf den ersten Schritt einer Bestellung, der darin besteht, das Exemplar aus dem Regal zu holen. Gibt an, dass das Exemplar nicht aus dem Regal geholt werden muss.  
    Notiz (Note) Die vom Benutzer eingegebene Notiz.  
    Überschreiben der Vormerkungs-Richtlinie für Exemplare im Regal (Override on Shelf Request Policy) Gibt an, dass der Abholort ausgewählt wurde, nachdem die Standard-Vorschläge überschrieben wurden.  
    Abholort (Pickup Location) Der Abholort des bestellten Exemplars.  
    Abholort-Typ (Pickup Location Type) Der Abholort-Typ des bestellten Exemplars.  
    Kennzeichen Abholschein gedruckt (Pickup Slip Printed Flag) Gibt an, ob ein Abholschein gedruckt wurde.  
    Zu Fernleihbestellung zugeordnet (Related to Resource Sharing Request) Gibt an, ob die Bestellung zu einer passiven Fernleihbestellung zugeordnet ist.  
    Ersteller der Bestellung Der ursprüngliche Ersteller der Bestellung. Dieses Feld zeigt den ursprünglichen Ersteller der Bestellung an, im Gegensatz zum Feld Ersteller, in dem nach Abschluss oder Stornierung einer Bestellung der Benutzer angezeigt wird, der die Bestellung abgeschlossen oder storniert hat.
    Bestell-ID (Request ID) Die ID der Bestellung.  
    Suchart (Search Type) Gibt an, ob die Bestellung auf Exemplarebene oder Titelebene ist.  
    Ausgelöster Rückruf (Triggered Recall) Gibt an, ob die Bestellung einen Rückruf ausgelöst hat.
    Der Wert wechselt von Ja auf Nein, wenn der Bestellstatus auf Abgeschlossen wechselt. Das bedeutet, dass dieses Feld nicht hilfreich ist, um Berichte zu erstellen, die eine Rückruf-Historie anzeigen. Verwenden Sie stattdessen das Feld Verursachter Rückruf, dessen Wert nach Abschluss der Bestellung Ja bleibt.
     
    Band - Ausgabe (Volume Issue) Der Band und die Ausgabe der Bestellung, für Bestellungen spezifischer Bände.  
    Verwaltet von Bibliothek (letzter Schritt) (Managed by Library (latest step)) Gibt an, welche Bibliothek den letzten Schritt der Bestellung verwaltet hat  
    Verwaltet von Einheit (letzter Schritt) (Managed by Unit (latest step)) Gibt an, welche Einheiten (Abteilung) den letzten Schritt der Bestellung verwaltet hat  
    Verwaltet von Leihstelle (letzter Schritt) (Managed by Desk (latest step)) Gibt an, welche Leihstelle den letzten Schritt der Bestellung verwaltet hat  
    Status (letzter Schritt) (Status (latest step)) Der Status des neuesten Schrittes der Bestellung  
    Verbundener Seminarcode (Associated Course Code) Der Code des Seminars, das aktiv war, als das Exemplar bestellt wurde. Das Exemplar gehörte zur Literatur, die Teil der Literaturliste des Seminars war.  
    Verbundene Seminarbezeichnung (Associated Course Name) Der Name des Seminars, das aktiv war, als das Exemplar bestellt wurde. Das Exemplar gehörte zur Literatur, die Teil der Literaturliste des Seminars war.  
    Für ein Video, das die Felder „Verwaltet von“ beschreibt, siehe Analytics: Felder „Verwaltet von“ für Bestellungen.

    Buchungsanfrage-Details (Booking Request Details)

    Die Tabelle Buchungsanfrage-Details ist eine Dimensionstabelle, die Details über Bestellungen vom Typ Buchung speichert und Parameter enthält, die nur für Buchungsanfragen relevant sind. Der Primärschlüssel lautet ID.
    Buchungsanfrage-Details (Booking Request Details)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Buchung - Startzeit (Booking Start Time) Die Startzeit der Buchungsanfrage.  
    Buchung - Endzeit (Booking End Time) Die Endzeit der Buchungsanfrage.  
    Buchung - Ursprüngliche Startzeit (Booking Original Start Time) Die ursprüngliche Startzeit der Buchungsanfrage.  
    Buchung - Ursprüngliche Endzeit (Booking Original End Time) Die ursprüngliche Endzeit der Buchungsanfrage.  
    Überschreiben der Richtlinie für Buchungen (Override Booking Request Policy)Überschreibungs-Richtlinie für Buchungsanfragen (Override Booking Request Policy) Die Richtlinie für die Buchungsanfrage-Überschreibung.  

    Verschiebungsanfrage-Details (Move Request Details)

    Die Tabelle Verschiebungsanfrage-Details ist eine Dimensionstabelle, die Details über Verschiebungsanfragen speichert und Parameter enthält, die nur für Verschiebungsanfragen relevant sind. Der Primärschlüssel lautet ORGANIZATION_ID.
    Verschiebungsanfrage-Details (Move Request Details)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Verschieben - Signatur (Move Call Number) Die Signatur des Exemplars in der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird.  
    Verschieben - Signaturtyp (Move Call Number Type) Der Signaturtyp des Exemplars in der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird.  
    Verschieben - Rückgabe fällig (Move Due Back) Das Rückgabedatum des Exemplars in der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird  
    Verschieben - Exemplar-Richtlinie (Move Item Policy) Die Exemplar-Richtlinie des Exemplars in der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird  
    Bibliothek – Adresszeile 1 Die erste Zeile der Adresse der Institution. Sie enthält üblicherweise die Gebäudenummer und den Straßennamen. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Adresszeile 1.

    Bibliothek – Ort Der Ort der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Ort.

    Bibliothek-Code (Library Code) Der Code der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird.  
    Bibliothekcode (Aktiv) Der Code der aktiven (nicht gelöschten) Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird. Dieses Feld ist leer, wenn die Bibliothek gelöscht wird.
    Bibliothek – Land Das Land der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Land.

    Bibliotheksbeschreibung (Library Description) Die Beschreibung der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird.  
    Bibliothekname (Library Name) Der Name der Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird.  
    Bibliothekname (Aktiv) Der Name der aktiven (nicht gelöschten) Bibliothek, in die das Exemplar verschoben wird. Dieses Feld ist leer, wenn die Bibliothek gelöscht wird.
    Bibliothek – Postleitzahl Die Postleitzahl der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Postleitzahl.

    Bibliothek – Bundesland Das Bundesland der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Bundesland.

    Campus-Code (Campus Code) Der Code des Campus, in den das Exemplar verschoben wird.  
    Campusbeschreibung (Campus Description) Die Beschreibung des Campus, in den das Exemplar verschoben wird.  
    Campusname (Campus Name) Der Name des Campus, in den das Exemplar verschoben wird.  
    Standortcode (Location Code) Der Code des Standorts, an den das Exemplar verschoben wird.  
    Standortname (Location Name) Der Name des Standorts, an den das Exemplar verschoben wird.  
    Standorttyp (Location Type) Der Typ des Standorts, an den das Exemplar verschoben wird.  

    Digitalisierungsanfrage-Details (Digitization Request Details)

    Die Tabelle Digitalisierungsanfrage-Details ist eine Dimensionstabelle, die Details über Digitalisierungsanfragen speichert und Parameter enthält, die nur für Digitalisierungsanfragen relevant sind. Der Primärschlüssel lautet CODE.
    Digitalisierungsanfrage-Details (Digitization Request Details)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Genehmigungsnotiz (Approval Note) Die Genehmigungsnotiz der Digitalisierungsanfrage.  
    Genehmigungsstatus (Approval Status) Der Genehmigungsstatus der Digitalisierungsanfrage.  
    Genehmigung erforderlich (Requires Approval) Gibt an, ob für die Digitalisierungsanfrage eine Genehmigung erforderlich ist.  
    Copyright-Freigabe erforderlich (Requires Copyright Clearance) Gibt an, ob für die Digitalisierungsanfrage eine Copyright-Freigabe erforderlich ist.  
    Depot erforderlich (Requires Deposit) Gibt an, ob für die Digitalisierungsanfrage eine Hinterlegung erforderlich ist.  
    Grund für Ablehnung (Reject Reason) Der Grund für die Ablehnung der Digitalisierungsanfrage.  
    Kennzeichen für teilweise Digitalisierung (Partial Digitization Flag) Gibt an, ob es sich um eine vollständige oder teilweise Digitalisierungsanfrage handelt.  
    Kennzeichen Benutzer-Digitalisierung (Patron Digitization Flag) Gibt an, ob der Benutzer eine Digitalisierungsanfrage gestellt hat.  

    Besteller (Requester)

    Die Tabelle Besteller ist eine Dimensionstabelle, die Details über den Besteller speichert. Der Primärschlüssel lautet USER_ID.
    Die Feldbeschreibungen finden Sie in der gemeinsamen Dimension Benutzerdetails. Eine Liste der Benutzerdetails-Felder, deren Anonymisierung konfiguriert werden kann, finden Sie unter  Anonymisierung von Analytics-Berichtdetails (Anonymizing Analytics Report Details).
    • Viele Institutionen speichern Informationen über Personen, einschließlich persönlicher Daten und Informationen über ihre Aktivitäten. Aufgrund von Datenschutzanliegen müssen einige Institution die Daten regelmäßig anonymisieren.
    • Alma bietet die Option, Benutzerinformationen zu Benutzung und Fernleihe zu löschen. Die Informationen werden für abgeschlossene Vorgänge wie abgeschlossene Ausleihen, abgeschlossene Gebührenaktivitäten oder abgeschlossene Fernleihbestellungen, gelöscht.
    • Sie können Alma so einstellen, dass spezifische Informationen zu einer Person (z. B. Benutzername) gelöscht werden und allgemeine Benutzerinformationen (z. B. Benutzergruppe und Berufsbezeichnung) erhalten bleiben.
    • Informationen, die nicht anonymisiert werden, können in Analytics-Berichte einfließen.
    • Für weitere Informationen zum Thema Anonymisierung siehe Sicherheit und Datenschutz.
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Benutzer-ID (User ID) Speichert die eindeutige ID des Benutzers  
    Primäre Kennung (Primary Identifier) Speichert die primäre Kennung, die der Benutzer verwendet, um sich bei Alma anzumelden Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Benutzertitel Der Titel des Benutzers  
    Benutzertyp (User Type) Speichert die Werte Intern und Extern.
    • Intern - Ein interner Benutzer ist einer, dessen zentrale Benutzerdetails innerhalb des Systems verwaltet werden, beispielsweise Benutzername, Passwort, Kontaktinformationen usw.
    • Extern - Ein externer Benutzer ist einer, dessen zentrale Benutzerdetails von einem Studenten-Informationssystem verwaltet werden.
    Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Benutzergruppe (User Group) Speichert die Gruppe, der der Benutzer zugeordnet ist, z. B. Fakultät, Absolvent oder Student Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Benutzersatztyp (User Record Type) Gibt an, ob der Benutzer ein öffentlicher Benutzer oder ein Mitarbeiter ist Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Vorname (First Name) Speichert den Vornamen des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Vollständiger Name (Full Name) Vor- und Nachname des Benutzers Es gibt keine Option, den zweiten Vornamen einzuschließen.
    Nachname (Last Name) Speichert den Nachnamen des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Zweiter Vorname (Middle Name) Speichert den zweiten Vornamen des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Bevorzugter Vorname Speichert den bevorzugten Vornamen des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Bevorzugter Nachname Speichert den bevorzugten Nachnamen des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Bevorzugter zweiter Vorname Speichert den bevorzugten zweiten Vornamen des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Arbeitsfeld-Beschreibung (Job Description) Speichert Freitext, der die Funktion des Benutzers in der Bibliothek beschreibt Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Arbeitsfeld-Titel (Job Title) Speichert die Definition des Arbeitsfeldes, zu der der Benutzer gehört, basierend auf der Codetabelle für Arbeitsfelder Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Geschlecht (Gender) Mögliche Werte werden der Codetabelle für Geschlechter entnommen (Konfiguration > Benutzerverwaltung > Benutzerdetails > Geschlecht) Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Geburtsdatum (Birth Date) Speichert das Geburtsdatum des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Campus-Code (Campus Code) Speichert den Campus-Code des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Statusdatum (Status Date) Speichert das Datum, an dem der Benutzer in der Institution registriert wurde Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Status (Status) Gibt an, ob der Benutzer aktiv ist Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Erstellungsdatum (Creation Date) Speichert das Datum, an dem der Benutzer im System erstellt wurde Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Datum der letzten Benutzeraktivität Das letzte Datum, an dem ein Benutzer eine Anfrage gestellt oder ein Exemplar ausgeliehen oder zurückgegeben hat  
    Geändert von (Modified By) Speichert den Namen des Benutzers, der den Benutzersatz geändert hat Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Änderungsdatum (Modification Date) Speichert das Änderungsdatum des Benutzersatzes Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Ablaufdatum (Expiry Date) Speichert das Datum, an dem der Benutzer abläuft und keinen Service mehr vom System erhalten kann Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Das Ändern des Benutzer-Ablaufdatums ist eine Möglichkeit, die Fälligkeitsdaten zu steuern, die über das Ende eines Semesters hinausgehen und auf das Ende des Semesters gekürzt werden müssen. Für weitere Informationen siehe Wie Fälligkeitsdaten von Exemplaren auf das Ende des Semesters gelegt werden.
    Sperrdatum (Locked Out Date) Gibt das Datum an, an dem der Benutzer gesperrt wurde. Ein Benutzer wird gesperrt, wenn er mehrmals versucht, mit ungültigen Zugangsdaten auf das Alma-System zuzugreifen.  
    Löschdatum (Purge Date) Speichert das Datum, an dem der Benutzersatz von Alma gelöscht werden soll Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Standardsprache (Default Language) Speichert die Standardsprache des Benutzers Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Fehlgeschlagene Authentifizierung (Failed Authentication) Speichert die Anzahl der Versuche, mit denen ein Benutzer mit einem ungültigem Passwort auf Alma zugreifen wollte  
    Autor (Creator) Speichert den Namen des Benutzers, der den Benutzer im System erstellt hat Position des Feldes in Alma: Siehe Abbildung unten.
    Externe ID Speichert die ID des Benutzers im Ursprungssystem  
    Kennung 1 (Identifier 1) Speichert Kennung 1. Im Feld Kennung können Sie die Benutzerdetails, die in Analytics exportiert werden, mit zusätzlichen Kennungen anreichern. Die Auswahl einer spezifischen Kennung, die in die Benutzerdetails einbezogen werden soll, erfolgt in Alma (in einer Tabelle, deren Zugang derzeit auf Ex-Libris-Mitarbeiter beschränkt ist). Für Hilfestellung bei der Definition dieses Feldes wenden Sie sich an den Ex-Libris-Support.
    Es wird nur ein Wert pro Kennung unterstützt.
    Kennung 2 (Identifier 2) Speichert Kennung 2. Siehe die Details für Kennung 1 oben.  
    Verwendeter IdP-Service Gibt an, ob ein Identity Anbieter-Dienst verwendet wird  
    Statistische Kategorien 1-10 (Statistical Categories 1-10) In diesen Feldern können Sie zehn statistische Kategorien zuordnen. Dies ermöglicht das Filtern von Berichten, basierend auf erweiterten Benutzerinformationen, die üblicherweise in den statistischen Kategorie-Feldern gespeichert werden. Für weitere Informationen siehe Konfiguration von statistischen Kategorien für Analytics.  
    Fernleihbibliothek-Code (Resource Sharing Library Code) Der Code der Fernleihbibliothek, die dem Benutzer zugewiesen ist.  
    Fernleihbibliothek (Resource Sharing Library) Die Fernleihbibliothek, die dem Benutzer zugewiesen ist.  
    Katalogisierer-Ebene Die Katalogisierer-Ebene des Benutzers  
    Hat eine andere Rolle als der Benutzer Zeigt an, ob er Benutzer eine andere Rolle als der Benutzer innehat  
    Hat eine andere Rolle als der Benutzer und Dozent  Zeigt an, ob er Benutzer eine andere Rolle als der Benutzer innehat  
    Ist gesperrt Zeigt an, ob der Benutzer gesperrt ist  
    Benutzerbriefe – Angemeldet Die Briefe, für die sich der Benutzer angemeldet hat  
    Benutzerbriefe – Abgemeldet Die Briefe, für die sich der Benutzer abgemeldet hat  
    Benutzer – Von anderer Institution verknüpft (User – Linked From Other Institution) Gibt an, ob der Benutzer von einer anderen Institution verknüpft wurde Mögliche Werte:
    • Ja
    • Nein
    Benutzer – Von Institutionscode verlinkt User – Linked From Institution Code) Der Code der Institution, von der der Benutzer verknüpft wurde  
    Benutzer – Von Institutionsname verlinkt (User – Linked From Institution Name) Der Name der Institution, von der der Benutzer verknüpft wurde  
    Mit anderer Institution verknüpft (Linked To Other Institution) Gibt an, ob der Benutzer mit einer anderen Institution verknüpft ist  
    Benutzergruppen-Code Der Benutzergruppen-Code  
    users_report1.png
    users_report2.png
    user_details_page_new.png

    Bestelltyp (Request Type)

    Die Tabelle Bestelltyp ist eine Dimensionstabelle, die Details über den Bestelltyp speichert. Der Primärschlüssel lautet CODE.
    Bestelltyp (Request Type)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Bestelltyp-Code (Request Type Code) Der Bestelltyp-Code. In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Liste der Bestelltypen-Codes und Beschreibungen
    Bestelltyp-Beschreibung (Request Type Description) Die Art der Bestellung.  In der nachfolgenden Tabelle finden Sie eine Liste der Bestelltypen-Codes und Beschreibungen

    In der nachfolgenden Tabelle wird der Bestelltypen-Code und die entsprechende Beschreibung angezeigt:

    Bestelltypen-Code und Beschreibungen
    Bestelltyp-Code (Request Type Code) Bestelltyp-Beschreibung (Request Type Description)
    AcqWorkOrder Erwerbung - Technische Services
    BUCHUNG Buchungsanfrage
    ELECTRONIC_TO_DIGITIZATION Benutzer-Digitalisierungsanfrage
    GENERAL_DIGITIZATION Allgemeine Digitalisierungsanfrage
    GENERAL_HOLD Allgemeine Vormerkung
    LIBRARY_ELECTRONIC_DIGITIZATION Elektronische Digitalisierungsanfrage einer Bibliothek
    LIBRARY_PHYSICAL_DIGITIZATION Physische Digitalisierungsanfrage einer Bibliothek
    MOVE_TO_PERMANENT Permanent verschieben
    MOVE_TO_TEMPORARY Temporär verschieben
    PATRON_PHYSICAL Benutzerbestellung physisches Exemplar
    PHYSICAL_TO_DIGITIZATION Benutzer-Digitalisierungsanfrage
    RESOURCE_SHARING_E2D_SHIPMENT Digital von elektronischem Exemplar versenden
    RESOURCE_SHARING_ITEMLESS_P2D_SHIPMENT Digital versenden
    RESOURCE_SHARING_ITEMLESS_PHYSICAL_SHIPMENT Physisch versenden
    RESOURCE_SHARING_P2D_SHIPMENT Digital versenden
    RESOURCE_SHARING_PHYSICAL_SHIPMENT Physisch versenden
    WIEDERHERSTELLEN Exemplar wiederherstellen
    C Elektronische Digitalisierungsanfrage eines Mitarbeiters
    STAFF_PHYSICAL_DIGITIZATION Mitarbeiter-Digitalisierungsanfrage
    TRANSIT_FOR_RESHELVING Transfer zum Wiedereinstellen

    Bestellstatus (Request Status)

    Die Tabelle Bestellstatus ist eine Dimensionstabelle, die Details über den Bestellstatus speichert. Der Primärschlüssel lautet CODE.
    Bestellstatus (Request Status)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Bestellstatus-Code (Request Status Code) Der Bestellstatus-Code.  
    Bestellstatus (Request Status) Der Status der Bestellung. Mögliche Werte sind:
    • Aktiv – Die Bestellung wurde aktiviert und es ist ein Exemplar verfügbar, um die Bestellung zu erfüllen.
    • Abgeschlossen – Die Bestellung wurde abgeschlossen (für Vormerkungen beispielsweise, wenn das Exemplar ausgeliehen ist).
    • Fehlgeschlagen – Die Bestellung ist fehlgeschlagen. (Alma konnte kein Exemplar mit der Benutzungsbestellung abgleichen.)
    • Bereit – Die Bestellung ist noch in der Warteliste und noch nicht aktiviert. Derzeit gibt es kein verfügbares Exemplar, um die Bestellung zu erfüllen.
    • Abgelehnt – Der Mitarbeiter hat eine aktive Bestellung in Alma storniert.
    • Von der Bibliothek abgelehnt – Die Bestellung wurde storniert und der Grund der Stornierung lautete Auf Benutzerwunsch storniert.
    • Von Benutzer abgelehnt – Die Bestellung wurde storniert und der Grund der Stornierung lautete Benutzer ist nicht mehr interessiert.

    Materialart (Material Type)

    Die Tabelle Materialart ist eine Dimensionstabelle, die Details über die Materialart speichert. Der Primärschlüssel lautet CODE.
    Materialart (Material Type)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Materialart-Code (Material Type Code) Der Materialart-Code.  
    Materialart-Beschreibung (Material Type Description) Die Materialart, die in der Bestellung festgelegt ist. Mögliche Werte sind: Audio-Kassette, Buch, CD, Flashkarte, Gebundene Ausgabe, Ausgabe, DVD, und Andere.

    Bestelldatum (Request Date)

    Die Tabelle Bestelldatum ist eine Dimensionstabelle, die Details über das Bestelldatum speichert. Der Primärschlüssel lautet DATE_KEY.
    Bestelldatum (Request Date)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Bestelldatum (Request Date) Das Datum der Bestellung.  
    Bestelldatum - Beginn der Woche Das Datum des ersten Geschäftstages der Woche  
    Bestelldatum - Wochennummer Die Nummer der Woche des Jahres  
    Bestellzeit (Request Time) Der Zeitpunkt der Bestellung. Mit diesem Feld können Sie Berichte erstellen wie beispielsweise die Anzahl an Bestellungen pro Stunde an der Leihstelle.
    Bestelldatum - vollständiger Monat (Request Date Full Month) Der Monat und das Jahr der Bestellung. Zum Beispiel: Januar 2014.
    Bestelldatum - Monat-Schlüssel (Request Date Month Key) Der Monat-Schlüssel der Bestellung (zum Beispiel: 1, 2, 3). Dieses Feld wird empfohlen, wenn Sie nach Monat sortieren möchten.
    Bestelldatum - Monat (Request Date Month) Der Monat der Bestellung. (Zum Beispiel: Januar, Februar).
    Bestelldatum - Quartal (Request Date Quarter) Das Quartal der Bestellung. Zum Beispiel: Q1, Q2.
    Bestelldatum - Jahr (Request Date Year) Das Jahr der Bestellung. Beispiel: 2014.
    Bestelldatum - Abrechnungsmonat-Schlüssel Der Abrechnungsmonat-Schlüssel der Bestellung (zum Beispiel: 1, 2, 3). Dieses Feld wird empfohlen, wenn Sie nach Monat sortieren möchten.
    Bestelldatum - Abrechnungsjahr (Request Date Fiscal Year) Das Abrechnungsjahr der Bestellung. Zum Beispiel: 2014.
    Bestelldatum - Filter (Request Date Filter) Wird verwendet, um die Berichtsergebnisse nach Datum zu filtern.  
    Bestelldatum - Jahr/Monat Das Jahr und Monat im Format 2023-1  

    Abschlussdatum der Bestellung (Request Completion Date)

    Die Tabelle Abschlussdatum der Bestellung ist eine Dimensionstabelle, die Details über das Abschlussdatum der Bestellung speichert. Der Primärschlüssel lautet DATE_KEY.
    Bestelldatum (Request Date)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Abschlussdatum der Bestellung (Request Completion Date) Das Abschlussdatum der Bestellung.  
    Bestellungsabschluss - Beginn der Woche (Request Completion Start of Week) Das Datum des ersten Geschäftstages der Woche  
    Abschluss der Bestellung - Wochennummer (Request Completion Week Number) Die Nummer der Woche des Jahres  
    Abschluss der Bestellung - Monat (Request Completion Month) Der Monat, in dem die Bestellung abgeschlossen wurde. (Zum Beispiel: Januar, Februar).
    Abschluss der Bestellung - Monat-Schlüssel (Request Completion Month Key) Der Monat-Schlüssel, in dem die Bestellung abgeschlossen wurde (zum Beispiel: 1, 2, 3). Dieses Feld wird empfohlen, wenn Sie nach Monat sortieren möchten.
    Abschluss der Bestellung- Abrechnungsmonat-Schlüssel (Request Completion Fiscal Month Key) Der Abrechnungsmonat-Schlüssel des Abschlusses der Bestellung (zum Beispiel: 1, 2, 3). Dieses Feld wird empfohlen, wenn Sie nach Monat sortieren möchten.
    Abschluss der Bestellung - vollständiger Monat (Request Completion Full Month) Der Monat und das Jahr, in dem die Bestellung abgeschlossen wurde. Zum Beispiel: Januar 2014.
    Abschluss der Bestellung - Quartal (Request Completion Quarter) Das Quartal, in dem die Bestellung abgeschlossen wurde. Zum Beispiel: Q1, Q2.
    Abschluss der Bestellung - Jahr (Request Completion Year) Das Jahr, in dem die Bestellung abgeschlossen wurde. Beispiel: 2014.
    Abschluss der Bestellung - Abrechnungsjahr Das Abrechnungsjahr des Abschlusses der Bestellung. Beispiel: 2014.
    Abschlussdatum der Bestellung - Filter (Request Completion Date Filter) Wird verwendet, um die Berichtsergebnisse nach Datum zu filtern.  
    Bestellabschluss - Jahr/Monat Das Jahr und Monat im Format 2023-1  

    Besitzende Bibliothek (Owning Library)

    Die Tabelle Besitzende Bibliothek ist eine Dimensionstabelle, in der Details über die Bibliothek / Institution, die die Kaufbestellung erstellt hat, gespeichert werden. Der Primärschlüssel der Tabelle lautet ORGANIZATION_ID.
    Die Feldbeschreibungen sind dieselben wie jene in der gemeinsamen Dimension Bibliothekseinheit:
    Bibliothekseinheit
    Feld Beschreibung (Description) Feld-Standort in Alma Zusätzliche Informationen Datenart Datengröße
    Bibliothek – Adresszeile 1 Die erste Zeile der Adresse der Institution. Sie enthält üblicherweise die Gebäudenummer und den Straßennamen. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Adresszeile 1.

      VARCHAR 1000
    Bibliothek – Ort Der Ort der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Ort.

      VARCHAR 255
    Bibliothek-Code (Library Code) Der Bibliothek-Code Konfiguration > Allgemein > Bibliotheken > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Bibliotheken > Pfad [der Text nach dem Punkt]  

    VARCHAR

    50

    Bibliothekcode (Aktiv) Der Code aktiver (nicht gelöschter) Bibliotheken Konfiguration > Allgemein > Bibliotheken > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Bibliotheken > Pfad [der Text nach dem Punkt] Das Gleiche wie Bibliothek-Ccode ohne gelöschte Bibliotheken.

    VARCHAR

    50

    Bibliothek – Land Das Land der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Land.

      VARCHAR 320
    Bibliotheksbeschreibung (Library Description) Die Bibliothekbeschreibung Konfiguration > Allgemein > Bibliotheken > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Bibliotheken

    Die Beschriftung in Alma lautet Beschreibung.

     

    VARCHAR

    100

    Bibliothekname (Library Name) Der Bibliotheksname Konfiguration > Allgemein > Bibliotheken > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Bibliotheken

    Die Beschriftung in Alma lautet Name der Organisationseinheit.

     

    VARCHAR

    255

    Bibliothekname (Aktiv) Der Bibliotheksname der aktiven (nicht gelöschten) Bibliotheken Konfiguration > Allgemein > Bibliotheken > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Bibliotheken

    Die Beschriftung in Alma ist Name der Organisationseinheit.

    Dasselbe wie Bibliotheksname ohne gelöschte Bibliotheken.

    VARCHAR

    255

    Bibliothek – Postleitzahl Die Postleitzahl der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Postleitzahl.

      VARCHAR 200
    Bibliothek – Bundesland Das Bundesland der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Bundesland.

      VARCHAR 320
    Art der Einheit (Unit Type) Der Organisationseinheits-Typ Konfiguration > Allgemein > Bibliotheken > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Bibliotheken

    Die Beschriftung in Alma lautet Typ der Organisationseinheit.

    Werte können Institution/Bibliothek sein

    VARCHAR

    20

    Datum - benötigt bis (Date Needed By)

    Die Tabelle Datum - benötigt bis ist eine Dimensionstabelle, die Details über das Datum - benötigt bis speichert. Der Primärschlüssel lautet DATE_KEY.
    Datum - benötigt bis (Date Needed By)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Datum - benötigt bis - Monat (Date Needed Month) Der Monat des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Beginn der Woche (Date Needed Start of Week) Das Datum des ersten Geschäftstages der Woche  
    Datum - benötigt bis - Wochennummer (Date Needed Week Number) Die Nummer der Woche des Jahres  
    Datum - benötigt bis - Monat-Schlüssel (Date Needed Month Key) Der Monat-Schlüssel des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Vollständiger Monat (Date Needed Full Month) Der vollständige Monat des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Abrechnungsmonat-Schlüssel (Date Needed Fiscal Month Key) Der Abrechnungsmonat-Schlüssel des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Quartal (Date Needed Quarter) Das Quartal des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Jahr (Date Needed Year) Das Jahr des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Abrechnungszeitraum (Date Needed Fiscal Year) Der Abrechnungszeitraum des Datums, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Datum (Date Needed Date) Das Datum, zu dem die Bestellung benötigt wird.  
    Datum - benötigt bis - Datumsfilter (Date Needed Date Filter) Wird verwendet, um die Berichtsergebnisse nach Datum zu filtern.  
    Datum - benötigt bis - Jahr/Monat Das Jahr und Monat im Format 2023-1  

    Bibliografische Details (Bibliographic Details)

    Die Tabelle Bibliografische Details ist eine Dimensionstabelle, die Einzelheiten zu den bibliografischen Details speichert. Der Primärschlüssel lautet MMS_ID.
    Die Feldbeschreibungen finden Sie in der gemeinsamen Dimension Bibliografische Details.

    Ex Libris arbeitet weltweit mit Inhaltsanbietern zusammen, um die in der Alma-Gemeinschaftszone verfügbaren Metadaten anzureichern. Um den Zeitschrifteninhalt in der CZ zu bereichern, arbeiten wir direkt mit dem CONSER-Feed der Library of Congress für elektronische Zeitschriften zusammen, die wir mit unserer Wissensdatenbank abgleichen, um sie mit allen relevanten Metadatenfeldern anzureichern, die sie liefern (weitere Einzelheiten finden Sie unter Anreicherung von Zeitschriften-Datensätzen in der Gemeinschaftszone) und reichern die CZ-Datensätze mit allen relevanten Metadaten an, einschließlich der 050-Felder (sofern verfügbar).

     

    Bei Buchinhalten arbeiten wir mit mehreren Anbietern zusammen, die bereit sind, ihre Metadaten weltweit mit der Alma-Community zu teilen (weitere Einzelheiten finden Sie unter Anreicherung von Monographie-Datensätzen in der Gemeinschaftszone). Wenn Sie lokalen Zugriff auf diese Klassifikationen haben, sollten Sie erwägen, mit der lokalen Erweiterung für diese Datensätze zu arbeiten, wenn kein Update verfügbar ist. (Weitere Details finden Sie unter Arbeiten mit lokalen Erweiterungsfeldern für mit Gemeinschaftszonen verknüpfte Datensätze.)

    Die Tabelle „Bibliografische Details“ enthält zwei Arten von Feldern, solche, die vom MARC-Datensatz abgeleitet sind, und solche, die von Alma stammen. Obwohl in Analytics nicht zwischen diesen Feldern unterschieden wird, haben wir sie zur Erläuterung unten in zwei Tabellen unterteilt.

    Bibliographische Details
    Feld Notiz (Note)

    Zuordnung von

    MARC21

    Zuordnung von UNIMARC

    Zuordnung von

    Dublin Core

    Verfasser (Author)   100,110,111 700,701,710,711 Derzeit leer, soll von dc:creator, dcterms:creators stammen
    Verfasser (Beitragender) Ein zusätzliches Verfasserfeld

    711 a,c-e,i,j,n,q,u sowie 880

    700 a-e,j,q,u sowie 880

    710 a-e,i,n,u sowie 880

    700 a-d,f,p

    701 a-d,f,p 

    710 a-h,p

    711 a-h,p

    720 a,f"

    721 a,f

    702 a-d,f,g 

    712 a-h,p

    722 a,f

    Derzeit leer, soll von dc:contributor, dcterms:contributor stammen
    Beginn - Veröffentlichungsdatum (Begin Publication Date)   008 Pos. 07-10 100.Datum1 Nicht relevant für Dublin Core
    BIB 008 MARC Der Inhalt des Titeldaten-Feldes MARC 008 008   Nicht relevant für Dublin Core
    BIB LDR MARC Der Inhalt des Titeldaten-Feldes MARC LDR LDR   Nicht relevant für Dublin Core
    Zugangsnummer-Notiz der bibliografischen Erwerbung (Bibliographic Acquisition Accession Number Note) Der Identifikationscode, der Materialien zugewiesen wird, die in einem einzelnen, abgeschlossenen Bestandsvorgang erworben werden (aus MARC-Feld 541 $e). 541 e   Nicht relevant für Dublin Core
    Bibliografische ID (Bibliographic ID)   010; numerische Unterfelder ausgenommen 020 a dcterms:Kennung dcterms:ISBN, dcterms:Kennung dcterms:ISSN
    Bibliografische Ebene (Bibliographic Level)   Position 7 des LDR-Feldes des Titelsatzes Position 7 des LDR-Feldes des Titelsatzes Nicht relevant für Dublin Core
    Bibliografische Quelle der Kaufnotiz (Bibliographic Source of Acquisition Note) Der Name der Person oder der Organisation, die die Quelle des Materials ist (aus dem MARC-Feld 541 $a) 541 a   Nicht relevant für Dublin Core
    Materialkategorie (Category of Material)   Position 0 des 007 Feldes  200 b dc:type
    DC-Beschreibung    Nur für Dublin Core relevant  Nur für Dublin Core relevant  dc:description
    dcterms:description
    dcterms:abstract
    DC-Lizenz   Nur für Dublin Core relevant Nur für Dublin Core relevant Feld existiert noch nicht.  Es wird durch dcterms:license ausgefüllt
    DC-Rechte   Nur für Dublin Core relevant Nur für Dublin Core relevant Feld existiert noch nicht.  Es wird durch dc:rights und dcterms:rights ausgefüllt
    Ausgabe (Edition)   MARC 250 Unterfelder a,b 205 a,b,f,g dcterms:isVersionOf
    Elektronischer Standort und Zugriff Der Standort und die Zugriffs-URL für die elektronische Ressource 856 alle Unterfelder    
    Ende - Veröffentlichungsdatum (End Publication Date)   008 Pos. 11-14 100.Datum2 Nicht relevant für Dublin Core
    Exemplarform Die Form des Exemplars MARC 008 Pos. 29 (Karten und Bildmaterial) oder 23 (andere Materialkonfigurationen)   dc:format
    Allgemeine Notiz Die allgemeine Notiz 500 a, 5    
    Regierungsveröffentlichung Die Art der Regierungsveröffentlichung

    MARC 008 Pos. 28

    Gemäß MARC21-Format für bibliografische Daten ist MARC 008 Pos. 28 Regierungsveröffentlichung für die folgenden Materialarten: Bücher, Computerdateien, fortgesetzte Ressourcen, Karten und Bildmaterialien.

    Für Musik ist MARC 008 Pos. 28 Beigefügte Materialien.  Für Gemischtes Material ist MARC 008 Pos. 28 Nicht definiert.

    Wenn Sie dieses Feld verwenden, sollten Sie daher möglicherweise Datensätze mit Materialart = Musik and Materialart = Gemischtes Material herausfiltern.

      Nicht relevant für Dublin Core
    ISBN   MARC 020 a,z MARC 776 z 010 a dcterms:Kennung dcterms:ISBN
    ISBN gültig Der gültige ISBN-Wert MARC 020 a   Nicht relevant für Dublin Core
    ISSN   022 l,a 776 x (für nicht-physische Datensätze) 011 a f dc:Kennung dcterms:ISSN
    ISSN gültig Der gültige ISSN-Wert MARC 022 a   Nicht relevant für Dublin Core
    Sprachcode (Language Code)   008 Pos. 35-37 101 a Stammt derzeit von dc:language.  Soll planungsgemäß von dc:language und dcterms:language stammen
    Sprache der Katalogisierung Die Sprache, in der die Katalogisierung ausgeführt wurde 040 b 100 a,22-24 Nicht relevant für Dublin Core
    Lokale Notiz Die lokale Notiz 590 a, 5    
    Materialart (Material Type) Siehe Tabelle, Felder, die die bibliografischen Materialarten, in Materialarten in Suchergebnisse Abschnitt für eine Beschreibung der Materialarten, identifizieren. MARC Kontrollfeld LDR Materialart   Planungsgemäß leer.  Stammt derzeit von dc:type
    Materialart-Code (Material Type Code) Code der oben beschriebenen Materialart (in Materialart). MARC Kontrollfeld LDR Materialart   Nicht relevant für Dublin Core
    Netzwerknummer (Network Number)   035 a z 053 a z dc:Kennung , dcterms:Kennung
    OCLC Kontrollnummer (019) Die OCLC Kontrollnummer
    Führende Nullen werden nicht angezeigt.

    019 a

    Wenn das Unterfeld mit einem der folgenden Präfixe beginnt:  

    • (OCLC)
    • (OCoLC)
    • ocm
    • ocn
    • Bei 
      Nicht relevant für Dublin Core
    OCLC Kontrollnummer (035a) Die OCLC Kontrollnummer
    Führende Nullen werden nicht angezeigt.

    035 a

    Wenn das Unterfeld mit einem der folgenden Präfixe beginnt:  

    • (OCLC)
    • (OCoLC)
    • ocm
    • ocn
    • Bei
    035 a Nicht relevant für Dublin Core
    OCLC Kontrollnummer (035a+z) Die OCLC Kontrollnummer
    Führende Nullen werden nicht angezeigt.

    035a+z

    Wenn das Unterfeld mit einem der folgenden Präfixe beginnt:  

    • (OCLC)
    • (OCoLC)
    • ocm
    • ocn
    • Bei
    035a+z Nicht relevant für Dublin Core
    OCLC Kontrollnummer (035z) Die OCLC Kontrollnummer
    Führende Nullen werden nicht angezeigt.

    035 z

    Wenn das Unterfeld mit einem der folgenden Präfixe beginnt:  

    • (OCLC)
    • (OCoLC)
    • ocm
    • ocn
    • Bei
    035 z Nicht relevant für Dublin Core
    Open Access (Open Access) Gibt an, ob der Artikel Open Access ist Basierend auf 506 f 506 2   Nicht relevant für Dublin Core
    Ursprüngliche Katalogisierungsagentur Der MARC-Code oder der Name der Organisation, die den ursprünglichen Datensatz erstellt hat 040 a 081 b Nicht relevant für Dublin Core
    Ort-Code (Place Code)   008 Pos. 15-17 102$$a Derzeit leer, soll von dcterms:spatial stammen
    Ort der Veröffentlichung - Stadt Die Stadt der Veröffentlichung Eine Liste der Ländercodes finden Sie unter:

    MARC-Codeliste für Länder

    Eine Liste der Ländercodes finden Sie unter:

    Liste der ISO 3166 Ländercodes

    Nicht relevant für Dublin Core (Ort-Code verwenden)

    Wenn der Wert dieses Felds im Titelsatz nicht in der offiziellen Liste der Ort-Codes vorhanden ist, lautet der Wert für dieses Feld in Alma Analytics "Kein Ort, unbekannt oder nicht bestimmt". Wenn dieses Feld mehrere Ort-Codes enthält, wird nur der erste Wert angezeigt.

    Ort der Veröffentlichung - Land Das Land der Veröffentlichung Eine Liste der Ländercodes finden Sie unter:

    MARC-Codeliste für Länder

    Eine Liste der Ländercodes finden Sie unter:

    Liste der ISO 3166 Ländercodes

    Nicht relevant für Dublin Core (Ort-Code verwenden)

    Wenn der Wert dieses Felds im Titelsatz nicht in der offiziellen Liste der Ort-Codes vorhanden ist, lautet der Wert für dieses Feld in Alma Analytics "Kein Ort, unbekannt oder nicht bestimmt". Wenn dieses Feld mehrere Ort-Codes enthält, wird nur der erste Wert angezeigt.

    Ort der Veröffentlichung - Bundesland Das Bundesland der Veröffentlichung Eine Liste der Ländercodes finden Sie unter:

    MARC-Codeliste für Länder

    Eine Liste der Ländercodes finden Sie unter:

    Liste der ISO 3166 Ländercodes

    Nicht relevant für Dublin Core (Ort-Code verwenden)

    Wenn der Wert dieses Felds im Titelsatz nicht in der offiziellen Liste der Ort-Codes vorhanden ist, lautet der Wert für dieses Feld in Alma Analytics "Kein Ort, unbekannt oder nicht bestimmt". Wenn dieses Feld mehrere Ort-Codes enthält, wird nur der erste Wert angezeigt.

    Veröffentlichungsdatum (Publication Date)  
    Das Veröffentlichungsdatum wird wie folgt bestimmt:
    • Stammt das Veröffentlichungsdatum der bibliographischen Details aus dem 264-Unterfeld c
    • Stammt das Veröffentlichungsdatum aus dem 264-Unterfeld c, wenn es kein 260-Unterfeld c gibt.
    • Wenn es kein 264-Unterfeld c und auch kein 260-Unterfeld c gibt, stammt das Veröffentlichungsdatum aus 008 pos. 7-10
    Das Veröffentlichungsdatum wird wie folgt bestimmt:
    • Stammt das Veröffentlichungsdatum der bibliographischen Details aus dem 210-Unterfeld d.
    • Wenn es kein 210-Unterfeld d gibt, stammt das Veröffentlichungsdatum aus 214 Unterfeld d.
    • Wenn beide Felder nicht vorhanden sind, stammt das Veröffentlichungsdatum aus Feld 100, Unterfeld a Pos. 9-12 
    dc:date
    Ort der Veröffentlichung (Publication Place)   MARC 260 a. Wenn das Feld 260a leer ist, wird es aus MARC 264a entnommen 210 a 214 a Nicht relevant für Dublin Core (Ort-Code verwenden)
    Herausgeber (Publisher)  

    260 b

    264 b

    210 c

    214 c

    dcterms:Herausgeber, dc:Herausgeber
    Ressourcentyp (Resource Type) Konstruiert auf Basis bestehender bibliographischer Felder wie LDR und 008. Für weitere Informationen, siehe das Feld Ressourcentyp.      
    Serie (Series)   800 t,v

    810 t,v

    811 t,v

    830 a,n,p,v

    410 a,h,i,o,t,x Derzeit leer.  Soll planungsgemäß von dcterms:isPartOf stammen
    Serienangabe Die Serienangabe 490 a,v x    
    Themen (Subjects)   6XX außer 69X, 630, 689 600 a,b 602 603-8 610 616 617 dc:subject dcterms:LCSH,MESH,DDC,UDC,LCC
    Schlagwörter (Namen) Die Schlagwortnamen 600 a,b,c,d,e,l,t.u

    610 a,b,c,d,e,l,n,t,u

    611 a,b,c,d,e,j,l,n,q,t,u

       
    Titel (Title)  

    245 a,b

    249 a,b,c,v

    200 a,c,d,e,h,i dc:Titel
    Titel (Vollständig) Die Informationen aus dem MARC-Feld 245, unterfelder $p, $n, $s, $k, $f, $g. 245 a,n,p,h,b,c,f,g,k,s 200 a-i Derzeit leer, soll von dc:alternative stammen
    Titel (Einordnung) (Title (Filing)) Der Titel ohne Artikel wie "Der" und "Ein", also der zur alphabetischen Sortierung verwendete Teil des Titels.
    Jeglicher Text zwischen Doppelpfeilen (<<>>) wird entfernt.
    Für ein Video, das die Verwendung dieses Feldes beschreibt, siehe Sortierung Analytics-Berichte nach Titel (Ablage) - Ignorieren von "The", "A" und "An".

    240 a,c,p

    245 a,c,p

    200 a,e

    500

    Nicht relevant für Dublin Core
    Titel (normalisiert) (Title (Normalized)) Der normalisierte Titel. Dieses Feld ist nützlich, wenn Sie den normalisierten Titel eines Themenbereichs verwenden möchten, um einen Bericht mit Feldern eines anderen Themenbereichs zu vergleichen. Dieses Feld wird auf folgende Weise gebaut:
    Alma macht Folgendes mit dem Feld 245 (ausgenommen Unterfelder c, h, 6 und 8) in folgender Reihenfolge:
    1. Entfernt nicht sortierten Text (Artikel).
    2. Entfernt << >> und alles dazwischen.
    3. Entfernt diese Zeichen: []|,.;::"
    4. Ändert diese Zeichen in ein Leerzeichen: !@#$%^&*()_+-={}\<>?/~'
    5. Ändert Zeichen in Kleinbuchstaben.
    6. Packt Leerzeichen (ersetzt alle Sequenzen von mehr als einem Leerzeichen durch ein einziges Leerzeichen).

    245 a,b,n,p

    249 a,b,c,v

    200 a,c,d,e,h,i dc:Titel
    Titel - Verfasser kombiniert und normalisiert (Title Author Combined and Normalized) 100 Zeichen des normalisierten Titels und der ersten vier Buchstaben des Verfassers Siehe Verfasser und Titelfelder Siehe Verfasser und Titelfelder Siehe Verfasser und Titelfelder
    Titel archivierungspflichtig Gibt an J/N), ob der Titelsatz als „Archivierungspflichtig“ markiert ist Konfigurierbar unter Konfiguration > Ressourcen > Aufbewahrung von Sammlungen > Definition der Aufbewahrung bibliografischer Sammlungen. Weitere Informationen finden Sie unter Titelsatz-Aufbewahrung.    
    Datentyp   008 Pos. 6 100 Pos. 8 Nicht relevant für Dublin Core
    Einheitliche Ressourcen-Kennung Die einheitliche Ressourcenkennzeichnung 856 u 856 u dc:Kennung (dcterms:URI) ,dcterms:Kennung (dcterms:URI)
    Das Feld Einheitliche Ressourcen-Kennung existiert Zeigt an, ob 856 Unterfeld u Daten enthält      
    Einheitstitel (Uniform Title)   240 130 500 Nicht relevant für Dublin Core
    Die folgende Tabelle beschreibt andere Felder in der gemeinsamen Dimension (aus Alma und nicht aus MARC):
    Administrative bibliografische Details
    Feld Quelle in Alma (für interne Referenz)
    Aktiver Seminarcode (Active Course Code) Der Code eines aktiven Seminars.
    Aktive Seminarbezeichnung (Active Course Name) Die Bezeichnung eines aktiven Seminars.
    Bibliografische Laufzeit (Bibliographic Lifecycle) Der Aktivitäts-Status des Exemplars. Mögliche Werte sind: Gelöscht und Im Bestand. Dies ermöglicht es Ihnen, Berichte nach Im Bestand/Gelöschte Exemplare zu filtern.
    Kurztitel-Ebene (Brief Level) Berechnet die Kurztitel-Ebene des Datensatzes Die Ebene des Kurztitel Datensatzes
    Chinesische Klassifizierungen (Chinese Classifications) Die Chinesische Klassifizierung
    Sammlungs-ID Die ID der Sammlung.  Dies ist eine Sammlung auf Titelebene, wie unter "Ressourcen > Bestand verwalten > Sammlungen verwalten" definiert.
    Sammlungsname Der Name der Sammlung.  Dies ist eine Sammlung auf Titelebene, wie unter "Ressourcen > Bestand verwalten > Sammlungen verwalten" definiert.
    Erstellungsdatum (Creation Date) Das Erstellungsdatum. Datumsfelder können aus einem Teildatum bestehen, z. B. nur dem Jahr oder einem Monat und einem Jahr.
    Erstellungsdatum (Kalender) (Creation Date (Calendar)) Das Erstellungsdatum. Kalender-Datumsfelder bestehen immer aus einem Monat, einem Datum und einem Jahr. Wenn die Informationen nicht bereitgestellt werden, wird 01 hinzugefügt, so dass ein Datum von 2020 01/01/2020 gerendert wird. Dieses Datumsformat ist nützlich, wenn Sie den Bericht nach Datum filtern.
    Autor (Creator) Der Name des Benutzers, der den Datensatz erstellt hat
    Dewey-Klassifizierung (Dewey Classification) Die Dewey-Klassifizierung
    Dewey-Klassifizierung - oberste Zeile (Dewey Classification Top Line)

    Die ersten 3 Ziffern der Dewey-Klassifizierung

    Bezüglich Dublin Core:

    Derzeit leer.  Soll planungsgemäß von dc:subject (dcterms:DDC),
    dcterms:subject (determs:DDC) stammen  

    Hat lokale Erweiterungen

    Gibt an, ob der mit der Gemeinschaftszone verknüpfte Datensatz lokale Erweiterungen hat (J/N)

    ISBN (normalisiert) ((Normalized))
    Die normalisierte ISBN.
    ISSN (normalisiert) ((Normalized)) Die normalisierte ISSN.
    LC-Klassifizierung - Oberste Zeile (LC Classification Top Line) Der kombinierte LC-Code und die Klassifizierungsnummern bis zum ersten Punkt, gefolgt von einem Buchstaben. Wenn keine Punkte vorhanden sind, wird die gesamte Zeichenfolge verwendet, bis ein Leerzeichen vorhanden ist. Die Länge ist auf 50 Zeichen begrenzt.
    Beispiel:
    • Wenn die LC-Klassifizierung | a HB3821.I8 |b R3 lautet, dann ist die LC-Klassifizierung - Oberste Zeile HB3821
    • Wenn die LC-Klassifizierung | a DF506.5 |b .G27 lautet, dann ist die LC-Klassifizierung - Oberste Zeile DF506.5
    • Wenn die LC-Klassifizierung | a N 7353 |b .K513 1965 lautet, dann ist die LC-Klassifizierung - Oberste Zeile N
    • Wenn die LC-Klassification | a NOCH NICHT BESTELLT lautet, dann ist die LC-Klassifizierung - Oberste Zeile (LC Classification Top Line) NICHT
    DIe LC-Klassifizierung - Oberste Zeile (LC Classification Top Line) enthält einen Wert. Für MARC21, wenn der Titelsatz Folgendes enthält:
    • sowohl 090 als auch 050, dann kommt die LC-Klassifizierung - oberste Zeile (LC Classification Top Line) ab 090
    • 050 und nicht 090, dann kommt die LC-Klassifizierung - oberste Zeile (LC Classification Top Line) ab 050
    • 090 und nicht 050, dann kommt die LC-Klassifizierung - oberste Zeile (LC Classification Top Line) ab 090

    Bezüglich Dublin Core:

    Derzeit leer. Soll planungsgemäß von :
    stammen (dcterms:LCSH),
    dcterms:subject (determs:LCSH),
    dc:subject (dcterms:LCC),
    dcterms:subject (determs:LCC)

    Aktuelle Daten sind möglicherweise nicht verfügbar, wenn sie noch nicht von CONSER erhalten wurden.
    Link-ID Die Link-ID Weitere Informationen zu diesem und den nächsten beiden Feldern finden Sie unter Informationen zu den Feldern Link-ID mit CZ verknüpft und mit NZ verknüpft im Ordner Bibliografische Details.
    Verknüpft mit CZ Gibt an, ob der Datensatz mit der Gemeinschaftszone verknüpft ist
    Mit NZ verknüpft Gibt an, ob der Datensatz mit der Netzwerkzone verknüpft ist
    Lokale Parameter 1-10 (Local param 1-10) Mit diesem Feld können Sie die nach Analytics exportierten bibliografischen Informationen mit zusätzlichen Informationen aus MARC-Feldern in Alma anreichern.
    Um dieses Feld nutzen zu können, müssen Sie sich an den Ex Libris-Support wenden und ihm einen dreistelligen MARC-Feld Code geben (z. B. 901). (Das Feld muss keine 9 enthalten.)
    Die Felder können Zahlen- und Codefelder sein, aber keine Kontrollfelder. Deshalb muss das Feld größer oder gleich 010 sein, da 00X Felder Kontrollfelder und 01X-09X Felder Zahlen- und Codefelder sind.
    Nach der Konfiguration dieses Feldes durch den Ex Libris Support wird der Wert in Analytics verfügbar sein.
    Unterfelder können in den Analytics-Feldern verwaltet werden, die für den lokalen Parameter gekennzeichnet sind. Wenn diese Funktion durchgeführt wurde, erscheinen Felder/Unterfelder in Alma Analytics mit dem Alma-Unterfeld-Begrenzer (entweder $$ oder ‡), der verwendet wir, um den Inhalt des Unterfeldes zu darzustellen. Kontaktieren Sie den Support, um diese Funktion zu aktivieren. Beachten Sie, dass eine Neuindexierung erforderlich ist, um diese Funktion vollständig zu implementieren.
    Beachte, dass die lokalen Parameterfelder nicht mit dem MARC-Typ des Datensatzes zusammenhängen. Zum Beispiel, wenn Feld 913 als lokaler Parameter 1 definiert ist, dann befindet sich das Feld 913 immer in lokaler Parameter 1. Das ist der Fall, wenn der Datensatz vom Typ KORMARC, CNMARC, UNIMARC, MARC21, usw. ist. Es ist nicht möglich unterschiedliche Sätze von Lokaleמ Parameter 1-10 für verschiedene MARC-Typen zu haben.
    Die Daten in den lokalen Parametern sind auf 3900 Zeichen begrenzt.

    (Neu ab August!) Wenn Sie möchten, dass die Beschriftungen der lokalen Parameter in Analytics angezeigt werden, konfigurieren Sie den Parameter analytics_display_local_params (Konfiguration > Analytics > Allgemeine Konfiguration > Andere Einstellungen) auf Richtig.

    Verwaltet von Anbieter Gibt an, ob die elektronische Ressource vom Anbieter verwaltet wird
    MMS-ID Die MMS-ID des Exemplars. Dies ist die MMS-ID der mit der elektronischen Sammlung verbundenen Portfolios. Es handelt sich nicht um die MMS-ID der elektronischen Sammlung oder um die MMS-ID des beschreibenden Titelsatzes, der auf der Registerkarte Zusätzliche Informationen des Editors für elektronische Sammlungen hinzugefügt wurde. Wenn keine Portfolios vorhanden sind, ist der Wert dieses Felds leer.
    Änderungsdatum (Modification Date) Das Änderungsdatum. Datumsfelder können aus einem Teildatum bestehen, z. B. nur dem Jahr oder einem Monat und einem Jahr.
    Änderungsdatum (Kalender) (Modification Date (Calendar)) Das Änderungsdatum. Kalender-Datumsfelder bestehen immer aus einem Monat, einem Datum und einem Jahr. Wenn die Informationen nicht bereitgestellt werden, wird 01 hinzugefügt, so dass ein Datum von 2020 01/01/2020 gerendert wird. Dieses Datumsformat ist nützlich, wenn Sie den Bericht nach Datum filtern.
    Geändert von (Modified By) Der Benutzername, der den Datensatz geändert hat
    Netzwerk-ID (Network ID) Dieses Feld wird von Institutionen verwendet, die eine Netzwerkzone implementieren. Dies ist das gleiche wie die MMS-ID des Titelsatzes in der Netzwerkzone und kann zum Erstellen von Berichten verwendet werden, die die MMS-ID in der Mitgliedsinstitution (unter Verwendung der vorhandenen MMS-ID) sowie die entsprechende MMS-ID in der Netzwerkzone anzeigen.
    Ursprungssystem (Originating System) Das System, aus dem der Titelsatz stammt
    Ursprungssystem-ID (Originating System ID) Die ID des Systems, aus dem der Titelsatz stammt
    Ursprungssystem-Version (Originating System Version) Die Version des Ursprungssystems
    Überprüft (Peer Reviewed) Gibt an, ob der Artikel überprüft wurde
    Anbieter-Name Der Name des Anbieters
    Datensatz-Format (Record Format) Das Format des Titeldatensatzes. Beispiele:
    • MARC 21
    • DC
    • KORMARC
    • CNMARC
    • UNIMARC
    Aus Discovery unterdrückt (Suppressed from Discovery) Gibt an, ob der Datensatz von externen Discovery-Systemen unterdrückt wird

    Physische Exemplardetails (Physical Item Details)

    Die Tabelle Physische Exemplardetails ist eine Dimensionstabelle, in der Details über das physische Exemplar gespeichert werden. Der Primärschlüssel ist ist ITEM_ID.
    Physische Exemplardetails (Physical Item Details)
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Zugangsnummer (Accession Number) Ein sequenzieller Code zum Ablegen von Exemplaren im Regal.  
    Strichcode (Barcode) Die einzigartig Kennung das spezifische physische Exemplars  
    Basis-Status (Base Status) Gibt die Verfügbarkeit des Exemplares an seinem permanenten Ort an (vorhanden/nicht vorhanden).  
    Normalisierte Signatur (Call Number Normalized) Normalisierte Signatur (Normalized Call Number)  
    Chron I Die Hauptebene der Chronologie - in der Regel das Jahr  
    Chron J-M Zusätzliche Chronologiefelder  
    Erstellungsdatum (Creation Date) Das Datum, an dem das physische Exemplar erstellt wurde.  
    Autor (Creator) Der Benutzername des Mitarbeiters, der das physische Exemplar erstellt hat  
    Beschreibung Beschreibung des Exemplars  
    Dewey - Oberste Zeile (Dewey Top Line) Speichert die ersten 3 Ziffern der Dewey-Klassifizierung  
    Temp. Signatur anzeigen (Display Temp Call Number) Ein normalisierter temporärer Signaturtyp für die Anzeige  
    Rückgabedatum (Due Back Date) Gibt das Datum an, an dem die Rückgabe eines Exemplars an einem temporären Standort an seinem permanenten Standort fällig ist Datumsfelder können aus einem Teildatum bestehen, z. B. nur dem Jahr oder einem Monat und einem Jahr.
    Rückgabedatum (Kalender) Gibt das Datum an, an dem die Rückgabe eines Exemplars an einem temporären Standort an seinem permanenten Standort fällig ist Kalender-Datumsfelder bestehen immer aus einem Monat, einem Datum und einem Jahr. Wenn die Informationen nicht bereitgestellt werden, wird 01 hinzugefügt, so dass ein Datum von 2020 01/01/2020 gerendert wird. Dieses Datumsformat ist nützlich, wenn Sie den Bericht nach Datum filtern.
    Enum A Die Hauptebene der Aufzählung - in der Regel der Band.  
    Enum B-H Zusätzliche Aufzählungsfelder  
    Voraussichtliches Eingangsdatum (Expected Receiving Date) Das Datum, an dem ein gekauftes Exemplar voraussichtlich in der Bibliothek ankommt Datumsfelder können aus einem Teildatum bestehen, z. B. nur dem Jahr oder einem Monat und einem Jahr.
    Voraussichtliches Eingangsdatum (Kalender) Das Datum, an dem ein gekauftes Exemplar voraussichtlich in der Bibliothek ankommt Kalender-Datumsfelder bestehen immer aus einem Monat, einem Datum und einem Jahr. Wenn die Informationen nicht bereitgestellt werden, wird 01 hinzugefügt, so dass ein Datum von 2020 01/01/2020 gerendert wird. Dieses Datumsformat ist nützlich, wenn Sie den Bericht nach Datum filtern.
    Benutzungs-Notiz (Fulfillment Note) Die Benutzungs-Notiz  
    Muss beibehalten werden Gibt an, ob sich die Bibliothek das Exemplar beibehalten wird  
    Lokalsatz-ID (Holding ID) Die eindeutige Kennung des Bestands  
    Interne Notiz
    1-3
    Interne Notizen 1-3  
    Bestandsdatum (Inventory Date) Der letzte Zeitpunkt, zu dem der Bestand geprüft wurde (wird derzeit nicht verwendet)  
    Inventarnummer Die Inventarnummer  
    Bestandspreis Der Preis des physischen Bestandes für jedes physisches Exemplar  
    Ist magnetisch (Is Magnetic) Ob das Exemplar magnetisch ist oder nicht.  
    Exemplar-Signatur  Die Signatur des Exemplars  
    Exemplar - Signaturtyp (Item Call Number Type) Der Signaturtyp des Exemplars  
    Exemplar-Richtlinie (Item Policy) Definiert die Bedingungen, unter denen eine Bestellung für dieses Exemplar durchgeführt werden kann  
    Datum der letzten Ausleihe (Last Loan Date) Das letzte Mal, als das Exemplar ausgeliehen wurde  
    Bibliothek – Adresszeile 1 Die erste Zeile der Adresse der Institution. Sie enthält üblicherweise die Gebäudenummer und den Straßennamen.  
    Bibliothek – Ort Der Ort der Bibliothek.  
    Bibliothek – Land Das Land der Bibliothek.  
    Bibliothekname (Aktiv) Der Bibliotheksname der aktiven (nicht gelöschten) Bibliotheken  
    Bibliothek – Postleitzahl Die Postleitzahl der Bibliothek.  
    Bibliothek – Bundesland Das Bundesland der Bibliothek.  
    Zustand (Lifecycle) Gibt an, ob das Exemplar aktiv oder gelöscht ist  
    Materialart (Material Type) Beschreibt die Art des Materials, das durch den Exemplar-Datensatz dargestellt wird  
    Änderungsdatum (Modification Date) Das Datum, an dem das physische Exemplar geändert wurde.  
    Geändert von (Modified By) Der Benutzer, der das physische Exemplar geändert hat.  
    Anzahl der Exemplare (Num of Items) Speichert die Anzahl der Exemplare (eines pro Exemplar)  
    Ursprungssystem-ID (Originating System ID) Die ID des Exemplares in dem Quellsystem, aus der es importiert wurde  
    Permanente Signatur (Permanent Call Number) Ein Code, der zum Ablegen der Exemplare im Regal verwendet wird  
    Permanenter Signaturtyp (Permanent Call Number Type) Der Signaturtyp. Mögliche Werte sind:
    • In Unterfeld $2 angegebene Quelle
    • Keine
    • Dokumentenaufsicht - Klassifizierung
    • Gesondert magaziniert
    • Magazinierungs-Kontrollnummer
    • Anderes Schema
    • Nationale Medizinbibliothek - Klassifizierung
    • Dewey Dezimalklassifizierung
    • Unbekannt
    • Library of Congress - Klassifizierung
    • Titel (Title)
    Permanente LC-Klassifizierung - Code (Permanent LC Classification Code) Speichert die Buchstaben, mit der die LC-Klassifizierungsnummer beginnt, z. B. BF, QA usw.  
    Permanente LC-Klassifizierung - Nummer (Permanent LC Classification Number) Speichert die Zahlen, die den Buchstaben folgen, bis zum ersten Punkt, dem ein Buchstabe folgt  
    Permanente LC-Klassifizierung - oberste Zeile (Permanent LC Classification Top Line) Speichert die oberste Zeile der LC-Klassifizierungsnummer, die den Code und die Nummern darstellt, bis zum ersten Punkt, gefolgt von einem Buchstaben. Wenn beispielsweise lc_class_number NB933.F44 ist, ist die oberste Zeile NB933.
    Permanenter Standortcode des physischen Exemplars (Permanent Physical Item Location Code) Der Code des Standorts des physischen Exemplars  
    Physische Exemplar-ID (Physical Item ID) Die ID des physischen Exemplars  
    Bestellposten-ID (PO Line ID) Die ID des Bestellpostens.  
    Prozesstyp (Process Type) Wenn das Exemplar bearbeitet wird (Akquisition/Ausleihe/Bindung/usw.), wird hier die Art der Verarbeitung angegeben  
    Herkunftscode (Provenance Code) Ein Code, der zum Identifizieren separater Exemplare verwendet wird, die zu verschiedenen Gruppen gehören (die jedoch zusammen magaziniert werden können)  
    Eingangsdatum (Receiving Date) Das Datum, an dem das Material tatsächlich zum ersten Mal erhalten/aktiviert wurde.  
    Eingangsdatum und -zeit Das Datum und die Zeit, an dem das Material tatsächlich zum ersten Mal erhalten/aktiviert wurde.  
    Wiederbeschaffungskosten Ersatzkosten Um Ihren Bericht basierend auf dem Feld Ersatzkosten zu filtern, müssen Sie eine zweite Kopie dieses Felds hinzufügen und die Formel mit dem folgenden CAST("Physische Exemplar Details". "Ersatzkosten" AS DOUBLE). Dies hat zur Folge, dass Alma Analytics das Feld als numerisch behandelt.
    Ablehnungsnotiz Eine Freitextnotiz, dass die Bibliothek das Exemplar beibehalten wird  
    Grund für die Ablehnung Der Grund, warum die Bibliothek das Exemplar beibehalten wird  
    Statistiknotiz 1-3 (Statistics Note 1-3) Enthält statistische Notizen  
    Lager-Standort-ID Die ID des Lager-Standorts  
    Bestandsübersicht (Summary Holding) Aufzählungs- und Chronologiedaten in Freitext  
    Temporärer Signaturtyp (Temp Call Number Type) Der Signaturtyp, der für das Exemplar am temporären Standort verwendet wird.  
    Temporärer physischer Standort - in Verwendung Gibt an, ob sich das Exemplar aktuell (zu dem Zeitpunkt, zu dem der Bericht ausgeführt wird) an einem temporären Standort oder an einem permanenten Standort befindet.  

    Beispiel:

    Ein Examplar wurde am 28. November 2017 von einem permanenten Standort an einen temporären Standort gebracht. Es wurde am 29. November 2017 ausgeliehen, und als es ausgeliehen wurde, befand es sich noch an einem temporären Standort. Es wurde am 13. Dezember 2017 von der Ausleihe zurückgegeben. Am 14. Dezember 2017 wurde es an seinen permanenten Standort zurückgebracht.

    Wenn zwischen 28. November und 13. Dezember ein Analytics-Bericht ausgeführt wurde, ist Temporärer physischer Standort - in Verwendung Ja. Wenn der Bericht vor dem 28. November oder nach dem 13. Dezember ausgeführt wurde, ist Temporärer physischer Standort - in Verwendung Nein.

     
    Richtlinie für temporäre Exemplare Der Code der Richtlinie für temporäre Exemplare  
    Temporäre Bibliothek Die temporäre Bibliothek  
    Temporärer Bibliothekcode (Aktiv) Der aktive (nicht gelöschte) temporäre Bibliothekscode  
    Temporärer Bibliothekname (Aktiv) Der aktive (nicht gelöschte) temporäre Bibliotheksname  
    Temporäre Bibliothek – Adresszeile 1 Die Adresse der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Adresszeile 1.

    Temporäre Bibliothek – Ort Der Ort der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Ort.

    Temporäre Bibliothek – Land Das Land der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Land.

    Temporäre Bibliothek – Postleitzahl Die Postleitzahl der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Postleitzahl.

    Temporäre Bibliothek – Bundesland Das Bundesland der Bibliothek. Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Bundesland.

    Temporärer physischer Standort Gibt an, ob sich das Exemplar aktuell (zu dem Zeitpunkt, zu dem der Bericht ausgeführt wird) an einem temporären Standort oder an einem permanenten Standort befindet.    
    Ausleihzeiten Der Zeitraum, für den das physische Exemplar, ausgeliehen wurde  
    Weeding-Datum Ein von der Bibliothek als Weeding-Datum zugewiesenes Datum. Standardmäßig ist dies das Datum, an dem die Weeding-Nnummer zugeordnet wurde  
    Weeding-Nummer Eine fortlaufende Nummer, die von der Bibliothek vergeben wird, um den Bestand zu verwalten.      

    Bestellung für Seminar (Request for Course)

    Die Tabelle Seminar ist eine Dimensionstabelle, die Details über das Seminar speichert, unter anderem Seminarname, Seminarjahr und Seminarersteller. Der Primärschlüssel der Tabelle lautet COURSE_ID.
    (Nur Leganto) Derzeit, wenn Literaturlisten mit mehreren Seminaren verknüpft werden können, wird in Analytics nur das erste Seminar angezeigt. In einer kommenden Version werden alle mit einer Literaturliste verknüpften Seminare in Analytics angezeigt (an diesem Punkt werden alle Daten der Vergangenheit und der Gegenwart erscheinen).
    Seminare
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Akademische Abteilung (Academic Department) Die akademische Abteilung des Seminars  
    Akademische Abteilung - Beschreibung (Academic Department Description) Die Beschreibung der akademischen Abteilung des Seminars  
    Seminarcode (Course Code) Der Code des Seminars  
    Seminar erstellt von Der Ersteller des Seminars  
    Datum der Seminarerstellung Das Datum, an das Seminar erstellt wurde  
    Seminar-Dozent (Course Instructor) Der Name des Seminar-Dozenten Wenn es mehr als einen Dozenten gibt, werden die Namen durch ein Semikolon getrennt.
    Seminar-Dozent - Primäre Kennung (Course Instructor Primary Identifier) Die primäre Kennung des Seminar-Dozenten  
    Seminar-Dozent mit primärer Kennung (Course Instructor with Primary Identifier) Der Seminar-Dozent mit der primären Kennung Dieses Feld  ist nützlich, wenn ein Seminar mehr als einen Dozenten hat. In diesem Feld können Sie die Dozenten zusammen mit ihren primären Kennung anzeigen.
    Seminar - Änderungsdatum (Course Modification Date) Das Datum, an das Seminar geändert wurde  
    Seminar geändert von (Course Modified By) Die Person, die das Seminar geändert hat  
    Seminarbezeichnung (Course Name) Der Name des Seminars  
    Seminar-Abschnitt (Course Section) Der Abschnitt des Seminars  
    Seminar-Status (Course Status) Der Status des Seminars  
    Seminarliste absenden bis (Course Submit List By) Das Datum, bis zu dem alle Literaturlisten für das Seminar abgesendet werden sollten  
    Semester (Course Term) Die Dauer des Seminars  
    Seminar-Sichtbarkeit Zeigt an, ob das Seminar archiviert wurde oder die Archivierung rückgängig gemacht wurde  
    Seminar-Jahr (Course Year) Das Jahr des Seminars  
    Voraussichtlich keine Liste Gibt an, ob das Kontrollkästchen Voraussichtlich keine Liste für das Seminar aktiviert ist oder nicht Mögliche Werte: Aktiviert und Deaktiviert. Sie aktivieren dieses Kontrollkästchen, um den Bibliothekar darauf hinzuweisen, dass dieses Seminar absichtlich keine Literaturliste enthält. Weitere Informationen zu diesem Kontrollkästchen finden Sie unter Hinweis darauf, dass Seminare absichtlich keine Literaturliste haben.
    Anzahl der Teilnehmer (Number of Participants) Die Anzahl der Teilnehmer des Seminars  
    Bearbeitende Abteilung (Processing Department) Die bearbeitende Abteilung des Seminars  
    Verlängert von Code (Rolled Over From Code) Der Code des Seminars, von dem das Seminar verlängert wurde  
    Wochenstunden (Weekly Hours) Die Wochenstunden des Seminars  

    Gemeinsame Dimensionen mit anderen Themenbereichen

    Informationen zu gemeinsamen Dimensionen mit anderen Themenbereichen finden Sie unter Gemeinsame Dimensionen.

    Lieferant

    Die Lieferantentabelle ist eine Dimensionstabelle, die Details über Lieferanten speichert. Die Daten werden aus dem Bestellposten für Vorgänge des Typs Bestellbelastung und aus dem Rechnungsposten für Vorgänge des Typs Rechnungsbelastung entnommen. Vorgänge vom Typ Etatzuweisung sind mit keinem bestimmten Lieferanten assoziiert; deswegen melden sie einen NULLWERT/unbekannten Wert für alle Lieferantenfelder. Lieferanten sind voraussichtliche Lieferanten von Material, das über die Bibliothek bestellt wird.
    Lieferant
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen
    Lieferantencode Speichert den für eine Institution eindeutigen Lieferantencode Alle Lieferanten, die an der Bestellung beteiligt waren, nicht nur der aktive Lieferant.
    Lieferantenname Speichert den Lieferantennamen  
    Erstellungsdatum (Creation Date) Das Datum, an dem der Lieferant im System erstellt wurde.  
    Änderungsdatum Das Datum, an dem der Lieferant im System geändert wurde.  
    Zusätzlicher Code (Additional Code) Ein zusätzlich zu dem Lieferantencode bestehender Code  
    ERP-Code (ERP Code) Ein Code, der von einem Finanzsystem einer Institution verwendet wird, wie z.B. das Unternehmensressourcenplanungssystem (ERP-System).  
    Lieferantenstatus (Vendor Status) Der Status des Lieferanten Mögliche Werte:
    • Aktiv
    • Inaktiv
    • Gelöscht

    Institution (Institution)

    Die gemeinsame Institutionsdimension ermöglicht der Netzwerkzone, Berichte nach Institution anzuzeigen. Sie ist in jedem Themenbereich verfügbar. Sie enthält folgende Felder:
    Institution
    Feld Beschreibung (Description) Zusätzliche Informationen Datenart Datengröße
    Institutionscode (Institution Code) Der Code der Institution. Die Konfiguration erfolgt unter: Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Übersicht.

    Die Beschriftung in Alma lautet Code und befindet sich im rechten Fenster.

    VARCHAR 50
    Institutions-Name (Institution Name) Der Name der Institution. Die Konfiguration erfolgt unter: Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Übersicht.

    Die Beschriftung in Alma lautet Name der Organisationseinheit.

    VARCHAR 255
    Institution – Adresszeile 1 Die erste Zeile der Adresse der Institution. Sie enthält üblicherweise die Gebäudenummer und den Straßennamen. Die Konfiguration erfolgt unter: Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet  Adresszeile 1.

    VARCHAR 1000
    Institution – Ort Der Ort der Institution. Die Konfiguration erfolgt unter Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Ort.

    VARCHAR 255
    Institutions – Bundesland Das Bundesland der Institution. Die Konfiguration erfolgt unter: Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Bundesland.

    VARCHAR 320
    Institution – Land Das Land der Institution. Die Konfiguration erfolgt unter Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Land.

    VARCHAR 320
    Institution – Postleitzahl Die Postleitzahl der Institution. Die Konfiguration erfolgt unter: Konfiguration > Allgemein > Eine Bibliothek hinzufügen oder Bibliotheksinformationen bearbeiten > Registerkarte Kontaktinformationen. Diese Informationen werden aus der als Bevorzugte Adresse konfigurierten Adresse entnommen.

    Die Beschriftung in Alma lautet Postleitzahl.

    VARCHAR 200
    Institutions-Zeitzone Die Zeitzone der Institution. Die Zeitzone wird während der Implementierung eingestellt. VARCHAR 255
    Daten verfügbar ab Wann die Daten der Institution in Analytics verfügbar wurden. Wird unten im Analytics-Hauptmenü angezeigt. VARCHAR 255
    Daten geändert ab (Data Update As Of) Wann die Daten der Institution aus der Alma-Datenbank entnommen wurden. Wird unten im Analytics-Hauptmenü angezeigt. VARCHAR 255
    Wenn ein Analytics-Bericht von der Netzwerkzone in einem Kooperationsnetzwerk mit einer Netzwerkzone ausgeführt wird, werden alle Mitgliedsinstitutionen in den Bericht für Institutionscode und Institutionsname aufgenommen.
    Wenn ein Analytics-Bericht von einer Institution ausgeführt wird, die nicht Teil eines Kooperationsnetzwerks mit einer Netzwerkzone ist, wird nur die einzige Institution, von der aus der Bericht ausgeführt wird, in den Bericht für Institutionscode und Institutionsname aufgenommen.
    Berichte, die Daten eines Kooperationsnetzwerks mit einer Netzwerkzone enthalten, können länger dauern als Berichte innerhalb einer Institution.

     

    • Was this article helpful?